Speisen
Ambiente
Service
30
20
30
Gesamtrating
27
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Felzl Bäckerei Café Info
Features
Frühstück
Ambiente
Trendy
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von
BruderBernh.
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Felzl Bäckerei Café

Pilgramgasse 24
1050 Wien (5. Bezirk - Margareten)
Küche: Brötchen
Lokaltyp: Café
Tel: 01 581 11 89

1 Bewertung für: Felzl Bäckerei Café

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
3
2
1
1
0
Service
5
4
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 20. Jänner 2018
Experte
BruderBernhard
58 Bewertungen
10 Kontakte
Tester-Level 20
3Speisen
2Ambiente
3Service

Ich bin in den letzten zwei (Ferien-)Wochen täglich am Felzl vorbei gegangen, einige Male habe ich Backwaren eingekauft, zwei- oder dreimal gefrühstückt oder Kaffee getrunken.

Jetzt gerade, am letzten Tag, koste ich die Mohn- und Nussstrudel, die ich mir nach Hause mitnehmen wollte. Und finde nun, wenn der Platz im Gepäck knapp wird, kann ich sie ohne Bedauern zurück lassen. Deshalb will ich hier meine Erfahrungen wiedergeben.

Ein Fazit drängt sich bereits auf: Diese trendigen neuen Bäckerketten haben es geschafft, ihre Ware extrem attraktiv und bodenständig ausschauen zu lassen - kaum beisst man aber rein, ist die Enttäuschung unvermeidbar. Dafür ist alles gesund, mein Kandidat für das Unwort des Jahres, manches bio und was der Hypes mehr sind. Schöne neue Welt...

Am ersten Tag habe ich mir eine Baguette gekauft. Ich sehe nun, sie machen auf ihrer Webseite ein Gewese um "Voilà: la Baguette de Felzl", wie in Frankreich sei sie. Doppelt so teuer ist sie, aber wir sind ja auch nicht in Frankreich. Aber wie in Frankreich ist sie definitiv nicht. Ich würde sie kein zweites Mal kaufen, und das sagt schon alles. Lieber kaufe ich um einen weitaus günstigeren Preis vergleichbar schmackhafte Brote oder Brötchen in der türkischen Bäckerei am Naschmarkt oder in Favoriten.

Den süssen Gebäcken war eines gemeinsam: Sie waren einfach eindimensional im Geschmack. Sie waren nicht schlecht, aber es fehlte dieses Bouquet von verschiedenen Aromen, welches ein handwerklich hergestelltes Gebäck halt nun mal auszeichnet. Zum Vergleich, und um mich selber zu vergewissern, dass ich nicht spinne: Schräg gegenüber befindet sich eine französische Patisserie, und da schmeckt es wirklich wie es ausschaut, einfach nur köstlich. Aber das hat seinen Preis. Trotzdem habe ich gesehen, der Laden läuft seit vielen Jahren sehr gut.

Der Kaffee, schwarz und verlängert, den habe ich gemocht. Zum Frühstück kriegt man zwei Stück Butter, das finde ich toll. Die Konfitüre hinwiederum, die war einfach irritierend. Angeblich hausgemacht. Ja, sicher, fast alles wird in einem Haus gemacht. Niemand wird ein Produkt mit "Gebäudegemacht" etikettieren, aber mehr steht hinter diesem Begriff leider nicht mehr. Sie ist nicht schlecht, sehr süss und sehr fruchtig, aber unausgewogen. Als regelmässiger Käufer von haushaltgemachter Konfitüre ist mein Gaumen auch hier bestens geeicht.

Und nun zum Abschluss die Strudel. Meine Strudelerfahrung ist gross, Grossmutter Mutter und Tanten, sie buken jede Woche Mohn- oder Nussstrudel, mein Gaumen ist geeicht. Und nun diese Strudel hier, die sind ganz einfach fad. Die industriell-handwerkliche Herstellung darf für sich in Anspruch nehmen, diesen Begriff neu definiert zu haben. Fad heisst hier nicht einfach geschmacklos, sondern es heisst neu eindimensional, süss zwar, aber leider langweilig.

Es muss an mir liegen. Ich bin verwöhnt. Ich habe Ansprüche, die die Backszene Wien nicht mehr erfüllen kann, weil die Ketten haben übernommen.

Traurig. Und weil mir die Bewertung jetzt wirklich hart schien, schliesslich wird dadurch wahrscheinlich praktisch jeder Bäcker Wiens kritisiert, habe ich vorsichtshalber nochmals zum Strudel gegriffen.

Ich glaube, ich lasse den da.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir8Lesenswert5
KommentierenLokal bewerten

Sonntagmorgen, Handsemmel: Mein Urteil steht fest, der Teig war tot. Zeit ist ja Geld, bei verkürzter Ruhephase kann man massiv Geld einsparen. Umso mehr Hilfsstoffe müssen eingesetzt werden - das kann man allerdings schon von weitem sehen, wenn die Kruste zu schön ausschaut. Wenn dann die Kruste in breiten Schuppen abfällt, dann ist alles klar. Armes Wien - hoffentlich gibt's auf dem Land noch richtige Bäckereien.

21. Jänner 2018 um 08:42|Gefällt mir2|Antworten

Stimme 100% zu, wohne ganz nahe beim Felzl Schottenfeldgasse, jedes eizelne Süssgebäck ist fad!

20. Jänner 2018 um 21:26|Gefällt mir1|Antworten
Felzl Bäckerei Café - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


1190 Wien
4 Bewertungen

1040 Wien
2 Bewertungen

1030 Wien
5 Bewertungen

1200 Wien
1 Bewertung

1090 Wien
0 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 20.01.2018
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK