RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
39
32
36
Gesamtrating
36
12 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
SaigonSaigonSaigon
Alle Fotos (46)
Event eintragen
Saigon Info
Features
Catering, Partyservice
WLAN, WiFi
Preislage
Mittel
Kreditkarten
VISA MC BANKOMAT
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
11:30-22:00
Mi
11:30-22:00
Do
11:30-22:00
Fr
11:30-22:00
Sa
11:30-22:00
So
11:30-22:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Saigon

Neulerchenfelder Straße 37
1160 Wien (16. Bezirk - Ottakring)
Küche: Vietnamesisch, Asiatisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 408 74 36Fax: 01 408 74 36
Lokal teilen:

12 Bewertungen für: Saigon

Rating Verteilung
Speisen
5
3
4
7
3
1
2
1
1
0
Ambiente
5
1
4
2
3
8
2
1
0
Service
5
3
4
5
3
3
2
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 16. Mai 2015
vonweitweg
1
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

Hallo zusammen!
Wir waren vor einigen Tagen zu dritt um die Mittagszeit im Saigon. Als Speisen hatten wir Rind (in halber Ananas seviert), Hühnercurry und "gebratenes" Ente. Ich kann mich leider nicht mehr an die richtigen Speisenamen erinnern aber als das Essen kam, war eine erstaunliche Ruhe (immerhin 2 Frauen an einem Tisch) eingekehrt. Ich hatte als Vorspeise noch einen Glasnudelsalat. Mein bestellter gemischschter Salat wurde zwar vergessen, bei einer mehr als freundlichen Bedienung (sie hat aber nix mitgeschrieben), dieser wurde aber weder boniert noch hätte ich ihn nach (mit) dem Rind, wenn er gekommen wäre, aufessen können. Ich hab auch nicht nachgefragt. Ich hab mich durchgekostet, alles gut gewürzt, geschmacklich (zumindest für uns drei) komplett in Ordung und einfach gut.
Als Abschluß gab es eine Fruchtplatte auf Haus, nix außergewöhnliches (Ananas, Orangen) trotzdem war es mehr als genug und eine nette Geste. Also wir können uns nicht beschweren, Service ok, Gerichte ok und ich geh ja nicht wegen der Einrichtung (etwas kitschig aber trotzdem, warum nicht?) hin. Ein gutes Restaurant ohne viel "bligbling" und mit recht vielen "Einheimischen" (von dort), kann nur ein Pluspunkt sein.
Ich werd wieder mal vorbeischauen.

PS: An alle Kritiker, ist mein erstes Posting hier, also zerreist mich nicht gleich in der Luft.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir2Lesenswert
Letzter Kommentar von am 20. Mai 2015 um 03:48

Ich rauche - aber niemals wenn jemand noch isst!

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 25. Februar 2015
Experte
Bertl2
92
38
23
3Speisen
3Ambiente
3Service

Nach langer Zeit bin ich wieder einmal beim Vietnam – Klassiker der zweiten Stunde (die allerersten Wiener Pioniere der vietnamesischen Küche gibt es beide nicht mehr) eingekehrt.

Das Lokal ist inzwischen renoviert worden, ob zum Vorteil, ist Geschmackssache. Mir hat es vorher auch gut gefallen. Die große Dekoration, na ja, Asia meets Hawaii meets Christmas. ;-) Das sonstige Interieur ist um einiges „moderner“ als früher. Sehr angenehm ist, dass keine Nachmittagspause gemacht wird, man kann außerhalb der Hauptessenszeiten hingehen, ich war am Sonntagnachmittag dort.

Die Speisekarte wird alsbald gebracht, sie ist sehr umfangreich, übersichtlich gestaltet, mit Illustrationen der Speisen. Es gibt die bekannten Klassiker in vielen Varianten. Ich entscheide mich für kalte Shrimpsrollen als Vorspeise, dann Reisnudeln mit Frühlingsrollen und gegrilltem Rindfleisch als Hauptspeise. Es gibt einen preiswerten offenen Grünen Veltliner (1/4 zu € 3.90), der durchaus zu empfehlen ist.

Die Shrimpsrollen haben eine angenehme Größe, außer den Shrimps sind Reisnudeln, Stücke Omelett und Kräuter drin. Die dazu gereichte Dipsauce ist die klare süßsaure Fischsauce. Schmeckte gut, ordentlich gemacht, hätte aber würziger sein können. Jetzt habe ich einige Vergleichsmöglichkeiten; früher habe ich immer gesagt, vietnamesische Küche sei ziemlich mild. ;-)

Ähnliches trifft für meine Hauptspeise zu: ordentlich aus guten, frischen Zutaten zubereitet. Das gegrillte Rindfleisch hätte nicht ganz so well done sein müssen, es war aber nicht trocken oder zäh. Die (gebratenen) Frühlingsrollen hatten eine gute Füllung, auch die Garungskonsistenz war gut. Der Salat frisch, von guter Konsistenz. Die Reisnudeln hafteten stark aneinander und waren völlig lind (was mir allerdings nichts ausmacht, ich bin beim Salz eher anspruchslos). So etwa in der Mitte der Speise bemerkte die Kellnerin, dass sie vergessen hatte, mir auch zur Hauptspeise ein Schälchen von der Fischsauce zu bringen. Die hat dann den Rest zwar einigermaßen verbessert, aber eine herausragende Geschmacksexplosion wurde die Speise auch so nicht.

Irgendwann werde ich wohl wieder hingehen, um Pho zu verkosten.

Für € 17.30 ein durchaus gutes, preiswertes Essen. Um den früher gehabten Ruf als „best of“ wieder herzustellen, müsste sich die Küche allerdings etwas anstrengen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir12Lesenswert11
Letzter Kommentar von am 25. Feb 2015 um 17:39

Es ist ja leider nur noch ein Hauch von Fischsauce vorhanden. Hier die restlichen Zutaten: Limette/Zitrone, Zucker, Knoblauch, Chili und gaaaanz viel Wasser. Echte Vietnamesen würden sich über so eine dünne Sauce beschweren....

Gefällt mir1
am 20. Oktober 2013
Sumsi
3
1
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

Ich könnte mich eingraben in die Vietn. FRÜHLINGSROLLEN und den Entensalat. Habe gehört das es nun auch ein zweites Lokal gibt im 1. Bez. Meine Freunde waren schon dort... Super Edel soll's dort sein... Aber mir gefällt das Saigon gerade wegen des "eingelebten Mobiliar" man kann dort Super mit der ganzen Family essen gehen!!
I like!! :)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 30. Jänner 2013
czerny
2
1
2Speisen
-Ambiente
0Service

Nach all den guten Bewertungen gestern zum ersten mal bestellt und leider eine völlige entäuschung. Nach 45 minuten leutet das handy weil der lieferant eine völlig falsche adresse hat obwohl bei der bestellung der straßenname 3x buchstabiert wurde! Unglaublich nach 70 minuten hat er es dann geschaft zu liefern und es wäre besser gewesen er wäre gar nicht gekommen. Essen kalt natürlich und leider auch von der Qualität eher bescheiden, und ist ja auch nicht der billigste. Schade für mich erledigt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. Dezember 2012
karlm10
38
3
6
4Speisen
3Ambiente
4Service

Nach langem überlegen waren wir nun schon einige male im Saigon auf der Neulerchenfelderstrasse,

Das Ambiente ist hell freundlich und für uns einladend, ABER!!! Ist man mal drinnen sollte man seinen Blick nicht zu sehr schweifen lassen und Ecken und Kanten am Besten zur gänze ignorieren. Ebenso sind die netten Wandgemälde schon mehr als restaurierungs reif. Ebenso der eigentlich wirklich nette Brunnen beim Eingang. Etwas mehr Pflege und Liebe würde daraus ein echtes Schmuckstück machen. Aber der Staub auf den Bergen ist wohl er Nebel?!

Das Mobiliar und die Tischtücher Servietten Besteck Geschirr ist aber absolut in Ordnung. Alles wird stets sorgfältig in Ordnung gehalten! Somit ist das Wichtigste im Punkto Hygiene in Ordnung und das zählt.

Das Personal (Familie?!) ist super freundlich nett zuvorkommend und wirklich schnell. Leider ist doch so manche sprachliche Barriere zu überwinden um die Bestellungen so zu plazieren das man auch das bekommt was man bestellt. Es ist aber ganz witzig und erzeugt einfach einen Gewissen Charme und Esprit in dem Lokal das es eigentlich schon wieder eine Freude ist und Spaß macht. In der Küche wird schnell und gut gebraten gekocht gedämpft und gegrillt. Wenn man die Sonderwünsche verständlich gemacht hat bekommt man auch alles wirklich so wie man es möchte. Ob es sich um eine Authentische Küche aus Vietnam handelt kann ich nicht bewerten da ich keinerlei original vergleichs Möglichkeiten habe. Aber es ist für uns ein deutlicher Geschmacksunterschied wahrnehmbar der das Saigon aus dem Einheitsbrei der Multikulti Asiaten heraushebt. Es sei aber erwähnt das sehr groszügig mit dem Koriander umgegangen wird! Somit wer mit Koriander in jeglicher Variation ein Problem hat sollte mit der Auswahl sehr vorsichtig sein da dieser schon recht penetrant werden kann, jedoch für mich sehr gut eingsetzt wird und das genau ein Grund ist warum ich dieses Lokal gerne besuche obwohl ich nicht so der Koriander Fan bin! Weiters sei erwähnt das die Z
Zutaten zu den Gerichten frisch und echt sind und der einsatz von den bekannten und unbekannten Küchenhelfern in form von Packerl Sackerl Doserl und Tuberl nicht erkennbar ist. Jeodch wage ich es nicht dies zu 100% auszuschliessen!

Preis Leistung ist so finden wir für die gelieferte Qualität und Quantität sehr gut.

FAZIT: Gutes und faires Essen zu einem angepassten Preis. Eine etwas andere Asiatische Küche ist erkennbar und hebt sich aus den sonstigem Asiatenzeug ab. Bedienung und Service ist ausgezeichent jedoch muss man mit der Verständigung über verschiedenen Sprachen hinweg zurechtkommen was aber den Charme des Lokals als gesamtes ausmacht. Leider ist aber auch zu erwähnen das die Sauberkeit verbesserungswürdig ist und eine kleine Sanierung sicher das Ambiente des Lokals wesentlich verbessern würde. Jedoch ist es nicht katastrophal nur verbesserungs würdig. Somit hingehen und was spachteln es lohnt sich!

PS: Traut euch auch über die Nachspeisen drüber!!! Das ist mal was ganz anderes und eine kleine Geschmacksexpedition!!! Sollte man erlebt haben!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir6Lesenswert2
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. Dezember 2012
Experte
bubafant
283
71
29
4Speisen
3Ambiente
4Service
41 Fotos1 Check-In

Ausgestattet mit einem Gutschein für ein anderes Lokal begeben wir uns in den 16. Bezirk. Vor dessen Eingang verlässt mich dann allerdings jeglicher Mut und ich verweigere. Erstmals.
Nicht ganz ohne Vorahnung habe ich vorher schon via ReTe die nähere Umgebung abgefragt und wir entscheiden uns für das Saigon-Vienna in der Neulerchenfelderstraße. Authentic Vietnamese Cuisine.

Eingebettet in die Häuserfront sind die Scheiben des Lokals hell erleuchtet. Linker Hand neben dem Eingang befindet sich formatfüllend eine beleuchtete Speisekarte mit Fotos, Beschreibung und Preisen. Der Eingangsbereich ist etwas mit einem Paravent abgeschirmt, gleich dahinter öffnet sich der Raum nach rechts und geradeaus vorne. Die Kellnerin am Computer kommt uns freundlich lächelnd mit zwei Speisekarten entgegen, wir haben nicht reserviert, kein Problem, um 18:30 ist erst ein Tisch belegt und wir können uns aussuchen, wo wir sitzen möchten.

Der Gastraum wirkt sehr freundlich und ist hell erleuchtet, jahreszeitlich bedingt mit Weihnachtsbeleuchtung ergänzt. An der Fensterfront viele Pflanzen, die Wand gegenüber mit Wandmalerei versehen, an der schmalen Front einige asiatische Deko, ein (leeres) Terrarium und ein Aquarium, das mit 'fröhlich wirkenden' orangen Fischen besetzt ist. Für mein Empfinden zu viele Fische.
Bequem gepolsterte Sessel an mit Stofftischdecken eingedeckten Tischen, Papierservietten, sehr saubere Vierermenage mit Saucen, Bierdeckel und Zahnstocher im Köcher. Kurz später werden Teelichter ausgeteilt.
Vor der Küche gehen rechter Hand die Sanitärräume ab, sehr sauber und gepflegt mit modernen Elementen (LED-Lampen mit Farbwechsel, stylische Armaturen).
Das gesamte Lokal ist Nichtraucher-Bereich. Knapp 20 Mittagsmenüs, Zustellung und Catering werden angeboten.

Wir beginnen in der sehr umfangreichen Speisekarte zu stöbern. Suppen. Vorspeisen (kalte Frühlingsrollen, Wan-Tan), gebratene Reisnudeln, Nudelsuppen, Reisgerichte, Vegetarische Gerichte mit Tofu und Gemüse, sowie Vietnamesische Hauptspeisen (Reisnudeln, Shrimpspaste, Spieße in Reispapier, gebratenes und knuspriges Fleisch, Fische, Garnelen und Ente). Die Kellnerin lässt uns wirklich ausreichend Zeit um alles durchzuschauen und kommt erst danach wieder um die Bestellung aufzunehmen. Wir starten mit jeweils einer gemischten Vorspeisenplatte (€ 6,90) und lassen eine Speisekarte am Tisch, um danach weiter gustieren zu können. 0,3l Ottakringer (€ 2,30) und ½ l Mangosaft mit Leitungswasser (€ 3,20) werden gleich darauf serviert.

Laufend kommen weitere Gäste, gegen 20:00 Uhr ist dann das Lokal fast zur Gänze belegt und auch erst dann wird es etwas lauter im Raum. Allerdings noch nicht störend. Wir bekommen das Besteck auf einem Teller neben schwarzen Stäbchen in werbewirksamer Papierhülle serviert. Und gleich darauf der Vorspeisenteller. Solche Variationen sind genau mein Fall. Kleine Portionen von vielen verschiedenen Gerichten: Kalte Schweinefleisch- und Shrimps Rolle, Wan-Tan, Frühlingsrolle, gebratene Garnele im Teig mit leicht essiglastiger Gewürzsauce und Garnitur. Es hat alles sehr gut geschmeckt. Ohne Wenn und Aber. Geschmackshighlights von Koriander über Minze bis Curry. Nicht scharf. Einige süße Effekte.

Nach dem Abservieren nehmen wir nochmals die Speisekarte zur Hand und entscheiden uns demokratisch für eine Hauptspeise mit zwei Tellern, kein Problem. Ein großer Teller mit gebratenem Eierreis (€ 3,90) und gebratenes Rindfleisch mit frischer Ananas, rotem Paprika, Zuckererbsen und Jungzwiebel (€ 10,90).
Der Reis ist nicht billig, aber sehr gut, mit etwas Gemüse und frischen Kräutern. Aber dann. Die Hauptspeise wird optisch mehr als ansprechend serviert: in einer frischen ausgehöhlten Ananas. Gutes, zartes Fleisch ohne Flachsen, Ananaswürfel, Paprika und Zwiebel. Es sammelt sich etwas vom Ananassaft in der Kuhle, dadurch ist das Gericht sehr saftig. Hübsch dekoriert mit Rohkost (auch in Blumenform) und Kräutern.

Beim Zahlen bekommen wir eine frisch aufgeschnittene Ananas 'auf’s Haus'. Gut gekühlt, sehr süß, nicht holzig. Perfekt und eine nette Geste (es muss nicht immer Pflaumenwein oder ähnliches sein).

Fazit: Das weibliche Service-Team ist sehr zuvorkommend und nett, die Speisen waren allesamt frisch und von ausgezeichneter Qualität, die Ananas z.B. ohne ‚Stacheln‘ und holzige Stellen. Unsere Gerichte waren nicht scharf gewürzt. Die Gegend liegt jetzt nicht gerade auf unseren Trampelpfaden, das Saigon führt uns aber sicher wieder einmal hierher. Ein Dank an das von mir verweigerte Lokal um die Ecke, wir hätten das Saigon sonst nicht kennengelernt …

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir9Lesenswert9
Letzter Kommentar von am 3. Jän 2014 um 13:18

Guckst du, hab dir eine PN geschickt!

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 29. Juni 2012
quind
4
1
2
4Speisen
3Ambiente
4Service

Es freut mich zu sehen, wie viele Personen diesem Lokal gute Noten gegeben haben. Diese Bewertungen stimmen großteils auch mit meinen Erfahrungen überein.

Saigon ist einer unserer Lieblingsrestaurants. Wir sind seit Jahren fast Stammkunden dort.

Was uns gefällt:

1) Speisen: Bis jetzt haben wir keine Speisen gefunden die nicht wunderbar vorbereitet wurden. Zum empfehlen: Um Himmelswillen, bestellt dort die Won Ton Suppe. Ich weiß nicht ob es wirklich ein vietnamesisches Gericht ist (denke nicht), aber da erstens viele der MitarbeiterInnen Mitglieder der Großfamilie sind, der das Restaurant gehört, und zweitens diese Familie teils vietnamesisch und teils chinesisch ist, überrascht es mir nicht. Die Suppe ist auf jedem Fall köstlich! Die Suppenbrühe ist so geschmackvoll, ich wollte mehrmals nachfragen, wie sie sie vorbereiten; der Zusatz außerdem von gebratenen Zwiebeln ist perfekt! Meine Kinder verlassen nie das Restaurant, ohne diese Suppe gegessen zu haben. Außerdem, Gericht # 100 oder 101 - Nudelsuppen mit gebratenen Frühlingsrollen und gegrilltem Fleischspieß, und viele Bohnensproßen und Basilikum.
Die kalten Frühlingsrollen sind so *verdammt* gut und erfrischend im Sommer, dass ich gezwungen war zu lernen, wie man sie selber macht. Das kleine vietnamesische Geschäft gegenüber gehört der gleichen Familie, und die Besitzerin hat mir extrem geduldig und mit großer Freude erklärt, wie ich sie vorbereiten soll, und was ich dafür bräuchte. Ich muss mit etwas wenig Bescheidenheit sagen, dass ihr Unterricht wunderbar gelungen ist.

2) Ambiente: Klein und persönlich. Ich besuche selten ein Restaurant wegen Ambiente, insbesondere weil es ohne viel Geld auszugeben selten möglich ist, eine gelungene Kombination von gutem Essen und schöne Ambiente zu finden - und mir ist gutes Essen ganz ehrlich wichtiger als Ambiente.
Es hat aber trotzdem eine komfortable, helle, persönliche, obwohl teils etwas kitschige Ausstattung. Die Aquarien sind aber ein großer Hit bei Kindern.

3) Service: Nach dem Essen ist das der zweitwichtigster Grund dass wir Saigon so gern besuchen. Extrem freundlich - insbesondere Kinderfreundlich, schnell und bemüht. Wir kennen sie so lang, dass sie uns bereits von der Ferne erkennen, und sofort zu uns kommen um uns zu begrüßen. Um eine etwas schreckliche TV-Werbung zu zitieren: "Besser geht's nicht; echt nicht!"

4) Preis: Keine Überraschungen, mittelklasse. Meeresfrüchte bedeuten natürlich höheren Preis, aber wo ist das anders, außer am Meer?

Andere Vorteile: Wie von Hibiskus8 erwähnt, es gibt einige Parkplätze im Hof für Gäste. Wenn das Tor zu ist, braucht man dem Personal nur bitten es zu öffnen.
Wie Andywien erwähnt - und das ist gar nicht so unwichtig - Saigon stellt Essen auch zu. Wir wohnen in den Randbezirken, und es funktioniert trotzdem! Natürlich bestellen wir meistens wesentlich mehr als das Minimum für eine Zustellung, also lohnt es sich auch für das Restaurant.

Nachteile: Das Parken außerhalb des Hofes ist extrem schwierig, insbesondere am Samstag, wegen der Nähe zum Brunnenmarkt. Es kann wirklich lange dauern, bis man ein Platz findet.

Fazit: Geht hin! Wenn es eurer Meinung nach nicht passt, dann geht nochmals hin. Jeder kann ein schlechter Tag haben, aber hier wäre es die Ausnahme, nicht der Regelfall. Wir haben bisher eine 100% Erfolgsquota.

Hoffe das hilft...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir7Lesenswert4
Letzter Kommentar von am 1. Apr 2013 um 18:18

Naja - und wegen des Parkens: Kommt einfach öffentlich - der 2er hält praktisch vor der Tür, zur U 6 sind es 10 Minuten zu Fuß...

Gefällt mir
am 14. Februar 2012
Andywien
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ich bin nur begeistert. Mein Favorit sind die Gerichte mit Reispapier zum "Selber Wickeln", die mirt einer Riesenauswahl an Kräutern und Salaten geliefert werden (Minze, Koriander, ...). Das Saigion in der Lerchenfelder Strasse hat inzwischen auch renoviert und einen herzigen Riesen-Brunnnen mit vielen kleinen asiatischen Figuren aufgestellt, eine Freude zum Betrachten auch für Kinder.
Das Essen ist abwechslungsreich gewürzt, glutamat-frei(!) und nicht auf "scharf" getrimmt wie beim Thai. Wobei das wohl auch der vietnamesischen Küche entspricht. Einige Gerichte werden auf heisser Platte oder im Tontopf serviert, besonders empfehlenswert sind auch die "Kleinigkeiten" zur Vorspeise (delikate Meeresfrüchte z.B.)
Der Service ist immer ausgezeichnet, die Qualität hervorragend und das Preis-Leitungsverhältnis lobenswert. Auf Wunsch wird auch nach telefonischer Bestellung nach Haus geliefert (zumindest bis "gegenüber" im Achten ^__^ ).
Alles in allem ein rundes Erlebnis, und wie eine Bekannte bestätigt, auch der original vietnamesischen Küche vergleichbar.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 3. Jän 2014 um 15:36

Ich geb zu dass ich ein paar Monate nicht mehr dort war und vielleicht wurde dort inzwischen nicht Staub gewischt - aber das Essen ließ für mich nichts zu wünschen übrig. Ich war schon regelmässig mit Gästen von auswärts dort und alle warn begeistert. Wie gesagt entspricht meine 5 aber auch dem Preis-Leistungsverhältnis, Haubenküche ist es sicher nicht. :)

Gefällt mir
am 7. Jänner 2011
Hibiskus8
102
15
7
4Speisen
3Ambiente
3Service

Das Ambiente hat einen etwas eigenartigen Charme. Einerseits merkt man dem Lokal eindeutig seine Jahre an auf der anderen Seite wirkt es zumindest oberflächlich durchaus gepflegt. Es gibt 4 Aquarien, viel Grünpflanzen auf der Fensterseite, jede Menge grüner Bambusstäbe, teilweise mit Plastikweintrauben dekoriert also ein teilweise recht kitschiger Mix. Die Tischtücher waren alle sehr sauber, aber insgesamt wirkt das Lokal nicht so fein wie die Filiale am Getreidemarkt. Es gibt übrigens nur mehr Nichtrauchertische.
Das Service war sehr höflich zurückhaltend, Fragen wurden aber freundlich beantwortet.

Wir bestellen die gemischte Vorspeisenplatte, mit 2 verschieden gefüllten Frühlingsrollen aus Reispapier und diversen frittierten Teigtaschen. Besonders lecker waren die Dreiecke gefüllt mit Rindfleisch und Curry.
Als Hauptspeise nahmen wir Ente mit Koriander und Basilikum, sowie Curry Ente und 2x Reis. Erstere war geschmacklich ausgezeichnet, allerdings hätte ich mir mehr Sauce gewünscht zur recht großen Portion Reis. Die Curry Ente (wir haben sie extra scharf bestellt) wird hingegen in einem Tontopf mit sehr viel Sauce serviert. Diese war mit viel gelbem Curry und ausgesprochen delikat, einerseits mild durch die Kokosmilch auf der anderen Seite hatte sie eine angenehme Schärfe.
Als Nachtisch nahmen wir noch Maniok-Kuchen. Diese kleinen heißen Stücke schmeckten gummig, weich aber nicht zuu süß und durchaus interessant. Gewälzt waren sie in geröstetem Sesam. Auf Haus wurden bei allen Tischen noch Ananas- und Orangestücke gebracht.

Tip: Es werden je nach Verfügbarkeit 4 Parkplätze im Innenhof zur Verfügung gestellt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert
am 5. November 2009
Kevin
116
6
9
4Speisen
4Ambiente
4Service

Das Essen ist sehr zu empfehlen - endlich wieder mal ein asiatisches Lokal, in welchem man einzelne Gewürze herausschmecken kann...

Ob es echte vietnamesische Kost ist kann ich nicht sagen - die Kellnerinnen sprechen allesamt chinesisch!

Das Lokal gefällt mir persönlich - 4 kleine nette Aquarien drin und nett/flott sind die Kellnerinnen auch!

Generell zu empfehlen!

@schlitzauge - auch meine Ente war trocken aber geschmacklich super - wie in china halt ;o)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 29. Jun 2012 um 22:31

Hallo Kevin, teile deine Meinung zum Restaurant. Mindestens einige der Kellnerinnen sind teils vietnamesisch, und teils chinesisch. Die Aquarien sind weniger geworden, aber das Essen und das Personal bleiben immer noch genau so wunderbar.

Gefällt mir
am 5. August 2009
Experte
schlitzaugeseiwachsam
152
83
21
4Speisen
3Ambiente
3Service

das Saigon im 16.bezirk (das Original!)ist eine sichere adresse fuer sehr gutes vietnamesisches Essen in Wien.
Inbesondere die nudelsuppen und die vorspeisen, alles wunderbar dekoriert mit einer orchidee am rand, sind ein genuss der besonderen art. es gibt auch exotischere vorspeisen wie quallensalat und geroesteter darm. sehr delikat in der tat. nur die knusprige ente war etwas trocken und das gemuese zu fad.
ein muss fuer liebhaber der vietnam-kueche!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
am 17. Juni 2008
sandvroni
1
0
5Speisen
5Ambiente
5Service

Ausgezeichnete vietnamesische Küche, wie in Vietnam!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Saigon - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
30 Bewertungen
1060 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1070 Wien
8 Bewertungen
1020 Wien
4 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

Einmal Asien und retour

Ich esse so wahnsinnig gerne asiatisch. Ob eine Speise au...

Pho Pho Pho Chi Minh!!!!

Die getesteten vietnamesichen Lokale des SSW! Reihenfolg...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 17.06.2008

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK