RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
28
34
31
Gesamtrating
31
9 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Pizzeria La TraviataPizzeria La TraviataPizzeria La Traviata
Alle Fotos (19)
Event eintragen
Pizzeria La Traviata Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Pizzaservice, Zustellung
Essen online bestellen
Ambiente
Gemütlich
MultiKulti
Preislage
Mittel
Kreditkarten
BANKOMAT
Öffnungszeiten
Mo
10:00-24:00
Di
10:00-24:00
Mi
10:00-24:00
Do
10:00-24:00
Fr
10:00-24:00
Sa
11:00-24:00
So
11:00-24:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Pizzeria La Traviata

Quellenstraße 124
1100 Wien (10. Bezirk - Favoriten)
Küche: Italienisch, Wiener Küche, Österreichisch, Mediterran, Pizza
Lokaltyp: Restaurant, Café, Pizzeria
Tel: 01 603 29 71
Lokal teilen:

9 Bewertungen für: Pizzeria La Traviata

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
1
3
4
2
1
1
0
1
Ambiente
5
3
4
1
3
3
2
1
1
0
Service
5
2
4
2
3
2
2
1
2
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 7. November 2013
lexxal
62
7
12
3Speisen
2Ambiente
3Service
1 Foto1 Check-In

War gestern mit einer Freundin in der La Traviata essen, spontan ohne Reservierung. Wir wurden freundlich begrüßt und uns wurde auch gleich ein Tisch angeboten, wie gewünscht im Raucherbereich, wir zogen den 1. Tisch bei der Tür vor, da die Lüftung wohl ziemlich schwach ist.

Zum Lokal: Prinzipiell finde ich es ja durchgängig zusammenpassend eingerichtet, ABER das Lokal benötigt eine Generalsanierung. Die Bänke sind abgesessen um nicht zu sagen grindig. Neue Farbe an den Wänden, gewaschene Vorhänge usw wären echt kein Fehler. Es ist einfach "abgenutzt". das WC... Liebes Lokal, wenn ihr das lest, bei den räumlichen Gegebenheiten ist es besser nur EIN WC anzubieten, welches auch zugänglich ist, als 2 wo ich als schlanke Person Schwierigkeiten hatte.. gefühlte 15cm zwischen Toilette nach vorne + Kabinenwand. SEHR hohes WC, was für Kinder problematisch sein könnte, da die Mutter es ziemlich schwer hat dem Kind zu helfen.
Ambiente ist für mich daher Mäßig da keine offensichtlichen Schäden vorhanden sind - ich hoffe die Küche ist nicht so alt wie der Rest ;-)

Unser Kellner hatte definitiv alles im Griff und war äußert nett. Wir haben sofort die Karten bekommen und hätte eine Dame nicht ihr Bier quer über Tisch und Bank verschüttet wäre er sicher auch nach 3min für die Getränkeaufnahme wieder bei uns gewesen. Dies kommentierte er übrigens mit einem nett gemeinten "Sie dürfen es auch trinken".
Ich bestellte Jägernockerl, allerdings wollte ich keine Pilze. Ich bekam die Antwort die ich mir gewünscht hatte: Natürlich ist das kein Problem, wir servieren ja keine Fertiggerichte. Meine Freundin bestellte gefüllte Palatschinken.
Das Essen kam in absolut angemessener Zeit und war ausgezeichnet! Spinat und normale Nockerl gemischt mit sehr gutem würzigen und vor allem ausreichend Speck, gut angebratenem Zwiebel und sehr nett am Teller angerichtet. Die Qualität wirkte ebenfalls absolut in Ordnung.

Abserviert wurde schnell sowie vor dem Essen der volle Aschenbecher abgeräumt und gegen Ende des Essens bekamen wir auch einen frischen für "danach".
Ich habe glaub ich rund 13€ inkl Trinkgeld für die Jägernockerl und ein großes SPEZI!!! (Oh mein Gott - SPEZI!!!!!) bezahlt, was ich absolut OK fand.

Fazit: Essen sowie Kellner wirklich gut, Ambiente / Zustand des Lokals LEIDER schon ziemlich am Ende, ich denke hier könnte echt eine wahnsinnige Verbesserung stattfinden mit einer kleinen Renovierung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir9Lesenswert5
am 9. Juli 2013
MichaelB5
10
5
4
0Speisen
3Ambiente
1Service
1 Check-In

War am Samstag das erste Mal bei La Traviata essen. Mir wurde dieses Lokal wegen den Spareribs empfohlen. Leider haben sich meine Erwartungen nicht erfüllt. Die Ribs sehr trocken (vermutlich zu lange in der Friteuse) und geschmacklos. Der großzügig verteilte Knoblauch konnte nicht zur Geschmackssteigerung beitragen. Die dazugehörigen Onionrings waren ebenfalls zu Tode fritiert und sehr hart. Die gereichten Sossen erwiesen sich als lieblos zusammengemischt.
Der Service ist recht unaufmerksam da ich ca. 20 min. warten musste um meine Ribs zu beanstanden. Es kam aber keinerlei Entschuldigung des Personals bezüglich meiner Reklamation. Die Aussage des Personals, ich sei der erste Gast der sich über das Essen beschwert, finde ich eher seltsam.
Für mich war dies der erste und letzte Besuch in diesem Lokal zum essen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 9. Jul 2013 um 19:30

Sorry falsche Taste erwischt.

Gefällt mir
am 20. Februar 2013
IKDK
3
1
1
3Speisen
-Ambiente
3Service

Haben uns vom Lieferservice Pizzas bestellt, von daher zählt diese Bewertung auch nur für diesen.
Als Neukunden mussten wir uns für die Onlinebestellung registrieren, wurden kurz nach bestellung sogar angerufen zum adressenabgleich und um bescheid zu geben das die Pizzas in 35-40 min. geliefert sind, gedauert hatt es dann sogar nur 30 min. Als erste positive Überraschung gab es zwei kleine selbstgemachte Früchteschnitten dazu. Bestellt hatten wir eine Margherita mit Mais und eine Quattro Formaggio mit Salami, Kostenpunkt 17,90. Bei dem Pizzateig wurde mein Geschmack genau getroffen, schön fluffig und nicht zu dünn. Auf der Margherita war genug extra Mais oben, auf der Formaggio leider nur 6 echt kleine Scheiben Salami.
Wir bestellen auf jeden Fall wieder dort.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir1Lesenswert
am 31. Dezember 2012
StefanieK
1
1
3Speisen
3Ambiente
0Service

grundsätzlich ist das essen okay, wenn man es dort isst. lieferservice lässt sehr zu wünschen übrig. letztens haben wir eine speise mit einer zutat erhalten wo wir extra dazugesagt haben, dass es unbedingt ohne diese zutatbsein muss da ich allergisch bin. prompt kommt es mit dieser zutat auf der pizza. wir bemängelten das essen, da geht der kellner beinhart um die ecke nimmt die zutat teilweise runter und stellt uns die gleiche pizza wieder hin. eine absolute frechheit!!!! erst nach nochmaliger beschwerde kam die speise dann korrekt. aber kein finanzielles entgegenkommen und auch keine entschuldigung. wir werden nicht mehr hingehen!!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 23. Mai 2012
Experte
uc0gr
215
47
28
2Speisen
3Ambiente
4Service
18 Fotos1 Check-In

Die Pizzeria "La Traviata" in Favoriten ist seit jeher eine Pizza-Institution des 10. Bezirks. Ich kenne das Lokal seit meiner Jugend schon, also sicher etwa 25 Jahre. Mein letzter Besuch allerdings liegt eben schon so lange her, daher auch nicht mehr relevant, jedoch mit den damals sehr guten Erfahrungen im Hinterkopf verbunden. Soweit die Erwartung…alles Andere jedoch wie folgt. Für das Lokal gilt: es ist kein Haubenlokal, es ist kein Sternelokal, und genau in diesem Ambiente und auf diesem Niveau und Standard wird es von mir bewertet.

Das Lokal hatte immer schon einen wunderschönen Gastgarten, der im hintersten Bereich, über Stiegen erreichbar, noch zusätzlich ein wunderschönes, lauschiges und intimes Plateau hat. Sowohl das Lokal als auch der Gastgarten haben etwas vom Stil des berühmten Künstlers Friedensreich Hundertwasser sel. – sowohl die Farbenwahl als auch der Stil. In jedem Fall ist das äußere Erscheinungsbild völlig auffallend in dieser Umgebung, und es sticht besonders erfrischend heraus. „Coloured is beautiful!“

Beim Betreten des Lokals stößt man unmittelbar auf die große, L-förmige Holzschank und befindet sich mitten im Nichtraucherbereich. Das Interieur im Lokal kann nicht so richtig mit der Erwartungshaltung, basierend auf den Eindrücken der Außenansicht, mithalten. Es ist zwar alles sauber und hell, dezente Fischernetzte mit Fischen und Schiffen / Booten an der Decke, die Sitzgelegenheiten jedoch eher wie in einem Wirtshaus im Stile des früheren „Wienerwald“ – Bank für Bank, Tisch für Tisch, streng in einer Reihe. Im Raucherbereich ist die Sitzanordnung etwas lockerer und ansprechender eingerichtet. Es ist aber durchaus nicht unangenehm oder ungemütlich, nur heimelig ist es eben absolut nicht. Ergänzend muss man feststellen, dass das Lokal wahrlich nicht klein ist – hier haben eine Menge Leute Platz. Der Gastgarten reißt allerding das Gesamtambiente raus, und daher wird es auch gesamtheitlich mit einem glatten GUT von mir bewertet.

Nach doch einiger Zeit der Beobachtung der Servicekräfte, die hier durchaus zahlreich vorhanden sind, konnten wir feststellen, dass wir mit unserem Kellner einen absoluten Glücksgriff hatten. Während andere Servicekräfte sich gegenseitig „angrantelten“ und sogar „beflegelten“, ist unser Kellner die Ruhe weg, freundlich, zuvorkommend, stets bei uns, wenn wir es wollten und absolut professionell. Fragen werden kompetent beantwortet, egal ob Getränke oder Pizze. Daher ganz objektiv betrachtet, unter dem Titel „Sind wir froh, dass wir diesen Kellner hatten!“ sowie dem vorliegenden Standard des Lokals entsprechend ein glattes SEHR GUT.

Unsere Getränke bestanden aus einem „Kaiser Premium vom Fass“ (EUR 3,50 das Krügel) sowie ein „Pago-Marille“ (EUR 3,10 für 0,2L) mit Leitungswasser, ohne Verrechnung, auf einen halben Liter „aufgespritzt“. Beides völlig O.K., jedoch ohne besonderen Einfluss auf die Bewertung.

Meine beste Tochter von allen hatte einmal die „Frittatensuppe“ (EUR 3,50) – eine völlig unspektakuläre Suppe, sehr dünn und leider keine kräftige Rinderbouillon. Hier wurde mehr als nur „nachgeholfen“. Die Frittaten waren leider auch derart gleichmäßig geschnitten und geschmacksneutral, dass ich nur „convenience“ unterstellen kann. Sollte ich mich irren (für mich unwahrscheinlich), dann bitte dringendst verbessern.

Einmal die „Tomatencremesuppe“ (EUR 3,50) – einfach der beste Gang des Tages! Die Suppe eher würzig und wenig süß abgeschmeckt (ich mag beide Varianten), mit guten Kräutern gekocht und vor allem nicht „zu Tode“ passiert und noch einmal durch ein Sieb gestrichen. Es waren auch noch die Paradeiserkerne vorhanden, die einen sehr nussigen Geschmack gaben. Nicht umsonst kann man um sehr gutes Geld „Paradeiserkernöl“ kaufen (eine echte Empfehlung von mir, wenn auch wirklich nicht billig). Trotzdem war die Suppe aber auch fruchtig und Paradeiserstückchen fanden sich ebenfalls noch wieder, das Schlagobers-Häubchen dazu war für mich persönlich überflüssig, aber O.K., wer es halt will. Wirklich SEHR GUT.

Eine „Pizza Margherita mit extra Mais“ (EUR 8,20, Mais extra, im angegebenen Preis bereits inkludiert zu EUR 0,90) – der Teig zwar am Rand recht knusprig, aber geschmacklich völlig unauffällig, der Käse eine geschmolzene „Gummimasse“, die nach Nichts schmeckte, der Mais aus der Dose kann nicht bewertet werden, der gewünschte Knoblauchrand (hier immer ohne Aufpreis) war sehr großzügig, will heißen, viel und schmeckender Knoblauch (nicht bitter) wurde auf dem Pizzarand verteilt. Mit einer Italienischen Pizza hatte das Gebotene aber lediglich den Namen gemein. Urlaubsfeeling kam leider nicht auf.

Einmal die „Pizza Rucola“ (Tomaten, Käse, Rohschinken, Mozzarella, frischen Tomatenscheiben und Rucola & Knoblauchrand, EUR 8,90) – hartnäckig schreibt man hier „Ruccola“ statt „Rucola“, aber egal, die Pizza in gleicher Machart wie beschrieben, der Rucola O.K., aber bei Gott nicht absolut frisch, die Paradeiser waren leider Salatparadeiser und nicht Cherry-Paradeiser und relativ geschmacklos. Der größte Fauxpas war aber, dass man den Rohschinken auf der Pizza mitgebacken hatte. Er war wie Leder und leider auch nicht von bester Qualität – das war ein handwerklicher Supergau. Der nächste nicht akzeptable Fehler war, dass man hier keinen Büffel-Mozzarella anbietet, man hat ihn einfach nicht. Für eine Pizzeria darf das nicht einmal eine Frage sein, geschweige denn eine Diskussion.

In Summe kann das für die Speisen gerechterweise nur MÄSSIG sein, denn die ureigensten Produkte wurden in einer „Qualität“ abgeliefert, die man mindestens bei jedem Pizzadienst, an jeder beliebigen Ecke bekommt. Handwerklichen Fehler im Einklang mit falschen, nach nichts schmeckenden Zutaten rechtfertigen keine bessere Bewertung. Wer hier Pizza isst, will Italien nicht spüren oder erleben. Wer es trotzdem tut, gerne, aber bitte niemals behaupten, hier wären die Pizze toll oder authentisch. Auffällig auch, dass Salami ausschließlich in der Variante „Rindersalami“ angeboten wird, das sagt wohl alles über „Originalität“ und das gewünschte Klientel.

Das Lokal hat die Trennung Raucher / Nichtraucher sehr gut gelöst sowohl räumlich als auch optisch. Auch der tadellose Sanitärbereich ist über den Nichtraucherbereich erreichbar. Es gibt wunderbare und absolut toll eingerichtete Kellerstüberl (geziegelte alte Weinkeller), die Platz für geschlossene Gesellschaften bis zu 100 Personen anbieten (Fotos siehe Homepage). Der Gastgarten ist, wie bereits betont, wirklich bemerkenswert schön und ruhig sowie für etwa 140 Personen geeignet.

Saisonale Spezialitäten werden laufend angeboten, ebenso Mittagsmenüs beziehungsweise eine Wochenkarte. Man hat sich entschieden, eine neue Homepage zu gestalten: statt Link ab Juni Link (ich habe es bereits beim Lokaleintrag aktualisiert). Anscheinend will man sich nun doch anders, nämlich als „Spareribs-Treff“ präsentieren. Zahlreiche Spareribs-Varianten, wahlweise Schwein, Rind oder Kalb, werden in der Karte bereits präsentiert und offeriert – bemerkenswerte Auswahl. In Zukunft ist über die neue Homepage auch eine Online-Bestellung möglich.

Fazit: ich gebe für dieses Lokal keine Empfehlung und stelle es jedem frei, dort zu speisen. Vielleicht sind die Spareribs die bessere Wahl, die Pizza ist es jedoch definitiv nicht wert, hier extra einzukehren. Auch wenn in der La Traviata der Knoblauchrand nicht zusätzlich verrechnet wird, wie sonst üblich, kann ich die Pizze hier einfach nicht empfehlen. Leider hat man überdies hier auch nur einen Elektroofen und die Pizze haben daher nicht den so typischen und originalen Holzofengeschmack. Eine sehr gute Tomatencremesuppe ist einfach zu wenig an Küchenleistung, und meine so positiven Erinnerungen an dieses Lokal wurden mehr als relativiert. Das Lokal ist nicht behindertengerecht und auch zum Gastgarten gilt es zwei Stufen zu bewältigen. Öffentlich zu erreichen ist es sehr gut (Linie „6“ vor der Türe).

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja29Gefällt mir7Lesenswert6
Letzter Kommentar von am 24. Mai 2012 um 09:42

La Traviata = nomen est omen?

Gefällt mir2
am 29. November 2011
MarioZ
4
1
1
4Speisen
5Ambiente
4Service

Gastgarten im Sommer ein Traum, Pizza ausgezeichnet

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 29. Nov 2011 um 18:01

soll das eine bewertung sein ??? ist das ein versuch sein wieviele müllbewertungen kann ich in einer stunde abgeben???

Gefällt mir
am 14. August 2011
berlininwien
2
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Waren jedes Mal voll zufrieden, das Essen ist ausgezeichnet. vor allem die Pizza. Der Außenbereich ist besonders abends sehr stimmungsvoll. Definitiv unsere Lieblingspizzeria in Wien

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir1Lesenswert
am 20. April 2011
adolfheinrich
1
1
3Speisen
4Ambiente
1Service

SERVICEBRIGADE IN ORDNUNG.EINE KELLNERIN FÄLLT AUS DER REIHE.HAT SICH DURCHGEZOGEN BIS ZUR RECHNUNG.BESTELLUNG AUFGENOMMEN UND NIE WIEDER GEKOMMEN.DAS AUSSEHEN DER DAME SCHLANK UND BLOND??

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 22. Apr 2011 um 14:14

adolfheinrich HAT DICH DIE DAME ABBLITZEN LASSEN?

Gefällt mir
am 13. Februar 2010
SilviaK
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Super Ambiente! Gemütliche Atmosphäre, bequeme Sitzgelegenheit, ausreichend Plätze vorhanden. Die beste Pizza überhaupt!!!!!! Die Spare Ribbs ein Traum. alles schmeckt einfach super. Die Chefin hat auch immer ein Auge drauf.....das alles bestens läuft, sie ist oft dort oft anzutreffen ..sehr freundliche Bedienung und flott unterwegs. Ich habe früher um die Ecke gewohnt, gehe aber auch heute noch manchmal hin und nehme sogar den Weg von Schwechat auf mich!Seit 18 Jahre kenne ich das Lokal jetzt! Ich hoffe es gibt es noch lange. Der Gastgarten muß noch erwähnt werden! Viel Platz und viel Schatten im Sommer ein Muß. Auch die Verkehrslage ist zum empfeheln. gleich bei der Station Neilreichgasse Linie 6!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mirLesenswert
Pizzeria La Traviata - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1070 Wien
108 Bewertungen
1010 Wien
12 Bewertungen
1080 Wien
1 Bewertung
1060 Wien
8 Bewertungen
1030 Wien
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

Essen in Wien - Im 10-ten (Favoriten)

Ein kleiner Wegweiser durch die Lokale, die der 10. Wiene...

Meine La Cucina Italiana-Erfahrungen in Wien

Ein kleiner Wegweiser durch die Lokale in Wien, wo ich be...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 13.02.2010

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK