RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
30
40
40
Gesamtrating
37
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Restaurant Uno im Arcotel Kaiserwasser Info
Ambiente
Stylish
Vornehm
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
laurent
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Restaurant Uno im Arcotel Kaiserwasser

Wagramer Straße 8
1220 Wien (22. Bezirk - Donaustadt)
Küche: International, Österreichisch
Lokaltyp: Restaurant
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Restaurant Uno im Arcotel Kaiserwasser

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
2
1
0
Service
5
4
1
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 11. Dezember 2011
Experte
laurent
300
58
27
3Speisen
4Ambiente
4Service

Ein Haubenlokal im22, ja gibt´s denn das? Gab es nicht; aber seit November 2011 schon:

Das Restaurant im Arcotel Kaiserwasser trägt Haube. Also dann ab ins Uno. Durch die weitläufige Lobby vorbei an der Hotelbar auf der Suche nach dem Restaurant.

Die amerikanische Sitte des "Wait to be seated", also des Wartens, bis man zum Tisch geführt werden, findet auch im Uno Anwendung- spricht ja nichts dagegen, außer man wartet- vom Ober an der Bar aus dem Ausgenwinkel beobachtet – so wie hier mehrere Minuten.

Während des Wartens lässt MANN das Ambiente auf sich wirken: 2 von ca 25 Tischen besetzt, klassischer Hotel-Restaurant Charakter in Rot-Schwarz-Weiß gehalten, gediegen mit einigen Grünpflanzen aufgelockert, mit Kronleuchter und Kronluster wird sogar ein wenig heimelige Atmosphäre geschaffen. Leuchtende Kerzen, dezente Hintergrundmusik- ja durchaus stimmig, hübsch eingedeckte Tische, frische Blumen- also alle Attribute eines Haubenlokales. Von einer jungen Damen wurde ich zu Tisch geleitet; hoppala, wo ist sie denn? Während ich noch mit meiner Garderobe beschäftigt war wartete sie schon bei Tisch

Auch das Speisenangebot gibt sich weltmännisch mit Haube und einem Touch Regionalität. Umgehend wurde Gedeck (3€) serviert: 2erlei Butter + Allerweltsgebäck, dazu ein gut gewürzter Lachsaufstrich, dem man optisch (auf Grund seiner „erdunkelten“ Oberfläche seine längere Verweildauer -wo auch immer- ansah.
Der Gruß der Küche: Spartanisch. Überbackene Antipasti: Drei Kleinstgemüschen übereinandergeschichtet und mit Käse lauwarm überbacken.

In Ermangelung eines Aperitifangebotes- zumindest nicht in der Karte ersichtlich- bestellte ich Bier; das naturtrübe Zwickl von Gösser war schon gezapft und perfekt temperiert

Lauwarm marinierter Kalbsrücken mit Thunfisch (Ein Kubikzentimeter), Salzkapern ( 1 Stück) und in Würzbutter sautierten Kräuterseitlingen € 12, kleine Portion € 8 geschmacklich eine sehr harmonische Kombination

Suppe vom Hokkaido-Kürbis mit steirischem Vulcano Schinken–Chip und Kürbistartar
€ 7,00. Originell im Glas im Kürbis serviert war ziemlich süß, auch der halbe Kubikzentimeter Tartare war zu süß.

Die Wahl der Hauptspeise fiel schwer, standen doch einige interessant klingende Dinge zur Wahl:

Filet vom Saibling, kross gebraten auf geräuchertem Paprikakraut mit Erdäpfel–Blunzenknödel € 21,50, Gesottener Tafelspitz und Beinfleisch mit Röstkartoffeln und Kürbisgemüse dazu Apfelkren und Schnittlauchsauce € 23,00- wahrlich kein Schnäppchen.

Gegrilltes Filetsteak vom steirischen Jungrind in der Vulcanospeckkruste auf glacierten Butterkohlrabi, mit Fondant-Kartoffeln und Balsamicoglacé € 26,50. Ein perfektes Stück Fleisch, perfekt gebraten, das Gemüse mit Biss, die Kartoffeln wirklich gut: Tolles Gericht das durch die Speckkruste noch zusätzlich an geschmacklicher Spannung gewann. Einzig die Glacé war mächtig überkonzentriert, tiefdunkel, wuchtig im Geschmack; übertönte das perfekte Fleisch.


3 Weiß-+ 3 Roweine glasweise zu verkosten, dazu ein erfreuliches Angebot auch an Halbflaschen wie Das Phantom“ Kirnbauer € 19,50, Riesling "Ried Klaus" vom Jamek € 17,50 welche sehr moderat kalkuliert sind.
Die drei jungen Damen und Herren im Service wie ein Magnet zusammen: Entweder waren alle drei im Lokal oder keiner da; wenn da dann sehr, sehr bemüht, ziemlich aufmerksam aber doch auch nur dienlich und zu oft nur in Phrasenform artikulierend. Eine Spur mehr Herzlichkeit wäre toll!

Danke noch für die 3 hausgemachten Petit fours- auch die waren sehr gut

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir4Lesenswert4
Letzter Kommentar von am 13. Dez 2011 um 00:12

DANKE! DANKE! DANKE! Wärtst du nicht schon ein EXPERTE, ab sofort wärst du für mich einer! Gerry

Gefällt mir1
Restaurant Uno im Arcotel Kaiserwasser - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1100 Wien
44 Bewertungen
1030 Wien
1 Bewertung
1130 Wien
7 Bewertungen
1040 Wien
1 Bewertung
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 11.12.2011
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK