RestaurantTester.at
Sa, 26. September 2020
Zurück

´s

am 8. Okt 2016, 00:40

Amon´s Gastwirtschaft
Erich´s Grill, etc.

Kann denn kein "Schildermaler" mehr deutsch?

Das Fass den Boden ausgeschlagen hatte seinerzeit das Schild vom Hönig am Naschmarkt (er hat dort inzw. verkauft) ... ein Geschäft das Brot & Co und Milchprodukte verkaufte. Ganz groß geschrieben stand da (echt wahr, kein Spaß) "Brodspezialitäten".

Und auch angehende Deutschlehrer haben scheinbar Probleme mit der Muttersprache wenn man den Statistiken glaubt.

Ich empfinde das als schrecklich.

Gefällt mir1
Antworten
am 8. Okt 2016, 01:39

Ja, das tut weh. (Über scheinbar/anscheinend will ich nichts gesagt haben.)

Gefällt mir
Antworten
am 8. Okt 2016, 07:49

da gibt es eine eigene Seite dafür: deppenapostroph.info

Gefällt mir2
Antworten
am 8. Okt 2016, 10:12

Brod ist eine alte Schreibweise. Die Verbindung zur handwerklichen Tradition ist vermutlich beabsichtigt, und ich sehe darin nichts Schlimmes.

Gefällt mir1
Antworten
am 8. Okt 2016, 11:31

Dann gefiele mir "Brodspecialitäten" besser.

Gefällt mir3
Antworten
am 9. Okt 2016, 19:48

Es ist offenbar den meisten Österreichern gar nicht bewusst, dass der besitzanzeigende Apostroph nach dem Namen nur im Englischen "erlaubt" ist.
Schlimm wird's aber erst, wenn derselbe Apostroph für die Bildung der Mehrzahl gebraucht wird - da wird's dann schon ungut! ;-)

Gefällt mir4
Antworten
am 9. Okt 2016, 19:57

Niederländer sind entschuldigt; im Niederländischen heißt's wirklich "CD's" usw.

Gefällt mir
Antworten
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info