Speisen
Ambiente
Service
40
40
30
Gesamtrating
37
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Thermenheuriger Kropf Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Catering, Partyservice
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
16:00-23:00
Di
16:00-23:00
Mi
16:00-23:00
Do
16:00-23:00
Fr
16:00-23:00
Sa
16:00-23:00
So
16:00-23:00
Hinzugefügt von
hbg338
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Thermenheuriger Kropf

Am Lautenberg 155
8282 Loipersdorf bei Fürstenfeld
Steiermark
Küche: Österreichisch, Steirisch
Lokaltyp: Heuriger, Gasthaus, Gasthof
Tel: 03382 8251Fax: 03382 85161

1 Bewertung für: Thermenheuriger Kropf

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
2
1
0
Service
5
4
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 29. April 2017
Experte
hbg338
489 Bewertungen
59 Kontakte
Tester-Level 29
4Speisen
4Ambiente
3Service
25 Fotos3 Check-Ins

In unmittelbarer Nähe, am Lautenberg, zur Therme Loipersdorf liegt der Thermenheurige Kropf. Parkplätze sind direkt vor oder hinter dem Lokal am hauseigenen Parkplatz problemlos zu finden.
Vor dem Eingang steht als optischer Aufputz, ein alter, sehr schön restaurierter Ofen auf welchen an der Abdeckung die Speisekarten zur Info angebracht sind. Beim Eintreten in das Nichtraucherlokal erstrecken sich links und rechts zwei Gasträume. Während der schönen Jahreszeit empfiehlt es sich in den schön angelegten Gastgarten Platz zu nehmen, oder bei schlechten Wetter im großen Wintergarten von wo man einen herrlichen Ausblick auf die Therme hat, vor allem wenn es schon dunkel ist.
Das erste was uns aufgefallen ist war die extreme Freundlichkeit vom Lokalbesitzer, Hr. Kropf. Per Händedruck wurden wir begrüßt und er stellte sich namentlich vor. Sehr ungewöhnlich, aber der erste Eindruck passt und wir fühlten uns auf Anhieb wohl und willkommen. Da wir beim Vorbesitzer nie Platzmangel kannten hatte wir auch nicht reserviert. Das wäre fast ins Auge gegangen. Seit Juli 2016 ist das Lokal in neuen Händen und das dürfte sich herumgesprochen haben, obwohl wir beim Vorbesitzer auch zufrieden waren.
Nach kurzer Wartezeit wurde doch ein Platz für uns gefunden.


Der Gastraum ist sehr liebevoll und schön gestaltet. Im Wintergarten dominiert ein großer Kunstbaum der aber nicht unnatürlich oder kitschig wirkt. Das ganze Lokal ist perfekt durchgestylt.
Im Unterschied zur typisch steirischen Buschenschank werden hier Getränke und Speisen die nicht aus eigener Produktion stammen angeboten. (so auch Bier oder Sekt und div. Limonaden).

Die Karten ( Link) wurden rasch vom Chef gebracht und danach hatten wir genügend Zeit diese zu studieren. Die Karte bietet ein breite Palette zwischen Gasthaus- und Heurigenküche, auch einige Buschenschankgerichte. Getränketechnisch wählte mein Mutter eine kleines Puntigamer (€ 2,80). Meine Frau wählte einen kleinen Schilcher Traubensaft gespritzt mit Leitungswasser (€ 1,30) und Ich einen großen Schilcher Traubensaft gespritzt mit Sodawasser (€ 3,10). Später gab es noch für die Damen jeweils ein Achtel Blaufränkischen (Schankwein, € 1,80). Zum Essen bestellte meine Frau und meine Mutter „Gabi’s Backhendlsalat (€ 8,90). Ich wählte das warme Schweinsbratenbrot (€ 6,90).

Kurz darauf kamen die Getränke. Der Saft sensationell. Fruchtig, sehr erfrischend und nicht zu süß. Schade das es so etwas in Wien nicht gibt.

Trotz vollem Lokal war die Wartezeit auf unser Essen nicht lange. Zwei große Portionen Backhendlsalat wurden serviert. Fünf Stück Hühnerfilet paniert in einer Brösel-Kürbiskernmischung. Leicht knusprig und sehr schmackhaft. Dazu verschiedenster grüner Salat. Meine Frau vermisste zwar etwas Erdäpfelsalat. Die Zubereitung ist aber von Lokal zu Lokal unterschiedlich wie wir schon öfters bemerkten. Der Salat mariniert mit etwas Kürbiskernöl und Balsamico. Der Damen hat es sehr gut geschmeckt.
Nun zu meinem warmen Schweinsbratenbrot. Der Schopfbraten war ganz einfach ein Traum. Sehr mürb, weich und mit dezenten Fettspuren. Keine Spur von trocken. Der Kren frisch gerissenen, und sehr intensiv. Auch der kleinen roten Pfefferoni von der scharfen Sorte, die anderen etwas milder. Dazu Estragon Senf und Gurkerln. Dies alles auf einer sehr guten großen Schnitte Bauernbrot. Eine perfekte Kombination in tadelloser Qualität.
Ein spezielles Highlight welches hier immer wieder von mir gegessen wird, wurde für mich vom Neubesitzer von der Karte des Vorgängers übernommen. Das Knoblauchbrot (€ 1,70). Zwei Schnitten getoastetes dunkles Brot welches noch warm und mit viel frischem Knoblauch eingerieben wird. Sehr zum Leidwesen meiner Frau die Knoblauch nur zum Kochen verwendet, aber sonst nicht ausstehen kann.

Zu guter Letzt gab es noch eine Bananenschnitte (€ 2,60) als Nachspeise. Hausgemacht mit einer hervorragenden Creme und ganzen Stücken einer Banane. Überzogen mit einer dünnen Schokoladenglasur. Auch hier gab es nichts zu meckern.

Das Service im Großen und Ganzen in Ordnung. Der herzlichen Begrüßung und der raschen Bestellaufnahme und Essenslieferung folgten doch etwas längere Pausen in denen wir keinen Kellner sahen. Das Leergeschirr wurde allerdings rasch abserviert und auch eine MwSt. Rechnung wurde ausgefolgt.

Der sehr gelungenen Erstbesuch ließen wir noch einen weiteren Besuch Folgen. Diesmal hatten wir rechtzeitig einen Tisch reserviert, dieser befand sich links vom Eingang am Ende des Lokals. Hier gibt es auch noch einen sehr schönen Raum mit offenen Kamin. Heute gab es keinen Händedruck zur Begrüßung da der Chef erst später nur kurz im Lokal anwesend war.

Die Karten wurden wieder rasch gebracht. Zu trinken wählte wir wieder dieselben Getränke wie beim Erstbesuch. Meine Frau bestellte das Heurigen Wurstpfandl (€ 9,90), meine Mutter Pfannenkäsespätzle mit Röstzwiebel (€ 6,50) dazu vom Salatbuffet einen kleinen Salat (€ 3,60), ich eine kleine Portion vom Schweinsbrüstl (€ 7,50). Dank der Käsespätzle war die Wartezeit auf unser Essen heute etwas länger. Aber alles noch im Rahmen.

Das Wurstpfandl meiner Frau bestand aus einer hervorragenden Blunzen (Blutwurst), einer Breinwurst, eine regionale Spezialität aus Schweinefleisch, Rollgerste, Buchweizen und Gewürzen, Sauerkraut und Grammel Knödel. Geschmacklich traf die Breinwurst nicht ganz den Geschmack meiner Frau was aber nicht mit dem Koch, sondern allein an meiner Frau lag. Meiner Mutter, die die Wurst kostete schmeckte die Breinwurst hervorragend. Das Sauerkraut war wieder ganz nach dem Geschmack meiner Frau. Auch der flaumige Erdäpfel-Grammel Knödel schmeckte.
Die Käsespätzle überzeugten gemeinsam mit dem gemischten Salat meine Mutter voll und ganz.

Mein Schweinsbrüstl war hervorragend. Eine zarte sehr saftige Schnitte Fleisch mit einer knusprigen Schwarte. Keine Knorpel oder Kruspel im Fleisch. Dazu ein Serviettenknödel welches die perfekte Konsistent hatte. Weich genug um noch genügend Bratensaft aufzunehmen, und fest genug um nicht matschig zu sein. Dazu ein leicht süßliches Kraut. Auch die Menge war gerade richtig um nicht zu voll zu sein denn so konnten wir noch gemeinsam ein Eierspeisbrot mit Schnittlauch (€ 4,50) essen. Dieses ließ nicht lange auf sich warten. Auf einem Holzbrett wurde eine große Schnitte Bauernbrot serviert. Garniert mit einer kleinen Salatgarnitur. Das Bauernbrot saftig und weich. Die Eierspeis nicht zu lange in der Pfanne wodurch sie noch etwas weich war. Genau mein Geschmack, der von den beiden Damen eher nicht und so kam ich zum Genuss die Eierspeis ganz für mich alleine zu haben. Mit etwas Salz nachgewürzt und es war eine sehr gute ungewöhnliche Nachspeise.

Auch der zweite Besuch war geschmackstechnisch absolut in Ordnung. Natürlich hat uns auch der Lokalbereich wo wir saßen sehr gut gefallen.
Leider war auch beim Zweitbesuch das Service die Schwachstelle. Die Karten wurde zwar rasch gebracht, auch die Erstbestellung erfolgte ohne Probleme, doch dann lief alles sehr schleppend. Wir saßen längere Zeit bei leeren Gläsern, obwohl der Ober nur einige Tische entfernt eine Bestellung aufnahm. Ich bin ein recht pflegeleichter Gast da ich vor mehreren Jahrzenten selbst in einer Diskothek nebenbei kellnerte, doch hier hätte nicht viel gefehlt und ich hätte die Bestellung an der Schank aufgegeben. Obwohl weniger Gäste als beim Erstbesuch hier waren, so wurde der Besuch durch die langen Wartezeiten doch sehr beeinträchtigt.

Mein (unser) Fazit – Sehr gutes Essen in sehr schönem Lokal mit langsamen Service. Dank der sehr freundlichen Begrüßung gebe ich beim Service eine drei. Ich bin neugierig ob sich bei unserem nächsten Urlaub im September das Service stabilisiert hat. Denn einen weiteren Besuch, schon alleine wegen dem sehr guten Essens, wird es sicher geben. Eine Notenkorrektur würde ich natürlich vornehmen. Entweder hinauf oder hinab.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir7Lesenswert7
KommentierenLokal bewerten

Danke für den Hinweis 331er.

29. April 2017 um 15:10|Gefällt mir|Antworten

Schöner Bericht hbg, du hast Note 3 fürs Service bei der Zusammenfassung geschrieben und dann aber einen 2er vergeben.....

29. April 2017 um 14:40|Gefällt mir|Antworten
Thermenheuriger Kropf - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


8403 Lang
1 Bewertung

8403 Lang
4 Bewertungen

8972 Ramsau am Dachstein
3 Bewertungen

8501 Lieboch
0 Bewertungen

8010 Graz
1 Bewertung
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

Kulinarisch im Umfeld der Therme Loipersdorf

Lokale im näheren und weiteren Umfeld der Therme Loipersd...

Meine Buschenschank und Heurigenbesuche

Buschenschank und Heurige die ich während meiner Rete Zei...

Mehr Lokal Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 29.04.2017

Master

3 Check-Ins
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK