RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
32
30
31
Gesamtrating
31
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Alle Fotos (1)
Event eintragen
Maschu Maschu Info
Ambiente
Trendy
MultiKulti
Minimalistisch
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Eröffnungsjahr
2013
Öffnungszeiten
Mo
11:00-23:00
Di
11:00-23:00
Mi
11:00-23:00
Do
11:00-23:00
Fr
11:00-23:00
Sa
11:00-23:00
So
11:00-23:00
Hinzugefügt von:
VickerlAdler
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Maschu Maschu

Landstraßer Hauptstraße 1A
1030 Wien (3. Bezirk - Landstraße)
Küche: Orientalisch, Kebab
Lokaltyp: Fastfood, Imbiss, Restaurant
Tel: 01 710 43 45
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Maschu Maschu

Rating Verteilung
Speisen
5
4
2
3
1
2
2
1
0
Ambiente
5
4
3
5
2
1
0
Service
5
1
4
3
3
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 23. August 2016
ChristianB2
2
1
4Speisen
3Ambiente
5Service

Pita mix (für die Unentschlossenen ;o) und ein israelisches alkoholfreies Bier (Gösser Naturgold war aus) waren sehr fein! Schnelle & freundliche Bedienung.
Kein Grund zur Klage...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 17. März 2015
Leopoldstaedter
3
1
2
2Speisen
3Ambiente
2Service

Weil wir mit Maschu Maschu sowohl am Rabensteig, als auch in der Neubaugasse, immer gute Erfahrungen gemacht hatten, wollten wir nun - vor einem Kinobesuch - gleich auch einmal die Filiale in Wien Mitte versuchen.
Es wurden zwei Pita-Falafel bestellt, dazu zwei große Leitungswasser mit Zitrone.
Die Qualität der Falafel war auch hier sehr gut, saftig und auch geschmacklich sehr ok.
Auch das dazu gereichte Gemüse war frisch und knackig.
Die Saucen am Tisch, wie immer, geschmacklich ausgezeichnet, allerdings waren in einem Glas nur mehr dürftige Saucenreste, während die Oberfläche einer anderen Sauce schon etwas angetrocknet wirkte. Hier wäre regelmäßiger Check vielleicht hilfreich.

Vom Pita-Brot waren wir jedoch enttäuscht. Obwohl schnell serviert, kam es weniger als lauwarm auf den Tisch, die Konsistenz war klebrig, und die Farbe erinnerte frappant an Teig, der noch darauf wartet, in den Ofen geschoben zu werden.

Bei der Bezahlung war die Verwunderung groß über das doch eher hochpreisige Leitungswasser mit Zitrone, für welches genauso viel bezahlt werden musste wie für das in der Speisekarte ausgepreiste Soda-Zitrone.
Auf unsere Nachfrage meinte die - wirklich freundliche und nette -Serviererin, dass es ihr Leid tue, aber der Chef hätte auf ihre Frage hin gemeint, dass für Leitungswasser der gleiche Preis verlangt werden müsse wie für Soda.

Nach Bezahlung wollten wir beim Verlassen des Lokals den Getränkepreis noch mit dem "Chef" besprechen, der hatte aber angeblich in der Zwischenzeit das Lokal verlassen.

Ein anderer junger männlicher Bediensteter reagierte auf unsere - immer noch sehr höflich - vorgebrachte Kritik sehr unfreundlich bis unwirsch.

Fazit: Falafel wie immer sehr gut, Brotqualität enttäuschend!
Und mit der Kritik eines Gastes sollte man professionell umgehen. Beleidigtes Macho-Gehabe animiert nicht zum Wiederkommen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 25. April 2014
Wolferl
10
1
3
2Speisen
3Ambiente
3Service

Hi,
für ein schnelles Mittagessen habe ich MaschuMaschu in The Mall Wien Mitte ausprobiert. Ich bin gleich beim Eingang geblieben hinten war besetzt und nach oben hab ich nicht geschaut. Selber schuld, denn da war die Tür offen und es zog etwas. Das Lokal eine Mischung aus Schnellimbiss und Kleinrestaurant. Die Ausstattung etwas karg, die Bar ist mächtig und ansehnlich und ein Teil der Bar ist als Schnellimbiss ausgelegt mit Kebabspiess usw.. Rundum Glaswände zum rausschauen um dem Treiben auf der neugestalteten Landstraße zuzusehen, das gefällt. Die Neugestaltung des Bahnhofs und Umgebung hat der Gegend übrigens sehr gut getan, kein Vergleich zu vorher. Das Service ist schnell aber etwas distanziert.

Ich habe mich für das Mittagsmenü entschieden Kartoffelsuppe und dann gebratener Hühnerspiess mit Pommes und Cocktailsauce (€7,50) dazu ein 0,3 Cola (€2,60). Die Kartoffelsuppe war in einer Minute serviert noch vor dem Cola. Auch die Hauptspeise wurde dann sehr rasch serviert aber gerade richtig. Die Suppe war keine klare Gemüsesuppe mit Kartoffelstückchen sondern eine Kartoffelcremesuppe aber fast so dickflüssig wie ein Kartoffelpüree (eine Pampe) und praktisch nicht gewürzt. Ein wenig Petersilie war drinnen aber das wars schon. Ich habe dann mit Salz und Pfeffer nachgeholfen, aber das ist halt nicht so wie wenn da Basilikum, Majoran und Knoblauch drinnen ist. Der Hühnerspiess war gut angebraten und positiverweise gar nicht trocken. Auch hier zu schwach gewürzt nur mit ein wenig Kräuterwürze aber sonst ok. Die Pommes waren keine Pommes sondern etwa doppelt so groß (dick) und aus der Tiefkühltruhe zumindest haben sie so mehlig und trocken geschmeckt ohne Cocktailsauce hätte man die nicht runtergebracht. Von der Menge war es für ein schnelles Mittagessen gerade ausreichend aber sicher nicht zu viel.

Zumindest die Pommes habe ich bei der Nachfragen durch das Service kritisiert und dafür eine Nullreaktion erhalten, Kritikfähigkeit Fehlanzeige. Das Service erhält von mir nur aufgrund der besonderen Schnelligkeit eine drei.


Fazit: Insgesamt liegt die Qualität über anderen Schnellimbissbuden. Jedoch nicht mit üblichen Restaurants vergleichbar, was ich auch nicht gemacht habe und klarerweise meine Erwartungen schon im Vorfeld heruntergesetzt habe. Aber auch wenn man mit Getränk nur €10,- bezahlt, meines Erachtens nicht empfehlenswert. Da zahle ich dann wirklich lieber 2 oder 3 Euro mehr wenn die Qualität und das Handwerk stimmt.

LG. Wolferl

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir3Lesenswert
am 31. März 2014
Experte
Kampfkatze
85
16
19
4Speisen
3Ambiente
3Service

Erst einmal war ich mit einer sehr begeisterten Freundin im Maschu Maschu in der Neubaugasse und fand das Essen dort wirklich gut und auch die Kellner waren außerordentlich freundlich.
Ich wohne in der Nähe von Wien Mitte, also gehe ich sehr oft an der Mall vorbei und war positiv überrascht als ich auch dort "Maschu Maschu - best Falafel in Town" las.
Eines Abends ging ich dann mit einer guten Freundin auch hinein.

Das Lokal ist klein, besitzt zwei Stöcke und riecht nach orientalischem Essen. Es ist eher ein Imbiss-Lokal, als ein richtiges Restaurant, aber auf keinen Fall ungemütlich.

Beim ersten Besuch trank ich Ayran (Jogurth-Getränk), weil das für mich zu orientalischem Essen dazugehört und aß einen Falafel-Teller.
Darauf waren Falafel, Salat, Kraut und Melanzani-Tomaten-Sauce (ich weiß die genaue Bezeichnung leider nicht). Dazu wurde Pita-Brot gereicht.
Mir schmeckte alles sehr gut, allerdings war ich beim zweiten Mal eindeutig begeisterter...

Erst vor ein paar Tagen hatte ich etwas Hunger und ging mit einer anderen guten Freundin wieder ins Maschu Maschu.
Zuerst einmal war ich postiv überrascht, da man draußen sitzen konnte!!
Diesmal bestellte ich mir das Pita-Mix, also ein Pita gefüllt mit Falafel und Schawarma (ist wie Kebap).
Ich muss sagen - es war köstlich! Und es war mir die 4,90€ auf jeden Fall wert. Wenn man bedenkt, dass man bei Mc Donalds für ein Menü schon fast 7 Euro bezahlt... da ist mir das Falafel-Fast-Food eindeutig lieber!
Nun ja, im Pita-Mix war außer Fleisch und Falafel auch noch Humus, Kraut, Salat und das herrliche Melanzani-Tomaten-Püree.
Das Schawarma war köstlich gewürzt (eindeutig besser als beim herkömmlichen Kebap-Stand) und das ganze Pita-Teil schmeckte wirklich phänomenal.
Das einzig Problem: Man weiß nicht, wie man es am Besten essen soll, da alles tropft.
Mein Tipp: Falls man ein Date hat - lieber den Falafel Teller bestellen. ;)

Meine Freundin und ich tranken eine hausgemachte Zitronen-Minze Limonade, die glaube ich Limonana genannt wurde und herrlich erfrischend schmeckte.

Außer dem Pita und dem Falafel Teller werden einige andere Gerichte angeboten, es gibt auch Burger und Börek usw., genauso wie Mittagsmenüs und eine Wochenkarte.

Der Kellner war wirklich freundlich, fragte uns auch, ob es geschmeckt hat etc.

Ich werde das Maschu Maschu bei Wien Mitte auf jeden Fall immer wieder besuchen, da ich das Essen sehr gut finde und es wahrscheinlich auch zum Mitnehmen qualitativ hochwertiger, als die meisten anderen "Fast-Food-Ketten" ist.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir3Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Februar 2014
Experte
VickerlAdler
30
13
19
3Speisen
3Ambiente
3Service
1 Foto1 Check-In

Schon ewig kein "Schnelles Essen" mehr riskiert. Grund genug zu sündigen, noch dazu bietet das Maschu Maschu, am Rande der Mall, die nötige Verlockung. Seit Dezember 2013 geöffnet, klingt noch nach Startmotivation. Zwei davon gibt's ja schon, irgendwas muss da also jemand richtig machen, schließe ich zumindest milchmädchenhaft.
"Oriental Food - Urban Feeling", Leitspruch der Favoritner Grünen? Nein, das steht hier an der Tür!

"Drinnen saßen stehend Leute, schweigend ins Gespräch vertieft..."
Gar nicht so unpassend. Selbst für Hünen recht hohe Hocker, zwei Angestellte, zwei Paare, eine Kleinfamilie, trotzdem beinahe totenstill. Selbstbedienung? Man wird bedient, also auf nach oben. Im Halbstock liegt Ramsch in Nischen gestopft, wozu auch immer. Heller fast-Naturstein an der Wand und ähnlich sandfarben die Lederbezüge der Hocker, ansonsten viel dunkles Holz. Nicht unbequem das alles, aber so hoch. Der wohl bekannte Ausblick auf das Hilton aus unserem Glaskobel, wobei die "oide Halle" mehr Charme hatte, aber man geht mit der Zeit. Durch die gläsernen Bodenplatten kann man den Herren im Erdgeschoss beim Arbeiten zusehen. Unsere Bedienung ist freundlich, sein Kollege wirkt etwas mürrischer. Getränke kommen schnell, wäre aber auch schlimm, wenn nicht. Die Karte fällt insbesondere durch selbstbewusste Preisgestaltung auf, immerhin ist das Lokal meiner Meinung nach noch immer mehr Imbiss, als Kleinstrestaurant, nicht nur aufgrund der Größe.

Der georderte Maschu Burger kommt in Kebab-Zeit an den Tisch, wirkt aber frisch und die 10€+, ob seiner enormen Ausmaße und der stolzen Portion hausgemachter (so lustig klobige gibt's wohl kaum in der Großpackung) Pommes Frittes mit Heinz-Packerl anbei, gerechtfertigt. Der faschierte Laib (ja, riesig!) stammt angeblich vom Kalb - ob tatsächlich zur Gänze sei dahingestellt - auch das rechtfertigt grundsätzlich den Preis. Das Spiegelei darauf ist tatsächlich ein gelungenes solches, gab ja in letzter Zeit zahlreiche Beanstandungen hier. Der Salat wirkt vorbildlich frisch, Gurkerl und Paradeiser stammen wohl aus einer eigentümlichen Einlage, schmecken aber zu meiner Überraschung tadellos. Knackig sind die Pommes nicht, für mich als Anhänger des Speckigen allerdings irrelevant. Ich muss sagen das Fleisch war wirklich gut! Saftig, nicht überfettet und fernab der Ronald'schen Kartonlaberl. Einzige Enttäuschung am Teller war das Analog-Brot. Übersüßter Industrie-Sandwich-Teig, keine Gaumenfreude. Da könnte man angesichts der Preise und des "Health"-Anspruchs doch mehr bieten als die Großketten-Konkurrenz.

Insgesamt bin ich sehr angenehm überrascht. Das gesunde Fast Food G'schicht'l hat also doch seinen Platz und kann funktionieren. Könnte es aber wohl noch besser, als hier. Luft nach oben gibt's definitiv, aber das lässt sich schon ganz gut an! Die Preise sind wohl auch den Mieten der Mall geschuldet. Ich werde bestimmt wieder einmal einkehren!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir9Lesenswert7
Maschu Maschu - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
3 Bewertungen
1210 Wien
5 Bewertungen
1210 Wien
6 Bewertungen
1110 Wien
1 Bewertung
1010 Wien
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 01.02.2014
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK