RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
40
33
44
Gesamtrating
39
25 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
MonsoonMonsoonMonsoon
Alle Fotos (34)
Event eintragen
Monsoon Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
11:00-15:00
17:30-23:00
Mi
11:00-15:00
17:30-23:00
Do
11:00-15:00
17:30-23:00
Fr
11:00-15:00
17:30-23:00
Sa
11:00-23:00
So
11:00-23:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Monsoon

Donaufelder Straße 66
1210 Wien (21. Bezirk - Floridsdorf)
Küche: Indisch
Lokaltyp: Restaurant
Lokal teilen:

25 Bewertungen für: Monsoon

Rating Verteilung
Speisen
5
10
4
11
3
3
2
1
0
1
Ambiente
5
2
4
8
3
11
2
4
1
0
Service
5
15
4
8
3
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 7. Jänner 2016
sandra007
22
1
4
4Speisen
3Ambiente
4Service

Wir waren heute im Monsoon zu Mittag essen. Da leider nichts los war um kurz nach 2 dachte ich mir ich muss hier mal wieder eine Bewertung hinterlassen.

Gleich wenn man reinkommt riecht es wunderbar indisch- ich wünschte nur sie würden bessere Musik machen- dieser Indische-techno ist nicht so meines- aber es war nicht laut oder aufdringlich.

Das Essen war wirklich sehr gut, sowohl die Suppe als auch mein Curry, das Mango Lassi ebenfalls. Meine Begleitung war ebenfalls sehr angetan.

Wir kommen auf jeden Fall wieder. Ich denke besonders der Gastgarten muss schön sein im Sommer :)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 31. August 2015
tigi
28
1
3
4Speisen
3Ambiente
4Service

Ein für mich sehr gutes Indisches Restaurant. Speisen werden rasch serviert und man kann den Schärfegrad selbst auswählen. Da ich sehr scharfes Essen nicht so sehr mag ideal für mich. Der Kellner(immer der gleiche?) ist stehts bemüht und sehr freundlich. Einzig das Ambiente gefällt mir nicht.

Ich kenne dieses Lokal noch, als es noch ein Chinese war, da war es viel gemütlicher.
Positiv ist auch der eigene Parkplatz und die Aussichten auf die Donau City Skyline wenn man im Garten sitzt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 18. Februar 2015
Uhu
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Dieses südindische Restaurant ist definitiv ein (oder in meinem Fall viele) Besuch(e) und die Fahrt aus dem Zentrum heraus wert! Die Auswahl ist gross und vielfältig. Die Speisen schmecken hervorragend; meine Empfehlung: Masala Dosa. Die Bedienung ist äusserst zuvorkommend und stets freundlich, was eine angenehme Atmosphäre schafft.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 5. Oktober 2014
tremorion
2
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Wir waren zum ersten mal dort und der gesamt eindruck war echt okay. Der Gast garten ist schön und recht groß , das Service sehr nett und freundlich , die Wartezeiten etwas länger aber noch im rahmen. Das Essen war lecker und reichlich allerdings muss ich dazu sagen ich war erst einmal bei einen Inder essen ;)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 3. September 2014
sabertooth
1
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Meine Freunde und ich sind ja schon so etwas wie Stammkunden in diesem Restaurant. Wir sitzen meistens im Gastgarten und da ist wirklich ein fabelhaftes Ambiente. Das Personal ist sehr zuvorkommend und freundlich. Wir haben immer ein Nettes Pläuschchen mit dem Kellner. Zum Essen gibt es nur zu sagen, dass es einfach gute, bodenständige südindische Küche ist. Es ist uns immer wieder eine Gaumenfreude dort zu Essen. Wir können besonders die Masala Dosai empfehlen! Für mich ein riesiger Pluspunkt ist auch die riesen Auswahl für Vegetarier.

Alles in Allem ist einfach zu sagen, dass das Monsoon auf jeden Fall für jeden einen wenn nicht mehr Besuche wert ist.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 16. August 2014
framboise
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

War nun schon zum zweiten Mal in diesem Restaurant essen und ich war beide Male sehr begeistert. Ich wohne nicht in der Gegend, sondern fahre den langen Weg aus dem 16. Bezirk in die Donaufelderstraße, weil das Essen einfach unglaublich lecker ist. War beide Male mit 4-6 Leuten essen und allen hat es sehr geschmeckt, was bei nicht einheimischen Restaurants nicht selbstverständlich ist. Das Ambiente war beide Male sehr nett, das letzte Mal ergab sich ein sehr nettes Gespräch mit den Gästen vom Nebentisch - ich habe mich wirklich sehr wohl gefühlt. Wenn man es nicht sehr voll mag, gibt es links vom Eingang einen ruhigeren Raum, weil die meisten Menschen in dem Raum geradeaus sitzen. Leider hat es beide Male geregnet, als wir dort waren, deswegen konnten wir nicht im Gastgarten sitzen, der sehr einladend wirkt und durch den Blick auf die nahegelegenen Felder ein bisschen ländlichen Flair hat. Das Service ist ebenfalls sehr gut, die Kellner sind super freundlich und gehen sehr auf spezielle Wünsche ein (einige meiner FreundInnen, mit denen ich dort essen war, sind vegan - überhaupt kein Problem, da fast nur mit Kokosmilch gekocht wird.) Die Preise sind angemessen, Portionen groß genug, alles in allem - ich komme sicher bald wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 15. Juli 2014
sumaka
26
1
4
4Speisen
4Ambiente
5Service

War das zweite Mal in diesem Lokal. zuvorkommend. Sind im Gastgarten gesessen unter dem schönen Nussbaum und genossen das vorzügliche Essen und die äußerst freundliche und zuvorkommende Bedienung. Vom Gastgarten aus kann man die Aussicht über die Felder zur Donaucity genießen.
Preise:
Mixed Pakkoda Vorspeise € 3,50
Lamb Roast € 13,50
Chilli Chicken € 10,50
Sadhya with Chicken € 11,90
Cucumber Salad € 2,50

Bezüglich Lage und Ambiente kann ich nur der Bewertung von Gourmeuse anschließen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 30. April 2014
Experte
Gourmeuse
59
12
19
3Speisen
3Ambiente
4Service

Wenn ich hier nicht zufällig vom Monsoon gelesen hätte, ich wäre wohl niemals in dieses Lokal gegangen. Es liegt direkt an der endlos langen Donaufelder Straße, das Gebäude in zartrosa gehalten, sieht aus wie ein ehemaliges Vorstadtgasthaus. Der Tipp mit dem Hineinfahren zum Parken erweist sich als sehr hilfreich, dennoch erfordert es beim ersten Mal Mut, denn es sieht auf den ersten Blick so aus, als ob man direkt in den Gastgarten fahren würde.

Heute mittag war es warm, daher Platz genommen im Gastgarten, mit Blick auf den Donauturm bzw. die Donautrasse. Nachdem der Garten hinter dem Haus liegt und daneben nur einige Felder, ist man vorm Lärm der doch nahen Straße recht gut abgeschirmt, der Blick kann weit schweifen, und unter dem hauseigenen riesigen (Nuss?)baum lässt es sich wohlfühlen.

Wir wurden sofort von einem netten Kellner begrüßt und auch gleich mit Polstern für die Popscherln versorgt, was ich positiv fand, denn die Metallsessel waren noch recht kühl, und bequemer ist es so auch.

Das Innere des Lokals ist in 2 Räume unterteilt. Der erste Raum, also wenn man vom Garten kommt, ist in Mangogelb mit Weinrot eingerichtet, der zweite hintere Raum in dunkelbraun. Sehr ansprechend! Das gesamte Innere ist Nichtraucher.

Zum Start gleich 2x Mango Lassi geordert (0,33l um €3,20). Cremig, mir eine Spur zu warm, sehr buttermilchig. Die Karte ist ei n Traum, sehr schön, dass die (Süd)Indische Küche auch vieles abseits von Fleisch bietet. Heute war mir nach fleischlos, also einmal das heutige Tagesmenü geordert, bestehend aus einer Linsensuppe und Kürbis mit roten Bohnen, dazu ein Stück Papadam, einem kleinen Schälchen Karotten-Gurken-Joghurt-Salat und viel zu viel Basmatireis. Die Suppe einfach nur gut; würzig aber nicht scharf, cremig. Das Kürbisgericht unauffällig im Geschmack, sehr mild, fast schon lasch gewürzt, dennoch mit einer feinen Note von Sternanis. Glaube ich. Gut jedenfalls. (€ 5,90!)
Desweiteren bestellten wir Chicken Kurma mit Porotta, also Hühnerfleischcurry in dicker Kokossauce mit Gemüse (€ 10,50). Man kann zu jedem Gericht zwischen Reis und eben Porotta wählen. Das Fleisch superzart, die Sauce sämig und – no naa – würzig, die Portion mehr als ordentlich! Zumal ich aus lauter (Neu)gier auch noch Dosas mit Sauce (eine Art Pfannkuchen aus Linsen mit Kokossauce und Tomatensauce) bestellte, und Chapati aus Vollkornteig, das ist so eine Art Palatschinke. Alles sehr gut und für mich neu, zuviel bestellt, daher kein Platz für eine Nachspeise, leider.

Leider waren wir die einzigen Gäste, deswegen kann ich nichts über das Service aussagen, wie es sich damit verhält, wenn mehr los ist. Bei uns lief alles in angenehmem Tempo ab, auch die Nachfrage, ob alles passt, wurde mehrfach gestellt. Zum Schluss noch ein kleines Schwätzchen mit dem netten Kellner gehabt, der uns die nächste Aktion – Spargelwochen auf Indisch (?) – nahegelegt hat. Jetzt weiß ich auch, dass man Senfsamen frittieren kann bis sie aufpoppen, dann werden sie weich, und können wie in diesem Fall in den diversen Saucen Verwendung finden :-D

Es war mit Sicherheit nicht unser letzter Besuch; die Speisekarte bietet noch viele, viele Optionen für Wiederholungen.

Achtung, ein Toilettenabsatz ;-): Das Monsoon hat die winzigsten Waschräume, die ich jemals in einem Lokal gesehen habe, sehr schön verfliest und tadellos sauber. Das Witzigste ist allerdings der zusätzliche Aufsatz auf der WC-Brille für die kleinen Besucher (also sozusagen eine Brille mit kleinerer Öffnung) vielleicht interessant für Eltern.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir5Lesenswert3
am 21. April 2014
meena
18
1
2
5Speisen
5Ambiente
5Service

mein mann und ich waren schon einige male im monsoon...und wir lieben es von mal zu mal mehr...sehr gutes essen, sehr freundliches zuvorkommendes personal...
preis - leistungsverhältnis ist perfekt.... speisen sind wohlproportioniert....es wird auf quantität genau so wie auf qualität geachtet... wir kommen immer wieder gern...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 27. Februar 2014
SissiXY
1
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

Wir haben das Restaurant auch "zufällig" über Groupon entdeckt und waren wirklich sehr positiv überrascht. Das Essen war wirklich sehr gut, von der Vor- bis zur Nachspeise hat uns beiden alles geschmeckt, würzig aber nicht zu scharf, die Portionen gut ausreichend. Der Service war sehr bemüht, sehr nett und zuvorkommend. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und kommen gerne wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 10. Jänner 2014
Basoylla
5
1
2
4Speisen
4Ambiente
5Service

Das Restaurant Monsoon würde man in dieser Gegend des 21. Bezirkes eigentlich gar nicht erwarten - ein sehr bemüht eingerichtetes und um Authentizität bemühtes Lokal mit südindischer Küche.
Wir sind mit einem Groupon-Gutschein gekommen - trotzdem (viele verstehen ja das Prinzip dieser Gutscheine nicht - es handelt sich um Werbung direkt am Kunden, wenn ich dann um den halben Preis auch die halbe Qualität und das halbe Service anbiete, dann ist dies meiner Ansicht nach eher kontraproduktiv...) ausgezeichnetes Service und völlig "normale" Portionen (also nicht an die Gutschein-Preise angepasst - wie leider sehr oft bei Groupon- oder DailyDeal-Gutscheinen). Wir haben neben dem Menü auch das "in Butter gebackene Fladenbrot nach südindischer Art" (Malabar Porotta) probiert - ein wahres "Gedicht", das muss man einfach probiert haben! Außerdem haben wir auch "Vegcutlet" ("panierte Gemüselaibchen mit Gewürzen") zusätzlich geordert - auch dieser Starter ist wirklich tadellos im Geschmack. Als Hauptspeise gabe s ein "Chicken Biriyani" ("gebratener Basmatireis mit Hühnerfleisch") und schließlich als Dessert noch "Pineapple Kesari" ("Grießschmarren mit Ananas"). Getrunken haben wir Mango Lassi - ganz ausgezeichnet!! Die Qualität der Speisen ist gesamthaft betrachtet wirklich sehr gut, das Service fantastisch - wir haben uns sehr lange mit einem der beiden Inhaber unterhalten. Extrem freundlich und am Kunden tatsächlich interessiert - gesamthaft betrachtet absolut empfehlenswert! Wir werden gerne - auch ohne Gutschein - wiederkommen. An die Geschäftsleitung: Weiter so - in dieser Art muss Gastronomie und der Servicegedanke zeitgemäß gelebt werden!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
am 10. Jänner 2014
munchwien
1
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

Sehr gutes Essen

Die leckersten Masala Dosa, BeefRost und Porottas sind eher würzig und nicht wirklich scharf

Unbedingt zu empfehlen ist das Narangavellam (citrone mit ingwer und soda) und die beste Mango Lassi.

Die Bedienung war sehr freundlich



sehr zu empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 25. Juli 2013
Sandner
1
1
0Speisen
2Ambiente
3Service

War mit einer Freundin 3 x im Monsoon, zweimal war es OK.
Beim dritten und sicher auch letzten Mal haben wir ein Chili Huhn bestellt, welches ungenießbar war, aufgewärmtes altes Hühnerfleisch in einer Ketschup-Sauce, ungewürzt, keine Schärfe, einfach unter jeder Kritik. Wir haben einen Gemüsereis und ein Porotta dazu geordert, welches sicher auch schon einige Tage alt war. Wir haben den Kellner auf diese Unzulänglichkeit angesprochen, und er meinte, "bei uns wird immer alles frisch gekocht", was bei diesem Gericht sicher nicht der Fall war. War schon mehrmals in Kerala, kenne also die südindische Küche, auch in Wien bin ich des Öfteren beim Inder, aber so etwas Ekelhaftes habe ich schon lange nicht mehr gegessen. Wir haben außerdem ein Stieglbier getrunken, welches warm serviert wurde. Haben ein zweites bestellt, auch dieses war nicht ausreichend gekühlt.
Fazit: Nie mehr wieder ins Monsoon!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 21. Juli 2013
Experte
bubafant
283
71
29
3Speisen
3Ambiente
4Service
28 Fotos1 Check-In

Monsoon. South Indian Restaurant. Beim Wort Monsoon denke ich eher an Regenfälle und nicht in erster Linie an Essen. Interesse hat die Online-Speisekarte geweckt, wieder mal etwas Neues ausprobieren. Von Dienstag bis Freitag gibt es von 11:30 bis 14:30 Uhr ein Mittagsmenü mit Tagessuppe, Basmati Reis, Poppadums und Raita um EUR 6,90, in der vegetarischen Form um EUR 5,90. Das Monsoon ist ein reines Nichtraucherlokal.

Das Gebäude an der Donaufelder Straße entlang ist relativ unauffällig, bis auf die lachsrosa Farbe. Links vom Haus erreicht man über ein großes Tor den nett angelegten Gastgarten mit Bäumen, dahinter befindet sich auch der hauseigene Gästeparkplatz, d.h. einfach trauen und durch das Tor reinfahren.

Über eine kleinen Absatz betritt man das Lokal und befindet sich in einem kleinen Vorraum, davon geht links ein Extraraum ab, dunkle Tische, Hochlehnenstühle mit bunter Polsterung, mutmaßlich für größere Gesellschaften. Hier befindet sich auch der Zugang zu den extrem beengten, aber neuwertigen und sauberen Sanitäranlagen.
Im Anschluss an den Vorraum befindet sich an der rechten Wand entlang die einfache und unaufgeregte Theke. Gegenüber der Zugang zur Küche; danach geht es über zwei mit LED-Leisten beleuchtete Stufen in den Gastraum. Mehr als nüchtern. Die Tische in der Kombination Himbeer-/Mangoeis gedeckt. Dunkle Holzstühle. Kahle weiße Wände. Fensteraussparungen ohne Vorhänge oder Schnickschnack. Und: warm (Temperatur) ist auch anders. Alle Tische sind mit Besteck und Papierservietten eingedeckt, sowie einem – bei uns leeren – Teelicht und Bierdeckeln. Fliesenboden. Ganz wenige Keilrahmendrucke an den Wänden.

Zum Beginn bestellen wir Mango Lassi (EUR 2,90), serviert in einem Eiskaffeeglas. Gute Konsistenz mit eine paar Gewürzkernen obenauf, die für einen fremden Abgang sorgen. Sehr gut. Gut für ein zweites Glas.
Wir bestellen die gesamte Speisenfolge auf einmal, werden bei der Hauptspeise nach dem Schärfegrad gefragt und entscheiden uns für ein diplomatisches 'mittel'. Überhaupt hat der Kellner ein extrem gutes Gespür für seine Gäste und deren Wünsche. Er scheint zu ahnen, wann man etwas bestellen oder fragen will; schlendert durch die Tische, das Auge immer am Tisch und macht so ziemlich alles richtig. Die Speisen werden manchmal auch direkt aus der Küche von einem zweiten Kellner serviert.

Als erste Vorspeise – Onion Dos[h]a (EUR 3,50)
(Pfannkuchen aus gegorenen Urid-Linsen und Reis mit Zwiebel)
Auf einem grünen Keramikblattteller kommt ein hauchdünnes, dreieckiges Irgendwas. Zusammengeklappt. Auf der knusprigen Oberfläche zeichnen sich die konzentrischen Kreise der Herdplatte (?) ab. Gefüllt mit quasi rohen roten Zwiebeln. Das habe ich mir anders erwartet. Die Einzelkomponenten können auch keine Verbindung eingehen und so ist das Ganze eine etwas 'bröselige' Angelegenheit. Die zwei dazu servierten Dips sind eine milde Kokossauce und eine etwas pikantere Paprikasauce.

Die zweite Vorspeise ist ein Naadan Omlet (EUR 2,90)
(Eier mit Zwiebel und Curryblätter).
Hier kommt ein Omelett, wie wir es alle sicher schon dutzende Male gemacht haben. Unaufgeregt und eigentlich fast enttäuschend.

Weiter geht es als zweiten Gang mit:
Chicken Kurma (EUR 9,50)
(Huhn in dicker Kokosmilchsauce, Kartoffeln und Gemüse mit Porotta)
Wahnsinn. Wer soll das essen ? Eine Portion für einen Schwerarbeiter. Das Huhn ist zart und gut gewürzt. Die kleinen Stücke Kartoffeln und Bohnen sind passend für einen Eintopf. Die etwas bröckelig wirkende Sauce ist sehr sämig, der Schärfegrad für uns fast zu wenig.
Völlig neu für mich ist Porotta. Mit ein Grund, diese Speise zu bestellen. Das Teil ist ziemlich fett. Flaumig und perfekt zum Auftunken der Sauce. Keine große Geschmacksüberraschung.

Fazit: Wir haben wirklich etwas Neues kennen gelernt. Aus Mangel an Vergleichsmöglichkeiten wird es bei den Speisen ein guter Durchschnitt. Es gibt noch viel auf der Speisekarte, das man probieren kann. Bei Gelegenheit, wenn wir wieder in der Nähe sind, werden wir allerdings den viel anheimelnderen Gastgarten ausprobieren. Das Ambiente des Lokals ist nicht mein Fall, da in allen Belangen viel zu kühl. Einzig abgefedert durch das wahnsinnig nette Auftreten der Servicecrew.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir10Lesenswert7
am 18. Juni 2013
susanne21
2
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

wir kommen regelmäßig hierher. sehr authentisches essen - wir probieren immer was neues, aber haben auch schon unsere lieblingsspeisen. das personal ist sehr freundlich und erklärt auch sehr gerne was die einzellnen zutaten sind, woher sie kommen, wie sie als ganze frucht aussehen,... wirklich ein sehr tolles lokal. und vor allem das preisleistungsverhältnis ist super!! waren zuletzt mit 12 leuten dort - haben alle ziemlich zeitgleich unser essen bekommen!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 11. April 2013
AngelaN
2
1
5Speisen
3Ambiente
4Service

Wir waren gestern zum ersten Mal im Monsoon und waren begeistert. Die Bedienung war sehr freundlich und strahlte eine angenehme Ruhe aus. Das Essen war sehr gut gewürzt (die Schärfe perfekt und mit dem Joghurtsalat gut kombiniert) und mehr als genug. Sehr empfehlenswert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 29. März 2013
wolfgangh9836
1
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

Wir besuchten das Lokal schon öfters und waren mit der Qualität der Speisen immer sehr zufrieden.
Einziger Wermutstropfen ist die etwas zu lange Wartezeit auf die Speisen.Die Bedienung ist sehr freundlich und zuvorkommend.
Zu empfehlen sind die Mittagsmenüs.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 17. März 2013
helis11
5
1
1
3Speisen
2Ambiente
3Service

Ich war gestern mit meiner Freundin das erste Mal in diesem Lokal, auch aufgrund der wirklich positiven Bewertungen bisher.
Leider war bei unserem Besuch nicht alles so toll und reibungslos.
Die Einrichtung ist eher schlicht gehalten ohne Schnick-Schnack und farblich dezent.
Das Essen selbst (Als Hauptspeisen hatten wir Lamm nach Kerala Art mit Porotta und Fisch-Curry ) waren schon etwas zu stark gewürzt und haben den Fleisch- bzw. Fischgeschmack nicht richtig zur Geltung kommen lassen.Die Nachspeise (gebackene Bananen mit Kokos) war eine sehr sparsame Protion, etwas einfallslos angerichtet aber geschmacklich gut.
Sehr verwundert hat uns die doch ziemlich lange Wartezeit von knapp 40 min. nach Bestellung obwohl wir die ersten Gäste am Abend waren (Später waren es dann ca 10 Gäste). Die Nachspeise hat dann nochmals knapp 20 min. gedauert.Das Personal schien etwas unkoordiniert, zweimal wurde uns falsches Essen angeboten, und auf meinen Kaffee wurde auch vergessen.Am Schluß hätten wir sogar gratis essen können da irrtümlicherweise angenommen wurde daß wir mit Gutscheinen bezahlt hätten.Das Personal war aber immer höflich und freundlich. Preislich ist es ok , zu zweit sollte man bei normalen Appetit mit 40 Euro auskommen
Positiv auch der eigene kleine Parkplatz gleich rechts nach dem Lokal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir1Lesenswert
am 17. März 2013
schebsi
1
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

Das Essen ist sehr gut gewürzt & richtig authentisch.
Wöchentlich frisch gemahlene Gewürze !!!
Nicht dieser 0815 Geschmack "Alles-schmeckt-gleich".
Laut Besitzer eines der wenigen Lokale die "Südindisch" kochen.
Die Bedienung strahlt Ruhe aus und ist äußerst freundlich.
Die genannten Aspekte lassen die recht schlichte aber moderne Einrichtung in den Hintergrund rutschen.
Geht hin und bildet euch eine Meinung!
Mich sehen sie bestimmt nochmal!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 11. März 2013
petzinutschi
16
0
3
5Speisen
2Ambiente
5Service

Ich war dort im Rahmen ein DailyDeal Aktion. Die Einrichtung des Lokals ist sehr, sehr einfach. Fast ein wenig ungemütlich. Da das Lokal aber erst vor Kurzem geöffnet hat wird sich das hoffentlich noch ändern. Die Speisekarte ist relativ klein was mir aber äußerst gut gefällt. Die Wartezeit war etwa 20 Minuten dafür waren die Speisen aber sehr frisch. Das Service war außergewöhnlich freundlich und beim Bezahlen wurden wir nach unserer Meinung über das Lokal und Verbesserungsvorschläge gefragt.
Laut Besitzer das einzige Südindische Lokal in Wien.
Ich werde auf jeden Fall wieder hingehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja17Gefällt mirLesenswert
am 9. März 2013
kaktussioo1
1
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

Wir sind froh dieses Lokal entdeckt zu haben. Die Speisen sind erstklassig. Man merkt, dass hier alles frisch zubereitet wird. Die Speisen sind wirklich sehr gut und man fühltsich bei jedem Bissen in den Urlaub versetzt. Ein exotischer Genuss.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. März 2013
Experte
eho
33
15
18
4Speisen
4Ambiente
4Service

Heute war ich mit meinem Bruder zum Mittagessen im Monsoon
Das von außen eher klein aussehende Lokal erweist sich innen als sehr geräumig und ist zur Gänze ein Nichtraucherlokal. Im Sommer besteht die Möglichkeit im Freien zu sitzen. Die Tische stehen sehr ordentlich in Reih und Glied und sind hübsch eingedeckt. Die ganze Einrichtung wirkt etwas kühl, was mir weniger gefallen hat, aber, und das ist mir wichtig, alles ist blitzsauber.
Die Entscheidung zwischen 3 und 4 fällt wegen Rauchfreiheit auf 4
.

Bedient wurden wir von einem sehr höflichen jungen Mann, vermutlich einer der Inhaber. Das Timing zwischen dem Überreichen der Speisekarte und dem Fragen nach den Getränken war perfekt. Bis diese gebracht wurden, hatten wir auch schon die Speisen gewählt. Im Weiteren erwies sich das Service als aufmerksam, freundlich, rasch, aber trotzdem sehr ruhig. Fragen wurden beantwortet und Wünsche erfüllt.
Daher eine 4.

Nun zum Wichtigsten, dem leiblichen Wohl. Als Getränk wählte ich Buttermilch mit Ingwer und Curryblättern, den Namen habe ich mir leider nicht gemerkt. Nach den Geräuschen an der Theke wurde es ganz frisch zubereitet und schmeckt wirklich gut. Außer Mineralwasser bekommt man selten alkoholfreie Getränke, die nicht süß sind, darum habe ich das sehr genossen.

Als Vorspeise bestellte ich Idly mit Sambar, das sind kleine gedämpfte Reiskuchen mit einem kleinen Schälchen Gemüseintopf. Der Eintopf war ein wenig scharf, aber für mich genau richtig, da die Schärfe den Geschmack nicht überdeckt hat. Danach wählte ich Beef Roast mit Porotta. Das Fleisch war bissfest, aber nicht hart, herrlich gewürzt, und nicht scharf. Nach Auskunft des Kellners kann man aber individuell jeden Schärfegrad wählen, da alle Gerichte frisch zubereitet werden. Bei Poretta handelte es sich um 2 Brotfladen in der Größe eines Dessertellers. Es war außen leicht knusprig und innen herrlich zart. Die Portionsgröße war so, dass ich nur die Hälfte essen konnte. Da ich den guten Rest nicht verkommen lassen wollte, bat ich darum ihn mir einzupacken. Auf die Idee brachte mich ein Herr gegenüber, der auch mit der Menge kämpfte. Der Wunsch wurde anstandslos erfüllt.
Mein Bruder wählte das Tagesmenü. Der Tausch von der Tagessuppe gegen Dhalsuppe war problemlos. Als Hauptspeise wurde Kuttanadan Fish Curry inklusive Fischbesteck serviert. Gekostet habe ich nicht, aber ich habe nur Lob gehört.

Gerne hätten wir auch noch eine Nachspeise versucht, aber es ging einfach nicht mehr.
Für das Essen somit eine glatte 4.

Einem nächsten Besuch steht nichts im Wege!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir6Lesenswert4
Letzter Kommentar von am 8. Mär 2013 um 19:44

Ich komm eben nicht so viel herum wie du, SSW ;-)

Gefällt mir
am 28. Februar 2013
thaidog
34
2
4
4Speisen
4Ambiente
5Service

wir waren heute zum ersten Mal im Monsoon zum Abendessen und wirklich sehr zufrieden. Das Lokal ist eher modern eingerichtet, was für mich eine angenehme Abwechslung zu den oft schon sehr verstaubten Indern in Wien ist. Wir bestellten ein wirklich gutes und wie schon erwähnt, gewürztes Mangolassi. Die Herren, die bedienten, erklärten uns ausführlich die angebotenen Speisen. Viele Sachen kennt man so nicht und jetzt wissen wir auch weshalb, im Monsoon kocht man südindisch. Das unterscheidet sich im Geschmack und auch in der Zubereitung manchmal doch recht deutlich von der gewohnten indischen Küche. Wir aßen als Vorspeise eine wirklich sensationelle Zwiebeldosha, aber achtung, das war ein Riesending - mein Mann nahm die Linsensuppe´, die ihm sehr gut schmeckte, ich nahm dann ein vegetarisches Gemüsegericht in Kokoscreme mit den wirklich sehr leckeren Porotta, mein Lieber ein ganz leckeres Rindercurry und dann noch Masala Dosa, schmeckte auch sehr gut. Das ganze mit ein paar Gespritzen schlug dann mit 40 Euro zu Buche. Wirklich wärmstens zu empfehlen, vor allem, da wir in unserer Gegend (21. Bezirk) ja nicht wirklich mit Lokalen verwöhnt sind. Es gibt auch Mittagsmenues um 6 Euro.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
am 13. Februar 2013
gipsy62
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ein sehr nettes Lokal mit einem ausgesprochen freundlichen Personal. Das Essen war ausgezeichnet, wir hatten sowohl vegetarische Speisen, als auch Huhn und Rind. Die Speisen waren gut gewürzt, die Beilagen fantastisch (Parotta)!
Das Ambiente ist erstens Geschmacksache und meiner Meinung nach nicht unbedingt ausschlaggebend, wenn sonst alles passt.
Wir kommen sicher wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 12. Jänner 2013
Schlemmerqueen
1
1
4Speisen
2Ambiente
5Service

Sehr gut gewürztes Chicken Curry und Chettinadu Chicken, duftender Reis, köstliches Naan und das allerbeste Parotta! Mango Lassi ebenfalls sehr gut und würziger, als man es sonst vom Inder gewohnt ist. Dazu eine sehr nette und aufmerksame Bedienung, am Schluß ein Schnaps vom Haus - da ist die eher karge Einrichtung des Lokals nebensächlich!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 8. Mär 2013 um 18:22

@eho: bei uns waren sie jetzt grün und aus echtem Papier! *lol*

Gefällt mir
Monsoon - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1070 WIEN
22 Bewertungen
1090 Wien
17 Bewertungen
1010 Wien
19 Bewertungen
1110 Wien
7 Bewertungen
1070 WIEN
29 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

Einmal Asien und retour

Ich esse so wahnsinnig gerne asiatisch. Ob eine Speise au...

Positive Gutschein-Erfahrungen

Wie einige wissen, habe ich schon viele Gutscheine aus de...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 12.01.2013

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK