RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
37
37
34
Gesamtrating
36
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Gasthaus BauerGasthaus BauerGasthaus Bauer
Alle Fotos (11)
Event eintragen
Gasthaus Bauer Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
09:30-22:00
Di
09:30-22:00
Mi
09:30-22:00
Do
09:30-22:00
Fr
09:30-22:00
Sa
geschlossen
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Gasthaus Bauer

Erdbergstrasse 150
1030 Wien (3. Bezirk - Landstraße)
Küche: Österreichisch, Wiener Küche
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Restaurant
Tel: 01 7143126
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Gasthaus Bauer

Rating Verteilung
Speisen
5
3
4
1
3
2
1
1
0
Ambiente
5
1
4
2
3
2
2
1
0
Service
5
1
4
2
3
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 25. Februar 2015
Experte
magic
63
50
20
2Speisen
3Ambiente
3Service

Ich hatte heute nicht so viel Glück.
Da ich in dieser Gegend etwas zu erledigen hatte, sah ich mir die Gegend meiner Jugendjahre wieder einmal an.
Die gesamte Gegend, mit einigen Ausnahmen, ist abgesandelt bis zum geht nicht mehr.
Amon, Schwabl und Bauer reißen das irgendwie ein wenig heraus; ansonsten macht die Gegend schon einen slumartigen Eindruck (auf mich eben).

Nach Jahren hinein zum Bauer, es war ca. 17:30 h. An einem Stehtisch nächst der Schank stand der einzige Lokalgast. Das Lokal wurde von hbg ja bereits treffend beschrieben. Vis a vis vom Eingang die Holzschank und linkerhand ein länglicher Raum für die Raucher. Anschließend war ein nicht beleuchteter Nichtraucherraum.

Ich suchte mir einen Tisch in einer Ecke (alle Tische sind scheinbar auf mind. 6 Personen ausgerichtet).

Der Kellner brachte mir umgehend die Speisekarte und ließ mir ein paar Minuten zum Gustieren.
Ich bestellte mir ein Glas roten Hauswein, der mir gut schmeckte (erinnerlich € 3,20). Und nach langer Leber-Enthaltsamkeit die in der Speisekarte angepriesene zarte gebackene Schweinsleber. Angeschrieben mit gemischtem Salat, den ich aber (ohne Aufpreis übrigens) gegen einen Erdäpfelsalat tauschte.

Zuerst kam umgehend der Wein mit einem Glas frischem Leitungswasser. Frisch muss ich extra betonen, denn ich anderswo hab schon Wasser mit Zimmertemperatur gekriegt.
Nach gefühlten 10, 12 Minuten kam meine zarte Leber. 4 mittelgroße Stücke mit 4 Spalten Zitrone (ich hatte um mehr Zitrone als üblich gebeten) und eine größere Schüssel mit wirklich sehr gutem Erdäpfelsalat mit roten Zwiebeln.

Es ist sicher Geschmackssache wie dick man Leberschnitzel mag, aber mir war das einfach zu dick. Die Panier war ziemlich dunkel. Normalerweise mag ich Panier lieber dünkler als zu hell. Aber so nicht.

Bereits beim Schneiden stellte ich die "Zartheit" fest. Sie war doch nicht ganz so zart, eher etwas älteren Datums. Frische Leber ist immer butterweich.

Die Menge war mehr als ausreichend, also schnitt ich herum und herum, um die dünneren Stücke zu ergattern. Aber irgendwann war dann mal Schluß mit lustig. Noch etwas vom herrlichen Salat und fertig.

Beim Abservieren fragte der Kellner, warum ich soviel übrig gelassen hätte.
Und das hat mir sehr gefallen: Üblicherweise verschwinden dann die Kellner mit der Aussage "Ich werd´s der Küche ausrichten." und verschwinden samt dem Teller. Dieser jedoch nicht! Er nahm Messer und Gabel und schnitt ein Stück Leber durch und meinte, dass das echt nicht okay wäre und entschuldigte sich.

Kurz danach zahlte ich meine geforderten € 10,70 + Trinkgeld (= ergab daher € 12,00). Weil er mir auch nochmals versicherte, dass er dem Koch gesagt hätte, dass er sooo nichts herausgeben dürfe. Und Kellner strafe ich nicht wegen Küchenverfehlungen ab.

Bis zu meinem nächsten Wiederbesuch wird wieder etwas Zeit vergehen.
Aber es ist a g´staundans Wirtshaus mit an leiwaundn Könna.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir11Lesenswert9
Letzter Kommentar von am 26. Feb 2015 um 16:55

Da treffen sich ein paar ältere Semester und schon kommt Politik ins Spiel. :-(

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. Dezember 2014
Experte
hbg338
388
56
29
4Speisen
4Ambiente
3Service
11 Fotos1 Check-In

Das Gasthaus Bauer befindet sich in der Erdbergstraße in der Nähe der Schlachthausgasse. In diesem Bereich gibt es mehrere Gasthäuser die ich eines nach dem anderen vorhabe zu besuchen. Neben dem Gasthaus Bauer gibt es noch den Schwablwirt, den Amon und das Knusperhäuschen.

Die Verkehrsanbindung ist mit der nahegelegenen U3 Station Schlachthausgasse und Straßenbahnlinie 18 sehr gut. Die Chance auf einen Parkplatz ist trotz Parkpickerl Glückssache. Das Lokal welches in einem alten Mietshaus untergebracht ist, fällt für mich eindeutig in die Kategorie der klassischen alten Wiener Wirtshäuser.

Als erstes fällt nach dem Betreten des Gasthauses die sehr alte Schank auf. Verkleidet mit Holz das durch Rauch und Küchenluft verfärbt ist. Dahinter befindet sich die Küche. Vor der Scahnk ein paar Stehpulte, für die denen das am Stammtisch sitzen zu langweilig ist und lieber mit dem Wirt plaudern. Auch wenn das Mittagsgeschäft eigentlich schon vorbei ist muss ich mich in den seitlichen kleinen Extraraum setzten. Hier war ich dafür alleine. Der vordere Lokalbereich ist für die Raucherfraktion. Die Nichtraucher haben den hinteren Lokalbereich zur Verfügung. Für mich als Exraucher stellt das aber kein Problem dar, denn für mich gehören alte Gasthäuser und Zigarettenrauch irgendwie zusammen. (auch wenn mich jetzt etliche steinigen werden. Für mich ist das halt so.)

Sofort als ich mich niedersetzte stand der Kellner mit der Speisekarte bei mir. Den obligaten großen Apfelsaft gespritzt(€ 3,60) bestellt, da ich in einem Vorstadtgasthaus sowieso keine extravaganten Obstsäfte erwartete. Speisenmäßig wird hier alles geboten was das Wiener Gasthauherz liebt. Leber gebacken vom Schwein oder Huhn, gebackener Rostbrate, Zwiebelrostbraten, Cordon Bleu, Gulasch, Spieße, Cevapcici,….usw. Derzeit werden auch Steaks und Beef Tartar in klein und großer Portion angeboten. Jedoch Steak hatte ich erst und in diesem Ambiente muss es was klassisches sein. Eine Frittatensuppe(€ 2,80) und ein Schweinsschnitzel mit gemischten Salat(€ 8,50). Dieses wird auch täglich als eines der Menüspeisen angeboten. Ich bestellte jedoch als mir der Ober den Apfelsaft bracht die al a carte Version. Etwas teurer, aber auch größer.

Die Frittatensuppe war rasch am Tisch. Serviert in einer Suppenschüssel die, optisch etwas ungewohnt auf einem quadratischen Teller stand. Ungewohnt aber nicht unpassend. Wichtiger ist der Inhalt der Schüssel. Heiß und obwohl nicht sehr dunkel trotzdem eine herrlich kräftige Rindsuppe. Hier war jede Art von nachwürzen unnötig. Die Hausgemachten etwas festeren Frittaten waren das i-Tüpfelchen. Eine Suppe nach meinen Geschmack. Während des Genusses der Suppe hörte ich wie mein Schnitzel geklopft wird. Das heißt hier wird frisch gekocht. Ein gutes Vorzeichen für ein gutes Schnitzel.

Dieses ließ auch nicht zu lange auf sich warten. Der Ober stellte eine große Schüssel mit gemischten Salat vor mir ab. Erdäpfel-, Gurken-, Krautsalat garniert mit einem Stück Paradeiser und Salatblatt. Eine wirklich große Portion Salat. Das Schnitzel nicht so groß wie in den XXL Lokalen, sondern eine normale Größe um satt zu werden. Extra zu erwähnen wären die zwei Stück Zitrone. Mit dieser Menge hat man die Möglichkeit das ganze Schnitzel mit Zitronensaft zu beträufeln. Leider wir die Zitronenmenge immer zu klein dimensioniert. Soll aber nicht das Hauptkriterium sein aber für mich erwähnenswert.
Zum Schnitzel. Die Panier sehr gut. Kein Fettspuren am Teller. Schön am Fleisch bleiben auch beim Zerschneiden. Keine Spur von Fleisch und Panier extra essen. Das Fleisch in der richtigen Stärke geschnitten. Kein paniertes Blatt Papier. Fettfrei und ohne Flaxen. So wie ein Schnitzel sein soll. Die Panier auch mit der richtigen Menge Salz versehen. Gaumen was willst du mehr.
Der Salat ist für mich eigentlich eine Beilage. Nicht mehr und nicht weniger. Hier hatte er geschmacklich die Hauptrolle. Der Erdäpfelsalat war leicht süßlich, der Gurkensalat mit deutlichem Knoblauchgeschmack und der Karotten- und Krautsalat fügten sich geschmacklich perfekt zu den anderen hinzu. Den letzten ähnliche Salat der ganz einfach für mich Weltklasse schmeckte war bei meiner Großmutter vor ungefähr 30 Jahren. Leider.

Mein Fazit. Wenn die restliche von mir zu besuchenden Lokalen dieses Niveau halten, dann habe ich viermal tadellos gegessen. Obwohl man sie absolut nicht miteinander vergleichen soll und auch kann. Das Gasthaus Bauer ist sicher kein Lokal für ein gepflegtes Essen mit der Frau, Freundin usw. Das will es vermutlich auch nicht sein denn sonst hätte man nicht am Wochenende geschlossen. Für ein Mittagessen unter Woche wen man in der Nähe ist oder hier arbeitet und die Möglichkeit hat die Firma zu verlassen oder am Abend schnell was essen, dafür ist es perfekt. Ehrliche sehr gute Küche zu einem fairen Preis mit raschem Service.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir12Lesenswert10
Letzter Kommentar von am 6. Dez 2014 um 07:37

Dort in der Nähe ist übrigens auch der Wagner - sollte man auch mal probieren!

Gefällt mir1
am 23. August 2014
tigi
28
1
3
5Speisen
4Ambiente
4Service

Sicherlich einer der besten Wiener Gasthäuser in dem ich je gegessen habe. Die Mittagsmenüs (jeden Tag Schnitzel) täglich 3 zur Auswahl einfach Top und in der Suppe befinden sich noch Reste des Suppengemüses.
Kräftige ausgezeichnete Suppe und zum Schnitzel gibt es einen gemischten Salat.
Das Ganze um unter 8€ finde ich Sensationell. Das Ambiente Gasthaus typisch alt aber sehr gemütlich. Die Kellner stehts bemüht und sehr nett auch während der stressigen Mittagszeit!

Absolut zu empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 30. April 2014
IMS
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Hervorragende traditionelle wiener Küche zu einem top Preis! Und das gilt für jedes Gericht! Alte Schank mit Fassl-Bar-Tischen! Herrlich! Ein Must! Liebe Grüße Susanne

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 18. August 2011
onklichi
2
1
5Speisen
3Ambiente
4Service

hausspieß der extraklasse
kompliment an die küche
und das alles nach 20 uhr- 22 uhr sperrstunde!
kompetentes service
gerne wieder

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 19. Dez 2013 um 15:23

Sehr schöne Lokal, Service perfekt, Portionen sehr schön und mit Bravur vom Koch/in zuberreitet. Preise sind Ok. kann Dieses Lokal wärmstens weiter Empfehlen!! Bei mir hättes zumindest 4 Sterne in der Wertung!!

Gefällt mir
Gasthaus Bauer - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1100 Wien
19 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 3 Lokal Guides gelistet

Meine typisch Wiener (Österreichischen) Gasthau...

Klassische Gasthäuser die ich während meiner Rete Zeit be...

Mein kulinarischer 3ter Wiener Gemeindebezirk

Lokale in Wien Landstraße die ich während meiner Rete Zei...

Essen im Dritten - Erdberg

Erdberg ist eines meiner Lebenszentren und dieser Guide s...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 18.08.2011

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK