RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
36
41
34
Gesamtrating
37
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Wok & TeaWok & TeaWok & Tea
Alle Fotos (15)
Event eintragen
Wok & Tea Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 324
|
105
Niederösterreich
Rang: 40
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Stylish
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
AlexanderP
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Wok & Tea

Arkadiaweg 7
2514 Traiskirchen
Niederösterreich
Küche: Asiatisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 02252 508777
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Wok & Tea

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
2
3
2
2
1
0
Ambiente
5
2
4
2
3
1
2
1
0
Service
5
4
3
3
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 14. Jänner 2016
HeinrichU
15
1
2
3Speisen
3Ambiente
3Service

Ein Allerweltslokal, in dem man zu angemessenen Preisniveau vom Buffet All you can eat betreiben kann. Im Grunde etwas für Leute mit großem Appetit, aber nichts für Feinspitze. Sauber, freundlich, schnell. Ein Lokal für den aller Tags Besuch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 3. Februar 2015
falcogirl
30
1
3
5Speisen
5Ambiente
4Service

Wir waren nun schon einige mal Buffet essen und sind sehr zufrieden! Das Ambiente ist sehr modern und offen gestaltet. Speisenauswahl ist sehr gut und der Preis dafür mehr als in Ordnung!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 5. Oktober 2014
Experte
bubafant
283
71
29
3Speisen
4Ambiente
3Service
15 Fotos1 Check-In

Durch's Reden kommen d'Leut z'saum, und das Wok & Tea ist mir als sehr gutes Aisa-Restaurant empfohlen worden. Das Lokal befindet sich im Arkadia-Gebäude, neben einem kleinen Einkaufszentrum, wie es so viele gibt, in dem auch noch die Bibliothek untergebracht ist. Ausreichend Parkplätze davor, wenn man von der richtigen Seite anfährt. Ansonsten ist man schnell in der Einbahn- und Fußwegfalle, es gibt allerdings auch auf der Rückseite einen unbefestigten Parkplatz. In den Arkaden an der Fensterfront entlang befindet sich ein Streifen Gastgarten mit Rattan-Bestuhlung, die Temperaturen sprechen gegen einen Aufenthalt im Freien. Ein Dreieckständer wirbt mit einem günstigen Mittagsbuffet (EUR 7,10, mit Teppanyaki EUR 8,90; Abendbuffet EUR 14,90), also erst einmal einen Blick darauf werfen.

Die Speisekarte im Internet bietet einen üblichen Querschnitt durch die chinesische Küche, ergänzt durch Tom Kha Gai, Thai Beef, Sushi & Maki, sowie Bulgogi und eine Rubrik für Bento-Boxen. Neu für mich waren Hilumagi (Gemüserolle) und Sunomono (japanischer Gurkensalat), sowie eine große Auswahl an Tees.

Nach dem Eingang durch einen kleinen gläsernen Windfang steht man direkt vor der Theke. Wow - und was für einer Theke. Wunderschön gestaltet mit vielen Rundungen, dunklem Holz und extravaganter Beleuchtung. Das gesamte Lokal ist außerordentlich schön gelungen. Ein rundes Ende der Theke dient gleich einmal für die Präsentation von Sushi & Co, man kann von beiden Seiten zugehen, die kleinen Happen mit Frischhaltefolie abgedeckt und mit Zange zu nehmen. Parallel dazu stehen zwei Buffetmöbel, eines mit den warmen Speisen, das andere mit den Zutaten für den Teppanyaki-Grill, dessen offene Anrichte mit Einblick in den Küchenbereich dahinter befindet. Von einer kleinen Extra-Vitrine bedient man sich bei den Salaten, und als Abschluss einerseits eine Eiskühlvitrine und eine Ecke mit den Desserts.

Das Lokal ist in einige Bereiche gegliedert, wie z.B. mit gepolsterten Stühlen und hohen Trennwänden zwischen den einzelnen Plätzen auf der einen Seite, Rattanstühle an den Fenstern entlang, mit Lounge-Möbeln dazwischen etwas aufgelockert. Sehr gelungen der runde Tisch mit der runden Lederbank herum in der Mitte, sowie die Wand dahinter mit den Drachenmotiven. Viele große Grünpflanzen. Es ist alles sehr weitläufig, es kommt kein beengendes Gefühl auf, einzig beim Buffet kommt es manchmal zum kleinen Stau.

Die Tische aus dunklem Holz weisen als Eindeckung eine Serviette in der Mitte auf, darauf der Steher mit der Auflistung der einzelnen Saucen für das Teppanyaki, samt den dazugehörigen farbigen Klipsen. Sehr sauber und in Ordnung. Weiters noch ein Falter mit Getränkeangeboten, Pfeffermühle, handelsübliche Flascherln mit Soja-Sauce und etwas Deko. Auf jedem Platz liegt eine Papierserviette mit Besteck, Essstäbchen sind beim Buffet mitzunehmen. Auf einem Tablett an der Theke stehen bereits eingeschenkte Wassergläser, offensichtliche Stammgäste nehmen gleich beim Betreten des Lokals ihr Getränk selber mit. Die beiden Damen im Service sind nett, besteht es doch auch nur aus Getränke bringen, leere Teller abservieren und fertige Teppanyaki-Teller auszuservieren.

Nigiri mit Lachs und Garnele
Der Lachs sehr frisch und sehr gut im Geschmack, die Garnele nichts Außergewöhnliches. Die Reisportion ist diesmal löblicherweise kleiner geraten und nicht zu kalt, keine Wasabi-Paste unter dem Fisch.
Maki mit Lachs, gelber Rübe und Gurke und Futo-Maki mit noch extra Surimi
Sehr fest gewickelt, da fällt nix auseinander, nicht einmal beim großen Stück, die Zutaten sehr frisch schmeckend.

Gan Bian Schwein
Das ist ja eines meines Lieblingsgerichte, hier wieder einmal mit Schwein. Sehr gut gemacht, das Fleisch sehr zart, fast wie von einem Huhn, die Stücke relativ groß, ebenso die gerade mal gewürfelten Zwiebel- und Paprikastücke. Das Gemüse mit leichtem Biss, das Fleisch nicht trocken serviert, sondern mit einer fruchtigen, leicht scharfen Sauce. Ein perfektes Gericht, wenn es den warm gewesen wäre, allerdings das einzige, sämtliche andere Speisen sind gut gewärmt.

Gebratener Eierreis mit Gemüse
So noch nicht oft gesehen, die Reiskörner sehr klein und rundlich, keine Offenbarung, da fast trocken und ungewürzt fad. Wenige Eierstückchen und das Gemüse besteht aus Maiskörnern, etwas dickeren Streifen von der Karotte und grüne Stangenbohnen, die Stellenweise aussehen, als hätte sie der Gefrierbrand getroffen (soll keine Unterstellung sein).

Wan Tan
Ordentlich gefaltet, aber quasi leer – nur knistersplitterspringvomteller
Mini-Frühlingsrolle
Convenience, da kann man nicht viel falsch machen, Fett abgetupft und warm
Gebackenes Huhn
Wie üblich, aufgeschnitten und in der Wanne auf Sojasprossen angerichtet, allerdings ist hier das Fleisch irgendwie doppelt genommen und dann zusammengeklappt worden. Bei Huhn stört mich das weniger, weil es zart ist.
Gebackenes Gemüse
Sehr gut, knusprig, gut abgetrocknet, das Gemüse mit der richtigen Mischung aus gegart und doch noch mit Biss, leider nur Zwiebel und Paprika.
Gebackene Muschel
Die ist mir passiert (:-P), guter Geschmack, kein Sand im Getriebe.
Leider gibt es bei allen herausgebackenen Gerichten schwarze Punkte vom Fett.

Rind mit Champignons, Zwiebel, grünen Bohnen und Sauce
Fleisch sehr zart und gut gebraten, die Champignons gut gelungen, sehen normal und nach nichts Besonderem aus, schmecken sehr gut. Die Zwiebel und die grünen Stangenbohnen ziehen sich schon durch gesamt Buffet. Die Sauce ist gut abgeschmeckt, nicht zu scharf.
Gebratene Nudeln mit Zwiebel, Karotten und Zucchini
Guter Biss der Nudeln und auch gut gebraten, erstmaliger Aufritt von Zucchini, wenn auch wenig davon.

Teppanyaki-Teller:
Huhn, gewürzte Bandnudeln, Zwiebel, Lauch, Frühlingzwiebel, Knoblauchsauce
Hier wird nichts an der Komposition des Gastes geändert, nichts weggelassen oder hinzugefügt. Manchmal bleibt ja von einem Berg Rohzutaten ein kleines Häufchen am Teller übrig. Hier bleibt die Portion sehr groß. Alles gut durchgebraten und auf den Punkt. Bei der Sauce hätte ich mutiger sein und eventuell eine andere probieren sollen, Knoblauch sticht nicht wirklich sehr hervor.

Und noch eine Runde Desserts.
Vanillepudding mit Kiwi und Himbeersauce – gut gekühlt und mit ordentlich Vanillegeschmack, die Kiwi könnte man weglassen, das Himbeeraroma ist ausreichend.
Bananen mit Schokozeichnung
Wird immer moderner im Dessertbereich, hier wenigstens dezente Verwendung von Schokolade
Kleine (Schweden)bomben
Ich habe schon ewig keine Bömbchen mehr gegessen, die eine hat mir wirklich gut geschmeckt
Melone
Ich habe eine sehr gute, reife erwischt, ich mag das (wie im Urlaub), wenn mir jemand die Melone aufschneidet. Danke.
Rumkugel aus dem Kaufsäckchen.

Fazit: Ein optisch sehr ansprechendes Asia-Lokal (für mich eines der schönsten der letzten Zeit), wo man es sicher länger aushalten kann. Einerseits ist das offene, luftige Ambiente sehr nett und die einzelnen Tische stehen nicht aufeinander.
Das Angebot entspricht dem eines durchschnittlichen ayce-Anbieters. Sehr gut finde ich die Rohzutatentheke für Teppanyaki, denn es gibt nur zwei Fisch- und drei Fleischsorten, diese sind aber nicht gefroren zu entnehmen. An Gemüse gibt es das übliche. Ebenfalls sehr gut die Nudeln (Glas, Band und Udon). Einziges negatives Detail (für mich, ich habe mit dieser Speise offensichtlich Probleme), ist der dumpfe Geruch aus dem Behälter mit der Miso-Suppe.
Die Dessert-Ecke ist eine Mischung aus guten Dingen und solchen, die man weglassen könnte. Neben den von mir verkosteten, gibt es noch drei Schüsseln mit Gummizeugs, Kekse und eingewickelten Zuckerln, sowie aber auch Obst, wie Orangen und Weintrauben und zwei Gefäße mit Joghurtspeisen.
Wenn man in der Nähe ist, kann man bedenkenlos einen Besuch wagen, das Ambiente wird mich wahrscheinlich wieder einmal in diese Ecke verschlagen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir10Lesenswert8
am 9. Dezember 2013
Willi1965
3
1
1
4Speisen
5Ambiente
4Service

Hi,
also meine Bewertung ist nicht schlecht, das Esse war frisch, schnell zubereitet...preise könnten etwas niedriger sein, sonst alles OK.

Willi

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 20. Juni 2013
AlexanderP
15
2
2
4Speisen
4Ambiente
4Service

Sehr schönes Lokal mit angenehmer Atmosphäre. Speisen werden vor dem Gast am Grill frisch zubereitet. Umfangreiches Nachspeisenbuffet und auch sehr viel Auswahl bei den Hauptspeisen - nicht nur für Sushi-Freaks!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Wok & Tea - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

3300 Amstetten
6 Bewertungen
3100 St. Pölten
7 Bewertungen
3500 Krems an der Donau
8 Bewertungen
2351 Wr. Neudorf
6 Bewertungen
2331 Vösendorf
20 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Einmal Asien und retour

Ich esse so wahnsinnig gerne asiatisch. Ob eine Speise au...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 20.06.2013

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK