RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
30
30
40
Gesamtrating
33
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Meisel Info
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-22:30
Di
11:00-22:30
Mi
11:00-22:30
Do
11:00-22:30
Fr
11:00-22:30
Sa
geschlossen
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Meisel

Hütteldorfer Straße 66
1150 Wien (15. Bezirk - Rudolfsheim-Fünfhaus)
Küche: Wiener Küche
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Restaurant
Tel: 01 982 02 29Fax: 01 982 02 29
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Meisel

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
3
1
2
1
0
Service
5
4
1
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. November 2016
Experte
laurent
300
58
27
3Speisen
3Ambiente
4Service
2 Check-Ins

Wieder einmal das Meisel besucht, und es hat wieder gepasst. Zum Thema Ambiente – siehe mein letzter Eintrag.
Als Monatsbier gibt´s Kozel oder auch das Wiener Original Ottakringer gibt’s vom Fass. 0,3 lt um 2,90

Eine intensiv, schmeckende, mollige Wildrahmsuppe mit Oberhaube, geschrotetem Pfeffer und reichlich frisch gehackter Petersilie um 4,70; das Gebäck ( Resch&Frisch-Handsemmerl um 1,30 im Körberl mit Stoffserviette; für den Gast gibt es Papierservietten…) dauerte etwas, leider war es noch nicht ganz durchgebacken und innen noch leicht frostig

Ein saftiger Wildschweinsbraten mit drei mächtigen Schnitten Serviettenknödel mit belanglosem Geschmack und sehr gutem Rotkraut; eine ganz und gar klassische Wildsauce, Orangenscheibe, Preiselbeermarmelade- old fashioned pur aber gut.

Maroniroulade mit Rumschaum: Der Preis: Überhöhte 6,20; der Geschmack: Eine rustikale, recht fest-kompakte Roulade, penetranter viel zu intensiver Strohrumgeschmack aber mit einer sehr guten Maronifülle.

Der Service: Ich hoffe der Betreiber weiß was er an dieser männlichen Perle hat… Super nett, super freundlich, empfiehlt, ahnt Gästewünsche voraus, ist sehr aufmerksam- ein kleiner, rundlicher super gemütlich-sympathischer Kerl

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir7Lesenswert1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 17. September 2015
Experte
laurent
300
58
27
3Speisen
3Ambiente
3Service
2 Check-Ins

Das Meisel war über 40 Jahren ein Platz für Liebhaber traditioneller Beislkultur und echter Wiener Schmankerln.

Heinz Salchenegger hat im Juni 2014 das Meisel von Marlies Greilinger – die es 42 Jahre erfolgreich geführt hat - übernommen und führt es in bester Wiener Wirtshaustradition weiter. (© Homepage)
Die Mittagsmenüs scheinen ein Renner zu sein; Suppe und danach Schweinebraten mit Semmelknödel und Sauerkraut, Gebackenes Hühnerschnitzel mit Pommes, Schinkenfleckerl mit grünem Salat, Schulterscherzel mit Kürbisgemüse und Rösti … um 7,10, dazu eine Mittagsaktion 10 +1 Menü gratis.

Laurent besuchte am frühen Abend das Restaurant. Ein schöner, gepflegter Gastgarten mit komfortablen Stühlen, ausreichend Beschattung durch Schirm und Bäume; allerdings direkt an der Hütteldorfer Straße gelegen und dementsprechend laut. Das Innere des Lokales recht ansprechend mit Zirben- und Kellerstüberl, mit Tischtüchern eingedeckte Tische, Plastikblumen, Papierservietten.
Das Speisengebot - von Kalbsbutterschnitzel ,Meisel Burger, griechischer Bauersalat, gebackene Scholle bis Fiakergulasch und mageres Meisel – sehr vielfältig.

Ich wählte die „Echte kräftige Rindsuppe - mit Fritatten € 2,90 - welche umgehend, zeitgleich mit dem Ottakringer Original, serviert wurde. Leider ein Süppchen, sicherlich „echt“, aber weder kräftig noch substanzreich noch gesalzen. Auch die (wenigen) Frittaten und der frische Schnittlauch konnten das Gesamtwerk nicht retten.

Die selbst zusammengestellte Komposition aus zwei Hauptgereichte, Steinpilze a la Creme mit Bandnudeln & Beiriedschnitte, versöhnte dann. Sehr gute Fleischqualität, wunschgemäß gebraten, sehr zart und aromatisch; die Pilze – zuerst angebraten dann in der Sauce köcheln lassen- in üppiger Zahl vorhanden, in einer rundum harmonischen Oberssauce mit enorm viel Geschmack; einzig die Bandnudeln waren ziemlich non al dente.

Die danach bestellten Marmeladepalatschinken mit Schlagobers wurden so rasch serviert dass es gar nicht möglich war diese frisch zuzubereiten, leider schmeckte man das auch. Klassisch mikrowellisiert, viel zu viel an zu flüssiger, brennheißer Marillenmarmelade. Nach der erzwungenen Palatschinkenmarmeladeabkühlphase ( tolles Wort, oder ?) der Staubzucker ob der Erhitzung mit Klumpen; Ein Dessert bei dem man eigentlich kaum was verhauen kann so zu malträtieren, Schade drum.

Das Getränkeangebot dem Lokaltyp angepasst, kleine Auswahl an österreichischen Bouteillenweinen, großes Angebot an Weinen glasweise, guter Kaffee zum Abschluss. Der Service, ein Herr mit originellem „Zopferlbart“, höflich und freundlich, ein wenig mehr Präsenz bei den Gästen könnte den Getränkeumsatz ankurbeln.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir9Lesenswert8
Meisel - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
1100 Wien
19 Bewertungen
1010 Wien
35 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 17.09.2015

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK