Gastronaut

Experte
Gastronaut
Nachricht

Tester seit

Juni 2010

Wohnort

Wien

Website / Blog

www.puls4.com/s.

Social Networks

Tester-Level 29 (Diamond)
476 Lokal Bewertungen
5330 Fotos
7 Lokal Guides
45 Kontakte
4 Events eingetragen
75 Auszeichnungen
499 Check-Ins|45

Über mich

Gernesser-Genießer-Weinliebhaber

Lieblingslokale

wechselt ständig!

Lieblingsspeisen

Steak / Schnitzel/ Sushi

Lieblingsdrinks

Apulischer Negroamaro / Australischer Shiraz / Südtiroler Lagrein

Liebstes Urlaubsziel

Toskana / Südtirol / Kalifornien

1809 Gefällt mir Stimmen für 568 Beiträge
905 Lesenswert Stimmen für 203 Lokal-Bewertungen
4086 Hilfreich Stimmen für 476 Lokal-Bewertungen

Bewertungs Durchschnitt

SpAmSe

476
Lokal-
Bewertungen

33.23.1
Bewertungen anzeigen »

Tester Ranking

3All Time - Ranking
--4 Wochen - Ranking
Tester Rangliste »

Gastronaut's Lokal Bewertungen (376)

Auf der Karte zeigen
4336433 Bewertungen
Schellinggasse 5
1010 Wien
am 11. Dezember 2018
4Speisen
3Ambiente
4Service
18 FotosErst-Bewertung

Das Flat Iron Steak ist schnitttechnisch praktisch ident mit dem, was man in Österreich als Schulterscherzel“ bezeichnet und was bei uns gerne als günstigerer Tafelspitz-Ersatz für gekochtes Rindfleisch verwendet wird. Es ist ein wunderbares Stück Fleisch, das bei uns aber wegen seiner Faser-Struktu... Mehr anzeigen

4 Kommentare|Zeige alle Kommentare

"...hat sich deren Küchenchef Thomas Bös dem Flat Iron angenommen..." "Des Flat Irons". Schwierige Konstruktion.

13. Dezember 2018 um 06:29|Gefällt mir|Antworten

Danke!

11. Dezember 2018 um 16:20|Gefällt mir|Antworten

Du schreibst viele Bewertungen, Gastronaut, und Du schreibst Sie gut. Diese ist eine Deiner Besten. Chapeau.

11. Dezember 2018 um 15:51|Gefällt mir1|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir11Kommentieren
Auf der Karte zeigen
2030201 Bewertung
Am Heumarkt 9/3
1030 Wien
am 7. Dezember 2018 via Handy
2Speisen
3Ambiente
2Service
Erst-Bewertung

Nachdem überall so sehr vom Han geschwärmt wurde, habe ich es mir nun auch angesehen. Bei einer Speisekarte mit nur sehr wenigen Posten sollte man eigentlich davon ausgehen können, dass hier jeder Handgriff passt. Davon ist man im Han aber weit gefehlt. Meine liebste koreanische Speise wäre ein B... Mehr anzeigen

9 Kommentare|Zeige alle Kommentare

Na bumm! Was geht denn hier ab ;) Das habe ich noch gar nicht mitbekommen, dass wir auch auf Rete sind. Also da müssen ja wirklich viele Sachen schief gelaufen sein an dem Tag, bei der Bewertung! HAN am Stadtpark wird von Koreanern geführt und es stehen auch Koreaner am Herd. Weiß ich, sind nämlich meine Eltern,die beide Köche sind und keine chinesischen Gastköche, die koreanisch kochen ;) Somit bin auch ich Koreaner(in, um es richtig zu stellen). Achja, danke für die Info und zur Erklärung von der Übersetzung von "Dak Bulgogi", dem Kalbsschnitzel vom Schwein (sehr witzig!). Aber: Dak Bulgogi = Bul(gogi) Dak ;) Als Koreanerin kann ich dir sagen, dass das so viel heißt wie Hühnerfleisch gegrillt/gekocht mit Feuer. Also gebratenes Hühnerfleisch. Bist du auch Koreaner? Bin in Wien aufgewachsen, vllt. ist mein Koreanisch nicht so gut und ich kann gern nochmal bei meinen Eltern nachfragen :) Ich glaube ich kann mich sogar noch an dich erinnern, aber ganz so war es nicht wie du hier berichtet hast. Das klingt nämlich so, als hätte ich es gleichgültig gesagt, aber ich meinte es ernst und es kam von Herzen, dass es mir leid tut, dass es nicht so scharf war, wie du es dir gewünscht hast und dass wir es beim nächsten Mal gerne schärfer machen. Schade, dass das anders bei dir angekommen ist, vielleicht warst du einfach so unhappy, dass du es emotional anders aufgefasst hast. Wenn du so gern scharfe Gerichte magst, solltest du vielleicht auch einfach unsere scharfen, koreanischen Ripprl das nächste Mal probieren ;) Normalerweise sind wir bekannt unter unseren Gästen, dass wir super aufmerksam sind und Herzlichkeit steht für uns an oberster Priorität. Wir sind nichts für die Masse, sind nicht kommerziell unterwegs sondern ein normales, einfaches, Familienrestaurant wo es (aktuell) eine kleine Auswahl gibt und wo man sich wohl fühlen soll mit seinen Liebsten, mit denen man dann die Zeit bei uns verbringt. Wir nehmen uns gern Zeit für unsere Gäste, ich rede sehr viel mit ihnen weil ich sie auch kennenlernen möchte. Unsere Gäste finden wir übrigens großartig, weil sie einfach tolle, offene und herzliche Menschen sind, die genau das wertschätzen, was uns auch am Herzen liegt. Good people, good food, good mood ;) Für euch mag es ein "Lüfterl" sein, für mich war es ein gewaltiger Sturm. Als junger Mensch, der sich mit wenig Kapital selbstständig macht und sein bestes gibt, ohne Marketing Budget und trotzdem so lieb in die Gastroszene in Wien aufgenommen zu werden ist natürlich wahnsinn! Ich muss nicht in "Fachzeitschriften" gelistet sein, wichtiger ist es, wenn ich einfach nur meine Gäste vor Ort glücklich mache :) Und wenn es auch nur 9 von 10 Mal gelingt, bin ich happy, dass ich zumindest 9 glückliche Gäste bei mir hatte. Wir sind hier auch nur Menschen und können auch mal einen schlechten Tag, Stunde, Minute haben. Spreche zumindest für mich und mein Team, vielleicht sind wir ja auch die Ausnahme die nicht allzeit bereit 100% geben können...?! Folge uns gern auf IG, da sind wir am aktivsten und ich halte die Gäste am laufenden, was so geplant ist, frage viel nach Feedback, gehe extrem auf Gästewünsche ein, halte alles super transparent. Ich bin auch noch in der Soft Opening Phase- ja, immer noch- aber ich lasse mich da auch von niemandem stressen und nehme mir die Zeit, die ich brauche :) Februar kremple ich auch nochmal ein paar Sachen um und teste mich einfach aus, wie es so ankommt. Das wars von mir, würde mich freuen wenn der eine oder andere nochmal vorbei kommt und dann auch unsere Spezialitäten probiert ;)

26. Jänner 2019 um 04:03|Gefällt mir8|Antworten

Danke für die Bewertung. Ich plante eigentlich mittags mal vorbeizuschauen, aber ich glaub ich lasse es.

23. Dezember 2018 um 10:50|Gefällt mir|Antworten

Danke, lieber adn. Auf Grund der etwas zeitlichen und finanziellen Beschraenkungen war das damals die einzige Moeglichkeit. Ich hoffe, Du gibst mir bald die Gelegenheit es zu verbesseren.^^

11. Dezember 2018 um 05:23|Gefällt mir|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir4Kommentieren
Auf der Karte zeigen
2030401 Bewertung
Kurrentgasse 12, 1010 Wien
1010 Wien
am 8. Juni 2018
2Speisen
3Ambiente
4Service
11 FotosErst-Bewertung

Ich bin innerlich auf- und abgesprungen, als ich erfahren habe, dass das Delirium Café aus Brüssel so etwas wie eine Zweigstelle in Wien aufmachen möchte. Das Café im Zentrum der belgischen Hauptstadt ist nämlich zum einen die Stamm-Ausschank der Huyghe-Brauerei mit ihren unterschiedlichen „Delirium... Mehr anzeigen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir6Kommentieren
Auf der Karte zeigen
3429342 Bewertungen
Seyringer Straße 6-8 (im SeyMein)
1210 Wien
am 8. Juni 2018
3Speisen
2Ambiente
3Service
22 FotosErst-Bewertung

Das neue „Hiro“ in der Seyringer Straße liegt idyllisch zwischen Betonburgen und Großmärkten und ist ein Testballon. Denn die chinesischen Betreiber von „Hiro – Japanese Cuisine“ zeichnen auch für sieben ähnliche Lokale in Mailand verantwortlich, einer Stadt mit einem überraschend großen chinesische... Mehr anzeigen

10 Kommentare|Zeige alle Kommentare

Was allerdings in mehreren Testreihen in meiner Küche bewiesen werden konnte: Reibt man eine Nadelspitze mit flüssigem Glutamat ein, können doppelt so viele Engel drauf tanzen.

10. Juni 2018 um 16:16|Gefällt mir|Antworten

Du brauchst mit diesbezüglich wirklich nichts erklären, BruderBernhard: natürlich ist die ganze Glutamatunverträglichkeit ein Hype ohne schulmedizinischen Hintergrund - eben weil keinerlei nachweisbarer Unterschied zwischen dem was Du „chemisches Pulver“ nennst und dem was Du in Deiner Küche (wie übrigens die meisten guten Köche) aus natürlichen Zutaten nutzt: die Eigenschaften sowohl auf die Gesamtspeise als auch auf den Organismus sind exakt die gleichen. Es gibt nämlich schlicht und einfach keine glutamatfrei Küche: und auf nix anderes wollte ich hinweisen. Tut mir leid, wenn dieser mein Sarkasmus nicht angekommen ist!

10. Juni 2018 um 16:02|Gefällt mir1|Antworten

Da sind die zwei Winkel zwischen Glutamat und Glutamatpulver nicht übernommen worden. Es heisst dort Glutamat ungleich Glutamatpulver (im Sinne der Küche, natürlich)

10. Juni 2018 um 14:28|Gefällt mir1|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir7Kommentieren
Auf der Karte zeigen
3020401 Bewertung
Graben 29a
1010 Wien
am 8. Juni 2018
3Speisen
2Ambiente
4Service
20 FotosErst-Bewertung

57 Jahre nachdem Isabella Funks Vater das „Chattanooga Dancing“ am Graben auf die Beine gestellt hat, sollte jetzt zusätzlich in den unterirdischen Räumlichkeiten des Clubs ein Bier-Lokal entstehen, wie es ein solches in der Innenstadt sonst kaum gibt: Holzvertäfelte Wände, Gasthaustische auf denen ... Mehr anzeigen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir4Kommentieren
Auf der Karte zeigen
3020301 Bewertung
Althanstraße 35
1090 Wien
am 8. Juni 2018
3Speisen
2Ambiente
3Service
11 FotosErst-Bewertung

Die Speisekarte der Althan Stube ist leicht erklärt: Gasthausküche mit allen Klassikern und keinen nennenswerten Ausreißern oder Experimenten. Und das ist auch gut so! Wie oft habe ich mich in vermeintlich einfachen Wirtshäusern über deplatzierte Burger, Curries oder gar Pasta-Variationen gewundert,... Mehr anzeigen

Welche grausliche Sache?

8. Juni 2018 um 16:11|Gefällt mir|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir6Kommentieren
Auf der Karte zeigen
3030301 Bewertung
Walfischgasse 4
1010 wien
am 8. Juni 2018
3Speisen
3Ambiente
3Service
9 FotosErst-Bewertung

Das neue „Duzi’s Kitchen“ in der Walfischgasse im ersten Bezirk ist die Weiterentwicklung des kurzlebigen „Tanoura“ und konzentriert sich laut Betreiber Ahmad Duzdar auf libanesische Küche. Was die libanesische Küche für mich sehr wohl von den Nachbarländern unterscheidet, wäre meiner Meinung nach d... Mehr anzeigen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir2Kommentieren
Auf der Karte zeigen
3438442 Bewertungen
Schwarzenbergstraße 8
1010 Wien
am 8. Juni 2018
3Speisen
3Ambiente
4Service
22 FotosErst-Bewertung

„Da musst du hin!“ und „Du wirst das lieben!“ wurde mir noch vor meinem Besuch von mehreren Seiten über das neue „In-Dish“ in der Schwarzenbergstraße ins Hirn gebrannt. Dass es für die Location nur ein kulinarischer Aufstieg werden konnte war klar, denn in den Räumlichkeiten war davor das „Koi“ unte... Mehr anzeigen

Kompliment; mehr solche Testberichte in dieser Form braucht das Land!.. und wieder einmal die Frage meinerseits: Service?

8. Juni 2018 um 09:18|Gefällt mir|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir5Kommentieren
Auf der Karte zeigen
3040301 Bewertung
Josefstädter Straße 16
1080 Wien
am 26. März 2018
3Speisen
4Ambiente
3Service
14 FotosErst-Bewertung

Zum Aperitif hatten wir einen Teller „Stuzzichini all Nola“, was hier nichts anderes ist als gefüllter, eingerollter, in Scheibchen geschnittener und dann gebackener Pizzateig. Klingt einfach - ist es auch - und dabei auch einfach köstlich und süchtig machend. Die mit Schinken und etwas Mozzarella g... Mehr anzeigen

10 Kommentare|Zeige alle Kommentare

... das würde - für mich- deine Beiträge noch viel lesenswerter machen!

27. März 2018 um 16:51|Gefällt mir|Antworten

Lieber laurent, es freut mich, wenn dir meine Art zu schreiben gefällt. Und wenn ich hin und wieder in jenen Locations bin, an denen ich das Service als etwas besonderes empfinde, werde ich auch darüber schreiben. Und mir ist auch bewusst, dass Kellner und Servicekraft Positionen sind, ohne die die ganze Gastronomie nicht funktionieren würde. Gleichzeitig ist das Service oft aber tatsächlich auch nur ein normales bringen von Speisen und Getränken, oft ist das Personal auch nicht gelernt, sondern nur angelernt. Ich treibe mich nicht nur in Luxustempeln und bei der Haute Cuisine herum, sondern schreibe auch gerne von Gasthäusern, Imbissen und Beisln. Und da macht es für mich einfach mehr Sinn, mich auf das Essen zu konzentrieren. Aber ich gelobe ab nun noch mehr auf die Servicequalität zu achten und dann auch mehr - sollte es erwähnenswert sein - darüber zu schreiben!

27. März 2018 um 16:25|Gefällt mir2|Antworten

Gastronaunt, das glaube ich so nicht. Ein Mensch, welcher die tolle Gabe hat so ganz besonders über Textur und Aroma von Speisen zu schreiben hat doch sicher mehr zu Thema Service zu schreiben, hat doch sicher eine höhere Erwartungshaltung an Service als Speisen und Getränke zu bringen

27. März 2018 um 15:48|Gefällt mir1|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir8Kommentieren
Auf der Karte zeigen
4040301 Bewertung
Zelinkagasse 14
1010 Wien
am 15. März 2018
4Speisen
4Ambiente
3Service
8 FotosErst-Bewertung

Bei unserem Besuch starteten wir mit einer Mulligatawny-Suppe. Dieses Curry-Süppchen ist zwar in etwa genauso indisch wie „Acht Schätze“ chinesisch, hat sich aber in England als so ziemlich das zweitbeliebteste „indische“ Gericht nach Chicken Tikka Masala etabliert. Noch dazu ist diese Suppe vegan, ... Mehr anzeigen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir9Kommentieren
Auf der Karte zeigen
1732263 Bewertungen
Etrichstraße 23
1110 Wien
am 14. Februar 2018
2Speisen
3Ambiente
3Service
21 FotosErst-Bewertung

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich beim Betreten des „Watertuin“ in Kaiserebersdorf am äußersten südwestlichen Stadtrand Wiens wirklich beeindruckt war. Denn die puren Ausmaße des Lokals sind überwältigend. „So muss man sich beim Betreten der Titanic gefühlt haben“, denke ich mir da noch und das ohn... Mehr anzeigen

6 Kommentare|Zeige alle Kommentare

Herrliche Bewertung, ich habe mich wirklich amüsiert. Die "2" für Speisen finde ich angesichts Deiner Ausführungen eher großzügig. Das Tüpfchen auf dem i muss der "überbackene Hummer" sein, ein Anachronismus in sich, man könnte das Teil ja auch gleich frittieren. Außerdem, jemanden, der nicht einmal einen Semmelnödel oder ein Steak (salzen) und zubereiten kann, sollte man Feines wie einen Hummer nicht einmal anfassen lassen.

14. Februar 2018 um 19:45|Gefällt mir6|Antworten

Südosten natürlich!

14. Februar 2018 um 15:08|Gefällt mir|Antworten

Südwesten?

14. Februar 2018 um 14:04|Gefällt mir1|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir10Kommentieren
Auf der Karte zeigen
3030301 Bewertung
Rechte Wienzeile 21
1040 Wien
am 30. Jänner 2018
3Speisen
3Ambiente
3Service
9 FotosErst-Bewertung

Dieser Standort hat wirklich schon viel erlebt: Ende des 19. Jahrhunderts war hier die größte Billardhalle Europas, später mehrere Gasthäuser und dann auch noch ein gigantischer Sexshop mit mittelalterlich anmutendem Gewölbe für Ritterspiele aller Art. Das Gewölbe passte auch gut ins Bild, als anste... Mehr anzeigen

9 Kommentare|Zeige alle Kommentare

Ich esse nie Ketchup. Und Preiselbeeren auch nur zum gebackenen Camembert. Dafür bin eben der Zitronen-Junkie zum Schnitzel oder Cordon. Jedem das Seine.

4. Februar 2018 um 00:40|Gefällt mir1|Antworten

meinst du mich? meine aussage: ich esse ungern schnitzel mit ketchup aber gerne mit preiselbeeren (da gehen die Meinungen ja sehr auseinander) und das wars eigentlich schon :)

31. Jänner 2018 um 18:57|Gefällt mir|Antworten

Und? Was genau ist jetzt deine Aussage?

31. Jänner 2018 um 12:44|Gefällt mir|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir9Kommentieren
Auf der Karte zeigen
3024173 Bewertungen
Döblinger Hauptstrasse 52
1190 Wien
am 25. Jänner 2018
3Speisen
3Ambiente
2Service
10 FotosErst-Bewertung

Dass es sich beim neuen „Vienam – Vietnamese Cuisine“ um ein vietnamesisches Lokal handeln soll, leuchtet auch ohne großen Detektiv-Spürsinn ein. Obwohl die Speisekarte nur so vor vietnamesischen Speisen strotzt, kommen die Leute hier eher wegen Sushi und Fisch her. Und das hat zwei gute Gründe. Zum... Mehr anzeigen

8 Kommentare|Zeige alle Kommentare

Die Geschichte mit Majonäse und Frischkäse hat mir schon im Sosaku nicht getaugt, mir hat es dort nicht geschmeckt...

26. Jänner 2018 um 09:16|Gefällt mir1|Antworten

You nailed it!

26. Jänner 2018 um 02:13|Gefällt mir|Antworten

Mein erstes koreanisches Restaurant in Wien werde ich "NOSUSHI" taufen. Merkt euch das!

26. Jänner 2018 um 02:06|Gefällt mir4|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir8Kommentieren
Auf der Karte zeigen
2630332 Bewertungen
Gaußplatz 1
1020 Wien
am 12. Jänner 2018
3Speisen
3Ambiente
4Service
6 FotosErst-Bewertung

Am Anfang stand die Pizzeria "Palermo" am Gaußplatz im 2. Bezirk an der Grenze zum 20. Bezirk. Drei Jahrzehnte lang wurde hier aufgetischt, was als besonders italienisch galt, also einfache Pasta, einfacher Fisch und neapolitanische Holzofenpizza. Das Interieur war dabei in etwa so original neapolit... Mehr anzeigen

5 Kommentare|Zeige alle Kommentare

Leider kommen die Bewertungen im Netz nicht einmal nahe an die mittelmäßige Qualität des Lokals heran. Ich wurde von der verbrannt schmeckenden Pizza überrascht, die eher an eine dicke Palatschinke erinnert denn einer Pizza. Die Nudeln waren zu hart (nicht aldente) und die diversen Unzulänglichkeiten im Service (Getränkekarte vergessen, zu großkotziges Eigenlob im Vorfeld) haben nichts mit dem Preisgefüge gemeinsam. Der Wein war gut und das überfüllte Lokal ist hell und freundlich. Die fehlende Serviette ohne Aufforderung gebracht. Mehr gutes habe ich leider nicht zu berichten. Mich hat gewundert, dass die Tischnachbarn schon zum 2. Mal das Lokal besuchten, ich werde das nicht mehr tun. Leider ist die Qualität des Vorgängers nicht erhalten geblieben.

21. Jänner 2018 um 16:45|Gefällt mir|Antworten

Und auch über die Toiletten schweigt er sich aus, ja, geht denn das? Kleines Spässchen nur. Im Ernst, hier werden genau die Punkte angesprochen, die mich beim Essen gehen interessieren. Toll.

12. Jänner 2018 um 17:20|Gefällt mir|Antworten

Schade - wie immer- dass für Gastronant eine Restaurantbewertung immer nur aus Küche/kochen und nie auch aus Service besteht.....

12. Jänner 2018 um 09:44|Gefällt mir|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir5Kommentieren
Auf der Karte zeigen
3040401 Bewertung
Neustiftgasse 16
1070 Wien
am 4. Jänner 2018
3Speisen
4Ambiente
4Service
15 FotosErst-Bewertung

Der Innenraum des Lokals unterteilt sich quasi in den Beislbereich „Schwemme“ – der mit einer klassischen bayrischen Schwemme aber nichts zu tun hat – und dem „Saal“ als Restaurantbereich. Das Ambiente ist hell, die Wände weiß und aus den Lautsprechern dudelt leise (aber durchaus nervend) beruhigend... Mehr anzeigen

Die Salmonellengefahr bei einem Ei ist tatsächlich immer gegeben, außer man kocht es wirklich hart. Also auch bei weichen Eiern, Ham & Eggs, verquirltem Eie im Dressing, Tiramisu & Co, bleibt ein Restrisiko. Frische ist aber auch hier das Zauberwort.

5. Jänner 2018 um 19:44|Gefällt mir|Antworten

Die Salmonellengefahr hat man immer bei rohen Eiern - das hat, anders als bei rohem Rindfleisch, nichts mit Warenqualität oder -frequenz zu tun: Die Erklärung keine rohen Eidotter zu beef tatar zu wollen ist daher einleuchtend!

5. Jänner 2018 um 14:03|Gefällt mir1|Antworten

Vorspeisen kosten schon gleich viel wie Hauptspeisen.

4. Jänner 2018 um 14:56|Gefällt mir|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir1Kommentieren
Auf der Karte zeigen
3030401 Bewertung
Johannesgasse 12
1010 Wien
am 7. Dezember 2017
3Speisen
3Ambiente
4Service
16 FotosErst-Bewertung

Wer im Mundart speisen möchte, der hat die Wahl zwischen mehreren „Austrian Tapas“, einigen Hot Dogs und Burgern sowie Schmorgerichten. Wir starteten mit den Tapas. Dieser Begriff ist eigentlich irreführend, denn seit es vor knapp 10 Jahren die ersten heimischen Tapas gab, waren das fast immer klein... Mehr anzeigen

wieso, die Kellnerin war ja eh kompetent und sympathisch.... Natürlich schreibt Gastronaut gut: er verdient schließlich u.a. mit Restaurantkritiken seinen Lebensunterhalt. Ich finde, dass man das nicht nur im positiven, sondern manchmal auch im negativen Sinne merkt: allzu oft habe ich das Gefühl, eine wohlformulierte Presseaussendung bzw. das, was im Print als „bezahlte Anzeige“ deklariert werden muss zu lesen: wenn etwa ein Lokal schon vor der Eröffnung bejubelt wird oder aber - wie hier - über Details der Zubereitung geschwärmt wird: nicht dass mich das nicht interessieren tät - aber jch finde, hier ist nicht unbedingt die richtige Plattform dafür.

8. Dezember 2017 um 13:03|Gefällt mir3|Antworten

Frage: Ist das "Mundart" irgendwie mit dem "Mundart" in Neusiedl "verbandelt?

8. Dezember 2017 um 01:30|Gefällt mir|Antworten

Er schreibt ja wirklich gut, der Gastronaut. Muss man sagen. Aber kein Wort über's Ambiente, kein Wort über den Service? Kein Kochforum, geschätzter Gastronaut, ein Restaurantforum. Da interessiert auch Ambiente/Service.

8. Dezember 2017 um 00:29|Gefällt mir2|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir3Kommentieren
Auf der Karte zeigen
4139416 Bewertungen
Rochusplatz 1 (am Rochusmarkt)
1030 Wien
am 14. November 2017
4Speisen
4Ambiente
5Service
13 FotosErst-Bewertung

Wer will schon eine Speisekarte, wenn er gleich vier haben kann! Nachdem das neue El Gaucho am Rochusmarkt in ein ebenfalls neues Einkaufszentrum integriert ist, wurden auch die Öffnungszeiten dementsprechend angepasst. Es soll ja kein potentieller Gast des Hauses vor verschlossenen Türen stehen. De... Mehr anzeigen

Offenbar ist man von dem Konzept recht rasch wieder abgekommen: Die Barkarte differiert nur mehr hinsichtlich der Beilagen minimalst von der Restaurant Karte; die besonderen Schnitte haben sich auf den Churrasco reduziert.

29. August 2018 um 14:32|Gefällt mir|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir12Kommentieren
Auf der Karte zeigen
3839347 Bewertungen
Grinzinger Straße 1
1190 Wien
am 30. Oktober 2017
3Speisen
4Ambiente
3Service
10 FotosErst-Bewertung

Ich war ja wirklich gespannt, wer das Lokal hier übernehmen würde, nachdem das Gebäude an der sehr prominenten Stelle in Grinzing lange Zeit leer gestanden ist. Und als ich vor Monaten erfahren habe, dass es L’Osteria sein würde, die hier eine neue Filiale aufmachen würden, war ich ganz ehrlich gesa... Mehr anzeigen

9 Kommentare|Zeige alle Kommentare

ich spreche von der Zukunft. und die beginnt schon jetzt. meine (zugegeben) subjektive Sicht...aber ich hoffe das du recht hast und ich mich irre. ich irre mich nur leider selten. aber vielleicht geschieht noch ein Wunder und die Rahmenbedingungen für das "lokal ums eck" bessern sich damit es diese auch in Zukunft (und bis dahin) schaffen

31. Oktober 2017 um 12:23|Gefällt mir|Antworten

Wieso? Das stimmt doch gar nicht! Selten gab es so viele neue spannende Lokale in alles Preisklassen und mit wahnsinnig viel Liebe dahinter. Und die hier beschriebene Form des Systemgastronomie ist um Häuser besser als die gigantischen Ketten die früher den Markt dominiert haben...

31. Oktober 2017 um 12:17|Gefällt mir|Antworten

das ist wohl oder übel die Zukunft der Gastronomie. Leider. Im unteren Segment Trash, die breite Mitte wird Systemgastro und im Highend Bereich dann ein paar supernobelschuppen...der Rest fällt vermutlich alsbald durch den Rost.

31. Oktober 2017 um 11:48|Gefällt mir|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir7Kommentieren
Auf der Karte zeigen
3638315 Bewertungen
Taborstraße 1
1020 Wien
am 30. Oktober 2017
3Speisen
4Ambiente
4Service
21 FotosErst-Bewertung

Wir begannen die kulinarische Erkundung der „Spelunke“ mit einem klassischem Beef Tartar samt getrüffelter Mayonnaise und geröstetem Schwarzbrot. Kurz: Es war köstlich! In Sachen Biss, Säure, Gewürze war es schlicht und einfach perfekt. Von dem in der Karte angekündigten, confiertem Dotter konnte ic... Mehr anzeigen

12,50 für fade Kässpätzle sind eine Sauerei und unwürdig Spätzle genannt zu werden. Ich esse fast nirgends mehr Kässpätzle weil man nur einfährt. Das Rezept ist deppeneinfach, man muß nur für den Käse tiefer in die Tasche greifen, 3 Sorten würziger aus dem Ländle oder der Schweiz sollten es sein und fertig. z.b. Appenzeller, Greyerzer und ein würziger Käse aus dem Bregenzerwald. Aber nein, da muß man irgendeinen billigen Allerwelts Bergkäse den man nicht mal gekostet hat ob er überhaupt die richtige Würze hat, denn stinken tut bald einer hernehmen und dann kommt so ein fades Gericht raus. Für 12,50 gehört es eigentlich zurückgeschickt.

16. Dezember 2017 um 16:34|Gefällt mir1|Antworten

nur: warum zum uhu sollte man das tun?

1. November 2017 um 09:21|Gefällt mir1|Antworten

Die fleischlose Bolognese schaut auch mäßig aus. Daweil kann man diese sehr wohl schmackhaft zubereiten, sodass das Sojagranulat als solches nicht mehr negativ auffällt.

1. November 2017 um 07:04|Gefällt mir|Antworten
Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir6Kommentieren
Auf der Karte zeigen
3030301 Bewertung
Wollzeile 17
1010 Wien
am 18. Oktober 2017
3Speisen
3Ambiente
3Service
20 FotosErst-Bewertung

Die Speisekarte teilt sich hier in echte Grillgerichte und vietnamesische „Sharing Dishes“ von denen man sich gleich mehrere bestellen sollte, um sie dann miteinander durcheinander zu essen. Bei den Grillgerichten probierten wir zuerst ein Gericht namens Bo La Lot, wobei es sich laut dem Lokal um fa... Mehr anzeigen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir8Kommentieren
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Alle neuen Lokal Bewertungen »
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK