RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
43
38
41
Gesamtrating
41
12 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
SamratSamratSamrat
Alle Fotos (9)
Event eintragen
Samrat Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
VISA MC DINERS
Öffnungszeiten
Mo
11:30-14:30
18:00-23:30
Di
11:30-14:30
18:00-23:30
Mi
11:30-14:30
18:00-23:30
Do
11:30-14:30
18:00-23:30
Fr
11:30-14:30
18:00-23:30
Sa
11:30-14:30
18:00-23:30
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Samrat

Florianigasse 20
1080 WIEN (8. Bezirk - Josefstadt)
Küche: Indisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 408 47 41Fax: 01 408 47 41
Lokal teilen:

12 Bewertungen für: Samrat

Rating Verteilung
Speisen
5
7
4
3
3
2
2
1
0
Ambiente
5
1
4
8
3
3
2
1
0
Service
5
5
4
3
3
4
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 21. Juli 2016
sandra007
22
1
4
5Speisen
4Ambiente
5Service

Samrat ist echt toll! Wir kommen jede Woche..die Toiletten waren noch nie schmutzig!Das Mittagbuffet ist hervorragend für 8,50€...Gewürzreis und Brot, vier tolle Currys und eine super Nachspeise. Innen riecht es und sieht es total authentisch indisch aus! Zum Bestellen a la carte sind die gemischten Curryplatten genial...hatten wir schon zweimal :) Dazu ein Mangolassi :) Perfekt!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 11. Oktober 2015
tesoro
1
1
4Speisen
3Ambiente
3Service

Super gutes Essen! Aufgrund des extrem unhygienischen Zustandes der Toiletten werden wir wohl nicht mehr hingehen. Schade- aber so (dreckige Klomuschel, dreckiges Waschbecken ) geht es wirklich nicht!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von am 21. Jul 2016 um 12:58

Dies ist nicht mehr der Fall!

Gefällt mir
am 7. Mai 2014
VictoriaA
43
3
4
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ich war gestern im Samrat essen, da mein Freund Geburtstag hatte. Ich bestellte Erbsen mit indischem Käse in Sauce, meine Mama und mein Freund Hühnchen in Sauce. Dazu Reis und gefülltes Naan-Brot. Es schmeckte wirklich alles ausgezeichnet, die Portionen sind auch wirklich (wie beim Inder üblich) groß und sättigend.
Man bezahlt zwar für Gedeck 1€ was mir noch nie außer im Urlaub untergekommen ist und für die Beilagen wie Reis etc. bezahlt man auch extra, doch die 58€ (inkl. Trinkgeld) waren für 3 große Speißen, 3 Getränke und 1 Mango Lassi wirklich ok. Der Kellner war sehr freundlich und wir mussten auch nicht lange auf unsere Getränke und das Essen warten.
Das Ambiente ist ganz nett, leider ist der Raum wo man sitzt etwas dunkel und für meinen Geschmack riecht es etwas zu sehr nach Räucherstäbchen, aber da gewöhnt man sich mit der Zeit dran :)
Alles in allem ein Top Lokal, wo ich jederzeit wieder hingehen würde!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 1. Mai 2014
Elynios
2
1
4Speisen
4Ambiente
3Service

Waren zu zweit im samrat essen, die Bedienung lies zu Beginn etwas zu wünschen übrig (lang gedauert bis wir vom chef persönlich nach dem trinkwunsch befragt wurden), danach ging aber alles recht zügig. Vorspeise war die vegetarische samosa (teigtasche mit gemüsefüllung), danach hatte ich "Murg tikka ma", huhn mit einer sehr guten und würzigen Soße. Meine freundin hatte "gosht palak", was lammfleischstücke in spinatsoße bedeutete, und ebenso toll schmeckte. Vom ambiente her ist samrat genau mein Geschmack, doch indisch aber nicht überladen oder gar kitischig. Der chef ist sehr freundlich und hat wiener schmäh. Zu guter letzt ist die Aufmachung der speisen ein Genuss für das auge, schön in kupferschalen serviert mit Löffel zum aufs Teller geben.

Gezahlt haben wir plus Getränke 39 Euro, ist also wohl im gehobenen segment anzusiedeln, jedoch meines Erachtens jeden Euro wert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 9. Jänner 2014
Update am 14. Februar 2014
Experte
Kathinka
68
9
19
3Speisen
4Ambiente
4Service
1 Check-In

Durch den Adventbeitrag vom Samrat in Wien Heute (23 Länder in 23 Tagen vor Weihnachten) sind wir auf das Lokal aufmerksam und neugierig geworden. Inder mit einer guten Bewertung im Forum probieren wir immer gerne aus. Deshalb verschlug es uns in den Weihnachtsferien schlussendlich ins Samrat.

Beim Eingang haben mich die angeschlagenen Mittagsmenü-Preise schon etwas überrascht. Im Vergleich zu anderen Indern in Wien sind diese doch eher gehoben. Im Indus im 3. Bezirk bezahle ich für das Mittagmenü deutlich weniger. Aber wenn das Preis-Leistung-Verhältnnis passt, geht das für mich so auch in Ordnung. Deshalb ließen wir uns davon nicht "abschrecken" und gingen in das Lokal.

Der erste Eindruck im Lokal fiel sehr positiv aus. Es roch bereits nach den typisch indischen Gewürzen (z.B. Curry) und die Einrichtung ist auch sehr authentisch. Einzig, etwas zu kalt war es für mich. Die Hintergrundmusik war sehr nett, vlt. eine Spur zu aufdringlich/laut. Eher unüblich bei den indischen Lokalen ist auch der Beitrag für das Gedeck. Dafür gibt es einen Brotkorb (mit Khakhra) und Stoffservietten. Wurde unten bereits erwähnt.

Als Vorspeise wählte ich die Zwiebelringe in Kircherbsenteig und mein Mann Samosa (jeweils ca. 3,50€). Während seine Portion aus lediglich einem Samosa bestand war mein Teller voll mit wirklich vielen Zwiebelringen. Bei beiden Vorspeisen waren jeweils eine kleine Salatbeilage und 2 Chutneys dabei.

Ich wählte dann eine der "Recommendations of the Chef": Hühnerstücke in Mangocreme mit Naan oder Reis, hier entschied ich mich für das Naan. Unsere Hauptspeisen kosteten jeweils um die 17€. Ebenfalls eher gehoben (zumindest meiner Ansicht nach). Gut finde ich, dass man beim Bestellen nach dem gewünschten Schärfegrad gefragt wird. Allerdings ist das dann natürlich immer sehr subjektiv. Mein Mann bestellte ein "mittelscharfes" Gericht, das ihm am Ende etwas zu wenig gewürzt war. Da er schon einige Male Gerichte bekommen hatte bei denen man es mit der Schärfe übertrieben hatte, wollte er es diesmal vermeiden "scharf" zu bestellen. Auch meine Hauptspeise hatte ich mir geschmacklich intensiver erhofft.

Das Naan ist im Samrat wirklich ein Highlight und so wie ich es gerne habe. Weich, aber auch genügend gebräunt. Den Borkorb davor hätte ich dafür z.B. gar nicht gebraucht. Das Mango-Lassi war ebenfalls top! Diese zwei Dinge waren für mich im Samrat auch die Highlights... Mit 2 Vor- und Hauptspeisen, 3 Mango-Lassi und 2 weiteren nicht alkoholischen Getränken bezahlten wir 56€. Für mich ob der wenig aufregenden Hauptgerichte etwas zu viel.

Trotzdem war es ein netter Besuch! Das indische Ambiente des Lokals hat mir recht gut gefallen und auch die Bedienung war sehr freundlich und immer zur Stelle.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir11Lesenswert
am 22. Juli 2013
andreaindianfood
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Wir haben schon viele Inder in Wien ausprobiert, aber Samrat ist definitiv der Beste. Beim Bestellen sagen wir extra scharf dazu und dann ist es wirklich scharf. Einrichtung ist nicht besonders, aber so sind die meisten Inder in Wien. Lieber etwas wenig tolle Einrichtung, aber dafür das Essen ein TRAUM

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 22. Jul 2013 um 19:38

Überhaupt das Mittags-Buffet ist okay. Abends a la carte eher sehr winzige Portionen.

Gefällt mir
am 27. Mai 2013
essenistgenuss
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ich war schon etliche Male im Samrat und bin immer wieder verwundert, dass dort nicht die Massen an Leuten sind.
Das Essen ist ausgezeichnet (scharf aber sehr geschmackvoll), die Bedienung sehr höflich und zuvorkommend auch mit einem guten österreichisch-indischen Schmäh.
Die Einrichtung ist völlig ok, aber keine Schicki-Micki-Einrichtung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 29. November 2012
boinus
27
19
7
5Speisen
4Ambiente
4Service

Gestern mit meiner Herrenrunde zu sechst beim Samrat gewesen. Schon das Schild vor dem Lokal (siehe Pic) zauberte mir ein Lächeln ins Gesicht, der Herr Inder dürfte einen guten Wiener Schmäh haben. Im hinteren Teil des Lokals plaziert, Kumpels waren schon da. Am Tisch (welcher ansprechend mit Stoffservietten gedeckt war) stand schon ein Körbchen mit Khakhra (kräckerähnliches Fladenbrot).
Speisekarte konsultiert und mich für ein Murgh Makhni (Spezialität des Hauses laut Karte) entschieden. Naan (oder wars doch Bhakri - auf jeden Fall ein weiches indisches Fladenbrot) oder Reis als Beilage - ich entschied mich für den Reis (als der Reis aufgegessen war, bestellte ich dann doch auch so ein Brot *lol*). Der Kellner hinterfragte noch den gewünschten Schärfegrad - "mittel bis scharf bitte!"
Flasche Nashik vom Weingut Sula (siehe Pic) hatten meine Freunde schon geordert -- es sollten drei weitere folgen!
Fünfzehn Minuten später wurden die Speisen in kupfernen Schälchen (Karahi) kredenzt und auf Stövchen gestellt. Auf den ersten Blick sieht es nicht nach einer Riesenportion aus, aber glaubt mir, es täuscht! Auf der Portion thront eine geschnitzte Karotte, weiters findet man Ingwerstreifen auf dem Gericht (siehe Pic).
Löffelportion auf den Teller verfrachtet, Reis dazu und .....WOW!
Geschmacksexplosion im Mund, Schärfe geradeso wie ich es mag, Fleisch: butterzart (ist ja auch ein Butterhühnchen); Sauce: wunderbar gewürzt, yoghurtähnliche Konsistenz (ist auch sicher so was in der Richtung dabei), cremig, ganz leicht tomatig, chillyschärfe,.....
Wie schon oben erwähnt reichte der (extra auf Silberplatte servierte) Reis nicht ganz aus, ein Brot half den Rest aus dem Karahi "aufzuwischen".
Das Service war stets aufmerksam, zwei Krüge Wasser (nicht verrechnet) wurden ebenso umgehend gebracht, wie auch nicht gemotzt wurde als es am Schluß ans Zahlen gind und drei von uns mit Kreditkarte zahlten. Der Kellner setzte sich zu uns an den Tisch, dividierte die Rechnung auseinander und lief mit den Karten zum Abrechnen und wieder retour.
Erwähnen möchte ich noch den einen Euro (oder warens doch zwei...) fürs Gedeck, sind die Stoffservietten und das Khakhra aber allemal wert!
Als wir gingen war das Lokal voll (ich meine viele britische Wortfetzen an den Tischen gehört zu haben - dürften also gerne von Engländern frequentiert werden).
Am Schluß mußte ich noch den Chef fragen, wer denn gekocht hätte: "Er selbst", war die Antwort!
Ich komme wieder, definitiv!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja21Gefällt mir9Lesenswert2
Letzter Kommentar von am 13. Feb 2013 um 13:57

@Unreg vom 12.02: warum keine Bewertung draus gemacht? btw: was war denn "schlecht am essen"? Hats nicht den Geschmack getroffen, wars kalt? "soooo schlecht" ist halt schwer nachzuvollziehen... In wie weit und von wem seid ihr unhöflich behandelt worden und wie hat eure Reklamation ausgesehen/angehört? (Könnte mir vorstellen, wenn einem Koch unterstellt wird ein aufgewärmtes Mittagsmenü zu servieren, könnte er sich schon mal in seiner Kochehre angegriffen fühlen - wenns denn nicht so war und davon gehe ich aber nach mittlerweile mehrmaligen Samratbesuchen aus) Die 2,5€ beinhalten allerdings auch das Brot, aber ich gebe ihnen recht, von abgesplittertem Geschirr muss keiner essen (schon gar nicht wenn dafür Gedeck bezahlt wird) Preis für den Apfelsaft (wenn es 0,5l) liegt mM nach im oberen Bereich, ist aber mittlerweile durchaus Usus! Schade das ihr Besuch so negativ ausgefallen ist, ich möchte hier auch niemanden verteidigen - bei mir hat bis jetzt immer alles gepasst - darum kann ichs nur schwer nachvollziehen! Vielleicht wirds klarer, wenn sie mehr Details offerieren! lG Boinus

Gefällt mir1
am 18. Februar 2011
Update am 15. August 2012
bmc
11
1
2
5Speisen
3Ambiente
4Service

Von vielen Indern, die ich in Wien kenne, der beste! Murgh tikka masala oder murgh makhni sind so unglaublich lecker dort und geschmacklich fein abgestimmt, erinnern etwas an die Inder in London. Mmmmm.... Auf jeden Fall empfehlenswert.

Update Juli 2012:
Leider hat inzwischen der Koch gewechselt und seine Speisen schmeckten enttäuschend. Das Tikka masala hat komplett anders geschmeckt und die Makhni war auch nicht mehr aufregend. Zudem war beides übersalzen. Seitdem trauen wir uns nicht mehr hin. Vielleicht geben wir dem Restaurant noch irgendwann eine letzte Chance und falls sich etwas zum Besseren geändert haben sollte, lasse ich es euch wissen. (Bewertung der Speisen von 5 auf 3 abgestuft)

Update August 2012:
Wir waren heute wieder im Samrat und sind sehr glücklich. Das Makhni hat wieder richtig lecker geschmeckt, wie ursprünglich als wir das Restaurant entdeckten. Sogar die dünnen leckeren Ingwerstreifen waren wieder in der Soße :-) Das Tikka masala schmeckt nicht mehr genau so wie damals, aber trotzdem sehr lecker. Auch das Mango lasi ist zu empfehlen und das Nan sowieso. Das Restaurant verdient wieder ein Ausgezeichnet!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von bmc am 21. Jul 2012 um 12:22

Leider hat inzwischen der Koch gewechselt und seine Speisen schmeckten enttäuschend. Das Tikka masala hat komplett anders geschmeckt und die Makhni war auch nicht mehr aufregend. Zudem war beides übersalzen. Seitdem trauen wir uns nicht mehr hin. Vielleicht geben wir dem Restaurant noch irgendwann eine letzte Chance und falls sich etwas zum Besseren geändert haben sollte, lasse ich es euch wissen.

Gefällt mir
am 25. November 2009
kitlondinium
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Very nice meal with friendly staff. lunch menu also worth a try. 10/10. will be back

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 19. November 2009
sim
9
2
1
3Speisen
4Ambiente
3Service

Modernes Designerlokal nahe dem Theresianum.
Design des Interieurs übertrieben, daher eher atmosphärisch wie
ein moderner Eissalon.
Diverse Asia-Küchen sind querbeet verfügbar.
Akzeptabel - einmal etwas anderes.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 20. Nov 2009 um 10:50

Ja, das kann nicht dieses Lokal sein, das Samrat ist ein Inder im 8. Bezirk und da wird nur indisch gekocht.

Gefällt mir
am 30. August 2008
AntonEgo
40
3
4
4Speisen
3Ambiente
3Service

Einer der sehr guten Inder im 8. Bezirk. Habe Chicken Vindaloo gegessen, mit Naan Brot. War gut gewürzt und auch so scharf wie ich es gern habe. Ambiente ist unspektakulär aber recht nett.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Yara am 20. Feb 2013 um 20:34

Interessant bei diesem Portal ,dass alle positive Erfahrungsberichte ewig lang hier zu lesen sind und schlechte reale Wahrheit nach einige Stunden gelöscht werden !!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir
Samrat - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1070 WIEN
22 Bewertungen
1110 Wien
7 Bewertungen
1010 Wien
19 Bewertungen
1090 Wien
17 Bewertungen
1180 Wien
11 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Meine Mittagsfavoriten!

Meine liebsten Mittagslokale! Günstig, schnell und gut!!!

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 30.08.2008
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK