RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
20
30
30
Gesamtrating
27
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Pizzeria MilanoPizzeria MilanoPizzeria Milano
Alle Fotos (10)
Event eintragen
Pizzeria Milano Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Lieferservice, Zustellung
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
10:00-22:30
Di
10:00-22:30
Mi
10:00-22:30
Do
10:00-22:30
Fr
10:00-22:30
Sa
10:00-22:30
So
10:00-22:30
Hinzugefügt von:
Criticus
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Pizzeria Milano

Hauptplatz 12
8430 Leibnitz
Steiermark
Küche: Italienisch, Österreichisch
Lokaltyp: Pizzeria, Gasthaus, Gasthof
Tel: 03452 82620
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Pizzeria Milano

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
2
1
1
0
Ambiente
5
4
3
1
2
1
0
Service
5
4
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 18. April 2015
Experte
Criticus
72
10
24
2Speisen
3Ambiente
3Service
10 Fotos1 Check-In

Oberhalb des Rundbogen-Einganges zum Haus Leibnitz, Hauptplatz 12 befindet sich eine rechteckige Tafel mit der Aufschrift „Pizzeria Restaurant MILANO“. Ohne diese Tafel würde man nicht erkennen, dass sich im Haus ein Lokal befindet. Am Ende des Durchhauses kommt man zu einer Glaswand mit einer Glastüre und dahinter eröffnet sich das Lokal mit etwa 80 Sitzplätzen in zwei Gasträumen. Der vordere Raum, in welchem sich auch die Theke befindet, dient als Raucherraum und der links anschließende etwa gleich große Raum ist für Nichtraucher vorgesehen, wobei es zwischen den beiden Bereichen keine Abtrennung gibt. Die beiden Bereiche sind unterschiedlich eingerichtet.

Die Einrichtung vermittelt in beiden Bereichen einen einfachen, etwas nüchternen Eindruck. Die Räume scheinen sauber und gepflegt. Die Sessel und die geschwungenen Bänke an den Wänden sind teils mit dunkelrotem und teils mit orangen und im vorderen Bereich auch mit weißem Kunstleder tapeziert. Man hat genügend Platz zum Sitzen und zum Essen. Die Tische sind teils rund und teils eckig und ohne Tischtuch. Das Essen wird auch ohne Papiersets serviert.

Für eine Pizzeria hat das Lokal eine überraschend umfangreiche Speisekarte. Es werden nicht nur 28 verschiedene Pizze um € 6,20 bis € 9,50 und eine „Party-Pizza“ für mehrere Personen angeboten, sondern auch österreichische Klassiker wie Wiener Schnitzel (€ 8,20), Cordon Bleu (€ 9,60), Backhendelsalat (€ 7,20), Champignonschnitzel mit Reis (€ 8,90), aber auch Gegrilltes wie zB ein Schweinskotelette mit Ofenkartoffel und Sauerrahm um € 8,50, ein gemischter Grillteller um € 12,50, eine Hausplatte für zwei Personen um € 25,00 (mit Putenspieß, Kotelette, Wiener, Pommes und Gemüse), Es gibt 6 verschiedene Spaghettigerichte von € 5,00 bis € 7,20, natürlich auch Lasagne und Tortellini. Weiters sechs Fischgerichte (zB ein Zanderfilet € 12,50, ein gemischter Fischteller € 14,00 oder ein Pangasiusfilet gebacken mit Kartoffelsalat um € 9,00). Es gibt aber auch einige türkische Speisen wie zB einen Kebab-Teller um € 7,20, Chili con carne usw usw

So umfangreich das Speisenangebot ist, so minimalistisch ist das Weinangebot: Es gibt lediglich drei Flaschenweine (einen Galstro € 15,00, einen Valpolicella € 14,00 und einen Merlot € 14,00). Offen gibt es zwei Weißweine (Frascati und Lambrusco bianco) und 4 Rotweine (Chianti, Zweigelt, Valpolicella und Lambrusco rosso), jedes Glas um € 2,20.

Immer diese Entscheidungen. Ich bestellte eine Frittatensuppe (€ 2,20) und eine Pizza Mafioso (€ 8,00), Critica eine Leberknödelsuppe (€ 2,50) und „Lammkotelette auf Zaziki, dazu Polentascheiben“ (€ 10,00).

Beide Suppen haben gut geschmeckt. Die Frittaten waren hausgemacht und wohl auch frisch, da sie wie „Oma's Palatschinken“ geschmeckt haben, sie waren nur etwas grob bzw zu breit geschnitten. Auch Critica war mit ihrem Leberknödel zufrieden. Die Suppe war ausreichend und gut gewürzt.

Mit meiner Pizza Mafioso war ich nur bedingt zufrieden. Die Kombination mit Schinken (leider nur Toastschinken vom Block), Käse, guter Salami, geschnittenen Pfefferoni, Perlzwiebel, und Kapern im Verein mit diversen Gewürzen war zwar so schlecht nicht, die Pizza selbst dürfte aber etwas zu kurz im Ofen gewesen sein, sie war zu weich, vor allem der Teig, weshalb sie etwas „pampig“ geschmeckt hat. Ich hätte mir eine „Pizza Mafioso“ schon vom Namen her auch etwas schärfer gewürzt vorgestellt, was sie aber nicht war, weshalb ich mich veranlasst sah, mit etwas Tobasco „nachzuhelfen“. Zudem war die Pizza „zurückhaltend“ belegt, etwas mehr Auflage hätte ich mir schon erwartet.

Das Lammkotelette von Critica war nicht „auf Zaziki“, wie auf der Speisekarte kryptisch angeführt, da das Zaziki getrennt vom Fleisch in einer Sauciere geliefert wurde. Das Fleisch kam mit teilweiser schwarzer Farbe, weshalb wir schon dachten, dass das Fleisch verbrannt sei. Das Fleisch war jedoch von einer durchaus guten Qualität, verbrannt war offenkundig nur das Gewürz auf der Fleischoberfläche, vermutlich weil der Koch das Gewürz schon vor dem Bratvorgang dazu gegeben hatte und nicht erst während des Garens.Möglicherweise wurde das Fleisch auch zu scharf angebraten. Die Zubereitung konnte mit der Fleischqualität leider nicht mithalten. Das Stück, das ich kosten durfte, war einfach zu trocken. Wenigstens gab es an den Polentascheiben nichts auszusetzen.

Obwohl wir uns über nichts beschwert hatten, bekamen wir den Kellner nach dem Abservieren der Teller der Hauptspeisen nicht mehr zu Gesicht. Dabei wollten wir der Küche noch eine Chance geben und ein Dessert versuchen. Ich hätte mich für Topfennockerl auf Himbeerspiegel (€ 3,50) und Critica für ein Tiramisu (€ 3,20) entschieden; nachdem der Kellner aber just nicht mehr kam, beschlossen wir, auf das Dessert nolens volens zu verzichten und haben an der Theke bezahlt. Von diesem Fauxpas abgesehen, war der Kellner aber ansonsten freundlich und bemüht.

Fazit: Eine Pizzeria mit großem Speisenangebot. Wer viel anbietet, tut sich schwer, überall gut zu sein. Die Quantität des Angebots beeinträchtigt dann die Qualität. Aber vielleicht gibt es im großen Angebot Speisen, bei denen die Qualität mit der Quantität des Angebots mithalten kann. Ich werd's aber denke ich nicht mehr prüfen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir6Lesenswert5
Pizzeria Milano - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

8020 Graz
4 Bewertungen
8502 Lannach
1 Bewertung
8501 Schadendorf/Lieboch
5 Bewertungen
8501 Lieboch
1 Bewertung
8010 Graz
13 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 18.04.2015

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK