RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
35
39
35
Gesamtrating
36
12 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Alle Fotos (1)
Event eintragen
Servitenwirt Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Catering, Partyservice
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Gängige Karten
Eröffnungsjahr
2012
Öffnungszeiten
Mo
10:00-24:00
Di
10:00-24:00
Mi
10:00-24:00
Do
10:00-24:00
Fr
10:00-24:00
Sa
10:00-24:00
So
10:00-24:00
Letztes Update von:
Stammersdor.
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Servitenwirt

Servitengasse 7
1090 Wien (9. Bezirk - Alsergrund)
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 3153287
Lokal teilen:

12 Bewertungen für: Servitenwirt

Rating Verteilung
Speisen
5
3
4
4
3
4
2
1
1
0
Ambiente
5
1
4
9
3
1
2
1
1
0
Service
5
3
4
4
3
4
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. Mai 2016
Experte
anita47
67
22
19
3Speisen
4Ambiente
2Service

Seit meiner letzten Bewertung sind einige Jahre ins Land gezogen. In der Zwischenzeit war ich nur einmal wieder im Lokal und zwar zum Mittagessen, das war recht ordentlich.

Gestern Abend waren wir mit Besuchern aus England da und wollten Ihnen die österreichische Küche vorstellen.

Telefonische Reservierung hat gut geklappt und wir wurden auch sehr freundlich empfangen.

Das Lokal ist sehr hübsch ausgestattet mit hellen etwas rustikalen Holzmöbeln und sehr schön weiß gedeckten Tischen. Der Gastgarten ist schön mit Blick auf die Kirche und den netten Platz davor, leider hat das Wetter nicht mitgespielt.

Die Speisen Auswahl ist klein, ein gutes Zeichen, es gibt auch eine Angabe wo die Produkte wie Forellen oder Fleisch herkommen.

Der Eindruck unserer Gäste die noch nie in Wien waren ist schon mal gut.

Wir suchen die Vorspeisen aus und bitten um eine Pause zwischen Vorspeise und Hauptspeise, was auch klappt.

Es werden drei Vorspeisen serviert, auf zwei warten wir. Nach gefühlten zehn Minuten frage ich nach, leider hat in der Zwischenzeit niemand gecheckt ob bei uns auch alles angekommen ist., mehrmals ging das Servicepersonal vorbei und sah nicht das wir vor drei Vorspeisen saßen und warteten. Erstaunter Blick des Kellners, die Speisen dürften in der Küche stehen geblieben sein da sie nach der Urgenz sofort da waren.

Meine Griessnockerl Suppe war leider nur mehr lauwarm und auch sehr stark versalzen bzw sehr reduziert und sehr dunkel, der letzte Rest vom Schützenfest.

Wir bestellten Wasser und eine Flasche Wein, sehr guter Rotgipfler vom Alphart €34.

Die Vorspeisen waren sonst sehr gut, Forelle (€14.50 Mini Portion), gebackener Schafkäse (8.50), und eine schöne Portion Spinatsalat (9.50) mit ausgezeichneter Honig-Senf Marinade.

Zur Hauptspeise wurden drei Backhenderl, ein Wienerschnitzel und ein Kalbsrahm Gulasch bestellt.

Das Schnitzel vom Kalb - blond herrliche Panier, großartig!

Kalbsrahmgulasch mit Spätzle war gut.

Die Hendl waren ausgelöst und ohne Haut, eigentlich hatte jeder zwei Hendlschnitzel auf dem Teller, jede Portion war allerdings anders, einer hatte zwei Haxlschnitzel am Teller der andere zwei hauchdünne Bruststücke mit sehr flacher Panier, zum Nachbartisch wurden wieder andere Portionsgrössen gebracht, das ist nicht ok, man muss doch ein relativ einheitliches Gericht zusammenbringen.

Ich hatte leider die zwei dünnen trockenen Bruststücke, andrerseits bin ich froh da unsere Freunde die besseren Teile erwischt haben.

Ich habe keine Freude damit mich in einer Runde von ausländischen Freunden zu beschweren. Es verdirbt eindeutig die Stimmung.

Leider gabs auch keine zweite Flasche Rotgipler mehr so sind wir auf ein Rotgipfer-Zirfandler umgestiegen, leider nicht mein Fall.

Vielleicht hat das Lokal noch einen grossen hinteren Raum, wir sind jedenfals im Eingangsbereich rechts von der Schank gesessen, ich weiss daher nicht ob das Personal vielleicht überfordert war, weil es einen Gästeansturm im hinteren Bereich gab?

Das Servierpersonal war eigentlich sehr freundlich, aber genauso wie das Küchenpersonal, etwas konfus!

Es war trotzdem ein netter Abend, kommen wir wieder, schwer zu sagen, zu Mittag sicher.

Das Lokal ist schön, der Garten perfekt, allerdings stimmt das Preisleistungsverhältnis nicht unbedingt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir11Lesenswert8
am 20. November 2015
geneu
52
1
5
4Speisen
4Ambiente
3Service

Früher das Servitenstüberl gekannt, wollten wir es wissen. Abends um 18 Uhr noch überschaubar, dann sehr voll und sehr heiß (draußen hatte es 20 Grad). Im Sommer der schöne Garten sehr zu empfehlen. Jetzt wars mit der Heizung zu gut gemeint. Der Gruß aus der Küche mit Hausbrot sehr gut, aber bei 2 € fürs Gedeck darf das ja auch schmecken.Das große wie das kleine Gulasch sehr gut, die Knödel überschaubar, leider gabs kein Semmerl, was in so einem Lokal, wenn man Gulasch immer auf der Karte hat, eigentlich nicht passieren darf. Das Backhuhn ordentlich, der geb. Ziegenkäse sehr gut. Die Weinpreise zu hoch, was man ja kennt. Die Bedienung anfangs gleich da, später -wie in anderer Bewertung zu lesen- nicht aufmerksam genug, da hätte der Wirt mehr Umsatz machen können. Bei zwei Ehepaaren kommt die Rechnung nicht getrennt, was ein wenig umständlich ist. In Summe kann man das Lokal weiterempfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 6. Oktober 2014
Experte
cmling
48
22
18
3Speisen
4Ambiente
4Service

Ein sehr sympathisches Lokal mit einem attraktiven Schanigarten, für dessen Besuch mir aber doch ein paar Grad Celsius fehlten.

Mittags um eins war erstaunlich wenig Betrieb im Vergleich zu den reichlich vorhandenen Einkehrmöglichkeiten im engeren Umkreis. (Vielleicht wegen der Preise?)
Freundliche, sehr umsichtige Kellnerin.

Wiener Schnitzel von der Kalbsschale mit Erdäpfel-Vogerlsalat: Das Schnitzel hatte die Größe meiner Hand (die für einen erwachsenen Mann von etwa 1,80 m normal dimensioniert ist), die Panier schön souffliert, Zitronenviertel im Säckchen (Lob!), aber das Fleisch hat mir gar nicht gefallen. Ich verstehe sehr wenig von der Fleischhauerei, will also nicht unterstellen, es sei nicht von der Schale gewesen, muß aber doch sagen, daß ich schon oft Schnitzel gegessen habe, die als von der Schale stammend deklariert waren und weit weniger (meistens gar keine) sehnenartigen Anteile hatten. Für EUR 18,50 erwarte ich mir auch in einem adretten Wiener Grätzel untadelige Produktqualität und - das sage gerade ich sehr selten - auch mehr Fleisch.
Der Salat hat mir sehr gut geschmeckt: Wienerisch aber nicht plump mariniert.

"Hauchdünne Palatschinken" mit Marillenmarmelade (EUR 4,90): Ausgezeichnet! Tatsächlich hauchdünn und zart, die Marmelade von bester Qualität, hübsch serviert zudem.

Rotes Zwickl (den Preis weiß ich nicht mehr): Korrekt und erfreulich.
Die Weinkarte birgt einige Trouvaillen, will mir scheinen.

So gebe ich denn den Speisen mit gutem Gewissen die Note "Gut".

Erwähnen muß ich natürlich auch, daß es verkehrt wäre, einem Urteil nach zwei Gängen zuviel Gewicht beizumessen. Vielleicht hat der Fleischhauer ausnahmsweise zweite (oder dritte) Wahl geliefert? Alles andere war jedenfalls erfreulich, wenngleich die Preise mir etwas zu selbstbewußt erscheinen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir14Lesenswert6
Letzter Kommentar von am 9. Okt 2014 um 15:02

Ich staune nicht, ich denk mir meinen Teil.

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 24. Juni 2014
Experte
Stammersdorfer
234
28
27
3Speisen
4Ambiente
3Service
1 Foto1 Check-In

„HIGH NOON “ beim SERVITENWIRT, einige hundert Meter von der Börse entfernt, im 9ten gelegen.

Vor einigen Tagen per Mail, einen Tisch für zwei, je nach Witterung reserviert, das hat problemlos funktioniert, die Bestätigung war nach sage und schreibe 6 Minuten da!
Das „Meeting“ mit einer lieben Freundin fand drinnen statt, so warm war‘s dann auch wieder nicht.

Unser Tisch ward der links hinten im Eck, eine wunderschöne Schank dominiert den Gastraum, wie überhaupt das Lokal einen äußerst netten und sehr gepflegten Eindruck macht, alles mit Holz vertäfelt, sehr gemütlich, PASST perfekt. (der Blick auf die HP zeigt was ich meine) Die Lokalgröße ist überschaubar wie man so schön sagt, voll war's nicht.

Zwei junge Kellner (Weibl und Mandl) werken, beide sind sehr freundlich, flott, sicherlich Gelernte, nur mit der Aufmerksamkeit hapert‘s ein wenig, nach einem abschließenden Dessert oder Kaffee wurden wir nicht gefragt.

Ich entschied mich für einen naturtrüben Apfelsaft gespritzt, da konnten man die Früchte schmecken, der war sehr gut.
Weiters für den „Mittagsteller“ mit Suppe, heute zur Auswahl Grießnockerl oder Frittaten, bzw. Spareribs mit Braterdäpfel und Kräuterrahm oder Gnocchi mit Paradeissauce, Zucchini, Paprika und drüber Grana. Es wurden Frittaten, sowie die kleinen italienischen Nockerln.
Die Suppe war gut, da war zusätzlich klein gehacktes Gemüse drinnen, etwas mehr "Rind" hätte ihr allerding nicht geschadet.
Die Teigwaren für meine Begriffe ausgezeichnet, nicht zu hart, nicht zu weich und auch die Sauce hat überzeugt, sehr gut abgeschmeckt. Der Hartkäse drüber ausreichend.
Auch die Menge war genau richtig um nicht überessen zu sein und in der „Hacke“ gleich einmal zwei Stunden Schlaf zu brauchen :-)

Mein Visasvis hatte irgendeinen aufgspritzen Nektar (Das Hirn lässt auch schon nach) die Griaßnockal und auch Gnocchi. GSCHMECKT HAT’S.

Alles in Allem haben wir in sehr schönem Ambiente gut gegessen, der Gastgarten, mit altem Baumbestand, gleich neben der Servitenkirche scheint ideal um „heiße“ Sommerabende angenehm zu verbringen. Das Personal ist freundlich und flott, aber in Sachen Aufmerksamkeit ist etwas Luft nach oben.
Für die halbe Stunde Mittagspause ist der Servitenwirt aber nicht geeignet.
Wir haben mit Trinkgeld 28,-- Euro gezahlt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir7Lesenswert2
Kommentar von am 24. Jun 2014 um 17:07

Die standen auf einer separaten Holztafel, vier waren es glaub ich. An den GS vom Fuhrgassl-Huber kann ich mich noch erinnern. (Den kenn ich übrigens, wirklich gut)

Gefällt mir
am 30. Mai 2013
prokopur
9
1
2
4Speisen
5Ambiente
4Service

Waren seit längerer Zeit (nach der Neuübernahme) beim Servitenwirt. Neben dem hübschen schattigen Gastgarten vermittelt auch die Gaststube (bei Regenwetter) gepflegte Gemütlichkeit. Das Service ist äußerst freundlich und die Speisen (gepflegte Wiener Küche) liebevoll zubereitet. Auch die Weine sind von guter Qualität und das Preis - Leistungsverhältnis (alle Hauptspeisen unter 20 €) stimmt. Wir waren sehr zufrieden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Johnny am 24. Jun 2013 um 21:26

Mc Donalds wartet auf Dich Heinzi.

Gefällt mir
am 3. Mai 2013
pedo88
1
1
4Speisen
3Ambiente
3Service

Also, ich kann den Servitenwirt nur empfehlen. Ich habe dort ein Beef Tartar gegesen, welches es wohl kein zweitesmal in Wien gibt. Gut abgeschmeckt und Preis- Leistung einfach sensationell. Auch der gebratene Seesaibling mit Linsen und Safran war geschmacklich sehr gut. Der Service war durchgehend höfflich und bemüht. Pluspunkt für mich ist ausserdem der Gastgarten, der einfach nur herrlich ist. Ich werde wieder hingehen und glaube das in Zukunf noch mehr von dort zu hören ist.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
Kommentar von johan111 am 23. Mai 2013 um 15:50

....toll, toll,toll...ich kann da nur zustimmen, der Beef Tartare war geschmacklich wirklich sehr gut, aber was mich mehr positiv überraschte sind die 3 oder 4 gängige luxus Menüs die jetzt anbieten, das Preisleistungsverhältniss einfach Super unter 40 eur kann ich nur empfehlen !!!

Gefällt mir
am 31. Dezember 2012
heinz9
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Gott sei Dank ist der Servitenwirt ein Lokal mit Wiener Küche geblieben. Alle andere haben wir im Servitenviertel genügend.
Nur ein gutes Eisgeschäft fehlt noch!!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Kommentar von heinz9 am 9. Aug 2013 um 13:33

Waren wieder beim Servitenwirt - werden das aber in nächster Zeit sicher nicht ehr tun - das ausgelöste Backhendl kostet jetzt bereits € 13,50 - das ist eindeutig zuuuuuu teuer!

Gefällt mir
am 15. September 2012
Erika
2
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ein Ausgezeichnetes Lokal mit einem sehr schönen Gastgarten gleich neben der Servitenkirche. Letzte Woche waren wir mit einer größeren Gruppe im Servitenwirt essen und wir waren sehr zufrieden. Der Garten war schon ziemlich voll, doch die aufmerksamen und flinken Kellnerinnen haben uns gleich zwei Tische zusammengestellt und uns sehr gut betreut. Heutzutage gibt es wenige Lokale, wo das Service sich individuell auf jeden Gast eingeht. Man findet für jeden etwas Gutes, traditionelle Wiener Küche, aber auch leichte Speisen und Saisongerichte. Wir bestellten uns Geröstete Eierschwammerl mit Salat, Tafelspitz und Kärntner Kasnudeln. Das von uns bestellte Essen war sehr gut und kam bei allen sehr gut an. Großes Lob an die Küche. Danke, bis zum nächsten Mal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 2. Juni 2012
Slooppyy
2
1
2Speisen
2Ambiente
5Service

Mit großer Bestürzung erfuhr ich aus dem Netz, daß Herr Eisenbock aufgrund von schwerer Krankheit sein Servitenstüberl abgegeben hat.

Ich ging gestern mit einer Freundin hin, um, als jahrzehntelange Stammkundin des Servitenstüberls, den neuübernommenen Servitenwirt zu testen.
Die beiden Kellnerinnen waren flink, aufmerksam, höflich und freundlich, das ist aber auch schon so ziemlich das einzig Positive, das über diese Neuübernahme zu sagen wäre.

Ich bestellte ein Kesselgulasch, bei dem ich die Augen aufriß, als es vor mir stand. Schon die Farbe hatte nichts Gulaschartiges, es schwammen einige Wurstscheiben im Saft, 3 - 4 extrem flachsige Rindfleischstücke, ein halbierter Erdäpfel und große Stücke von rohem grünen Paprika. Der Geschmack war besser, als es aussah, aber eher wie ein Erdäpfelgulasch (durch die Wurstscheiben und die halbierten Erdäpfel).

Meine Freundin aß einen Lachspuffer, sie sagte der Puffer wäre in Ordnung gewesen, doch der Lachs war sehr merkwürdig, klein gefitzelt lag er oben auf dem Puffer, ein Mittelding zwischen geräuchert und gekocht. Das Gericht sah jedenfalls nicht ansprechend aus.

Ich bestellte einen Welschriesling, der "lieblich" (halbsüß) kam, doch auf meine Bemerkung hin anstandslos ausgetauscht wurde gegen einen DAC Veltliner, der gut gekühlt und angenehm zu trinken war.

Das besonders Attraktive am Servitenwirt ist der Garten, den wir leider nicht nützen konnten, da es ziemlich kühl und windig war.

Im Gegensatz zu der Zeit, als das Lokal noch Herrn Eisenbock gehörte, ließ sich von den/dem Besitzer niemand blicken - Herr Eisenbock war den ganzen Tag dort, begrüßte die Gäste einzeln, erkundigte sich, ob alles in Ordnung sei - ein liebevoller, fürsorglicher Wirt, der Gemütlichkeit und angenehme Atmosphäre verbreitete!!

Außerdem stellte sich als störend heraus, daß die Türe zum Raucherstüberl die ganze Zeit offen stand, und der Geruch der Tschickerei daher in den Nichtraucherraum zog. :-(

Ich bin sehr enttäuscht, daß dieser Versuch so in die Hose ging, denn ich war ca. 35 Jahre Stammgast im Servitenstüberl.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir2Lesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 27. Apr 2013 um 13:40

die haben noch mal umgestellt. Im Gegensatz zu dem Zeitpunkt wo du dort warst sind die mit den Preisen noch mal rauf und mit der Qualität runter (siehe mein Bericht). Schade. Extrem Schaden

Gefällt mir
am 16. Mai 2012
NicoleT
2
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Hin und wieder gehe ich in die Servitenkirche und beim letzten mal ist mir die Renovierung mit neuem Gastgarten vom Servitenwirt aufgefallen, hab mit meiner Mutter geich platz genommen, die Källnerin hat uns sofort die Speisekarten gebracht.

Die Getränke kamen flott, zum Essen haben wir ganz traditionell Wiener Schnitzel bestellt, welches auch nicht allzu lang gebraucht hat.

Die Kellnerin war stets freundlich und aufmerksam.
Als dessert haben wir uns noch Nougatknödel mit Schokoladencreme bestellt, die uns auch sehr gut schmeckten.

Alles in allem hatten wir einen schönen und angenehmen Nachmittag im Servitenwirt und kommen gerne wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 1. Mai 2012
Experte
anita47
67
22
19
2Speisen
4Ambiente
3Service

Heute waren wir so um 14.00 beim Servitenwirt, der Garten ist wunderschön und ist mit stabilen Holz Möbel ausgestattet.

Der Blick auf die Servitenkirche, unter schattigen Bäumen sitzend ist sehr hübsch. Es waren alle Tische im Garten besetzt, wir hatten aber das Glück das ein Vierer Tisch frei wurde. Die Kellnerin brachte die Karte schnell und die Getränke auch, das Budweiser war frisch gezapft und schön kalt, der Rivaner allerdings war warm und schal. Der Aperol Spritzer schmeckte sehr gut.

Die zwei freundlichen Kellnerinnen waren eindeutig überfordert, bis wir die Speisen Bestellung aufgeben konnten vergingen 20 Minuten, und dann warteten wir auf zwei Salate mit Schafkäse in Speck gewickelt und Bärlauchravioli mehr als eine Stunde, da wir gemütlich tratschen konnten und die Getränke doch schneller geliefert wurden machte es uns nicht soviel aus, leider war die Qualität des Salates nicht besonders große 'Pletschn' mit gehackten Paprika und Paradeisern ertränkt in Balsamico Dressing. Die Ravioli waren geschmacklich in Ordnung, wenn auch lieblos auf den Teller geklatscht und dadurch ein wenig zerfallen. Die Speisen die zu den anderen Tischen gebracht wurden sahen alle sehr appetitlich aus.

Vielleicht haben wir heute einen schlechten Tag erwischt, wir werden es sicher nochmals versuchen, da der Garten wirklich schön ist.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 30. April 2012
isbn1
1
1
3Speisen
4Ambiente
3Service

Leider sehr gemischte Gefühle dort gehabt: wie der Garten noch halb leer war, war das Service flink und auch die Küche hat rasch und gut gerarbeitet. Als der Garten dann voller wurde, waren sowohl das Service (obwohl immer sehr freundlich!!) überlastet (von den zwei Kellnerinnen war eine auf einmal verschwunden) und die Küche im Chaos: Wartezeit eine Stunde und das Essen nicht mehr so gut wie zwei Stunden früher. Also alles in allem eine schöne Location, aber viel Zeit sollte man mitnehmen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 24. April 2012
Heinz
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

War neulich mit Bekannten im Servitenviertel unterwegs und sind auf ein neues Lokal gestossen. Sehr zum Empfehlen. Toller Gastgarten, nettes Publikum, flinkes Service und die Küche exzellent. Hatten einen sehr schönen Abend. Kommen gerne wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Servitenwirt - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 24.04.2012
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK