RestaurantTester.at
Samstag, 25. November 2017
HomeLokal GuidesEventsLokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
37
35
33
Gesamtrating
35
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Da conte Info
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von
HerrCooles
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Da conte

Neue Badstraße 11
3420 Kritzendorf
Strombad
Niederösterreich
Küche: Italienisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 0650 544 60 60
Da conte - KritzendorfFotos hochladen
Lokal bewerten
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: Da conte

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
1
3
2
1
1
0
Ambiente
5
1
4
3
2
2
1
0
Service
5
1
4
1
3
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. April 2017
LaboHeist
12 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 3
2Speisen
3Ambiente
1Service

Die Begrüßung freundlich, sofort geleitet mich ein junger Kellner in den schönen Bereich mit der Aussicht auf die Strombad-Liegewiese und der dahinter fließenden Donau. Das saftige Grün der Weiden und Pappeln da draußen macht Appetit. Immerhin habe ich die Fastenzeit heuer so weit eingehalten, dass es für knapp 2 Kilo Gewichtsverlust reichte. Dafür will ich mich heute am Ostersonntag belohnen.

Beim Studium der Karte auf der Suche nach italienischen vegetarischen Köstlichkeiten verfalle ich jedoch zusehends. Das geringe fleisch- und fischlose Angebot liegt preislich auf einem Niveau mit den teureren sonstigen Speisen. Die vegetarische Pizza mit nicht näher beschriebenen Gemüse schlägt wie die Pizza mit den Meeresfrüchten zu Buche (11,50). Nudeln mit Schafskäse bezahlt man mit der selben Summe wie jene mit Lachs. Meine Nachfrage bei der Kellnerin nach dem (kostbaren) Pizzagemüse wird mit dem Hinweis "frisch" halb befriedigt. Frisches Gemüse! Na dann...

Aus der Bestellung einfacher Dinge wie Soda Zitron kann man viel ersehen. Ich gebe hier einen von 5 Punkten: man verwendet frischen Zitronensaft. Ungefragt jedoch kommt umsatzfreundlich ein halber Liter in einer unsauberen Karaffe ohne Eis. Im Glas die unsägliche schwimmende Zitronenscheibe als ärgerliche Trinkbremse.

Dazu bestelle ich einen insalata mista, ohne Rucola. Ob ich ihn als Vorspeise wolle? Ja, mit den üppigen italienischen Salaten fange ich gerne schon mal an, während ich auf die Pizza Marinara warte, die es dann geworden ist. Pizzastangerln mit Knoblauch, 2 Stück bitte, gibt es leider nicht. Man hätte jedoch "so ein Pizzabrot mit Knoblauch, Rosmarin und etwas geriebenen Käse". Ja, nehme ich gerne.

Das Pizzabrot entpuppt sich als ganzer (~33cm), in Achtelstücke geschnittener trockener Pizzaboden, leicht fettig mit etwas trockenem Käse und ein paar Rosmarinnadeln. Leider ohne Knoblauch.

Beim Anblick des "gemischten" Salates verfalle ich dann gänzlich: 4 ungleichmäßig zerrupfte Blatt Häuptelsalat, 3 halbierte Cocktailtomaten, ein paar wenige Karottenstreifen, 4 Paprikaspäne, ein Zwiebelring, Durchmesser von einem 1 Cent-Stück. Marinieren durfte ich selbst.

Von den acht Stück Trockenpizzabrot sind zwei eigentlich für den wenigen Salat mehr als genug, den Rest lasse ich - auch angesichts der kommenden Pizza - über. Ein halbes Kilo Pizzateig ist für eine Person und eine Mahlzeit einfach zu viel.

Die zuletzt servierte Pizza erinnert in ihrer versalzenen Einfachheit an ein durchschnittliches Pizzaeck-Standl in der Stadt. Klar, es ist nur eine Marinara. Aber es ist auch nur ein Soda Zitron. Und ein mini Salat.
Als sich rund um meine Nasenlöcher Salzkristalle zu bilden beginnen, lasse ich das letzte Viertel der Pizza auch noch stehen.

Und trotzdem habe ich 18 Euro exkl. Trinkgeld ausgegeben.

Mein genereller Eindruck: Hier hat man sich nicht überlegt, wie es dem Gast am besten gehen könnte, sondern vor allem, wie es der Kassa am besten gehen wird.

Die Lösung für den Sommer: Eine Decke oder eine Bank auf der Wiese des Bades. Pizzalieferung von Pizza Hollywood, dazu eine Flasche Kritzendorfer Apfelsaft. Geld gespart, besser gegessen, Picknick Atmosphäre gehabt.

Salzgeschmack hab ich jetzt noch im Mund, aber immerhin: Heute sind die -2 Kilo wohl voll..... ;-))

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir6Lesenswert6
KommentierenLokal bewerten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. Februar 2017|Update 5. Feb 2017
Eisendraht
36 Bewertungen
4 Kontakte
Tester-Level 9
4Speisen
3Ambiente
4Service

Wir spazieren mit den Hunden die Donau entlang, alle genießen das "Winterwonderland" wie es oft so schön heißt und werden hungrig...
Unter der Woche im tiefsten Winter und wir sind in Kritzendorf, mhhh, schaut nicht gut aus. Doch da! Es hängen italienische Fahnen in den Bäumen und im Donaurestaurant Kritzendorf brennt Licht. Wir sind oft im Sommer hier und die letzten Jahre wurde den Badegästen hier meist Schlimmes zugemutet. Mehrere seltsame Gastrokonzepte, dann stand das Ding lange leer und dann versuchte sich ein Cevapcici-Brater, war leider auch zum vergessen. Die letzten Sommer labten wir uns an Schinken-Käsesemmel vom Bad-Buffet. Egal, wir geben dem neuen Versuch "Da Conte" (notgedrungen) eine Chance...
Und siehe da, wir sind schon mal positiv überrascht. Wir werden vom Inhaber sehr freundlich begrüßt und zu einem überraschend hübsch eingedeckten Tisch geleitet. Im Kamin lodert das Feuer (nice!) und auch sonst scheint man aus dem alten, nicht rasend schönen Wirtshaus das Maximum herausgeholt zu haben. (Noch) etwas kahl und reduziert präsentiert sich der Raum aber nicht ungemütlich. Wir fühlen uns wohl. "Irgendwie wie im Urlaub..." meint meine Begleitung. Die Karte kommt: Wir ordern die Linguine mit Scampi und den Fischteller. Der Fischteller beinhaltet Calamari, Shrimps und ein Filet von einem Fisch (jetzt wird's peinlich - denn ich weiss nimmer welchen) und Rosmarinerdäpfel. Die Shrimps perfekt (offenbar gute Ware), der Fisch auch sehr schmackhaft , vielleicht etwas zu lange in der Pfanne gewesen, er zerfällt unter meiner Gabel- geschmacklich aber top, die Calamare gut. Die wahre Sensation aber die Pasta meiner Begleitung. Die Linguine sind fantastisch kommen mit einer großzügigen "Portion" Scampi, über all dem liegt ein Kaisergranat. Wow! Schon lange nicht mehr so gute Nudeln gegessen. Dazu gibts zwei kleine Bier (ich glaube von Villacher, naja...) Zum Schluss vom Chef zwei (gute) Grappa aufs Haus.
Fazit: Endlich wurde unser Flehen erhört und man kann im Strombad Kritzendorf wider gut essen (auch im Winter!) und wird freundlich und flink bedient. Ich wünsche den Betreibern und uns viel Erfolg, damit das mit dem gut Essen noch lange so dort bleibt. Freu mich schon auf den Sommer mit Pizza im Garten mit Blick auf die Donau!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir7Lesenswert5
KommentierenLokal bewerten
am 29. November 2016
HerrCooles
8 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Beste italienische Küche. Alles frisch zubereitet. Aus dem Tiefkühler kommen nur die Eiswürfel für die Drinks. Dabei eine erlesene Weinkarte mit echt guten Tropfen. Gratis Brot mit Knoblauch und Chili. Sehr sauber, sehr freundlich. Ein echter Familienbetrieb. Einen Versuch wert!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Kommentar von am 29. Nov 2016 um 10:55

schön! es kann dort nur mehr aufwärts gehen ;)

Gefällt mirAntworten
Da conte - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


2320 Zwölfaxing
5 Bewertungen

2700 Wr. Neustadt
2 Bewertungen

3264 Gresten
0 Bewertungen

3180 Lilienfeld
1 Bewertung

2700 Wiener Neustadt
4 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 29.11.2016

Master

1 Check-In
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2017 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK