RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
24
28
16
Gesamtrating
23
4 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Schwarzwallner Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
geschlossen
Mi
geschlossen
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Letztes Update von:
chazychaz
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Schwarzwallner

Untergoin 6
3074 MICHELBACH
Niederösterreich
Küche: International, Österreichisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 02744 8241Fax: 02744 8494
Lokal teilen:

4 Bewertungen für: Schwarzwallner

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
1
2
2
1
0
Ambiente
5
4
2
3
1
2
1
1
0
Service
5
1
4
3
1
2
1
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 14. Juni 2014
Privattester
20
1
8
2Speisen
1Ambiente
0Service

Landgasthof in schöner Gegend, großer (leerer) Parkplatz. Kamen gegen samstags gegen 14h. Eingang geschmückt mit diversen Auszeichnungen, Photos etc. Eintritt in die gute Stube, ein Schwall stickiger Luft diverser Raucher kam entgegen. Links der Eingang zur Küche, die offen Stand und den Rauch abbekam, rechts eine kleine Schank. Der Chef unterhielt sich mit einigen Gästen (Nachbarn?), keine Begrüßung. Wir gingen durch den 1. Raum (angeblich für Raucher), der leer war. im Wintergarten (der soll der schönste sein? Empfehle Kritiker Fielmann) saß ein Ehepaar. Eine etwas ältere Kellnerin meinte, wir können uns hinsetzen wo wir wollen. Alle Tische waren noch vollgeräumt mit den Gläsern der vorhergehenden Gäste.
Der Chef brachte die Speisekarte für das Ehepaar und sprach einige Empfehlungen aus, noch immer keine Begrüßung. Das Wegräumen der Gläser von unserem Tisch und der Austausch der fleckigen Tischdecke (auf unseren Wunsch) dauerte gut 10 Minuten. Die Kellnerin jammerte nur die ganze Zeit über die viele Arbeit, bis zu unserem Weggehen nach gut einer Stunde schaffte sie es nicht die restlichen Tische abzuräumen. Der Chef brachte die Speisekarte. Nach mehrmaligen hin und herblättern, hatte man die einzelnen Blätter in der Hand. Keine Empfehlungen vom Chef. Da wir spät gefrühstückt hatten, wollten wir nur eine Hauptspeise und eventuell noch eine Nachspeise. Wir wählten ein Ochsenwangerl (15 Euro) und Lachsforelle gebraten (17 Euro). Wir bekamen einen Gruß aus der Küche (1x2 cm Sülzchen auf einem kleinen Salatblatt) dazu frische Semmeln, eine Portion Grammelschmalz (sehr gut!!) und ein Kräuter (?)aufstrich (2.- € pro Person Gedeck). Zum Grammelschmalz würde eher Schwarzbrot passen, aber es waren nur 1/2 Semmeln im Körbchen. Dann fing das große Warten an. Nach gut 20 Min. kam endlich die Hauptspeise. Dazwischen sah man weder Kellnerin noch Chef. Der Fisch war sicher nicht frisch (eher aufgetaut), dazu etwas Gemüse, Kartoffel und ein gemischter Salat (der war in Ordnung. Beide Speisen waren ziemlich salzlos. Das Ochsenwangerl war eine ca. 1 cm dicke Scheibe Fleisch durchspickt mit Speck und Karotten, die beide die Oberhand hatten. Fleisch war Mangelware. Das Ganz lag auf kleinen Erbsen (die waren okay) etwas hartem Gemüse (Karotten), das war alles. Wieder kein Personal in Sicht, die nach Wünschen fragten. Das andere Ehepaar bestellte noch ein kleines Bier, welches nicht ankam, sie zahlten dann, als die Kellnerin wieder mal vorbeikam.
Kurz nach 15 Uhr kam der Chef und servierte unsere Teller ab, wir waren die einzigen Gäste (außer der Männerrunde im Raucherzimmer). Keine Frage ob die Karte gewünscht wird oder eine Nachspeise oder noch ein Getränk oder noch ein Kaffee. Wir zahlten dann (die Rechnung kam blitzartig) lustigerweise stand auf der Rechnung unter dem Eurobetrag auch der Schilling-Betrag. Jetzt wussten wir, dass wir um 573,80 gegessen hatten. Was keineswegs der erbrachten Leistung entsprach. Beim Verlassen des Lokals stand die Kellnerin und der Chef bei der Männerrunde und lachten, würdigten uns keines Blickes, kein "Aufwiedersehen"! gar nichts.
Wir fragten uns dann, wie kann ein Kritiker so ein Lokal empfehlen und als sehr gut empfinden.
Wir können es leider nicht empfehlen und werden es auch gar nicht wieder besuchen.
PS. die WC waren sauber

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir5Lesenswert5
Kommentar von am 14. Jun 2014 um 20:17

welcher "Kritiker hat so ein Lokal empfohlen und für gut empfunden"?

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. Dezember 2013
chazychaz
2
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Ein Landgasthaus wie man es sich vorstellt, hübsch gepflegt und ein Ort um einen Gast entspannen zu lassen!
Nicht weit von von der Autobahn entfernt und allemal einen Besuch wert!
Waren gerade in einer sehr gut besuchten Zeit angekommen (ohne Reservierung) und dennoch wurden wir sehr freundlich an einem schön gedeckten, Tisch zugewiesen!

Zu Beginn, als Gruß aus der Küche, gab es eine Kaninchen-Wirsingroulade mit Rote Rüben, frisches warmes Gebäck, Karottenaufstrich und Grammelschmalz.
Gedeck:2€

Als Vorspeise hatten wir eine hausgeräucherte Entenbrust auf Salatherzen (8€). Entenbrust war sehr saftig der Salat knackig frisch. Bei kurzer Unterhaltung mit dem Chef persönlich, erfuhren wir, dass diese mit Kirschenholz geräuchert und zuvor mit einer Vielzahl an Kräutern und Gewürzen mariniert wurde.
Diese Sorgfalt schmeckt man natürlich auch.
Weiters bestellten wir ein Beuschel vom Frischling mit Knödel (7€).
Es schmeckte frisch zubereitet und auch hier nicht dieses fertige Beuschelgewürz sondern noch mit Liebe abgeschmeckt.
Der Knödel ein lockerer Kartoffelknödel.


Die Sellerierahmsuppe(4€) wohl eher eine Schaumsuppe der Konsistenz zufolge, überzeugte aber im Geschmack.

Als Haupspeise wählten wir die Kürbis-Erdäpfellaibchen auf Rahmgurken und Blattsalat(14€).
Diese wurden aus eigener Erfahrung frisch gemacht. Waren super knusprig aussen und innen zart, weich! Überraschend lecker waren die Gurken, mit etwas Paprika und Dille leicht cremig passen perfekt dazu! (werde ich selbst auch mal versuchen)
Als fleischlose Alternative kann ich es nur weiterempfehlen!
Gebratenes Saiblingsfilet (Fischzucht Haimel Traismauer) mit Berglinsen und Salat (17€). Hatte etwas Skepsis diesem Gericht gegenüber. Doch waren der Fisch als auch die Linsen (welche mit Paradeisern und Paprika gekocht wurden) super aufeinander abgestimmt! Dazu wurde noch mit etwas gekochtem Gemüse dekoriert und auf Streukräuter verzichtet.
Der Salat war knackig, mit hauseigenem Dressing angemacht und Kürbiskernöl auf Wunsch war rasch am Tisch!


Hatten Zwei verschiedene Schokomousse mit Früchten (5€) und Schichtenstrudel mit Zwetschkensauce (5,60€) als Dessert!
Zum Schokomousse könnte man sagen, auch wenn kein Platz mehr ist so geht es immer noch!
Es schmeckte einfach lecker!
Der "Schichtenstrudel" bestehend aus Nuß-, Topfen-, Apfel- und Mohnfülle begeisterte schon durch sein aussehen und schmeckte unglaublich. Er war nicht wie üblich bei Strudeln übersüßt sondern lies es zu, jede einzelne Füllung richtig zu schmecken!

Unser Fazit: wir kommen wieder!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir7Lesenswert3
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 5. Jänner 2012
Experte
laurent
301
58
27
2Speisen
3Ambiente
1Service

...ist ein Wirtshaus aus dem 18. Jahrhundert. Ein wenig abseits der touristischen Pfade besticht es mit einer mehrfach ausgezeichneten Küche, gemütlichem Ambiente, Vinothek, Übernachtungsmöglichkeit und vielem mehr.- so steht es auf der Homepage zu lesen.
Schwarzwallner - Sein Name und Werdegang bürgt für Spitzengastronomie, er kommt aus der Schule des legendären Werner Matt.

Großer leerer Parkplatz, ein schmuckes Häuschen mit sehr schönem Wintergarten- wurde von Gourmetkritikern als der Schönste des Wienerwaldes ausgezeichnet (Info Homepage). Der Eingangsbereich liebevoll dekoriert, haufenweise Auszeichnungen vom Michelin-Kleber, A la Carte-Pickerl, Top-Wirt 2011 (Die Wirtshauskultur zeichnet ihre Besten aus)……
Da könnt man fast in Ehrfurcht erstatten und mal kurz nachdenken ob das Portemonnaie eh reichlich gefüllt ist.

Aber keine Angst; absolut leistbar: Mittagsteller unter der Woche um 4,90

Also auf die Tür und hinein in die gute Stube, die guten Stuben .Der erste Raum, der Schankbereich ganz ordentlich; der nächsten Raum- für Raucher- wirklich hübsch und stimmig warm: Kachelöfen, hübsche Bilder an den grobkörnig verputzen Wänden, gepflegt eingedeckte Tische -ganz in Weiß- mit Stoffservietten und frischen Blumen. Ein Wochentag am Land, da weiß man dass die Lokale nicht übergehen- aber kein einziger Gast?
Macht nichts- So kann sich Service &Küche ja so richtig in Szene setzen- könnte man meinen…. Fünf sauber gedeckte Tische, warum werde ich an den einzigen unabgeräumten und auch nachher nicht gesäuberten Tisch platziert?

Hausgemachter Dirndlsaft(2,60) und Mineralwasser als erster Wunsch wurde umgehend erledigt; OK; es war nur Leitungswasser…

Die Karte: Sehr ambitioniert: Wildschweinsulz (6,80), gebackene Blunzen, Rehconsomme mit Fasanstrudel, Wildentenbrust mit Dirndlsauce (23,80), Saibling vom Haimel (17,80) bis Wiener Schnitzel vom Schwein (7,80); warum am 5.01. das Weihnachtsmenü noch in der Karte zu finden ist weiß ich nicht

Zuerst gab es gutes Gebäck mit Grammelschmalz und Gervais-Kräuteraufstrich (Gedeck 1,80). Die Papierserviette im Körbchen mit Resten aus 2011, die Stoffserviette offensichtlich schon einmal gebraucht- (Kein Scherz; mehrere Flecken und Speisenreste)
Kleine Grammelknödel auf Kraut Zwei nicht einmal tischtennisballgroße Knöderl aus gummiartigem Erdäpfelteig., an der Oberfläche so hart dass man sie nicht einmal teilen konnte ( ja das kommt davon wenn man sie ohne Flüssigkeit in der Mikrowelle wärmt) mit huch, gefunden je einem Stück Grammel. Kein Witz: 1 Stück fettig-zähes Grammelchen auf total verkochtem Krautgatsch. Preis; 6,80 !!!

Lammstrudelsuppe (3,80) Ein perfekt gewürzter, intensiv lammiger Strudel in einer.. Fertigbrühe (erkennt man an der verdächtigen Gelbgrünfärbung des Fettes)
Wie schwierig muss es sein eine Rindsuppe zu machen Packerlsuppe könnt ich auch daheim machen….

Rehschnitzel gebacken mit Vogerl-Erdäpfelsalat (18,80) Das Schnitzel – es waren SIEBEN Stücke paniertes Rehfleisch- war gut, der Erdäpfelsalat sogar sehr gut.

Service: Der Besitzer als Alleinunterhalter; Er kocht und serviert; gelegentlich unterstützt von einem jungen Mädel in sauberer Kochkleidung; was man von seiner Kochkleidung nicht behaupten kann. Geschäftig-stressig wuselt er strammen Schrittes durchs Lokal- mittlerweile war noch eine 4-köpfife Familie eingetroffen- Und somit war Service nicht mehr vorhanden. Keine Frage nach Getränkewünschen oder den Aschenbecher zu leeren, geschweige denn den leeren Gebäckkorb zu füllen oder die leeren Teller nicht erst nach 1o Minuten abzuservieren. Dass bei der Zucker-Etagere kein Löffel zu finden war passt genauso ins Bild wie der dicke, angestandene Rand im Milchkännchen

Sehr gepflegtes, vielfältiges Getränkeangebot, 10 Weine glasweise erhältlich, verschiedene Säfte und ein superbes Schnapserlangebot. Die Weinkarte bei den Weißweinen sehr ausgewogen, bei manchen Rotweinen ist der Trinkhöhepunkt seit Jahren überschritten.

Fazit: Dei hohe Zeit ist lang vorüber,
Von Ruhm und Glanz ist wenig über
Sag mir, wer zieht doch den Hut vor dir?

Nachsatz in der Speisekarte: Bitte haben Sie Verständnis dass man pro Tisch nur eine Rechnung legt- nein auch dafür habe ich kein Verständnis-tangiert mich aber nicht: Die Versuchung das Lokal wieder einmal zu besuchen hält sich in Grenzen….

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir3Lesenswert2
am 14. Juli 2011
GeNuss61
34
1
4
3Speisen
4Ambiente
3Service

War total überrascht von der guten Küche, obwohl wir schon einiges erwartet jaben.Gutbürgerlich muss nicht durchschnittlich sein. Lokal super, Bedienung super, Preisleistung optimal! Immer wieder gerne!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Schwarzwallner - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

2361 Laxenburg
26 Bewertungen
2232 Deutsch-Wagram
31 Bewertungen
2340 Mödling
9 Bewertungen
3430 TULLN
12 Bewertungen
3504 Krems / Stein
1 Bewertung
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 14.07.2011
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK