RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Forum>Lokale - Essen & Trinken

Gedeck

Gestartet von am 17. Mai 2014 um 03:41

Das Gedeck - seit einigen Jahren die neueste Errungenschaft.
Bringt dem Lokal Geld.
Nur ..... warum sollte ich für Schmalz, Grammelschmalz zahlen, obwohl ich das Zeug hasse.
Ich brauche auch kein Olivenöl (egal wie gut die Qualität ist) damit ich Brot darin tunke? Das mag ich nicht! Gallensteine brauche ich absolut nicht.
Außerdem will ich nicht schon vor dem eigentlichen Essen satt sein (ich esse nur wenig, weil ich keine großartige Esserin bin).
Aber meine Speisen will ich mir selbst aussuchen.
So, das musste ich nun einmal loswerden!

Experte
63
50
Antwort von am 17. Mai 2014 um 09:43

Da wo das "coperto" herkommt, ist das OK, weil es eine Art "Eintrittsgeld" ist - dafür sind dort die Getränke viel billiger als bei uns - Wasser kostet in Italien selbst im Nobelrestaurant fast nichts!
Bei uns wurden diese "Grundkosten" immer über teure Getränke finanziert.

Mir gefällt das italienische System besser, da ich viel Wasser usw. konsumiere und es mich ein wenig ärgert, wenn ich dadurch eine sehr hohe Rechnung bekomme.

Was bei uns einreisst, ist nun eine Kombination aus beidem: Teure Getränke + coperto. Und _das_ geht in meinen Augen nicht.

Um den Kreis zur "Wasserverrechnungsdiskussion" zu schließen: Gedeck verrechnen ist für mich OK - aber dann gehört standardmäßig eine Wasserkaraffe + Gläser auf jeden Tisch!

Experte
54
8
Antwort von am 17. Mai 2014 um 09:57

Tja...andere Länder, andere (Un-)Sitten ;)

Experte
152
83
Antwort von am 17. Mai 2014 um 10:24

Also Gallensteine wollen wir auch nicht im Gedeck dabei haben - ist ja grauslich, wer isst sowas? ;)

Experte
67
17
Antwort von am 17. Mai 2014 um 10:41

magic: von gutem Olivenöl kriegt man aber keine Gallensteine, da muss schon lange davor so manches bei der Ernährung danebengehen, damit sich die mal melden...
Solange Gedeck auf der Karte steht und ich das bei Bedarf abbstellen kann, habe ich kein Problem damit. 3 Euro bei einer Rechnung von 50 oder 60 Euro?
Das große Geschäft sieht meiner Meinung nach anders aus.

Experte
315
75
Antwort von am 17. Mai 2014 um 22:21

Es geht nicht um 3 Euro, es geht um´s Prinzip!!!

Experte
63
50
Antwort von am 18. Juni 2014 um 14:22

HelmuthS, danke für diese Geschichte - hat mir soeben den Nachmittag erheitert! :-D Auch wenn es eigentlich echt heftig ist! verrückt, wie so etwas ausarten kann...

bezüglich Gedeck... ich persönlich rechne in feineren Restaurants immer mit Gedeck und Brot/Olivenöl/etc. und bin eigentlich auch froh drüber, weil ich damit meinen ersten Hunger stillen kann. So richtig angegessen war ich davon aber noch nie. Wenn man das aber absolut nicht mag, ist es natürlich schade, dass man extra dafür zahlen muss. Das verstehe ich schon!

10
1
Antwort von am 10. August 2014 um 10:02

Mein "Spitzenerlebnis" bezüglich Gedeck war im Grünen Jäger bei Mauerbach. Es wurde Gedeck verrechnet, aber wofür eigentlich? Besteck und Serviette waren vorhanden, aber hätte ich sonst mit den Fingern essen sollen? Das einzige Extra war eine Kerze, die der Ober anzündete, die ich aber an einem sonnigen Tag zu Mittag nicht wirklich sonderlich brauchte.

Experte
92
38
Antwort von am 13. Mai 2016 um 12:47

Sind ja auch keine 3€, sondern bei einer gruppe von 4-8 personen dann eben 12-24€ rein für das Gedeck ... bei 3€ / Tisch ist sowas ja in Ordnung, aber Gedeck wird dann immer pro Person aufgeschlagen, wo es schnell mal sehr teuer wird

0
1
Antwort von am 13. Mai 2016 um 12:49

Und an den original Poster - Gedeck ist in Österreich immer abbestellbar, wenn sie dir das Olivenzeugs hinstellen und du sagst, du willst dieses nicht, wird es dir auch nicht verrechnet

0
1
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK