RestaurantTester.at
Montag, 23. Oktober 2017
HomeLokal GuidesEventsLokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
40
40
40
Gesamtrating
40
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
The Birdyard Info
Neu Eröffnung!
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 340
|
228
Wien
Rang: 204
Ambiente
Trendy
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Eröffnungsjahr
2017
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von
Eisendraht
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

The Birdyard

Langegasse 74
1080 Wien (8. Bezirk - Josefstadt)
Küche: Asiatisch, Mediterran
Lokaltyp: Szenelokal, Restaurant
Lokal bewerten
Lokal teilen:

1 Bewertung für: The Birdyard

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
2
1
0
Service
5
4
1
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 21. September 2017
Eisendraht
36 Bewertungen
4 Kontakte
Tester-Level 9
4Speisen
4Ambiente
4Service

Da haut es dir den Vogel raus...wer hätte gedacht das an diesem Ort einmal ein derartig verblüffender Raum entsteht. Wow! Doch der Reihe nach... Ich kannte das Vorgängerlokal, ein obskurer französischer Laden und nach einem Besuch war das Ding auch schon wieder zu. Dann wars angeblich ein Kabarett und dann länger nix, und jetzt "The Birdyard"
Wir betreten das Lokal durch eine Schiebetüre, ein recht reduzierter Raum, schwarze Möbel. Sehr modern das alles mit offener Küche, aber auch nicht sonderlich gemütlich oder "schön." In diesem Raum sitzen schon einige Gäste, darunter stadtbekannte Foodies und viel junges Servierpersonal flitzt umher. Wir werden freundlich begrüßt und zum Tisch geführt, keine Tischdecke, nix eingedeckt aber mit Kerzerl. Alles sehr "clean", so wie man das heutzutage (offenbar) gerne macht. Der freundliche Kellner bringt sogleich die Speisekarte (am Klemmbrett) die für die Farbe am Tisch sorgt. Tropisch bunt die Aufmachung, hochinteressant was drin steht. Auch hier eine reduzierte Formulierung, die Gerichte nennen sich beispielsweise : Das Huhn. Die Karotte. Der Langustino. Das Rind. USW...

Wir ordern quer durch die Karte. Die Portionen sind klein, kommen so wie es gerade aus der Küche rausgeht und kosten und probieren ist ausdrücklich erwünscht. Das Rind erweist sich als grob geschnittenes Beef Tatar mir roten Rüben und Kren-Eis Stücken. Das Fleisch von exzellenter Qualität die Kren-Eis Stücke sind eine nette Idee die sich mir aber geschmacklich nicht ganz erschließen, gebraucht hätte ich sie nicht, dennoch ist das ein sehr gutes Beef Tatar. Dann "Der Langustino". Aber Hallo! Das Tier liegt auf wildem Brokkoli und wird vom Kellner mit Zitrusöl beträufelt. Top Produkt, am Punkt zubereitet mit einem grandios frischem, intensivem aber nie störenden Zitrus Geschmack!

Der Oktopus. Die Meinungen am Tisch gehen schon des Looks wegen heftig auseinander. Von Gemälde am Teller zu ...ok, ich schreib das jetzt nicht. Der Oktopus-Arm, feurig Rot liegt eingebettet in einer schwarzen Bohnen/Schoko Mousse. Interessant allemal! Der Pulpo ist perfekt zubereitet jedoch erschlägt meines Erachtens die etwas nach Schokolade schmeckende Paste seinen Geschmack, macht sich zu wichtig. Der Pulpo geht daneben sprichwörtlich unter. Aber auch nicht schlecht, ich bereue nicht es bestellt zu haben.
Ganz besonders gut geschmeckt haben uns noch "Das Huhn" weil herrlich würzig - die Essenz von Grillhendlhaut sozusagen...
"Der Lachs" schön glasig und saftig mit Quinoa und: Buttermilch! Ein bekannter Resto-Kritiker neben uns "versteht das Gericht nicht", sagt er. Wir wollen es gar nicht verstehen - wir wollen es essen und es schmeckt uns sehr gut! Nicht so rasend gut geschmeckt hat uns der Wein. Hier steht man dem Naturwein nahe und ich weiss jetzt wieder warum ich ein Weintrinker der "normalen" klassischen Weine bin, aber vielleicht versteh ich es einfach (auch) nicht.
Mir haben die allesamt zu wenig "Schmackes."

Die haben jedoch die im Keller verabreichten Cocktails. Auch wer keinen Drink nach dem Essen zu sich nehmen will, MUSS in den Keller gehen und sei es nur auf die Toilette.
Der Keller ist all das was das Erdgeschoss nicht ist. Bunt, opulent und wow...man ist einfach "baff". Ein grosser Raum von einem Künstler in 45 Tagen Handarbeit in eine Art Paralleluniversum umgemodelt.
Darin eine Bar und futuristische Sitznischen. Es sieht hier ein bisschen aus wie auf einem Raumschiff. Eine sehr spezielle Atmosphäre, ganz eigen und toll. Auch die Toiletten sind wunderschön gemacht. Hier hat sich jemand wirklich etwas überlegt und viel Geld in die Hand genommen.
Die Cocktails führen die unkonventionelle Küchenlinie fort, nur ein schnödes Gintonic zu bestellen wäre hier falsch. Es gibt obskure Mixgetränke die in wunderschönen, teils grotesken Gläsern serviert werden, aufwendig verziert und kundig gemixt. Wieder wow!
Man kann nur hoffen, dass sich dieses Restaurant-Bar-Raumschiff in der Langegasse hält und der Mannschaft (überraschend viele Menschen arbeiten hier) nicht der Sprit ausgeht.
Es wäre schade um diese spannende und gelungene Neueröffnung.

Fazit: Wunderschön gemachte Bar mit tollen, kreativen Cocktails trifft auf ein optisch reduziertes Restaurant mit gehobener, spannender Küche + freundliches, junges und unprätentiöses Service.
Famos essen in lockerer, hipper und stylischer Atmosphäre.
Wir kommen wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir11Lesenswert10
KommentierenLokal bewerten
The Birdyard - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant


1010 Wien
1 Bewertung

1150 Wien
12 Bewertungen

1220 Wien
26 Bewertungen

1010 Wien
30 Bewertungen

1080 Wien
14 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 21.09.2017
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2017 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK