RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
32
29
18
Gesamtrating
26
7 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Gösser Bräu Info
Hot List - Top 100
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 71
|
27
Wien
Rang: 52
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
VISA MC
Eröffnungsjahr
2013
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
StephanS
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Gösser Bräu

Geßlgasse 4
1230 Wien (23. Bezirk - Liesing)
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Bierlokal
Tel: 08874567
Lokal teilen:

7 Bewertungen für: Gösser Bräu

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
2
3
3
2
1
1
0
Ambiente
5
1
4
2
3
1
2
3
1
0
Service
5
1
4
2
3
2
1
1
0
3
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 31. Oktober 2016
niki2024
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Waren am 29.10. wieder mal zu viert im Gösser Schlössl. Ich kann echt nur Positives berichten: der neu gestaltete vordere Bereich sehr gemütlich, von Anfang bis zum Ende sehr freundliches und kompetentes Servicepersonal. Zum Essen: Beef Tartare als Vorspeise, absolut lecker und schön präsentiert. Hauptspeisen: 2x das Gans'l, 1xSpareribs, 1xZwiebelrostbraten...alles wirklich sensationell gut!! Fürs Dessert blieb leider kein Platz mehr, alles schön grosse Portionen...das kommt beim nächsten mal!! Alles in allem ein toller Abend in einem "brummendem" Lokal...gratulation, weiter so!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 21. März 2016
Strolchi
1
1
3Speisen
2Ambiente
2Service

Besuch 20.3.: 13.15 Uhr Buffet in einem erbärmlichen Zustand: fast keine Salate mehr da, Hauptspeisen lieblos und auf Sparflamme, Nachspeise(n) nur im Ansatz vorhanden - auf meine Nachfrage, ob da noch was nachkommt, "ja sicher" - vorsichtshalber aus der Karte bestellt: Wartezeit fast 45 Minuten, Schweinsbraten gut und reichlich, Knödel ebenfalls, Sauerkraut wenig und mit Pfefferoni garniert - das Buffet wurde nie mehr nachjustiert - für Gäste, die ab 13 Uhr essen wollen, nicht zu empfehlen. Das Service war unaufgeregt, weder von besonderer Gastfreundschaft inspiriert noch unfreundlich. Das Ambiente wurde durch benutzte Servietten im Gedeckkörberl empfindlich gestört. Wegen des Essens, wegen der Atmosphäre, wegen der Bedienung braucht man nicht unbedingt hingehen. Wieso sollte man sonst hingehen?

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 5. Mai 2016 um 08:16

Stimmt, ab 13:00 Uhr ist das meiste vom Buffet weg und es wird nur widerwillig nachgefüllt.Wenn man in der Nähe des Buffets sitzt, wird man auch gerne ignoriert.Die Qualität des Essens ist auch sehr stark schwankend

Gefällt mir
am 2. August 2015
Aleeks
1
1
3Speisen
4Ambiente
0Service

Ich war heute mit meiner Oma und meinem Freund im Gösser Bräu im 23. Bezirk Mittagessen. Aufgrund der warmen Temperaturen entschieden wir uns für einen Tisch im Gastgarten. Der Kellner, der für unseren Tisch zuständig war fiel allerdings leider gleich zu Beginn eher unfreundlich auf. Auf die einfache Frage meiner Oma, ob es heute (Sonntag) auch Stelzen gibt, schlug er uns die Karte auf, deutete darauf und antwortete sichtlich genervt "nur Freitag und Samstag".
Als wir unsere Essensbestellung abgegeben hatten, fing es an zu regnen. Da die Tische im Gastgarten alle gut mit Schirmen bzw. teilweise mit Pavillions überdacht sind blieben wir, wie die meisten der anderen Gäste, trotzdem draußen sitzen. Nach einigen Minuten sahen wir unseren Kellner an der Tür zum Gastgarten stehen und uns irgendwelche Handzeichen geben. Da wir doch einige Tische vom Eingang entfernt saßen, konnten wir ihn leider nicht fragen was das zu bedeuten hatte. Er verschwand wieder. Rund um uns bekamen nach und nach alle Tische ihr Essen (trotz Regen). Nach etwa weiteren 10 Minuten rief uns unser Kellner plötzlich zu, dass er unser Essen drinnen auf einen Tisch gestellt hatte u wir hereinkommen sollten. Wir machten Ihn darauf aufmerksam, dass wir gerne draußen sitzen bleiben würden da wir weder Schirme noch Westen oder sonstiges mit hatten u mit meiner Oma (sie ist 83 Jahre alt, hat bereits Probleme beim Gehen und muss sich stets bei mir einhängen, wodurch wir nur sehr langsam voran kommen) nicht durch den Regen gehen wollten. Dafür hatter er allerdings leider gar kein Verständnis und meinte nur in unfreundlichem Ton "Ich hol mir wegen Ihnen doch keine Lungenentzündung!"
Wir warteten also bis der Regen nachgelassen hatte und erst als es nurnoch leicht nieselte bekamen wir letzendlich unser Essen. Jedoch von einem anderen Kellner, da der oben genannte noch immer nicht vor hatte das Lokal zu verlassen.

Unser trauriges Fazit: Das Essen war richtig gut, die Portionen ausreichend und sowohl der Gastgarten als auch das Lokal selbst sehr schön und angenehm eingerichtet. Das Verhalten des Kellners war allerdings unter jeder Kritik, weshalb wir dieses Restaurant bestimmt nicht nochmal besuchen werden!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 26. März 2015
alex3monkees
1
1
3Speisen
2Ambiente
0Service

Wir sind Stammkunden im Gösser Schlössl und haben auch unseren "Lieblingsstammplatz" dort, nämlich ein Ecktisch für ca. 6 Personen.
Gestern war dieser Tisch mal wieder "reserviert", wir kommen allerdings erst um 21:15 dorthin. Das Lokal war halbleer. Auf unsere Frage, ob wir den Tisch haben können, da wir wissen dass diese Reservierung nur ein "Platzhalter" ist, war gleich mal die unfreundliche Antwort des Kellners dass wir eh nur zu viert sind und uns einen anderen Tisch suchen sollen, dieser sei reserviert. Auf unsere Frage, wann denn die Personen kommen würden, war die Antwort 22:30! Frage: Wer reserviert für 22:30 einen Tisch? Nach 23:15, als wir gingen, war natürlich niemand an diesen Tisch gekommen. Die Antwort des Kellner war also eine reine Verarschung und Zufleißtuerei. Dies war schon das Zweite Mal dass uns das passiert ist, die Gier des Lokals ist anscheinend größer als die Zufriedenheit der Gäste. Wir waren jedenfalls gestern das letzte Mal dort!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 25. Apr 2015 um 10:04

Stimmt schon, Stammgäste sollten erkannt werden. Allerdings ist das Verhalten des Kellners nicht ok. Generell muss man sagen, dass das Service dort noch nie besonders war, leider auch unter neuem Namen nicht. Und das Essen wurde auch nur geringfügig besser. Der Laden lebt halt davon, dass die Auswahl an Speise-Lokalen in der Gegend überschaubar ist (sieht man von Heurigen ab).

Gefällt mir
am 6. Dezember 2013
ICH76
1
1
4Speisen
5Ambiente
4Service

Ich kann die Kritik der beiden nicht nachvollziehen. Wenn ein Lokal voll ist muss ich auch mit Wartezeiten rechnen. Falls ich nicht warten will, kann ich mir auch etwas vom Buffet holen.
Ich kann nur sagen dass das Essen lecker geschmeckt hat- Preise sind auch ganz ok.

Wochentags gibts immer ein feines Menü.
Die Qualität der Speisen und Getränke ist top.
Keine Fertigprodukte- das schmeckt man.
Wie es sich eigentlich gehört.

Das Lokal ist ziemlich gross und nicht beengt.
Das Lokal hat eine sehr große gemütliche Bar.

Die Kellner waren ganz nett - gab nix zu meckern

Alles in allem sehr zu empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 19. Oktober 2013
WeJ
8
1
2
4Speisen
3Ambiente
4Service

Wir haben heute zu Mittag das neue GösserBräu in der Gesslgasse ausprobiert. Wir hatten einen Tisch bestellt, der allerdings im Raucherbereich war - ich hatte vergessen zu erwähnen, dass wir Nichtraucher wären. Das war aber kein Problem - wir bekamen sofort einen Tisch im Nichtraucherbereich. Das Lokal war aber auch nur etwa halb voll. Die Raucher haben allerdings den weit schöneren Teil des Lokals - mit Sicht ins Grüne. Die Unterhaltung im Nichtraucherbereich ist etwas mühsam - es hallt sehr stark.
Wir bestellten eine Stelze für 2 Personen (19,90). Es war eine Surstelze, gut durchgebraten mit knuspriger Schwarte - sie hätte für 3 Personen gereicht. Die Braterdäpfel waren sehr gut - hätten allerdings etwas mehr sein können. Dabei war noch sehr guter Rotkraut-, Weißkrautsalat und 2 Dips.
Die Bierauswahl ist - wie zu erwarten - sehr umfangreich. Das Leitungswasser kostet nichts.
Als Nachspeise hatten wir einen Mohr im Hemd (5,20) - tatsächlich selbst gemacht (mit Nüssen) und sehr gut - aber etwas klein geraten. Der Verlängerte sehr gut.
Das Personal war sehr freundlich, rasch und zuvorkommend. Wir wurden nicht dauernd "bedrängt", aber wenn wir etwas wollten, war sofort jemand zur Stelle und nahm sich Zeit, auch für Zusatzinformationen (z.B. warum Surstelze und keine normale, welche Schokoladensauce).
Das WC ist für Leute, die sich mit dem Gehen schwer tun, eine echte Herausforderung: Stufen hinunter in den Keller, links, rechts, dann wieder ein paar Stufen hinauf. Es wundert mich, dass man das nicht besser hingekriegt hat. Drinnen aber geräumig und sehr sauber.
Zusammenfassend: ein empfehlenswertes Lokal mit Speisen für jeden Geschmack und Brieftasche, mit freundlichem Personal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir3Lesenswert
Letzter Kommentar von am 20. Okt 2013 um 18:19

gebratene Surstelze kann länger "frisch" gehalten werden

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 13. Oktober 2013
Update am 20. Jänner 2014
Experte
StephanS
54
8
18
2Speisen
2Ambiente
0Service

Neubewertung --> Besuch 19.01.14
Leider muss ich meine Bewertung deutlichst nach unten korrigieren. Nachdem schon in den letzten Wochen ein Abwärtstrend der Speisenqualität erkennbar war (völlig geschmacklose - frittierte - Spare Ribs; aber gut - wenn man im Winter Spare Ribs bestellt, kann schon mal was schief gehen dachte ich...), hat der gestrige Besuch dem Fass den Boden ausgeschlagen: Platziert wurden wir - trotz frühzeitiger Reservierung - zu fünft an einen wackeligen Katzentisch direkt neben dem Kücheneingang; man kann sich vorstellen,wie gemütlich das ist. Eine freundliche Frage an die Kellnerin wurde quittiert mit einem "Was passt ihnen an dem Tisch nicht?". Im Verlauf des Essens wurde mehrmals unser Nachname durch den Raum gerufen - gefolgt von einem "die sitzen eh da" oder "na, des is der Tisch": Offensichtlich ist dieser Tisch eben nicht Standardausstattung (was mich gewundert hätte), sondern wurde noch neben die Küche "reingepfercht"...
Das Essen: Mein Zwiebelrostbraten war ein zaaaches Stückerl völlig totgebratenes Rindfleisch, auf das ein wirklich riesiger Berg an Fertigzwiebel aus dem Kübel - kalt - geleert wurde. Dazu die leider so üblichen Fritteusen-Pseudo-Bratkartoffeln. Die Knödel mit Ei meiner Mitesser gingen zu 2/3 ungegessen zurück (matschig, ungewürzt), die Kartoffeln zum (ordentlichen) Kalbswiener hatten deutlichen Kellergeschmack. Die Suppenschüssel zuvor war auf einem völlig verdreckten Platzteller platziert; die Suppen selber fad aber in Ordnung.
Schade, dass aus den anfänglichen Bemühungen nun so schnell ein runtergewirtschaftetes Beisl geworden ist; uns sehen die dort nicht mehr!





Das "Brandauers Schlossbräu" in Mauer ist also Geschichte - es ist samt Personal in den Gerngross übersiedelt; dort habe ich es schon bewertet. Das freigewordene Lokal wird nun unter dem Namen "Gösser Bräu" bewirtschaftet - gleiches Konzept - Bierlokal - wie gehabt.
Aus alter Gewohnheit Sonntag Mittag ohne Reservierung hingegegangen (war bei Brandauer nie ein Problem) - siehe da: Lokal bummvoll. Ob mit Neugierigen oder mittlerweile schon zufriedenen Wiederkehrern weiß ich natürlich nicht.
Da wir im Raucherbereich nicht sitzen wollten und im Nichtraucher nix frei war, wurden wir kurzerhand im "Rittersaal" im ersten Stock platziert; wir blieben auch dort nicht lange alleine. Das Ambiente dort oben ist kein "Burner", aber durchaus OK: Ein hoher Gewölbesaal mit eigener Terrasse - es hallt ein bisschen, aber was solls.
Die Bedienung war nicht nur ausgesprochen nett und freundlich, sondern war stets zur Stelle wenn benötigt, aber nicht aufdringlich: Perfekt - und das im ersten Stock, wo also jeder Weg zu uns ein bisserl beschwerlich ist. Respekt - sie hat uns diese Mehrbelastung nicht merken lassen.
Nun zum Essen - vorweg: Es hat sich was geändert. Zum Positiven. Wo früher "schnelles Essen" der durchschnittlichen Art zu Hause war, wird nun "richtig gekocht": Der Schweinsbraten - immer sonntags zu haben - schmeckte wie seinerzeit bei Oma, das Kraut mit angenehmer Säure durchaus mutig, aber stimmig und wohlschmeckend gewürzt und das Semmelknödel so wie es gehört - nicht hart, aber auch kein flaumiger Teig, sondern schön kompakt und dennoch in der Lage den guten Bratensaft aufzunehmen. Das Essen der anderen - Alt Wiener Backfleisch, Eiernockerl, Kalbsschnitzel - auch völlig zufriedenstellend - gute, grade Wirtshausküche wie sie sein sollte und wie man sie doch so oft vergeblich sucht. Hier wird man fündig!
Die Preise: Völlig in Ordnung. Das meiste - selbst der meist eher billige Schweinsbraten -zwar über der "magischen" 10 EUR Marke angesiedelt (-->siehe Homepage), aber nachvollziehbar und fair kalkuliert: Wers billiger haben will muss halt mit mehr Convenience rechnen; und _das_ gibts eh an jeder Ecke.
Fazit: Ich bin froh endlich ein Lokal im Bezirk zu haben, das doch deutlich billiger als der (unumstritten gute!) altehrwürdige Stasta ist, sich aber dennoch klar über den zahlreichen Metro-Packerl-Aufwärmern positioniert. Wir kommen gerne wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir5Lesenswert2
Letzter Kommentar von am 22. Jän 2014 um 13:19

Wenn sie nicht öffentlich kommentieren wollen, steht Ihnen die "persönliche Nachricht" Funktions des Forums zur Verfügung ;-)

Gefällt mir
Gösser Bräu - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 13.10.2013
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK