RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
32
30
24
Gesamtrating
29
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Schloss Restaurant ThürnlhofSchloss Restaurant ThürnlhofSchloss Restaurant Thürnlhof
Alle Fotos (44)
Event eintragen
Schloss Restaurant Thürnlhof Info
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
VISA MC DINERS
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
11:30-24:00
Mi
11:30-24:00
Do
11:30-24:00
Fr
11:30-24:00
Sa
11:30-24:00
So
11:00-15:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Schloss Restaurant Thürnlhof

Münnichplatz 5
1110 Wien (11. Bezirk - Simmering)
Küche: Österreichisch, International
Lokaltyp: Restaurant, Gasthaus, Gasthof
Tel: 01 767 62 07Fax: 01 769 32 71
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Schloss Restaurant Thürnlhof

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
3
4
2
1
0
Ambiente
5
4
3
5
2
1
0
Service
5
4
3
3
2
1
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. August 2013
Experte
bubafant
283
71
29
3Speisen
3Ambiente
3Service
37 Fotos1 Check-In

Das Restaurant Thürnlhof liegt am Ende einer Sackgasse, sehr idyllisch. In den Räumen des Schlosses kann man standesamtlich heiraten und hat eine Waschküche, das Grenadierstüberl, den Napoleon Salon, den Spiegelsalon und den Webersaal mit in Summe knapp 250 Sitzplätzen zur Auswahl. Von Jänner bis Oktober, Montag bis Samstag gibt es zwischen 14:00 und 17:00 Uhr die Happy Henderl Aktion. Wir sind im Besitz eines Gutscheines für ein saisonales 4-Gang-Menü und haben telefonisch reserviert. Bei Schönwetter im Garten. Auf der Werbetafel vor dem Lokal wirbt man tatsächlich mit dem Wort "* lecker *".

Durch ein schmiedeeisernes Tor betritt man den großen gekiesten Gastgarten, geprägt von riesigen Oleandern in Töpfen, die zum Teil zu regelrechten Räumen zusammengestellt sind. Rund 200 Gäste sollen hier lt. Homepage Platz finden. Wir werden zu unserem reservierten Tisch geführt. Ringsum Biergartenbestuhlung in Reinkultur, die Stühle mit Armlehnen und Sitzpolsterl und ohne Schnickschnack am Tisch, nur Menagen und Ascher.
Unser runder Tisch hingegen ist mit einer halbrustikalen bunten Tischdecke samt Flecken (aus der Wäscherei?) eingedeckt. Menage, Ascher, weiße Stoffserviette, Besteck und ein kleines Weinglas. Der Kellner fragt nach Wünschen bezüglich eines Aperitifs, wir bestellen allerdings nur ein Glas Heideboden (auf der Rechnung als Cuvée) von Nittnaus (EUR 6,50). Der Wein wird bereits in Gläser eingeschenkt serviert, das Leitungswasser in einer kleinen Karaffe und damit die kleinen Weingläser befüllt.

Ochsencarpaccio Parmigiano mariniert mit Extra Virgin Olivenöl, Limetten, Blumenkresse und Speck
Die dazu servierten Toastbrotecken sind stellenweise angebrannt, gleichzeitig allerdings lasch. Das Carpaccio ist mürbe und zart, lässt sich mit der Gabel zerteilen. Versehen mit viel Knoblauch und Gewürzen entfalten sich verschiedene Geschmäcker im Mund. Die dazu servierten großen Kapern und Oliven haben ziemlich Geschmack, offensichtlich eingelegt.

Rindsuppe mit getrüffeltem Eierstich
Leider kann dieser Gang das Niveau des Beginns nicht halten. Die Suppe ist dunkel und selbst gemacht. Leider aber dermaßen gestreckt, dass sie ohne Fettaugen quasi geschmacklos ist. Auch der Eierstich schmeckt fad.

Wir sitzen mit Blick auf das Schloss, die relativ schmucklose Fassade könnte wieder einen Anstrich gebrauchen. Die Sanitärräume erreicht man über diverse Treppen im ersten Stock, wo sich auch die kleineren Extrastüberl und –räume befinden. Der Vorraum zu den WCs fungiert gleichzeitig als Garderobe. Beim Eintritt in den Gastgarten wird man vor dem Hund gewarnt. Ich tippe eher darauf, dass man nicht auf das kleine Exemplar treten soll, dieser scheint zudem altersbedingt schon schwerhörig zu sein. Bei unserer Ankunft rastet allerdings ein ziemlich großer Gast Hund bei seinem Ansichtig werden derart aus, dass er sein Herrl fast samt dem schweren Stuhl umreißt. Ich würde fast schwören, dass der beheimatete Hund nicht einmal die Kläfferei hörte …
Eine große, familiär verbundene Gruppe erscheint am frühen Nachmitttag und taucht in das Hendlerlebnis ein. Mit Haut, ohne Haut, mit Knochen, ausgelöst, mit Erdäpfelsalat, ohne etc. Für die Servicekraft werden die Teile mit verschiedenem Bestreuen mit Kräutern gekennzeichnet. Serviert in hübschen Körbchen.

Gefüllte Bio-Maishühnerbrust mit Kräuterfarce auf Waldpilzrisotto
Das ist eine Portion für Schwerarbeiter. Viele Stücke vom Huhn mit geschmackvoller Fülle, die Kräuter runden das Geschmackserlebnis gut ab. Das Risotto findet Gnade auf meiner nach oben offenen Konsistenzskala und harmoniert sehr gut mit den Eierschwammerln und Steinpilzen im gschmackigen Safterl. Die Tomaten und Kapern kennen wir schon von der Vorspeise.
Während wir diesen Gang genießen erscheint die Chefin auf der kiesigen Bildfläche und begrüßt die große Gruppe mit der Hühnerbestellung. Danach kommt sie zu uns und fragt nach, ob alles in Ordnung ist, da wir die Testkandidaten für den Deal sind. Es folgen noch Erläuterungen, warum sie sich für diesen Weg entschieden hat und Gott sei Dank bemerkt sie noch rechtzeitig, dass währenddessen unser Essen kalt zu werden droht und wendet sich wieder anderen Gästen zu. Ein bleibender Eindruck mit ihrer Kittelschürze und dem Verdacht, da will jemand etwas sein, was nicht wirklich zusammenpasst.

Waldbeerensüppchen abgestimmt mit Grand Marnier, dazu Vanilleeis mit Minzöl
Der dazu bestellte Cappuccino (EUR 4,00) wird rechtzeitig vor dem Dessert serviert. Auf dieses warten wir allerdings in Summe doch recht lang (der große Tisch mit dem Federvieh …). Die Beerensuppe ist leicht säuerlich im Geschmack, das Eis und die Erdbeeren sind in Ordnung, das Minzöl hinterlässt keinen Eindruck, das Gebäck ist quasi geschmacksneutral und leicht fett.

Fazit: Das Menü zeigte sowohl Stärken als auch Schwächen, der Kellner hatte grundsätzlich den Gastgarten gut im Griff, vor allem war er alleine auch für das Lokalinnere zuständig. Leider ist online keine Speisekarte einzusehen, und wegen des vorbestimmten Menüs haben wir keine zu Gesicht bekommen. Der Gastgarten ist es wert, wieder zu kommen, vielleicht zur HappyHendlHour.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir10Lesenswert9
Kommentar von am 4. Aug 2013 um 12:33

Werbebotschaften mit *lecker* schreien nach einer Bewertungskategorie für Corporate Wording ;-)

Gefällt mir1
am 10. Jänner 2012
Niveauundnett
2
1
5Speisen
3Ambiente
3Service

Wir waren gestern Abend das erste Mal im Restaurant Thürnlhof und haben die uns empfohlenen Backhendl (im Nest - fand ich total süß und originell) gegessen. Die Hendlstücke waren butterweich und haben wirklich köstlich geschmeckt. Dazu gab es eine große Portion sehr guten Kartoffelsalat. Ich kann das Lokal durchaus weiterempfehlen. Das Lokal wirkt auf mich (positiv) wie Großmutters Stube, mit den vielen Dekorationen (Hühnern) und hübschen Vorhängen, etc.

Backhendl im Nest: wird in einem Körbchen in dem Heu liegt, serviert.

Als Nachspeise habe ich "Somlauer Nockerl" gegessen. Portion NICHT ZU GROSS, aber saftig (nicht so trocken, wie man sie oft in Lokalen bekommt) und sehr nett dekoriert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Goldene am 1. Jun 2013 um 00:48

am 2.6.2012 haben wir mit unseren Freunden unsere Goldene Hochzeit gefeiert- vorher waren wir in der Kirche -es war eine Hochzeitsmesse - und mit Segnung für meinen Mann und mich- und um 19 30 war die Tafel bestellt !! es war sehr gediegen und elegant im Napoleonsaal. Für uns Alle ein unvergeßliches Erlebnis !!!!!!

Gefällt mir
am 4. November 2011
Mahlzeit
1
1
3Speisen
3Ambiente
0Service

Wir hatten vor kurzem eine Hochzeittafel im Restaurant. Das Ambiente der Räumlichkeiten ist sehr nett und für Feierlichkeiten gut geeignet. Das Essen war guter Durchschnitt mit leicht gehobenen Preisen. Leider lies das Service sehr zu wünschen übrig. Bei den Vorgesprächen wurde viel versprochen, jedoch nur wenig umgesetzt. In der Vorwoche mussten wir 3 Tage auf einen Rückruf warten, trotz mehrmaliger Urgenz. Die Angestellten waren in die Planung überhaupt nicht eingebunden. Die Pflanzen im Gastgarten sollten bis November stehen bleiben, damit wären nette Hochzeitsaufnahmen im Freien noch möglich, versprach man uns. Leider wurden diese die Woche vor der Hochzeit komplett entfernt. Am Vortag war es nicht möglich den Tisch f. d. Hochzeitstorte zu dekorieren, da es niemand d. Mühe wert fand einen in den Raum zu stellen.
Ein kleiner Snack (Brötchen), welcher d. Gäste während unserer Foto-Session beschäftigen sollte, wurde erst eine gute halbe Stunden nachdem schon alle längst bei Tisch saßen geliefert. Ein Kellner sprach sehr undeutlich, Getränke mussten oft mehrmals bestellt werden, um Strom für die Hifi-Anlage mussten wir uns selbst kümmern, Vasen f. d. Blumen hätte man als Service auch zu Verfügung stellen können.
Das Ganze wurde mit einer nachweisbar überhöhten Rechnung abgerundet. Trotz sofortiger Reklamation am nächsten Tag bei der Chefin, warte ich wieder einmal seit 9 Tagen auf einen Rückruf.
Fazit: Finger weg, wenn man Wert auf Service legt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 5. Nov 2011 um 00:55

Schade, dass eure Hochzeitsfeier so arg daneben lief! Meine Schwester hatte dort auch ihre Hochzeitsfeíer, da lief alles gut. Aber die Zeiten ändern sich.

Gefällt mir
am 12. September 2011
Update am 5. Dezember 2011
Experte
Kathinka
68
9
19
3Speisen
3Ambiente
2Service

Wir waren letztens beim Thürnlhof, nachdem ich schon einige Zeit nicht mehr dort war und es meinem Freund zur Ausrichtung seiner Geburtstagsfeier vorgeschlagen hatte.

Die Räumlichkeiten im Schloss sind wirklich sehr schön, der Garten toll hergerichtet - sofern denn das Wetter passt. Die Atmosphäre im kleineren Stüberl war ganz nett - wenn es auch etwas klein wirkte! Kann aber sein, dass an dem Abend nicht alles offen war.

Ich hatte die Kürbisschaumsuppe und mein Freund die weitaus bessere Suppe mit Kraut und Debreziner-Stücken. War wirklich würzig und etwas süßlich! Sehr köstlich und preislich mit 4,50€ eher standard bis leicht gehoben. Zur Hauptspeise musste natürlich ein Hühnchen her. Meine geröstete Hühnerleber war sehr zart und mit der Sauce geschmacklich ausgezeichnet. Einzig das Rübenpürree schmeckte etwas langweilig und bestand eigentlich mehr aus Kartoffeln mit ein wenig roter Farbe durch die Rote Rüben - geschmacklich konnte ich nicht viel von den Rüben druch schmecken! Mein Freund hatte eine Hühnerbrust in Kürbisparnier - für ihn war sie etwas zu trocken.

Service war sehr nett - wenn auch nicht immer zur Stelle wenn man ihn brauchte. War aber vlt. auch dadurch bedingt, dass wir relativ spät essen waren (20:15). Wir zahlten in Summe knapp über 40€ was angesichts der Qualität eigentlich sehr in Ordnung geht. Generell kosten alle Hühnerspeisen, die ja die "Spezialität des Hauses" sind, zwischen 8,90€ und 13€. Die Möglichkeit auch ein ausgelöstes Backhuhn zu bekommen kam mir als Kind früher immer sehr entgegen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 8. Juli 2011
GeNuss61
34
1
4
3Speisen
3Ambiente
3Service

Der Gastgarten mit Oleander ist sehr schön, die Preise eher gehoben. Sehr gut das Thürlhofbier, dem nichts nach stehen die Spezialitäten vom steirischen Freilandhendl. 11 verschiedenen stehen zur Wahl: Omas Backhendl mit oder ohne Haut ausgelöst im Körbchen mit Heu serviert- der Klassiker,Paprikahendl, Hendl mit Wokgemüse oder auch die Hendlleber- alles in verlässlich guter Qualität.
Auch nicht schlecht das Beef Tartare, aber mit 12,50 preislich schon weit oben

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 8. Jul 2011 um 16:04

Du findest ein Beef Tartare um 12,50 nicht teuer- Gut. Ich kenne einige durchaus renommierte Lokale in Wien wo es gleiche Größe und Qualität günstiger gibt. Gergelys Schlossquadrat, Skopik&Lohn im 2., Donaurestaurant Lindmayer, der Rote Hiasl im 22 oder das Musil im 14. Alles Lokale die mindestens gleich gut sind und bei denen das Beef Tartar unter 12€ kostet. Schweinsmedaillons um 17.80 sind ja auch nicht gerade bescheiden

Gefällt mir
Schloss Restaurant Thürnlhof - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1030 Wien
22 Bewertungen
1110 Wien
13 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Positive Gutschein-Erfahrungen

Wie einige wissen, habe ich schon viele Gutscheine aus de...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 08.07.2011

Master

3 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK