Speisen
Ambiente
Service
50
50
40
Gesamtrating
47
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Feinkosterei Schwarz Hirsch Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Catering, Partyservice
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Gängige Karten
Eröffnungsjahr
2018
Öffnungszeiten
Mo
11:00-24:00
Di
11:00-24:00
Mi
11:00-24:00
Do
11:00-24:00
Fr
11:00-24:00
Sa
11:00-24:00
So
11:00-24:00
Hinzugefügt von
hbg338
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Feinkosterei Schwarz Hirsch

Judenplatz 7
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Österreichisch, International
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 396 14 21

1 Bewertung für: Feinkosterei Schwarz Hirsch

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
3
2
1
0
Ambiente
5
1
4
3
2
1
0
Service
5
4
1
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 2. März 2019
Experte
hbg338
499 Bewertungen
59 Kontakte
Tester-Level 29
5Speisen
5Ambiente
4Service
23 Fotos1 Check-In

Anfang Oktober 2018 eröffnete am Standort des Gasthaus zum Scherer, welches ich allerdings nicht kannte, die Feinkosterei Schwarz Hirsch. Das Cateringunternehmen wollte sesshaft werden und eröffnete am Judenplatz sein Restaurant. Hier wird klassische österreichische Küche mit teilweise internationalem Einschlag in kleinen Portionen serviert. Wir fanden die Idee hervorragend und so statteten wir Anfang März dem Lokal einen Besuch ab. Da wir vor dem Besuch noch in Vösendorf waren fuhren wir mit dem Auto in die Stadt. Da ich kein Freund von Parkplatzsuchen bin, fuhren wir gleich in die Tiefgarage am Hof (€ 4,00/Stunde) und gingen die wenigen Schritte zum Lokal. Bei Schönwetter ist ein Spaziergang vom der U-Bahnstation Stephansplatz durchaus zu empfehlen.

Vor dem Lokal standen schon die Stühle und Tische für den Gastgarten. Wettertechnisch, regnerisch und kühl, waren diese natürlich nicht zu benutzen. Wir betraten über den barrierefreien Zugang das Nichtraucherlokal und befanden uns vor der großen Schank. Von einer der drei Servicekräften wurden wir begrüßt und gefragt ob wir reserviert hätten. Da wir da verneinten, konnten wir uns nur einen der kleineren Tische in den Nischen aussuchen. Diese haben keine Fenster. Die größeren Tische bieten den Blick durch ein Fenster zum Judenplatz. Des Weiteren gibt es Sitzplätze an der Schank, und an Hochtischen am anderen Ende des Lokals. Etwas eng aber für zwei Personen, die nicht dick sind, war der Platz ausreichend. Auf den Tischen Speisekarten in Klemmbrettform, Blumenschmuck, Kerze und Salz- und Pfefferstreuer.
Die Toiletten modern und sauber. Auch mit Gehhilfen benutzbar.
Der Gesamteindruck des Lokals war für uns äußerst positiv, auch wenn es dank der Hochtische etwas ungewöhnlich ist.

Als wir Platz nahmen, war das Lokal fast leer, was sich aber ab 12:30 radikal änderte und als wir gingen war das Lokal bis auf ein paar Plätze an der Schank voll besetzt. Rasch war eine Servicekraft bei uns und fragte um unsere Getränkewünsche. Mein Frau bestellte ein kleines Soda Zitrone (€ 2,80). Ich bestellte einen großen gespritzten Apfelsaft (€ 4,50). Das Soda Zitrone mit frisch gepressten Zitronensaft wurde in einer Glasflasche serviert und erst am Tisch in ein Glas geschenkt. Mein gespritzter Apfelsaft wurde ebenso in einer Flasche serviert. Dieser ein hervorragendes Produkt. Nicht zu süß aber trotzdem fruchtig.

Vor dem bestellen der Speisen holten wir uns noch vom Ober Tipps. Er meinte am besten bestellt man zwei Speisen. Eine Vor- und Hauptspeise. Danach kann man nach Gusto und Appetit noch weitere Speisen bestellen. Wir bestellte als Vorspeise jeder ein kleines Beef Tatar (€ 8,90) welches mit Joseph Brot und Butter serviert wird. Als Hauptspeise wählte meine Frau die Wiener Krautfleckerl mit grünem Salat (€ 5,20). Ich wählte das Steaksandwich mit hausgemachten Pommes Frites und Barbecue Sauce (€ 8,30). Des Weiteren wählte ich noch das Rindergulasch mit Butternockerl (€ 4,90) und als Nachspeise den flüssigen Schokoladekuchen mit Vanilleeis (€ 6,10). Meine Frau wählte die Crème Brûlée mit heimischen Obstsorten (€ 6,10) und nach meiner Empfehlung den flüssigen Schokoladekuchen mit Vanilleeis (€ 6,10). Als Abschluss nahm ich noch einen großen Braunen (€4,50).

Über die Speisen etwas ausführlicher:

Beef Tatar:
Hervorragend. Fast nicht gewürzt, so wie im Flatschers. Feiner gehackt aber trotzdem von fester Konsistenz und keine Spur von matschig. Da ich Joseph Brot Konsument bin war das Brot für mich perfekt, auch wenn es etwas ungewöhnlich war kein Weißbrot zum Beef Tatar zu essen. Die Butter streichfähig.

Krautfleckerl:
Meine Frau lobte sie und meinte das sie perfekt gewürzt und sehr schmackhaft waren. Der Salat nicht zu süß mariniert und harmonierte perfekt mit den Fleckerln.

Steaksandwich:
Der Sandwich nicht trocken. Das Fleisch weich, saftig und mit perfekten Garpunkt. Keine Spur von zu Tode gebraten. Der Salat unmariniert und unter den Fleisch blanchierter Zwiebel. Die Pommes Frites innen weich und außen leicht knusprig. Dazu eine hervorragende Sauce. Tadellose Hauptspeise.

Rinder Gulasch:
Das Fleisch nahezu fettfrei. Sehr weich und ohne Messer teilbar. Der Saft nicht zu scharf aber trotzdem sehr gut gewürzt. Die Nockerln eindeutig hausgemacht. In reichlich Butter geschwenkt, jedoch ohne fettig zu sein. Auch hier gab es nichts zu meckern.

Crème Brûlée:
Intensivster Vanillegeschmack. Die Creme selbst nicht zu süß, nur die karamellisierte Oberfläche deutlich süßer. Das Obst eher mehr als essbare Dekoration.

Flüssiger Schokoladekuchen mit Vanilleeis:
Kurz und bündig. Ein Traum für mich als Schokofreak. Der flüssige Schokokern mit einer traumhaften Schokolade zubereitet. Nicht zu bitter. Das Vanilleeis war di perfekte Ergänzung zum intensiven Schokoladegeschmack.

Großer Brauner:
Sehr gut. Nicht zu bitter. Verfeinert mit einer Pischinger Krokantecke statt den üblichen geschmacklosen Keksen.

Das Service schloss sich der ausgezeichneten Küchenleistung nahtlos an. Keine langen Wartezeiten. Leergeschirr wurde rasch abserviert. Nachfrage ob es geschmeckt hat nach jedem Gang. Beim Bezahlen wurde ich gefragt ob Barzahlung oder mit Karte. MwSt. Rechnung wurde in eine Holzkiste überreicht und das Retourgeld ebenfalls.

Mein (unser) Fazit – Ausgezeichnetes Essen mit tadellosem Service in sehr schönem Lokal. Der sehr gute Besuch gibt den Betreibern recht und wir freuen uns schon auf weiter Besuche, um die immer wieder geänderten Speisen zu probieren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir6Lesenswert6
KommentierenLokal bewerten
7 Kommentare|Zeige alle Kommentare

Bin da auch ziemlich konservativ und bevorzuge "normale" Stühle. :-)

3. März 2019 um 22:19|Gefällt mir|Antworten

Ich mag diese Barbestuhlung halt nicht.

3. März 2019 um 19:33|Gefällt mir|Antworten

Hinter uns saßen Stammgäste die um die 80 waren und die hatten kein Problem mit dem sitzen.

3. März 2019 um 19:23|Gefällt mir|Antworten
Feinkosterei Schwarz Hirsch - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


1020 Wien
19 Bewertungen

1230 Wien
1 Bewertung

1150 Wien
2 Bewertungen

1020 Wien
49 Bewertungen

1050 Wien
1 Bewertung
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Mein Beef Tatar Guide

Alle Lokale aufgelistet in welchen ich Beef Tatar gegesse...

Mehr Lokal Guides »

Empfehlungen

"Ausgezeichnete österreichische Küche in kleinen Portionen in nettem Lokal mit super Service"

2. März 2019
Mehr Tester Empfehlungen »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 02.03.2019

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK