Speisen
Ambiente
Service
40
30
--
Gesamtrating
35
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Zov Homolja Info
Features
Lieferservice, Zustellung
Essen online bestellen
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von
hbg338
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Zov Homolja

Taborstrasse 72
1020 Wien (2. Bezirk - Leopoldstadt)
Küche: Balkan
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Fastfood, Imbiss
Tel: 0660 6000 839

1 Bewertung für: Zov Homolja

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
2
1
0
Ambiente
5
4
3
1
2
1
0
Service
5
4
3
Noch keine
2
Ratings
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 7. September 2017
Experte
hbg338
506 Bewertungen
61 Kontakte
Tester-Level 29
4Speisen
3Ambiente
-Service
13 Fotos1 Check-In

Das Zov Homolja befindet sich an der Ecke Taborstraße / Lessinggasse. Die Anreise erfolgte mit der Straßenbahnlinie 2. Ob man die Station Heinestraße oder die Station Am Tabor wählt ist Geschmackssache. Das Lokal befindet sich in etwa in der Mitte der beiden Haltestellen. Die Parkplatzsituation war wochentags am Nachmittag durchaus in Ordnung. Parkpickerl sein Dank.

Über drei Stufen gelangt man in das Lokal. Für Rollstuhlfahrer zu viel und zu hoch. Danach befindet sich man vor der Fleischvitrine. Dahinter ist der große Holzkohlengrill. Links davon die Kasse und im Anschluss daran befinden sich die Salate und die anderen Beilagen. Rechts vom Eingangsbereich steht ein großer Kühlschrank in welchem sich die Getränke befanden. Alle Getränke in Flaschen oder Dosen. Vor dem Küchenbereich befindet sich ein Hochtisch aus massivem Holz, mit ebensolchen Stühlen. Im Anschluss an den Schank/Küchenbereich sind noch drei weitere Hochtische. Damit sind alle Sitzmöglichkeiten in dem sehr kleinen Nichtraucherlokal aufgezählt. Ob es eine Toilette gibt entzieht sich meinem Wissen. Es gibt war noch eine Tür am Ende des Speisenbereichs. Ob diese zu den Toiletten führt, ich habe keine Ahnung. Sonst ist das Lokal sehr liebevoll gestaltet. Viel Holz dazu die Trennwände aus echten Steinen. Nicht nur eine Dekorationstapete. Sehr gemütlich hier.

Auf den Tischen befindet sich Salz und Pfeffer und die Speisekarte. Die Speisen sind aber auch auf einer großen Überkopftafel beim Grill angeführt. Es gibt die gängigen Speisen welche in allen Lokalen in Wien angeboten werden, die auf Speisen aus dem ehemaligen Jugoslawien spezialisiert sind.

Ich nahm mir ein prickelndes Mineralwasser (€ 1,50) aus dem Eiskasten. Zum Essen bestellte ich die Fledermaus (€ 4,60), zusätzlich Fladenbrot, Ajvar (€ 1,00) und einen Paradeissalat. Immer wieder kamen Gäste in das Lokal welche sich schon vorbestellte Speisen abholten. Der Grillmeister kam ganz schön ins Schwitzen.

Plötzlich wurde meine fertige Fledermaus ausgerufen. Etwas ungewöhnlich dachte ich, das hier nicht serviert wird. Zu meiner Überraschung hielt die Dame, welche meine Bestellung aufgenommen hatte, das Fladenbrot aufgeschnitten in einer Papiertüte mit der Fledermaus darin und fragte mich was sie noch dazu hineingeben soll. Leicht verwundert sagte ich Zwiebel und Paradeiser. Das fertige Laibchen wurde auf einen Teller abgelegt und mir in die Hand gedrückt. Salat bekam ich keinen und den Ajvar musste ich mir auch nachträglich holen. Hier scheiterte mein gewohntes Balkanessen an den Sprachbarrieren. Nach über 40 Lokalbesuchen das erste Mal. Ob ich mich schlecht ausgedrückt hatte oder die Dame schlecht deutsch sprach. Keine Ahnung.

Jetzt das positive. Auch wenn ich essen mit den Fingern hasse, so war dieses hier trotzdem ausgezeichnet. Das Fladenbrot aufgebacken und sehr saftig und weich. Die zwei Stück Fleisch nicht zu dünn. Dank den leichten Fettspuren sehr saftig. Dazu auch sehr gut gewürzt. Der würfelig geschnittene Zwiebel, welcher reichlich vorhanden war und die Paradeisstücke verfeinerten den hervorragenden Geschmack. Der Ajvar welcher in einem Tonschälchen angerichtet wurde, war sehr gut gewürzt. Endlich einer in Wien, der etwas schärfer war. Das Schälchen, war dem vom mir schon besuchten gleichnamigen Lokal in 1160 Wien, sehr ähnlich. Ob die beiden Lokal zusammengehören entzieht sich meiner Kenntnis. Das Essen war auf jeden Fall sehr gut.

Bezahlt wurde auch auf Selbstbedienungsbasis. Zur Kasse gehen, bezahlen und Rechnung entgegennehmen.

Mein Fazit – Ob es Pech war, ein Missverständnis oder doch die Sprachbarriere bei der Bestellung ich weiß es nicht (Darum bewerte ich das Service nicht da es ja eigentlich alles wie in einem SB-Lokal war). Auf jeden Fall war das Essen auch wenn es nicht wie üblich am Teller mit Messer und Gabel verzehrt, ausgezeichnet. Der optische Eindruck des Lokal war ebenfalls sehr gut.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir7Lesenswert7
KommentierenLokal bewerten
Zov Homolja - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


1210 Wien
4 Bewertungen

1200 Wien
2 Bewertungen

1230 Wien
9 Bewertungen

1170 Wien
3 Bewertungen

1150 Wien
4 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Meine Balkan- und Türkische Lokalbesuche

Meine Besuche in Balkan- oder Türkische Lokale die ich wä...

Mehr Lokal Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 07.09.2017

Master

1 Check-In
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK