Speisen
Ambiente
Service
40
40
40
Gesamtrating
40
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Teastories Info
Ambiente
Trendy
Stylish
Minimalistisch
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-18:00
Di
11:00-18:00
Mi
11:00-18:00
Do
11:00-18:00
Fr
11:00-16:00
Sa
geschlossen
So
geschlossen
Hinzugefügt von
Menue1
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Teastories

Spitalgasse 13
1090 Wien (9. Bezirk - Alsergrund)
Küche: Vietnamesisch, Asiatisch
Lokaltyp: Szenelokal, Fastfood, Imbiss

1 Bewertung für: Teastories

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
2
1
0
Service
5
4
1
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 26. April 2019
Menue1
9 Bewertungen
4 Kontakte
Tester-Level 4
4Speisen
4Ambiente
4Service

Und wieder einmal führt mich mein Weg durch die Spitalgasse. Ich schrieb bereits an anderer Stelle, dass ich diesen Straßenzug Wiens recht unattraktiv finde, aber es gibt keine Alternativroute für mich. Es ist schon früher Nachmittag und ich verspüre nach dem Frühstück schön langsam aber sicher ein Hungergefühl. Während ich noch überlege worauf mir der Sinn stünde, gehe ich an einem Aufsteller vorbei, der Summer-Rolls und Bánh-Mì anpreist. Ich gehe weiter und nach ein paar Metern, mache ich kehrt, und gehe zu dem kleinen Lokal zurück.

Ich betrete ein sehr helles und freundlich eingerichtetes Geschäft & Lokal, denn wie ich während meines Verweilens feststellte, kann man neben den gastronomischen Angeboten auch Tee kaufen. Dazu wurde eine Wand mit Regalen versehen, auf die kleine beschriftete Gläser mit verschiedenen Teesorten gestellt wurden. Das gibt dem Kunden die Möglichkeit sich den Tee selbst auszusuchen - ein sehr haptisches und olfaktorisches Erlebnis, denn man darf die Gläser in die Hand nehmen und auch am Inhalt riechen.
Der Gästebereich erstreckt sich rechts und links des Eingangs und besteht aus je vier Plätzen mit Blick auf die Spitalgasse - man sitzt entweder auf Barhockern oder auf normal hohen Sesseln nebeneinander aufgereiht, in der Auslage. Vis-a-vis der Teeauswahl befindet sich ein Kühlschrank für Kaltgetränke und Speisen, die bereits verpackt, mitgenommen werden können. Daneben weitere Regale mit verschiedenen Utensilien zur Teezubereitung. An der Front eine lange Bar wo zwei junge Damen, Tees und Getränke zubereiten, sowie der Bestellplatz und die Kassa. Gekocht wird in einem eigenen abgeschlossenen Bereich - es gibt also keine Schauküche.

Ich werde sehr freundlich begrüßt und mir wird gleich die Speisekarte gereicht. Sehr zuvorkommend werden mir die Speisen erklärt und auch welche Tagessuppe es heute gäbe: Grüne-Kokos-Suppe. Sehr scharf? Nein, aber würzig.

Ich nehme die Suppe und ein Bánh-Mì mit Schweinebauch. Zu trinken ordere ich einen Minztee, der aber leider nicht zubereitet werden kann, weil die frische Minze gerade aus ist. Dann eben ein Mineralwasser aus dem Selbstbedienungs-Kühlschrank. Ein Glas bekomme ich auf Nachfrage.

Ich muss nicht lange auf die Suppe warten. Eine kleine schöne Schale mit vielfältigem Inhalt. Der erste Löffel verheißt Gutes - würzig, wie versprochen, aber nicht scharf. Der zweite Löffel, diesmal mit Gemüse und Algen ist nicht mehr so rund. Offenbar wurden die kleingeschnittenen Algen nur als Deko im Nachhinein draufgegeben. Sie sind hart und passen nicht. Auch vom Zitronengras wurden die harten Teile aus der Suppe nicht entfernt und so entpuppt sich das Gericht, auch wenn das restliche Gemüse gute Konsistenz hat, als ziemlich knusprige Angelegenheit.

Während ich noch löffle, wird mir schon mein vietnamesisches Baguette gebracht. Zwei recht große Hälften eines getoasteten Weißbrot-Weckerls mit rohem Gemüse (Karotten & Kraut) und dem klein geschnittenen, zuvor mariniertem und gegrillten, Schweinebauch. Dazu eine, lt. Speiskarte selbst gemachte Mayonnaise. Schaut knusprig aus und ist es auch! Beim ersten Bissen sind gleich einmal die Brösel in alle Richtungen weggeflogen und ich musste mich bei meiner Sitznachbarin entschuldigen. Den nächsten Bissen also vorsichtiger angehen.
Zum Bánh Mì wurden noch zwei Saucen gereicht, die ich salopp, als nicht selbst gemachtes Asia-Ketchup bezeichnen würde - nichts Besonderes. Da hätte mich etwas zusätzliche Mayonnaise mehr gefreut. Geschmacklich war es gut, nur wars mir, gemessen am Brotanteil zu wenig Füllung. Etwas mehr vom Bauch wäre schön gewesen. Aber vielleicht gehört das Gericht genauso - ich kenne die vietnamesische Küche so gar nicht.

Mein Fazit: sehr freundliches gestaltetes Lokal, sehr freundliches Service. Die Suppe war geschmacklich top, allerdings haben mich persönlich die Algen und das Zitronengras gestört. Bánh Mì gut und viel, mit mehr Füllung wäre es auch top gewesen. Preislich bin ich auch gespalten. Die Suppe (3,50)war, gemessen an der Menge, im Vergleich zum Baguette (5,50) teuer - fand ich.

Da man alle Speisen und Getränke auch mitnehmen kann ist das Teastories auf jeden Fall ein guter Tipp für ein schnelles Sommer-Picknick im Alten AKH. Dort ist es nämlich noch immer schöner als, eh schon wissen ...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir6Lesenswert5
KommentierenLokal bewerten
Teastories - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


1010 Wien
30 Bewertungen

1080 Wien
0 Bewertungen

1070 Wien
10 Bewertungen

1060 Wien
11 Bewertungen

1100 Wien
8 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 26.04.2019
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK