RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
34
34
34
Gesamtrating
34
2 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Ristorante Villa D´oroRistorante Villa D´oroRistorante Villa D´oro
Alle Fotos (11)
Event eintragen
Ristorante Villa D´oro Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Eröffnungsjahr
2014
Öffnungszeiten
Mo
11:00-24:00
Di
11:00-24:00
Mi
11:00-24:00
Do
11:00-24:00
Fr
11:00-24:00
Sa
11:00-24:00
So
11:00-24:00
Hinzugefügt von:
bluesky73
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Ristorante Villa D´oro

Sackstrasse 27
8010 Graz
Steiermark
Küche: Italienisch, Mediterran
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 06641356361
Lokal teilen:

2 Bewertungen für: Ristorante Villa D´oro

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
3
1
2
1
0
Ambiente
5
1
4
3
1
2
1
0
Service
5
1
4
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 7. September 2014
Experte
bluesky73
258
31
29
3Speisen
3Ambiente
3Service
11 Fotos1 Check-In

Dort wo einst in der Brasserie bruno im Herzen von Graz französisch/mediterran aufgekocht wurde, ist kürzlich Italien eingekehrt. Man heißt nun Villa D´oro, laut Homepage werden hier leichte, italienische Gerichte täglich frisch zubereitet – Zeit für einen Besuch. Es ist Freitagabend, in der Innenstadt ist viel los und wir wandern die Sackstraße ein wenig Richtung Norden. Trotz der kurzen Distanz zum Hauptplatz muss man schon gezielt hierher wollen - Frequenzlage sieht anders aus.

Von außen macht das Restaurant einen guten Eindruck, lediglich die simplen Aufsteller mit Informationen zu Tagesgerichten könnten ein wenig schöner gestaltet sein. Im vorderen Bereich nach dem Eingang befinden sich die Bar und der Raucherbereich, etwas weiter hinten der größere Nichtraucherbereich. Der Chef und sein Koch sitzen an einem der Tische, springen aber sofort auf als sie uns entdecken und begrüßen uns freundlich. Wir haben die freie Platzwahl, denn außer uns ist kein weiterer Gast anwesend.

Am Interieur wurde nach der Übernahme vom Vorgänger nichts verändert – das war auch nicht notwendig, der Raum ist mit seiner roten Lederbestuhlung, dem dunklen Holz und den warmen Farben noch immer sehr ansehnlich und top gepflegt. Am seitlichen Ausgang stehen zwei Tische im Freien, ein etwas größerer Gastgarten ist Mur-seitig allerdings getrennt durch eine Straße aufgebaut. Die Küche ist mittels Glasscheibe vom Gastraum abgetrennt und symbolisiert, dass man nichts zu verstecken hat – auch wenn man stehen müsste, um den Koch in Aktion zu beobachten.

Der Chef bringt uns die Karte und entzündet das Teelichterl, die Weinkarte kommt kurz danach. Die Karte ist recht strukturiert aufgebaut und auch auf der HP abrufbar, Tagesgerichte und Menüs sind als extra Blatt beigelegt. Auffallend ist, dass keine Pizza angeboten wird, was uns aber nicht weiter stört.
Unsere Getränke- und Speisenwünsche werden freundlich aufgenommen, ersteres kurz danach serviert. Der Pinot Grigio Veneto (Euro 3,30) ist gut gekühlt und trifft den Geschmack von Fr. bluesky. Mein kleines Bier (Euro 2,90) wurde in Murau hergestellt und kommt gut gezapft auf den Tisch.

Wir fragen uns, ob es nur am Standort liegen mag, dass wir die einzigen Gäste sind, oder ob wir einfach einen schlechten Zeitpunkt erwischt haben – wir sind gespannt aufs Essen. Es dauert keine 5 Minuten, bis die gemeinsame Vorspeise serviert wird.

Carpaccio di manzo (Euro 9,90). Recht übersichtlich ist sie, die Portion – hat aber optisch einiges zu bieten. Wir wissen es zu diesem Zeitpunkt zwar noch nicht, aber das zu Deko-Zwecken großzügig eingesetzte Paprikapulver wird uns in den nächsten Gängen ebenfalls noch begegnen. Das Fleisch ist eine Spur zu dick geschnitten worden und leider auf der zähen Seite. Schneiden fällt schwer, vom Zergehen auf der Zunge leider keine Spur. Der Rucula ist frisch, sehr gut ist der gehobelte Käse. Über die Balsamico-Reduktion breiten wir das Mäntelchen des Schweigens.
Das separat gereichte Brot ist leider wenig einfallsreiches Kornbaguette, nicht sehr attraktiv serviert.

Abserviert wird durch den Koch, der zwischendurch immer wieder durch das Lokal streift, gesprochen wird untereinander italienisch. Der Chef zieht sich kurz mit einer Zeitung auf die Terrasse zurück.

Gute zehn Minuten später folgen die Hauptspeisen: Calamari alla griglia (Euro 12,90) für Fr. bluesky. Die Tuben sind sternförmig angerichtet, dazwischen Baby-Tintenfische, mittig ein wenig Salat mit einer halben Cocktailtomate und natürlich Paprikapulver als Deko. Die Calamari sind bißfest, aber ohne Anflug von Gummi, gut gegrillt und haben ein angenehm leichtes Knoblaucharoma. Der Beilagensalat (verschiedene Blattsalate, Gurke, Tomate, Karottenstreifen) ist gut mariniert, manche Komponente ist etwas grobmotorisch zerkleinert worden.

Risotto Pancetta e spinaci (Euro 10,90). Ich bin überrascht, wie schnell das Risotto zubereitet worden ist. Serviert wird eine mittlere Portion Reis, nicht sparsam mit gehobeltem Käse bestreut. Geschmacklich ist das brennheiße Gericht gut, der Pancetta hält sich geschmacklich und mengenmäßig eher im Hintergrund. Risotto habe ich trotzdem anders – etwas flüssiger - in Erinnerung, auch den kernigen Biß vermisse ich.

Abserviert wird freundlich und mit gewissenhafter Nachfrage, inzwischen trifft die weibliche Unterstützung im Service für das Abendgeschäft ein.
Wir trinken noch aus, wünschen uns die Rechnung, auf der knapp 40 Euro stehen – gefühlt eher im oberen Bereich für das Gebotene.

Zum Fazit. Das Service war freundlich und aufmerksam, fast ein wenig familiär. Wir haben uns generell wohl gefühlt, das Ambiente könnte vielleicht noch ein paar italienische Accessoires vertragen um die Ausrichtung etwas mehr zu unterstreichen. Die von uns gegessenen Speisen waren von eher unterschiedlicher Qualität. Das Carpaccio kommt leider nicht so gut weg, die Calamari waren recht gut, das Risotto Durchschnitt. Trotz Freundlichkeit im Service bleibt bei den Speisen doch noch einige Luft nach Oben, schade.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir9Lesenswert7
am 19. August 2014
KarlK
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Ein echter Italiener mit frischen und erlesenen italienischen Gerichten.
Besuche gerne das Ristorante Italia in meiner Mittagspause und genieße das italienische moderne Ambiente und das Menüangebot.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Ristorante Villa D´oro - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

8502 Lannach
1 Bewertung
8020 Graz
4 Bewertungen
8501 Lieboch
1 Bewertung
8020 Graz
1 Bewertung
8501 Schadendorf/Lieboch
5 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 19.08.2014
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK