RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
40
39
40
Gesamtrating
40
6 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Taj MahalTaj MahalTaj Mahal
Alle Fotos (12)
Event eintragen
Taj Mahal Info
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
VISA MC
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
geschlossen
Mi
11:00-14:30
18:00-23:00
Do
11:00-14:30
18:00-23:00
Fr
11:00-14:30
18:00-23:00
Sa
11:00-14:30
18:00-23:00
So
11:00-14:30
18:00-23:00
Letztes Update von:
bluesky73
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Taj Mahal

Kaiser-Franz-Josef-Kai 58
8010 Graz
Steiermark
Küche: Indisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 0316 82 77 99
Lokal teilen:

6 Bewertungen für: Taj Mahal

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
4
3
1
2
1
0
Ambiente
5
1
4
3
3
2
2
1
0
Service
5
4
6
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 25. Mai 2014
MarOre
17
10
9
4Speisen
4Ambiente
4Service

Zu viert wurde letzten Samstag Abend das Taj Mahal aufgesucht um die hervorragende Bewertung von Herrn Bluesky auf Herz und Nieren zu überprüfen :-) Unsere Begleiterinnen konnten wir allerdings nur unter dem Versprechen, dass es dort auch mildes Essen gibt, überreden mitzukommen.

Wir hatten telefonisch reserviert: zum Glück!! Während des Abends mussten mehrere Partien leider vom Chef abgewiesen werden...

Das Lokal ist eigentlich ein altes, traditionelles Stüberl mit einigem indischen Dekor. Nicht unsympathisch, ist gemütlich, kein Schickimicki, aber halt doch irgendwie improvisiert. Macht aber nix, man fühlt sich wohl und das zählt.

Eine Karaffe mit Wasser und verschiedene Sorten Papadam wurden sofort nach dem Hinsetzen gereicht, ebenso 3 verschiedene Chillipasten zum Nachwürzen.

Die Damen orderten das Non Vegetarian Thali und das Chicken Korma. Mein Bruder nahm den Lamm Seek Kebab und ich das Chilli Chicken(mit dem Hinweis auf der Karte: scharf!). Auf Nachfrage beim Kellner wurde mir erklärt dass sie 4 Stufen "scharf" anbieten können. Ich entschied mich als begeisterter Chilli-Liebhaber für die Stufe 3.

Das Non Vegetarian Thai stellte sich als Zusammenstellung verschiedener Fleisch-Currys mit Joghurt, Reis und Brot heraus. Genau richtig für Genießer die gerne mehreres verkosten. Das Chicken Korma war sehr cremig und gschmackig, insgesamt war alles sehr mild abgeschmeckt. Somit waren die anfänglichen Bedenken dahin.

Das Lamm Seek Kebab kam brennheiß und noch brutzelnd auf den Tisch. Das Ganze ist ein Spieß mit Lammstücken der mit Soß übergossen wird. Das Lamm war innen grade noch zartrosa, also nicht mehr ganz zart und geschmacklich eher ein wenig fad, wird laut dem Verzehrer in Zukunft von ihm nicht mehr bestellt.
Mein Chilli Chicken war geschmacklich hervorragend. Es fanden sich neben dem Hendl auch noch bissfeste Paprika- und Zwiebelstücke. Einziger Kritikpunkt: das Fleisch wurde nicht angebraten bevor es im Curry kochte. Die Schärfe-Stufe 3 trieb mir buchstäblich den Schweiß auf die Stirn, genauso stelle ich persönlich mir einen Besuch beim Inder vor.

Die Portionen waren sehr groß, die Damen schafften gerade so die Hälfte ihrer Speisen. Wir entschieden uns für Reis als Beilage, dieser war mit Nelken und Rosinen versetzt. Die Nelken gaben zwar einen wunderbaren Duft an den Reis ab, störten aber ziemlich beim Essen.

Beim Rausgehen konnte ich einen kurzen Blick in die Küche werfen...und das hätte ich nicht erwartet: alles blitzblank sauber, keinerlei Küchenwerkzeug lag herum, Keine Pfanne war zu sehen. Dass die Currys vorbereitet und bei Bedarf aufgewärmt werden ist mir klar, aber anscheinend wurde auch der Spieß nicht frisch angebraten. Das würde auch erklären warum er in der Soße auf der Platte noch brutzelte.

Wie dem auch sei, insgesamt war das Essen sehr gut, wir waren mehr als zufrieden und auf jeden Fall richtig satt. Nach dem Bezahlen gabs noch eine Runde Mango-Likör (o.ä.) aufs Haus. Eine Empfehlung!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir6Lesenswert7
Kommentar von am 25. Mai 2014 um 16:02

Sehr schöner Bericht! Danke vom Gerry

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 22. Dezember 2013
Experte
bluesky73
258
31
29
4Speisen
4Ambiente
4Service
9 Fotos1 Check-In

Oft sind die spontanen Einfälle die Besten. So auch gestern unsere Idee, dem vorweihnachtlichen Shopping-Gewusel und der feucht-kalten Witterung zumindest kulinarisch nach Indien zu entfliegen. Das Taj Mahal war von früheren Besuchen noch in guter Erinnerung geblieben und wurde nach kurzer RETE-Recherche zu den Öffnungszeiten angesteuert.

Das Lokal liegt relativ zentral, zwischen Kepler Brücke und Talstation der Schlossbergbahn. Die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist sehr gut, Parkplätze sind eher Mangelware. Das Gebäude ist von außen sehr gepflegt aber auch ein wenig unscheinbar, lediglich das Gösser-Schild weist den Weg zum Lokal. Über zwei Stufen nach oben erreicht man einen Vorraum, in dem uns auch gleich der indische Chef des Hauses empfing. Ein freier Tisch für Zwei war schnell gefunden und wir wurden in den zu diesem Zeitpunkt leeren Gastraum links vom Eingang geführt, der Hauptraum war schon mit einigen Gästen besetzt.

Das Ambiente wirkt sehr angenehm, die landestypische Deko wurde gezielt eingesetzt und schafft so eine gelungene Verbindung zwischen der gemütlichen Ausstrahlung des Raumes und der indischen Exotik. Die Tische waren klassisch eingedeckt, auf jedem Tisch fanden sich neben der weihnachtlichen Deko auch zusätzliche Würzpasten, um den Gerichten eine individuelle Schärfenote zu verleihen.
Das Service übernahm ebenfalls der Chef selbst, ein junger Kellner brachte einen Krug Wasser (ohne Verrechnung) und schaute immer wieder nach dem Rechten.

Beim Durchblättern der Speisekarte fiel uns positiv auf, dass auch am Samstag und Sonntag ein preiswertes Menü angeboten wird (SA: Suppe und 2 Hauptspeisen zur Wahl, SO: zusätzlich eine Nachspeise), für das sich Fr. bluesky auch gleich entschied. Mit einigem Enthusiasmus wurden wir beim Bestellen vom Chef dazu motiviert, zu den Hauptspeisen statt zwei Mal Reis eine Portion Reis und eine Portion Brot zu bestellen.

Das Menü beinhaltete eine Linsen-Suppe (Daal Soup), die nach sehr kurzer Wartezeit serviert wurde. Die mit einer Limettenscheibe dekorierte Suppentasse war rund zur Hälfte gefüllt, was in Anbetracht des Menüpreises aber ok war. Die sämige Suppe hatte einen sehr interessanten Geschmack (ich meine etwas Ingwer und Kreuzkümmel herausgeschmeckt zu haben), die Linsen waren weich, aber nicht völlig zerkocht. Fr. bluesky war zufrieden.

Die Hauptspeisen ließen ebenfalls nicht sehr lange auf sich warten und wurden wie üblich auf formschönen Warmhalteöfchen serviert. Teil zwei des Menüs war Schweinefleisch in Curryrahmsauce (Sur Khopa), ebenfalls in etwas kleinerer Portionsgröße als beim á la carte Gericht. Das Schweinefleisch hatte einen angenehmen Biss, die Curryrahmsauce war lediglich beim Abgang hintergründig scharf.

Mein Murgh Korma (Hühnchen in einer Kokos-Curry Sauce) war eher mild aber geschmacklich gut, das Fleisch war sehr zart. Die Portion war etwas größer – mit einer Vorspeise muss man schon einen entsprechenden Hunger mitbringen.
Der Reis wurde im extra Schüsserl serviert und war mit Safran, einigen wenigen Rosinen und Erbsen zubereitet, sowie mit Mandelsplittern bestreut worden. Kleiner Kritikpunkt: wirklich warm war er nicht mehr.
Das Brot kam im Körberl, für mich ein wenig zu dick, aber geschmacklich sehr gut – in jedem Fall perfekt, um die sehr guten Saucen aufzutunken.

Beim Abservieren erkundigte sich der Chef, ob alles zu unserer Zufriedenheit war, die Rechnung (in Summe für ein Menü, eine Hauptspeise, ein Mango Lassi und ein kleines Bier bezahlten wir knapp 27 Euro) kam rasch und mit einem Schälchen Gewürzmix, für den der mag.

Zum Fazit: Das Ambiente ist sehr angenehm, nicht mit Deko überladen und stellt trotzdem den Bezug zu Indien her. Das Service war sehr gut, die amikale Art vom Chef mag nicht jedermanns Sache sein, uns hat sie gefallen und ich hatte stets das Gefühl, er versucht ehrlich zu beraten, nicht etwas aufzuschwatzen. Die von uns gegessenen Gerichte waren sehr gut, auch wenn wir beim Schärfegrad nicht sehr risikofreudig waren - wir freuen uns auf einen Folgebesuch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir8Lesenswert8
am 21. Juli 2013
meinUrteil
8
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

einer der besten restaurants in graz (habe mal erlebt dass gäste die nicht reserviert haben, keinen tisch bekommen haben und an der bar darauf gewartet haben, das habe ich in graz sonst nicht erlebt)
essen ist sehr gut. der kellner etwas gewöhnungsbedürftig, abersehr kompetent und auf seine weise freundlich.
Nachsatz:
Speisekarte online verfügbar

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von Wastlinger am 22. Jul 2013 um 10:46

Sehr gut ! Der Hinweis auf die online verfügbare Speisekarte erspart die Beschreibung der Speisen. Eigentlich wäre lediglich der Hinweis auf die Webseite des Lokales inhaltlich wesentlich mehr wert, als diese Review.

Gefällt mir1
am 18. Jänner 2013
liz
12
1
2
4Speisen
3Ambiente
4Service

Ein eher kleines aber feines Lokal mit ein paar indischen Einrichtungsgegenständen.
Das Service ist sehr nett und zuvorkommend, kann man also wirklich nichts dagegen einwenden.
Das Essen (Teigtasche gefüllt mit Faschierten, Lammfleisch in Kokossauce) war wirklich gut.
Als Erkundung der internationalen Küche sehr gut zu empfehlen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 24. März 2011
Blackmind
4
2
1
3Speisen
3Ambiente
4Service

Heute mal im Taj Mahal. Das Ambiente ist einfach mit ein paar indischen Dekos verkleidet.
Der Service sehr freundlich und zuvorkommend, die Betreiberfamilie macht das sehr gut.
Das Essen nicht einfach zu bewerten. Da ich in Asien gelebt und natürlich gegesen habe, kann ich eine gute Kokoscurry-sauce von einer weniger guten unterscheiden.
Hier muß ich sagen, das Lammfleisch war so weich-und ausgekocht, das es sich in der Sauce beinahe aufgelöst hat.
Die Sauce zu sehr einreduziert. Davor hatte ich eine Linsensuppe, deren Geschmack nicht nach Linsen war.
Allesin allem nicht furchtbar, aber bei weitem nicht so gut, was indische Küche tatsächlich kann.
13,90 bis 16,90 für ein Hauptgericht mit 5 bis 6 kleinen Stückchen Fleisch und Sauce und einer Handvoll Reis finde ich für diese Qualität überzogen.
Ds vorwiegend jjunge , studentische Publikum schien aber äußerst zufrieden zu sein.
Ich war es nicht, leider. Aber ich werde es noch einmal probieren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 24. August 2010
xrichx
19
2
2
4Speisen
4Ambiente
4Service

Das Taj Mahal, das bekannteste Indische Restaurant in Graz, liegt direkt in der Innenstadt und bietet hervorragendes Essen gepaart mit einen sehr netten Ambiente. Man sitzt vielleicht etwas eng, aber das macht vielleicht genau das Ambiente aus. Die Bedienung ist bekannt einfach nur nett und zuvorkommend! Unbedingt vor reservieren, das Restaurant ist meistens immer voll ausgebucht!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 22. Okt 2010 um 09:01

Ich kann hier auch zu xrichx nur zustimmend nicken. Das Besitzerehepaar und auch deren Angestellte sind wird net, aufmerksam und auch für jede Späßchen zu haben. Ich gehe dort gern mit meiner Freundin hin. Es ist sicher die erste "indische" Adresse in Graz.

Gefällt mir
Taj Mahal - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

8010 Graz
4 Bewertungen
8010 Graz
1 Bewertung
8010 Graz
4 Bewertungen
8036 Graz
0 Bewertungen
8010 Graz
1 Bewertung
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 24.08.2010
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK