RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
37
39
43
Gesamtrating
40
37 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Piccola ItaliaPiccola ItaliaPiccola Italia
Alle Fotos (26)
Event eintragen
Piccola Italia Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Catering, Partyservice
Ambiente
Trendy
Stylish
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
06:00-23:00
Di
06:00-23:00
Mi
06:00-23:00
Do
06:00-23:00
Fr
06:00-23:00
Sa
06:00-23:00
So
geschlossen
Letztes Update von:
Zap1501
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Piccola Italia

Hinweis: Lokal wurde von ReTe Usern als geschlossen gemeldet
Naschmarkt Stand 661
1060 Wien (6. Bezirk - Mariahilf)
Küche: Italienisch, Mediterran
Lokaltyp: Marktlokal, Delikatessen, Feinkost-Laden, Restaurant, Trattoria, Weinbar, Vinothek
Lokal teilen:

37 Bewertungen für: Piccola Italia

Rating Verteilung
Speisen
5
17
4
9
3
5
2
3
1
2
0
1
Ambiente
5
11
4
15
3
8
2
3
1
0
Service
5
24
4
8
3
2
2
3
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 15. Oktober 2013
cstester
1
1
2Speisen
2Ambiente
2Service

Wir haben gestern unseren Dailydeal Gutschein für 2 verführerisch saftige Dry-Aged-Rib Eye-Steak samt Beilagen & Desserts im angeblichen Gegebnwert von 102,60 € eingelöst - es war noch nicht einmal die bezahlte Summer von € 49,90 Wert. Die Steaks waren verbrannt - wir bestellten medium - das Blut ergoss sich dennoch auf den Tellern trotz der harten verbrannten Aussenseiten. Ein Stück Profiteroles oder ein winziges Pannacotta zu € 3,90 anzubieten ist weit überzogen. Fazit - kein guter Deal!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 9. September 2013
seiderl
2
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Wir waren heute zu zweit mit einem Gutschein frühstücken: Sehr nette Bedienung!!
Das Frühstück war auch lecker: Ham & Eggs, Weissbrot, Butter, danach Müsli mit Joghurt und Früchten und dann darf man sich noch etwas von der Dessertkarte aussuchen (bei uns wars Panna Cotta)- großes Plus: Frischgepresster Orangensaft mal nicht im Stamperl wie so oft, sondern in einem 1/8 Glas; der Kaffee war auch inklusive!
Gerne wieder!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 14. Juni 2013
herrmann
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

Wir waren zu viert im Rahmen einer daily deal aktion dort. Wobei nur zwei von uns den gutschein für ein T-Bone Steak (600-800g) mit Beilage und Dessert á la Carte hatten. Das Lokal liegt zentral im Naschmarkt und verfügt über einen schönen großen Gastgarten, der bei Schönwetter sehr zu empfehlen ist. Das Lokal an sich macht den Eindruck eines gehobenen italienischem Restaurants, und daher waren wir froh, dass die zwei von uns á la carte essen konnten und wir die exklusiven Ravioli mit Butter-Trüffel-Soße, die Gnocchi mit Nüssen und Gorgonzola-Soße als auch die Calamari ala grillia von unseren Freunden probieren durften. Das T-Bone war wortwörtlich gewaltig groß, sehr zart, saftig und gut gewürzt, aber etwas zu medium-rare für meinen Geschmack. Im Großen und Ganzen war ich dennoch positiv überrascht. Ich habe zwar nur wenig von den Ravioli und Gnocchi der Anderen gekostet, werde aber bestimmt mit meiner Freundin La Picolla Italia demnächst wieder besuchen (um genau das zu bestellen), denn es könnte mein Lieblingsitaliener in Wien werden. Wir durften uns wegen dem Daily Deal Gutschein ein Dessert aussuchen und ich kann das hausgemachte Tiramisu schwerstens empfehlen. Das einzig leicht negative ist, dass die Kellner über die Zutaten der Speisen nicht sattelfest bescheid wissen, jedoch sind sie sehr zuvorkommend und überaus freundlich.

Fazit: La Picolla Italia ist vom Qualitätsverhältnis äußerst befriedigend und preislich entspricht es sich dem Standard des Naschmarkts. Kurzgefasst, sehr gutes Essen für leistbare Preise. Das Ambiente ist sehr italienisch und schön eingerichtet und dadurch hatten wir ein paar sehr angenehme Abendstunden. Die Kellner sind sehr freundlich und locker drauf, aber wie schon vorher erwähnt, nicht ganz Sattelfest.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir2Lesenswert
am 14. April 2013
caput
1
1
1Speisen
4Ambiente
3Service

Zuerst das Positive: Das Lokal ist schön eingerichtet und besticht mit typischem italienischen Ambiente, es ist gemütlich und lädt ein zum Bleiben. Unser Kellner war wirklich nett, sehr aufmerksam und bemüht. Der Rotwein war ausgesprochen gut und mit ca. 25€ für die Flasche auch preislich angemessen.

Das Lokal signalisiert durch seine recht hohen Preise ein Top-Italiener zu sein, wo man dann auch erwarten kann, dass alles passt. Während Kellner (und auch der Chef selbst) sehr freundlich waren, war es ein sehr "kumpelhafter" Umgang den man eher in einer Bar oder einem Kaffeehaus erwarten würde, der Kellner war nur im Privat-Tshirt und war bemüht, leider aber sehr vergesslich was Wasser zum Rotwein, Besteck u.a. anging.

Jetzt zum Essen: Als Vorspeise war die hausgemachte Riesen-Bruschetta bestellt - es kam getoastetes Weißbrot mit Tomatensauce, geschmolzenem Mozarella und je 3 Cocktailtomaten & Basilikumblätter. Im Prinzip also eine kleine, nicht sehr schmackhafte Pizza um 8,9€, aber KEINE Bruschetta!
Ich hatte mit Groupon-Gutschein ein 700g T-Bone Steak um 25€ statt 40€. Ich befürchtete schon Schlimmes, als ich nicht gefragt wurde, ob ich es rare/medium/well done möchte - das Steak kam so blutig, dass man es nicht rare nennen kann, war lediglich kurz von beiden Seiten angebraten und sonst komplett roh, und leider auch kalt. Die Fleischmenge war in der Tat gewaltig, die Qualität dessen aber nicht besonders - das Fleisch war sehnig und zäh, und war kaum zu kauen. Als Beilage kamen ein paar Stück Kartoffeln und ein leckerer Salat, den inkludierten Reis hat man uns jedoch auch vorenthalten.

Leider war das Steak unzumutbar und wäre ich nicht so hungrig und etwas in Eile gewesen, hätte ich es garantiert zurück geschickt. Jeder Steak-Kenner wird hier maßlos enttäuscht werden, ebenso der Fan klassischer Antipasti.

Hier wird nicht gehalten was das Lokal von sich selbst verspricht - bei den Preisen erwartet man sich Top-Service, tadellose Speisen und etwas mehr Professionalität.

Zu einem Wein komme ich gerne wieder, vom Essen kann ich leider nur abraten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir3Lesenswert
am 7. April 2013
BiologischB
1
1
4Speisen
3Ambiente
5Service

Waren mit einem DD Frühstücksgutschein gekommen und sind vom Lokal angenehmst überrascht. Der einzige Negativpunkt (Preis), war uns angesichts des günstigen Gutscheins egal. Essen Top - Bedienung humorvoll, schnell und zuvorkommend - Ambiente typisch für ein internationales Marktlokal.
Wir werden bestimmt - möglichst mit Gutschein wiederkommen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 11. März 2013
petzinutschi
16
0
3
4Speisen
5Ambiente
5Service

Ich war dort im Rahmen ein Groupon Aktion. Ambiente und Service bestens!
Ich hatte als Vorspeise gemischten Salat der sehr frisch und mit fantastischem Olivenöldressing mariniert war. Als Hauptspeise gab es T-Bone Steak. Die Garstufe war genauso wie ich es gewollt hatte, jedoch habe ich schon weit bessere Steaks gegessen. Als Dessert hatte ich Tiramisu. Dieses war eindeutig selbstgemacht und schmeckte fantastisch! Alles in allem werde ich dort sicher wieder hingehen. Aber nicht mehr um Steak zu essen ;-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mirLesenswert
am 20. November 2012
Hani
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Die größten und besten bruschetta die ich je gegessen habe! Sehr ne nette Bedienung, gutes Service! Komme sicher wieder auf ne bruschetta!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 8. Juni 2012
testsiegerin
11
1
3
3Speisen
3Ambiente
4Service

Es begann mit der Reservierung. Nein, 19 Uhr 30 wäre nicht möglich. Nur früher. Ob denn alles reserviert wäre? Nein, aber sonst geht sich das 5gängige Spargelmenü womöglich nicht aus. Auf den Hinweisen, dass wir sooo lange auch wieder nicht bräuchten und es früher unmöglich ginge, ging es dann auch um halb acht. Seltsam.
Gemischter Salat mit Spargel. Na ja, nicht wirklich schlecht, aber halt auch nicht wirklich gut. Langweiliger Bummerlsalat, ein bissl Tomaten und ein paar Spargelstücke. Die Dressing noch langweiliger als die Salatvielfalt vielfältig. Fazit: Nicht schlecht, aber mach ich zu Hause besser.
Spargelcremesuppe: Nicht wirklich cremig, der Spargel schmeckte auch nicht wie frisch vom Spargelbauern. Fazit: Nicht schlecht, aber mach ich zu Hause besser. Feiner, interessanter.
Gefüllte Teigtaschen. Niemand erklärte uns, womit die gefüllt sind (ich vermute, es war irgendetwas mit Spargel). Die Enden ein bissl ausgetrocknet, sonst ganz ok. Da ich noch nie gefüllte Teigtaschen gemacht hab, kann ich nicht mal sagen, dass meine besser sind. Ich vermute aber mal.
Hühnerfilet mit Spargel innen drinnen. Huhn ziemlich trocken, Spargel ziemlich weich. Soße schmeckte nach Fertigsoße. Dazu Risotto, ziemlich langweilig. Fazit: Mach ich selber besser. Und bei einem Spargelmenü hätte ich mir als Hauptspeise schon ein paar dicke Spargelstangen gewünscht.
Dessert konnten wir von der Karte frei wählen.: Tiramisu für meinen Begleiter, Pannacotta mit Himbeersoße. Tiramisu schmeckte angeblich gut. Pannacotta war auch gut, Soße aus der Flasche, allerdings wirklich nur ein winziges Portiönchen. Im Fall eines 5gängigen Menüs schon in Ordnung, die auf der Karte angegebenen 4,50 hätte ich dafür freiwillig aber nicht bezahlt.
Der Prosecco gut, die Getränke aber ziemlich teuer (weiß ich nicht im einzelnen, aber die Summe).
Das Service war wirklich liebenswert, aufmerksam und freundlich. Also an denen liegt es nicht.
Und am Klo roch es nicht so gut. Was aber nicht am Spargel lag ;-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Ingo am 14. Jun 2013 um 09:36

Hallo, also bei aller Freundschaft, vielleicht solltest du ein Lokal eröffnen und wir kommen dann alle zu dir und bewerten es genauso objektiv !!

Gefällt mir2
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Juni 2012
Experte
uc0gr
215
47
28
2Speisen
4Ambiente
2Service
26 Fotos4 Check-Ins

Das „Piccola Italia“ so objektiv wie möglich zu bewerten ist fast schon eine Bürde. Zahlreiche ein- bis zweizeilige Lobeshymnen auf dieses Lokal, gebrieft durch den Lokalbesitzer, wurden hier schon geschrieben. Manche Bewertung wohl auch im Nebel des Alkohols. Nichts desto trotz werde ich versuchen, mehr als nur mein Bestes zu geben und möglichst objektiv zu bleiben. Festhalten möchte ich aber, das ist sehr relevant, es ist ein gehobenes Marktlokal ohne jede Haube oder jeden Stern und genau so werde ich es auch bewerten – nicht als echtes mediterranes oder gar gehobenes italienisches Ristorante.

Trotzdem nicht sehr viel im Lokal los war, wir hatten im Gartenbereich Platz genommen, warteten wir doch einige Zeit, bis wir bedient wurden. Generell hat der Außenbereich durch die umfangreiche Sanierung des Naschmarktes, die in diesem Bereich bereits abgeschlossen ist, sehr gewonnen. Etwas luftiger und großzügiger nun gestaltet und vom Platz her doch jetzt deutlich ansprechender. Kaum hatten wir die Karte in der Hand, wurden wir bereits nach den Getränken gefragt, was zwar häufig passiert aber immer auch absolut unangenehm ist, weil man ja noch nicht weiß, was man essen wird.

Die Speisekarte ist bei Gott recht großzügig gestaltet. Von Pasta über Fisch, Meeresfrüchte, Antipasti, Suppen oder Bruschetta – nein, da gibt es wirklich keinen Grund zur Beschwerde. Auf den zweiten Blick aber fielen mir sofort die recht eigenwilligen Bruschetta-Kreationen auf, die ich so beim besten Willen nicht aus Italien kenne. Weiters bemerkt man sofort die doch für diese Lokalart und in diesem Rahmen sehr gehobenen Preise, die teilweise sogar etwas übertrieben sind. Bereits am Tisch bereit stand eine Menage mit „auf teuer gemachtem alten Balsamico“, also ein Balsamico-Glace, gutes Olivenöl und Salz & Pfeffer aus der Mühle. Das Balsamico-Glace war Massenware, O.K. aber ohne jegliche Raffinesse.

Zu trinken hatte meine beste Ehefrau von allen einen trockenen italienischen Weißwein, einen „Gavi“, der aber durchaus gut und fruchtig war und sommerlich frisch anmutete. Hierfür allerdings EUR 4,00 für 1/8L zu verrechnen ist bereits etwas verwegen und verärgert. Ich hatte ein Moretti, das für ein Spezialbier zu EUR 3,30 für 0,33L völlig in Ordnung war. Genau das aber beschreibt das Preisproblem hier gut. Einerseits passen manche Preise und zu einem größeren Teil sind die Preise recht überzogen - in Summe einfach unnötig inkonsistent und überteuert.

Zu unseren Vorspeisen:
Meine beste Ehefrau von allen bestellte eine „Crema di pomodori alla caprese“ (Tomatencremesuppe mit Büffelmozzarella und Basilikum zu nicht okkasionsverdächtigen EUR 4,80) – die Suppe war brav gemacht, natürlich eher von der mediterranen, denn von der süßen Wiener Sorte, die Garnitur mit verkochten statt frischen Basilikumblättern hätte man sich optisch und geschmacklich sparen können. Der Büffelmozzarella gut in kleine Stücke zerteilt war schlichtweg sauer. Sofort beim netten aber mehr als hilflosen, nicht sattelfesten Kellner reklamiert, kam er aus der Küche wieder retour mit dem Hinweis: „Büffelmozzarella ist leider etwas sauer!“ Da dieser Hinweis inkompetent, inakzeptabel und einfach auch nicht richtig ist, provozierte er förmlich die Entgegnung: „Ja, bei Ihnen schon, überhaupt, wenn er nicht mehr frisch ist.“ Ja, Büffelmozzarella ist deutlich würziger als „Kuhmilch-Gummi-Käse“, aber einen saueren Stich bekommt er nur, wenn er zu wenig Molke-Lake zum Baden hat, zu warm gelagert wird oder eben einfach alt ist. Daher in Summe nicht nur zu teuer sondern auch einfach nicht frisch und nicht gut – so etwas passiert direkt am Naschmarkt.

Ich hatte als Vorspeise eine kleine „Antipasto Misto di Affettato“ (Antipastiplatte mit Aufschnitten, EUR 11,90) – auch hier ein deutlich überzogener Preis, die Antipasti-Bestandteile, in Öl eingelegte mit Frischkäse gefüllte Peperoni, eingelegte getrocknete Tomaten, Oliven, Kapern, bekommt man in dieser Einheitsform und Einheitsqualität gerade in diesem Teil des Naschmarktes bei jedem zweiten Stand. Das ist praktisch Massenware oder „Industrieware“, die mir vom Naschmarkt nie sonderlich gut geschmeckt hat (zu sauer, zu wenig Geschmack, künstlicher Beigeschmack). Die „Pomodori secchi“ und „Cippolle grigliate di balsamico“ mache ich selber auch häufig und kenne daher den Geschmacks- und Qualitätsunterschied sehr genau. Der Parmaschinken war gut und dünn aufgeschnitten, jedoch vom Geschmack keine Überraschung, ein paar Blätter Salami mit Kräuterrand wurden am Teller drapiert – beides im guten Supermarkt zu erhalten. Dazu noch ein Grana sowie ein Manchego (??) mit Rosmarinrand, der ja ein spanischer Schafkäse ist, Pecorino, das italienische Pendant, wäre die bessere und vor allem authentischere Wahl gewesen. Beide Käsesorten waren aber wirklich gut.

Das dazu gereichte Brot (Ciabatta & Olivenbrot) war die am Naschmarkt überall erhältliche Ware und keiner Rede wert. Nur so viel sei noch verraten, ich kaufe niemals am Naschmarkt Ciabatta-, Oliven- oder Fladenbrot, etc., weil es einen völlig faden Einheitsgeschmack hat und stets trocken, nicht flaumig ist und keine ordentliche Kruste hat. Auch preislich durch nichts gerechtfertigt, gibt es deutlich bessere Destinationen abseits des Naschmarktes, mediterrane Brotsorten zu kaufen.

Einmal die kleinen „Gamberoni grigliata“ (kleine Portion gegrillte Garnelen, EUR 19,90) – diesen Preis für fünf Garnelen zu verlangen ist ebenfalls nicht mehr als mutig, sondern eher als rotzfrech einzustufen. Die Garnelen waren absolut lind, um nicht zu sagen nicht gewürzt, keine frischen Kräuter, absolut kein Knoblauch, jedoch ordentlich entdarmt und zum Glück teilweise in der Schale, die den Hauptgeschmack abgibt, gegrillt. Auf einem kleinen Rucolabett angerichtet, dazu bereits erwähntes Brot. Die Normalbeilage ist laut Kellner (musste aber erst fragen gehen): Braterdäpfel oder Reis!? Stattdessen entschied sich meine beste Ehefrau von allen für eben das Brot und einen „Insalata Mista mit Cocktailtomaten“, der sehr frisch und gut war – auch für diesen Tausch aber musste der Kellner erst nachfragen, ob möglich. In Summe abermals eine mäßige Vorstellung zu sehr gehobenem Preis.

Ich bekam zunächst viel zu früh (mit der Vorspeise fast gemeinsam) ein „Hausgemachtes Riesen-Bruschetta mit Mozzarella, Cocktailtomaten & Basilikum“. Glücklicherweise war dieses aber nicht von mir bestellt bzw. falsch zubereitet worden, und ich konnte, wie geplant und auch dementsprechend bestellt, in Ruhe meine Vorspeise fertig essen. Nach nun angemessener Zeit erhielt ich mein „Hausgemachtes Riesen-Bruschetta mit Parmaschinken, Rucola, Cherrytomaten & Grana“ (EUR 9,90) – mich erinnerte die Bruschetta, die auch tatsächlich eine sehr große Weißbrotscheibe war, irgendwie an einen „Pizzaversuch“ ohne Pizzateig im Hause zu haben. Das Brot war nicht sehr schmackhaft, nur sehr hell angeröstet und hatte absolut keinen Knoblauchgeschmack. Die Auflagen waren frisch und O.K., aber eben auch nicht mehr. Italienisches Feeling kam hier nicht auf, denn es hatte mit einer klassischen Bruschetta nicht sehr viel gemein, wiewohl der Begriff „Bruschetta“ sowieso ein sehr dehnbarer ist. Leider auch eine nur mäßige kulinarische Vorstellung seitens der Küche.

Die Wartezeiten waren teilweise (Getränkenachbestellung etc.) sehr unangenehm lange, Der Service war zwar freundlich aber nicht wirklich um den Gast bemüht. Sattelfest bezüglich der Speisen, die hier serviert werden, war er leider ebenfalls nicht.

Vom Ambiente her gefällt es mir hier als „Kind vom Naschmarkt“ sehr gut – man sitzt mitten im Marktgeschehen und dem dazugehörigen Markttrubel, kann aber im „Piccola Italia“ auch heimeligere bzw. ruhigere Ecken aufsuchen. Das Lokal wurde mit einem Stockwerk ausgebaut, von wo man ebenfalls einen sehr guten Ausblick auf das Marktgeschehen hat, trotzdem aber ruhiger und intimer speisen kann.

Fazit: die Küchenleistung und das hier Gebotene können mit den teilweise unverschämten Preisen nicht mithalten. Das Lokal ist leider, wie der Großteil der Lokale am Naschmarkt, preislich abgehoben, und der Gast erhält für diese Preise leider keine angemessene Gegenleistung bzw. Qualität. Ein Novum für mich war auch, dass ein mediterranes Lokal gänzlich auf Knoblauch oder frische Kräuter verzichtet (siehe Speisenbewertung) - Schade...
Die öffentliche Erreichbarkeit ist sehr gut, da direkt am Naschmarkt gelegen, behindertengerecht ist das Lokal absolut nicht. Somit kann ich in Summe keine Empfehlung für das „Piccola Italia“ geben, wenngleich es auch auf meinem geliebten Naschmarkt, meinem „zweiten Wohnzimmer“, liegt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja30Gefällt mir6Lesenswert7
Letzter Kommentar von am 1. Jun 2012 um 21:45

danke , mein bester... es war ja auch ironisch gemeint, denn wenn man wirklich was echtes bekommt, lohnt es sich... Aber eins ist der hammer - es gibt zum Espresso keion leitungswasser, sogar der kaffe wird mit Quellwasser gebrüht... Abgefahren - ok ich zahlte mit wasser 4,50€. Das ist der teuerste aber auch edelste Espresso denn ich jemals hatte. jedoch kann man fast alles probieren... ich hatte gestern mal eben ne portion frisch geriebenen Trüffel auf meine Antipasti bekommen... Laechel...

Gefällt mir
am 21. Mai 2012
ErwinJ
2
1
3Speisen
4Ambiente
5Service

Wir waren kürzlich mit einem DD Gutschein (Frühstück) im Piccola Italia. Es herrschte super Wetter, daher konnten wir draussen Frühstücken, wobei die Sessel wirklich nicht sehr bequem waren auf längere Zeit gesehen.

Der Gutschein beinhaltet Frühstück für 2 mit Ham&Eggs, Yoghurt mit Früchten, 2 x Nachspeise nach Wahl, 2 Kaffee und 2 Orangensaft.

Service: von der Freundlichkeit her absolut TOP (wie hier schon mehrfach erwähnt), aber leider von den vielen Tischen - gegen Mittag war's dann ziemlich voll draussen - ein bisserl überfordert.

Zum Frühstück selbst:
Die Ham&Eggs schmeckten ausgezeichnet, das dazu gereichte Weissbrot war frisch und OK. Der Kaffee ist für unseren Geschmack sehr gut (obwohl ich normalerweise nur Ristretto trinke), aber das ist natürlich Geschmackssache. Der O-Saft war augenscheinlich frisch gepresst und daher sehr gut. Das Yoghurt mit Früchten war eher enttäuschend. Schon gut im Geschmack, aber eine geviertelte Erdbeere mit einem Esslöffel Müsli in einer Schale mit Yoghurt... naja. Da könnte man noch dran arbeiten ;-) Das ausgewählte TiraMiSu (hausgemacht) war uns wesentlich zu süss und eigentlich gar nicht so toll.

Da es so ein schöner Tag war sind wir noch bei einem Aperol Spritz und einem Bier hängengeblieben und haben nachher noch ein Bruschetta geordert. Aperol (laut meinem Fräulein) sehr gut - und sie ist da sehr wählerisch, das Bier kalt und gut, das Bruschetta sehr groß, für 2 nach dem Frühstück kaum zu schaffen.

Wir haben uns dann die Karte noch näher durchgesehen, auch um ein bisserl einen Überblick zu bekommen. In manchen Dingen scheint's uns sehr günstig zu sein, das Essen hingegen fällt eher unter "gehobene" $$$. Und ich bin eigentlich nicht zimperlich.

Unser Fazit: Allein schon wegen dem Ambiente und der Freundlichkeit gerne wieder, unser "Lieblingsitaliener" wird es aber nicht werden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir1Lesenswert
am 27. Februar 2012
Update am 29. Februar 2012
DagmarS
141
2
12
2Speisen
3Ambiente
4Service

Wir waren am Samstag im "Piccola Italia" und wollten zuerst eigentlich nur etwas trinken. Weil es im Freien schon zu kalt war, setzten wir uns zunächst in den "NichtraucherInnenbereich" im ersten Stock und waren dort gegen 18 h die einzigen Personen, nachdem eine Familie mit kreischendem Nachwuchs abgezogen war.
Obwohl mir die puristische Einrichtung an und für sich gefällt und ich es auch mag, vom ersten Stock das Treiben am Naschmarkt zu beobachten, war es ganz alleine da oben auf die Dauer doch etwas trist. Und da der Rauch sowieso von unten nach oben zieht (und das nicht zu knapp), lag es nahe, in den Raucherbereich zu wechseln, was wir dann auch taten.
Ich würde mir sowieso wünschen, dass man Getränke und Speisen hier im restauranttester getrennt bewerten könnte, denn die Weinkarte hier im Piccola ist vorzüglich, wenn auch relativ hochpreisig. Vor allem fehlt eine Sorte günstigerer Schankwein.
Nach einigen Achterln hatten wir dann doch ein wenig Hunger und bestellten eine Bruschetta (ca. 8 Euro). Statt einer italienischen Bruschetta erschien jedoch eine riesige Weißbrotscheibe, mit Schinken und Käse im Ofen überbacken - eine misslungene Minipizza - und gibt es so was Ähnliches nicht tiefgefroren bei Bofrost? Auf weiteres Essen ist uns jedenfalls der Appetit vergangen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 22. Mai 2012 um 08:46

... danke, Walt ;)

Gefällt mir
am 18. Februar 2012
nevertoolate
9
1
2
4Speisen
4Ambiente
5Service
1 Check-In

So jetzt waren wir auch endlich im Piccola, da wir schon ewig einen Gutschein hatten, ihn aber noch nicht einlösen konnten. Unser Gutschein war ein 7-Gänge Menü bei Kerzenschein.

Nachdem ich diee Bewertungen hier gelesen hatte, hab ich wirklich Angst bekommen, dass ich hier beim Gutschein wohl total danebengegriffen hatte, doch ich wurde eines Besseren belehrt.

Mal zum Abend & zum Menü. Wir wurden unglaublich lieb von der Chefin (?) empfangen, welche uns gleich zum Nichtraucherbereich begleitete und uns alles erklärte. Wir hatten 3 Menüvariationen zum aussuchen, Fisch, Fleisch & Vegetarisch. Jedes der 3 Menüs wurde uns erklärt und auch ein kleiner Extrawunsch war kein Problem und wurde auch eingehalten (was oft nicht der Fall ist, leider).

Nun, wir wählten das Vegetarische und das Fleischmenü und bekamen da folgendes zu essen (wen's nicht interessiert, einfach nicht lesen (; ):

Vegetarisches Menü:
Gemischter Salat mit Pecorino & Oliven
Spieß mit Mozarella und Cherrytomaten
Spinatcremesuppe mit Ei
Gemüserisotto
Penne alla Napoli mit Tomatensauce
Gnocchi mit Vier-Käse-Sauce
Dessert á la carte

Fleischmenü:
Gemischter Salat mit Hühnerfilet
Prosciutto mit Ananas
Linsensuppe mit Prosciutto San Daniele
Risotto mit gemischten Pilzen
Ravioli mit Fleischragout
Hühnerfilet in Zitronensauce

Um genauer darauf einzugehen, am vegetarischen Menü gab es kaum etwas auszusetzen. Die Speisen kamen recht schnell hintereinander (nur die Kalten, da alles frisch zubereitet wurde nachdem wir mit dem Essen des Ganges fertig waren) und schmeckten uns beiden sehr gut. Das Einzige was ich nicht ganz aufessen konnte war die Spinatcremesuppe, diese war mir schlicht und einfach zu viel, schmeckte jedoch sehr gut, dafür, dass ich eigentlich keinen Spinat mag. Den Gnocchi mit Vier-Käse-Sauce fehlte leider etwas Salz, was man bei einer solchen Sauce eigentlich nicht erwartet, sie wurden jedoch durch gehackte Nüsse besonders aufgepeppt, was einen darüber hinwegsehen ließ - man kann ja nachsalzen, wenns nicht genug ist.

Das Fleischmenü war auch sehr gut, das Fleisch im Salat war einfach göttlich, perfekt gewürzt und angebraten, ein Traum. Die Ananas im 2ten Gang war frisch - auch nicht unbedingte Voraussetzung. Das Fleischragout der Ravioli war leider etwas mild, und auch der Ravioliteig war nicht gut (oder gar nicht) gesalzen, dies war aber auch das Einzige was es hier zum Aussetzen gibt.

Als Nachtisch wählten wir beide Profiteroles, diese waren ebenfalls sehr gut.


Zur Atmosphäre kann ich nur sagen: Sieht nett und recht gemütlich aus, die Kerzen an den Tischen sorgten für eine romantische Atmosphäre, einzig die Stühle sehn zwar gut aus, nur nach ca. 1 Stunde sitzen hat uns alles wehgetan, die Beine waren taub & es wurde langsam wirklich unbequem.

Fazit: Essen sehr gut, die Preise sind etwas hoch, jedoch wären wir bereit das in Kauf zu nehmen. Der Service ist sehr bemüht und kommt oft genug vorbei, ohne einem auf den Geist zu gehen, damit man etwaige Wünsche gleich äußern kann. (Im Raucherbereich oft leider nicht der Fall). Wir kommen bei Gelengenheit gerne wieder.

Und jetzt kann ich nur noch hoffen, dass ich nicht auf irgendwas vergessen hab.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir2Lesenswert
am 27. Jänner 2012
Ilia
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Wir waren diese woche austern essen!!! muss sagen sind oefferen am markt jedoch bei der konkurrenz, ein reines fischrestaurant (NAUTILUS) sehr guten fisch (stoltze preise)! Aber das piccola italia hatte ganz frische auster! man schmeckte richtig den geschmack des meerwassers heraus! saftig, zart und peisleistung pass!!! das olivenbrot war ein gaumenschmaus! prosecco rose und dann ein glass champagne! also der abend war echt sehr zufriedenstellend!!! kann ich nur weiterempfehlen!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 27. Jän 2012 um 18:56

Kaum gibt's EINE brauchbare, wenn auch "beschwipste", Bewertung, die nicht 5-5-5 ist, kommen die Ratten wieder aus den Löchern! Ich fühle mich wie der Goethe (Zauberlehrling): "...Die ich rief, die Geister, werd’ ich nun nicht los..." Gerry

Gefällt mir
am 27. Jänner 2012
thaidog
34
2
4
3Speisen
3Ambiente
4Service

wir waaren hete abend im piccola italia mit einem dailydea gutschein. Wir fanden das Lokal sehr nett, etwas gewöhnungsbedürftig sind die Hocker im Nichtraucherbereich. Da sitzt man nicht wirklilch bequem. Das Servie war den ganzen Aben über wrklich ausgezeichnet und zuvorkommend ohn aufdringlich zu sen. Der Aperolspritz perfekt und auch die Weine top. Eine große Auswahl an offenen exklusiven Weinen ist schon was Nettes. NUn Zum Essen: Salat mit Huhn - war o.k., die Suppen - Kürbiscremsuppe un d Linsensuppe - sehr gut, das Risotto hatte ich schon besser, meinem Mann ha sein Zitronenhuhn sehr gut eschmeckt, mein Wolfsbarsch wääre lecker gewesen, wen er nict in einer Tomatensauce geschwommen wäre. Der Panacotta war sehr gut. Zusmamenfaassend, der Preis für den DD-Gutschein absolut o.k. Normalpreisig würde ich auch einen anderen Italiener bevorzugen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 27. Jän 2012 um 01:27

Hauptsache ist, dass ihr einen halbwegs schönen Abend hattet!!!

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 19. Dezember 2011
Hartaberfair
55
7
11
3Speisen
3Ambiente
4Service

Best Restaurant in Town oder Mogelpackung?

Da es nach meinem Eindruck hier so gut wie keine objektive Bewertung zum Piccola Italia gibt, möchte ich gerne mal versuchen etwas mehr Licht in die Hochjubel-oder-Verriss „Testberichte“ (angesichts der durchschnittlichen Länge von 5 Zeilen tue ich mich schwer, diese als solche zu bezeichnen) zu bringen. Zunächst möchte ich mal die Frage nach den ganzen ultrakurz Jubelbewertungen klären: Man bekommt im Piccola Italia von der Bedienung nach dem Essen einen Zettel mit der Internetadresse www.restaurantester.at , wenn man den Eindruck erweckt, mit dem Essen und dem Service zufrieden gewesen zu sein. Da sich offenbar einige Gäste dem Restaurant (warum auch immer) dann verpflichtet fühlen, zu einer sinnvollen Bewertung aber keine Lust haben werden eben diese 5-5-5 Bewertungen mit 3 Zeilen Text reingeklatscht.
Wir waren selbst schon einige Male im Piccola, mit und ohne Dailydeal Gutschein.

Das Essen: Wen wundert´s, das Essen ist weder exzellent noch ungenießbar. Meiner Erfahrung nach sind die Antipasti das Beste, was man hier Essen kann. Da waren wir eigentlich bisher immer glücklich mit. Was die Pasta angeht, lässt das Piccola schon nach. Die ist zwar selbst gemacht, neigt aber leider dazu, etwas fad zu schmecken. Ich hatte bisher diverse Raviolivariationen (Hackfleischfüllung, Steinpilzfüllung, Käsefüllung), die mich alle nicht überzeugt haben. Das gereichte Tomatensugo könnte ebenfalls etwas mehr Würze vertragen. Die Gnocchi in Käsesoße hingegen waren wiederum sehr lecker. Der gemischte Salat ist Durchschnitt. Nicht schlecht aber nichts Besonderes. Die Suppen (Linsensuppe, Kürbissuppe) haben gut geschmeckt. Leider habe ich hier den Verdacht, dass diese schlimmstenfalls nicht selber gemacht waren (=aus der Dose waren) oder bestenfalls bei der Zubereitung zumindest mit Maggi, Knorr oder einem anderen Instantpülverchen gearbeitet wurde. Ich reagiere nämlich sehr empfindlich auf Geschmacksverstärker (die typischerweise in den genannten Produkten enthalten sind) und hatte nach dem Genuss der Suppe in beiden Fällen Bauchschmerzen. Wenn mein Verdacht richtig wäre, wäre dies doppelt ärgerlich, weil der Zusatz dieser Stoffe in der Karte angezeigt werden müsste. Die Fleischgerichte, die wir bisher probiert hatten, waren stets in Ordnung aber keine Offenbarung. Von den Nachspeisen kann ich nur den Schokokuchen beurteilen, der lecker war. Soweit man die Getränke beurteilen kann, waren diese gut. Der Wein hat uns geschmeckt, der Aperol Spritz war süffig und nicht wässrig. Was die Preise angeht würde ich sagen, angesichts der angebotenen Qualität würden wir zum Essen (abgesehen von den Antipasti) nur mit DD bzw. Groupon Gutschein in die Piccola Italia gehen.

Der Service: Der ist nun wirklich sehr gut. Die Bedienungen sind sehr freundlich und bemüht. Man wird stets mit einem Lächeln begrüßt. Nach unserer Erfahrung werden auch Sonderwünsche (z.Bsp. beim Tausch von Gerichten in 5- oder 7-Gänge Menüs) ohne Murren erfüllt. Also alles in allem muss ich sagen, wenn der Service in allen Restaurants Wiens so gut wäre wie in der Piccola, dann würde Ausgehen deutlich mehr Spaß machen.

Das Ambiente: Hier kann man nun trefflich streiten. Nach unserem Empfinden ist es im Spätsommer sehr nett, draußen mit einem Glas Aperol Spritz oder Sekt zu sitzen (aber wo ist das nicht auf dem Naschmarkt?). Wahr ist aber auch, dass direkt neben der Piccola eine ganze Reihe Müllcontainer stehen. Drinnen ist es nett. Auch hier ist der Raucherbereich wieder unten (wer sich das bloß ausgedacht hat) und der NR-Bereich oben. Wie schon in einigen „Testberichten“ erwähnt, gibt es oben eine Toilette. Was an dieser aber so toll sein soll kann ich nicht nachvollziehen. Sie ist eher unansehnlich. Und die beiden Tische direkt vor der Toilette sind zum Essen auf gar keinen Fall zu empfehlen. Eine Tür, die den Raucher- vom NR-Bereich trennt gibt es nicht. So ist auch hier gewährleistet, dass der Rauch schön von unten nach oben steigt (ja, liebe Restaurantbetreiber, Rauch steigt nach oben und er durchmischt sich sogar mit der Luft im NR-Bereich). Die Einrichtung oben hat den Charme einer Sportgaststätte.

Fazit: Wer in einem chicen Ambiente gutes italienisches Essen genießen möchte, der ist in der Piccola Italia sicher fehl am Platz. Wer sich im Sommer nach dem Feierabend ein Glas Bier oder einen Spritzer zu Antipasti schmecken lassen möchte, der ist hier dagegen gut aufgehoben. Wer sich relativ günstig an mittelgutem bis gutem Essen satt essen will, dem empfehle ich die Nutzung eines DD- oder Groupon Gutscheins. Die Qualität des im Rahmen der Gutscheinaktionen angebotenen Essens wäre den regulären Preis in meinen Augen nicht wert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir2Lesenswert1
Kommentar von am 27. Dez 2011 um 23:07

ENDLICH eine ernstzunehmende Bewertung zu diesem Lokal! DANKE, DANKE, DANKE,....! TOP-Review und endlich einmal ernst zu nehmen! Danke - Gerry P.S. Ich habe ein Problem mt diesem Lokal - ich bin ein "Kind des Naschmarktes" und kenne den Besitzer so gut! Daher mag' ich gar nicht bewerten! Umso mehr DANKE, DANKE, DANKE!

Gefällt mir
am 2. Dezember 2011
Pfeffersalami
1
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Bei Kerzenschein und gutem italienischem Wein, die köstlichen Speisen genossen. Nur jedem zu empfehlen, der wieder mal Anti- oder feine Pasta genießen möchte, Preis-Leistung stimmt auf jeden Fall!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 24. November 2011
bibiaix
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ich war nun das 2.Mal im Piccola Italia und das Essen war wieder ausgezeichnet. Meine Freundinnen fanden es auch sehr gut. Das Piccola Italia am Naschmarkt ist ein kleines, gemütliches Lokal. Der Chef bedient selbst und betreut seine Gäste höchstpersönlich. Dadurch fühlt man sich sehr wohl. Die Pasta ist home-made und kann auch zum Mitnehmen gekauft werden.
Das Piccola Italia ist eines der wenigen Lokale am Naschmarkt, das über eine eigene Toilette im Lokal verfügt. Wer kennt das nicht, daß man bei Wind, Regen oder Schnee auf das öffentliche WC laufen muß. Das macht es schon manchmal einwenig ungemütlich. Ich werde wieder hingehen! Nur so weiter!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von eloise am 29. Nov 2011 um 14:56

und was soll dieser satz bedeuten? bitte um aufklärung.

Gefällt mir
am 24. November 2011
chob13
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Also die Spaghetti Amatriciano sind absolut empfehlenswert, genau so sollen die schmecken und die Portion ist für einen gestandenen Mann ausreichend. Wer trotzdem noch Hunger hat, wird mit den Antipasti-Platten oder dem Risotto (das meine Freunde gegessen haben) bestens bedient. Unten ist das Lokal echt nett, im Sommer war ich hier schon im Gastgarten - der ist natürlich noch besser. Aber wo ist das nicht so :-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 24. Nov 2011 um 18:03

Inzwischen weiß fast ganz Österreich wo es nicht essen wird!

Gefällt mir
am 22. November 2011
Manfred1969
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Wir war auch da echt hervorragendes essen sehr guten service, dass lokal ist einer der schönsten Stände am Markt! Weiter so, echt lobenswert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von Bezahlte_Werbung am 22. Nov 2011 um 22:29

Es geht einem schon mittlerweile auf den berühmten Keks, dass hier dauernd bezahlte Eigenwerbung geschaltet wird. Ist immer alles SUPA, KENNEN nix Deitsch aber SUPA ESSEN. Ich hoffe, es wird endlich einmal wieder echt bewertet. Nicht die "MACH MA MIT HANDY GLEI, DANN ICH KRIEGA NACHSPEIS GRATIS!" Wenn dieses "Restaurant" das notwendig hat, sagt es sowieso schon alles. Eine schlechte Bewertung und gleich darauf 5-6 SUPA WERTUNG...Ja, Chefe, was willst haben? Ich gut Mann...Mach'dir Bewertung, wie willsta...SUPA! Armseliges Lokal samt armseligen Gästen (offensichtlich), die sich nur mit GRATIS ESSA bestechen lassen. Hoffe, diese ach so tollen Bewertungen verschwinden bald. Sie sind einfach nicht mehr ernst zu nehemn. Du nix verstehen? Nix gut Bewertung, alles lügen müssen, weil kriegsta gut Essen (gut = gratis).

Gefällt mir
am 18. November 2011
Stefanie68
5
1
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

Wir waren gestern mittags dort und waren sehr angetan: freundliche aufmerksame Bedienung, gutes Essen und faire Preise. Wir kommen bestimmt wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 18. November 2011
geschmacksknospe
2
1
3Speisen
3Ambiente
4Service

Habe deas Groupon-Trüffel-Menü getestet und muss sagen, das Risotto war vorzüglich, der Rest ging so, das 1/8 Wein incl. haben wir nicht erhalten und in Summe passt das Preis-Leistungsverhältnis nicht. Denn um 35 Euro/Prerson (die schon um 50 % ermäßigt waren - lachhaft!!!) hätten wir deutlich besser essen können. Die Problematik liegt in erster Linie darin, dass der Rabatt suggeriert es handele sich um ein equisites Essen - davon kann keine Rede sein. Schade!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 24. Nov 2011 um 15:30

Nachdem es aus den Bewertungen für mich absolut nicht möglich ist, etwas "herauszulesen", werde ich dieses Lokal auch demnächst testen und dann offen und ehrlich darüber berichten - ist ja sowieso mein zweites Wohnzimmer der Naschmarkt. Ich bin nur bisher dort noch nie "engekehrt". In einem muss ich aber "So_Ists_Nun_Mal_Dort" schon rechtgeben, walt, hier wird dir (ich kenne das Lokal ja von meinen "jeden zweiten dritten Tag am Naschmarkt gehen") so etwas von "Italienischer Originalität" vorgegaukelt. Das ist wirklich nicht O.K. Original soll Original bleiben - sonst bin ich schon meinungstechnisch bei dir. Schau's dir aber einmal persönlich in Ruhe an...es ist wirklich schon fast Betrug.

Gefällt mir1
am 17. November 2011
woxx
2
1
4Speisen
5Ambiente
5Service

sehr gemütlich mit sehr gutem essen, komme sicher öfter

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 5. November 2011
Steiner79
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Idael für gemütliche stunden zu zweit oder auch in der runde. Spätestens nach dem ersten glas prosecco ist man dem urbanen trubel entkommen und dennoch weiterhin mittendrinn

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 8. Nov 2011 um 21:46

Ich wohne neben dem Naschmarkt; aber glücklicherweise gibt es einen 2. Stand zum Einkaufen. Die haben allerdings keine Internetseite, sonst hätte ich sie dir gepostet. Die haben auch viel Auswahl und sind entgegenkommender.

Gefällt mir
am 5. November 2011
sssabine
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Immer wieder gerne. sensationelles service, super essen!!! Einfach empfehlenswert für einen gemütlichen nachmittagscafé od einen feinen abend mit prosecco u antipasti

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 6. Nov 2011 um 14:48

Hoffentlich werden die Falschmeldungen vom Admin bald gelöscht!!!!!

Gefällt mir
am 5. November 2011
Lisa1980
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Immer einen Besuch Wert. Wer in gemütlicher Atmosphäre gemütlich Prosecco trinken oder wirklich gut italienisch essen möchte, ist hier genau richtig. Besitzer Georg ist ein Goldschatz!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mir1Lesenswert
am 3. November 2011
Ilse
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Super Service, nettes Ambiente und wirklich gutes Essen. v.a. die selbstgemachten Pastagerichte sind zu empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von am 3. Nov 2011 um 18:06

Ich kann das schon nimmer lesen, diese Lobhudeleien!!!

Gefällt mir
am 25. Oktober 2011
krems
1
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Nettes Ambiente mit sehr gutem Essen. Chef ist super freundlich und verbreitet tolle Stimmung. Man fühlt sich sehr wohl und wir kommen sicher wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 24. Oktober 2011
jill
3
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Auch wir haben das Lokal über Daily Deal kennengelernt und können es nur weiterempfehlen. Ausgezeichnetes Essen, nettes Ambiente und der Chef ist mit so viel Begeisterung am Werk, dass es eine Freude ist, ihm zuzuschauen...
Wir kommen sicher wieder

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 21. Oktober 2011
ACG
2
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

habe das Lokal über Daily Deal kennengelernt. Die Qualität der Speisen und das Service sind ausgezeichnet. Kann das Lokal bestens empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 16. Oktober 2011
suza
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Wir haben gestern einen 5 Gänge Daily Deal eingelöst und waren sehr begeistert!Das Essen war super lecker,schmackhaft,große Portionen und genau wie auf der Karte beschrieben!Ich kann da einige schlechte Kommentare überhaupt nicht nachvollziehen!Das Ambiente fanden wir sehr nett,mitten am Naschmarkt,klein und romantisch,Kerzenschein,kleine Tische,ein Aquarium im Nichtraucherbereich,die Bedienung durch den Chef des Hauses war sehr zuvorkommend,höflich und einfach top.Das war wirklich ein super Deal und wir werden sicher wieder hingehen!Und das Lokal natürlich weiterempfehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 15. Oktober 2011
kellnermichi
1
1
4Speisen
3Ambiente
5Service

Wir waren gestern zu viert das 1.x in diesem Lokal am Naschmarkt und werden sicher wieder hingehen. Das Essen war sehr gut, wir haben das Trüffelmenü
über Groupon genossen - es war sehr üppig, aber ausgezeichnet. Der Jun.Chef hat uns persönlich und sehr freundlich selbst bedient. Zum Schluss hat er uns auch noch eine Speise oder ein Getränk unserer Wahl spendiert. Wir freuen uns schon auf ein nächstes Mal. Danke für den netten Abend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 15. Oktober 2011
scarykerry
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Hervorragendes Essen in riesigen Portionen, dazu äußerst freundliche Bedienung durch den Chef des Hauses...
einzig die Bruschette waren in überraschender Form (ein einziges "Riesenbruschetta", aber wird ja in Italien auch oft so gegessen - nur in Wien selten so gefunden). Die Burrata, sicherlich frisch importiert, in bester Qualität, wie direkt in Sizilien! Auch die Hauptspeisen reichlich und qualitativ hochwertig. Wir konnten nach der reichlichen Vorspeise nicht fertig essen, wurden aber auch nicht schief angeschaut, als wir darum baten, die Speisen mitnehmen zu dürfen.
Leider schafften wir nicht einmal mehr die vom Chef auf Kosten des Hauses angebotene Nachspeise oder den Grappa. Vielleicht beim nächsten Mal!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 16. Okt 2011 um 00:02

scarykerry, lies doch bitte die Bewertungen von Koala, Inaisst, Evba, Hibiskus8, Rinaldo2000a,Yangel, eho, etc... Dort findest du sehr gute Beispiele von hervorragend geschriebenen Bewertungen. Dieser Mitglieder schreiben alle besser als ich es kann.

Gefällt mir
am 13. Oktober 2011
tester555
1
1
1Speisen
2Ambiente
3Service

Leider ist das Essen gar nicht gut. Das groupon-Menü ist ein Flop, hat rein gar nichts mit italienischem Essen zu tun, sondern ist eine Massenabfertigung. Schade! Werden nicht wieder kommen, obwohl wir Naschmark-Fans sind.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von Unregistered am 16. Okt 2011 um 18:38

auch sehr schlau, wenn man ein Massenprodukt (Groupon Gutschein) kauft und dann glaubt, man findet ein leeres Lokaul vor ...

Gefällt mir
am 5. September 2011
massimo
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

also ich war am samstag da. es war heiss, aber es war ein super schoener nachmittag. habe das beste mediterane essen seit langem genossen. habe zeitweise geglaubt, in italien zu sein...

bitte weiter so! - ich komme wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 12. Sep 2011 um 09:26

fuer die baustelle kann aber das piccola italia nix... und in wien gibt es wenigstens muelltonnen, die entsorgt werden, nicht so wie in neapel... was das eesen anbelangt, ist es natuerlich geschmackssache... aber wie gesagt preis-leistungsverhaeltnis stimmt absolut! arriverderci

Gefällt mir
am 1. September 2011
lolly
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Das la piccola italia ist ein sehr nettes gemütliches Lokal. Wir hatten von GROUPON ein 7 gängiges Menü und von Dealy deal ein 5 gängiges Menü gebucht,die Speisen waren sehr gut ich fand den Branzino und das Hühnerfilet mit Zitronensouce sehr lecker. Der Chef vom Trattoria bediente uns persönlich. Die Hausgemachte Panna Cotto als Dessert hatte unseren Kinder sehr gut geschmeckt. Die ganze Famile war sehr zufrieden und wir werden la piccola italia an allen weiter Empfehlen. Leute es ist ein TOP Lokal mit einer schönen Atmosphäre, wir gehen immer wieder liebend gern dort hin.Jeder Besuch lohnt sich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von NeverGoBack am 11. Okt 2011 um 00:34

Das Restaurant kann man, Gutschein hin oder her, nicht empfehlen. Das Essen ist bei weitem nicht auf dem Niveau, was ein guter Italiener haben sollte. Da gibt es auf dem Naschmarkt genug Alternativen. Man sollte sich auch immer wieder die Frage stellen, warum ein Lokal dauerhaft Gutscheinaktionen via Groupon oder dailydeal macht - an der Stammkundschaft wird es wahrscheinlich nicht liegen. Über deren Abzocke mit Gutschein brauch man sowieso nicht weiter reden - ist hinreichend über mehrere Kritiken bestätigt worden

Gefällt mir1
am 26. August 2011
usc1004
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Die hochwertige Qualität und top Zubereitung der Speisen spricht für sich. Das Ambiente ist sehr familiär und die Bedienung ist freundlich und schnell.Momentan ist eine Baustelle in der Nähe des Lokals, dies trübt den gesamt Eindruck aber nur minimal. TOP LOKAL, TOP BEDIENUNG jederzeit wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von usc1004 am 5. Sep 2011 um 11:58

schade das sie so einen schlechten eindruck von dem lokal hatten, aber ich habe es selbst als wirklich gutes und schönes lokal erlebt und auch von anderen leuten nur gutes gehört

Gefällt mir
am 7. August 2011
Restauranttester85
2
1
0Speisen
2Ambiente
2Service

Ich habe von Dealydeal den 5 Gänge Gutschein für 39 EUR statt 91 EUR gebucht. Wie ich heute diesen Deal mit meiner Freundin eingelöst habe, war ich mehr als enttäuscht. Das Essen war nicht annähernd so wie beschrieben auf Ihrer Seite. Von Candle Light Dinner überhaupt zu sprechen. Lage extrem schlecht, Restaurant - ist neben Mülltonnen. Es wurden gerade mal 3 Menüvorschläge mit Fisch, Fleisch oder Vegetarisch angeboten. Es konnte nicht mal die einzelnen Gänge mit anderen Speisen der Menüvorschläge ausgetauscht werden. Das Essen war das billigste vom billigen. Es gab weder, wie bei Ihnen beschrieben Antipastiteller, Huhn in Zitronensoße oder Wolfbarsch. Die Hauptspeise bestand aus Penne mit Tomatensoße. Ich habe mich beim Chef von La piccola auch beschwert, er meinte, ich habe auch nur 40 EUR bezahlt, und er musste 40% an dealydeal abgeben, deswegen sollte ich nicht mehr erwarten als ein 20 EUR Essen pro Person. Ich bin äußerst enttäuscht von diesem Deal. Hätte ich den Deal nicht gebucht, hätte ich dort das gleiche Essen für 40 EUR bekommen und nicht wie beschrieben für 91 EUR. Ich erwarte mir schon, dass ich bei einem 5 Gänge Menü mindestens ein Stück Fleisch oder Fisch bekomme. Am liebsten möchte ich mein Geld zurück.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 27. Dez 2011 um 20:56

Interessant die Sache mit der Kakerlake. Diese tendieren nämlich dazu von unten nach oben zu kriechen - und wie eine Fliege kommen sie auch nicht einfach beim Fenster hereingeflogen. Also müssen sie von den unteren Räumlichkeiten kommenoder irre ich?

Gefällt mir
Piccola Italia - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1070 Wien
108 Bewertungen
1010 Wien
12 Bewertungen
1080 Wien
1 Bewertung
1060 Wien
8 Bewertungen
1030 Wien
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Meine La Cucina Italiana-Erfahrungen in Wien

Ein kleiner Wegweiser durch die Lokale in Wien, wo ich be...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 07.08.2011

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK