RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
30
30
30
Gesamtrating
30
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
SoyaSoyaSoya
Alle Fotos (12)
Event eintragen
Soya Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
bubafant
Letztes Update von:
wami1251
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Soya

Wiener Straße 88
2345 Brunn am Gebirge
Niederösterreich
Küche: Asiatisch
Lokaltyp: Restaurant
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Soya

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
3
1
2
1
0
Service
5
4
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. Oktober 2014
Experte
bubafant
283
71
29
3Speisen
3Ambiente
3Service
12 Fotos1 Check-In

Wie sagt man so schön - aller guten Dinge sind drei. Das ist das dritte – und meines Wissens letzte – Asia-Lokal in Brunn am Gebirge, das es zu probieren gilt. Direkt an der Wiener(Durchzugs-) Straße gelegen, relativ unscheinbare Fassade, beim Eingangsbereich mit Firmen Logos zu tapeziert. Auf Dreiecksständern wird mit Buffet geworben.
Die Gästeräume im Innenbereich unterscheiden sich in nichts von den vielen anderen Asia-Lokalen, das Buffet steht im größten Raum und wird stark frequentiert. Ein Blick auf die Alu-Wannen zeigt – auch hier unterscheidet man sich nicht vom 0815-Angebot vieler Mitbewerber.

Mich lockt allerdings der Gastgarten im Innenhof. Es war noch die Zeit, als die Sonne schien ( ;-)...) und hier befinden sich in angenehmen Abstand größere und kleinere Tisch-Gruppen. Bequeme Rattan-Stühle mit Polsterauflage, bunte Werbe-Sonnenschirme, viel Grün rundherum, und in der Mitte ein sanftes Plätschern aus einem mit großen Steinen aufgebauten Brunnen.
Die anwesenden Gäste bedienen sich augenscheinlich vom Buffet, denn auf meine Bitte nach einer Speisekarte hat der Kellner einen Extra Weg und bleibt nach dem Bringen sogar neben mir stehen und wartet auf meinen Getränkewunsch. Allerdings nicht lange, denn er sieht ein, dass mein Entscheidungsprozess länger dauert.

Und ich ringe mit mir, bis ich bemerke, dass die hervorragend gestaltete Mittelauflage am Tisch unter dem Metallköcher mit Essstäbchen, sowie dem Sojasaucen-Flascherl nur ein Werbemittel von Asahi-Bier ist (…). So appetitlich fotografiert, dass man sofort zugreifen (und bestellen) möchte. Also doch etwas aus der spiralisierten Speisekarte (man begrüßt/Konnichi wa! und wünscht guten Appetit/Itadakimasu!).

Auf Hochglanzseiten gibt es unter anderem chinesische Menüs mit Reis und einer Vorspeise mit allen gängigen Klassikern. Ebenfalls biete man Bento Boxen an. Neu für mich ist hier Yasai-Gemüse und Misoyaki (in Miso Suppe eingelegter und gegrillter Butterfisch – klingt so, als möchte ich das nicht haben). Und es gibt Sushi und Maki in klassischer Form und jene mit den fantasievollen Namen (Beautiful Girl Roll – Maki gefüllt mit Avocado und Lachs in zartem Gurkenmantel) und interessant klingenden Zutaten (Sake Shio Yaki – mit gesalzenem gebratenen Lachs und Jungzwiebeln). Verführerisch klingen ebenso die Wrappers (z.B. Unagi mit Aal oder Ikura mit Kaviar). An Bieren gibt es Saporo, Kirin, Asahi und Singha, sowie Qing-Dao.

Im Endeffekt entscheide ich mir für das Soja Angebot:
Gebratene Nudeln mit gegrilltem Lachs (€ 9.50)
Auf einem länglich gewellten Teller kommt relativ rasch eine Riesenportion. Ein großer Gupf aus Nudeln. Sehr gut gebraten, die julienne-artig geschnittenen Karotten und Zucchini, sowie die Bambussprossen fügen sich nahtlos in das Nest ein. Zwiebel, Frühlingszwiebel und Zucchini gibt es auch in Stückform.
Darauf liegen vier Stück Lachs. Ordentlich herausgebraten mit teilweise Knusperkruste. Leider ist über alle Fischstücke eine extrem Glutamat haltige Sauce gekippt worden, das hätte das Gericht außerdem gar nicht gebraucht. Kleine Frühlingszwiebelröllchen und Sesamkörner sind noch darüber verteilt worden.
Der Sprossen-Salat an der Seite des Tellers ist in Summe viel zu viel und geht leider Großteils wieder zurück.

Fazit: Es gibt hier nichts Herausragendes, keine Ausreißer, weder nach oben, oder nach unten. Auffallend ist hier maximal der Gastgarten, den man in dieser Umgebung in dieser Form nicht vermuten würde. Für eine schnelle Mittagspause ist es aber ausreichend. Neben Buffet und Mittagsmenü wird auch noch Zustellung angeboten, und beim Bezahlen gibt es ein Stamperl Pflaumenschnaps und einen Glückskeks. Das Service ist unauffällig und geht über Bestellaufnahme, aus- und abservieren nicht hinaus, ist aber auch nicht notwendig. Das Glutamat war diesmal gnädig und hat keine Schwellungen verursacht, allerdings hohen Wasserbedarf, für große Allergiker also weniger geeignet.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir7Lesenswert6
Soya - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

3100 St. Pölten
7 Bewertungen
3300 Amstetten
6 Bewertungen
3430 Tulln
4 Bewertungen
3500 Krems an der Donau
8 Bewertungen
2331 Vösendorf
20 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Einmal Asien und retour

Ich esse so wahnsinnig gerne asiatisch. Ob eine Speise au...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 03.10.2014

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK