RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
34
35
34
Gesamtrating
34
29 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
mas!mas!mas!
Alle Fotos (9)
Event eintragen
mas! Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Brunch
Catering, Partyservice
WLAN, WiFi
Ambiente
Trendy
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
17:00-24:00
Di
17:00-24:00
Mi
17:00-24:00
Do
17:00-24:00
Fr
17:00-02:00
Sa
17:00-02:00
So
10:00-24:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

mas!

Laudongasse 36
1080 Wien (8. Bezirk - Josefstadt)
Küche: Mexikanisch
Lokaltyp: Szenelokal, Lounge, Restaurant
Tel: 01 403 83 24Fax: 01 403 83 24-15
Lokal teilen:

29 Bewertungen für: mas!

Rating Verteilung
Speisen
5
7
4
5
3
11
2
4
1
1
0
Ambiente
5
5
4
8
3
12
2
3
1
0
Service
5
6
4
8
3
6
2
5
1
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 10. Mai 2016
herbie123
1
1
2Speisen
2Ambiente
1Service

Für eine gute Bewertung kann ich mich für dieses Lokal nicht durchringen. Wir, fünf Personen waren an einem Montag Abend um 19h in diesem Lokal. Das Lokal war fast leer nur draussen auf der Straße saßen einige Gäste. Das Lokal selbst wirkt schon etwas abgesessen, keine aufregende Einrichtung. Wir bestellten Burrito, Fajitas und Cheeseburger. Wir mussten 75 Minuten auf unser Essen warten, obwohl das Lokal fast leer war. Von der Kellnerin keinerlei Begründung oder gar Entschuldigung warum das über eine Stunde dauerte. Das Essen selbst eher unter dem Durchschnitt. Gibts in anderen Lokalen besser. Kellner nicht besonders um Gäste bemüht. Sie dämmern in einer gewissen Trance vor sich her. Den schlechtesten Eindruck macht es aber, daß das Personal immerwieder vor den Gästen, vor dem Lokal raucht. Sorry.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 18. Mai 2016 um 01:27

Magic, das Problem ist daß Rauchen noch nicht überall verboten ist. Geduld, es wird vielleicht noch zu unseren Lebzeiten mit Ausweiden geahndet werden.

Gefällt mir
am 6. März 2016
DREA
9
1
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

Nachdem sich das Sonntags-Bruch-Buffet "leicht" geplündert präsentierte, entschlossen wir uns a la carte zu essen. Man versprach uns eine Wartezeit von etwa 20 Minuten, woraus schließlich über 40 Minuten wurden, aber das lange Warten hat sich gelohnt: Die Enchiladas de pollo waren wirklich gut und das Rindfleisch im ausgezeichnet gewürzten mexikanischen Eintopf war exzellent.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 2. Mai 2015
mascn
21
1
4
4Speisen
4Ambiente
5Service

Gute mexikanische Restaurants sind in Wien nicht einfach zu finden. mas! war ein guter Fund--gutes Essen, sehr nette und hilfreiche Bedienung. Die Margarita war angenehm stark; zum Essen hatten wir die Chips als Beilage und die Fajitas für 2. Wir waren zu dritt und wollten eigentlich ein drittes Hauptgericht bestellen, aber die Dame war so freundlich, uns darauf hinzuweisen, dass die Portionen wirklich sehr gross seien. Also blieben wir dabei, und in der Tat, auch so blieb viel übrig. Wirklich angenehm, nur weiter zu empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 14. Dezember 2014
buceber
3
1
1
2Speisen
4Ambiente
2Service

wir haben am 13.12.2014 das mas! besucht und nach all den äußerst positiven bewertungen bin ich sehr enttäuscht von dem lokal.

zuerst zu den speisen:
als vorspeisen wählten wir die chili poppers, nachos mas + guacamole und die salchichili.
die chili poppers waren sehr gut und auch die guacamole hat mir sehr geschmeckt. leider hört sich das positive dann allerdings schon auf, die nachos waren prinzipiell nicht schlecht. leider haben die pico de gallo und das wässrige bohnenmus die nachos aufgeweicht und somit hatte man eine matschige masse am teller. die salchichili sind im prinzip lange, dünne, gekochte debriziner... von grill keine spur, der honigsenf ist estragonsenf und das exotisch anmutende chili-bananenketchup ist schlicht und einfach... ketchup!
preis für die vorspeisen durch qualitative und quantitave mängel, schlicht und einfach zu hoch.

als hauptspeisen wählten wir einen burrito classico und den estefado de res. die würze des rinderfaschierten ist sicherlich geschmackssache und manchen mag es schmecken... mir allerdings nicht. der burrito war zwar mit rinderfaschiertem vollgestopft, von bohnenmus, guacamole und käse waren höchstens nuancen auszumachen. die salsa picante und der sauerrahm wurden über den burrito gekippt und der käse darüber zerbröckelt, sieht schön aus. um den doch gehobenen preis würd ich mir hier zumindest einwenig garnitur am tellerrand wünschen... leider nichts, nicht ein blatt salat.

mein negativ highlight bildet allerdings der estefado de res. aber hier auch erstmal das positive, die schärfe war spürbar aber nicht zu scharf, für meinen geschmack genau richtig. im prinzip ist der eintopf ein erdäpflgulasch welches man in jedem wirtshaus billiger und besser bekommt. das fleisch war teilweise sehr flachsig und die zwei oder drei chorizostückchen die darin herumschwammen waren zwar lecker nur leider zu wenig. das auf der speisekarte angeführte ofenbrot gibts anscheinend nicht dazu, zumindest hab ich keins erhalten und auf nachfrage erhielt ich die antwort "nein, das wird so serviert". leider war ich mir nicht mehr sicher ob es auf der karte stand und hab mir eben brot extra dazubestellt... ärgerlich.

die nachspeisen haben wir dann nicht mehr probiert, allerdings wollten wir dem ganzen noch eine chance geben, um den abend vielleicht mit einem cocktail zu retten. leider wurden wir auch hier enttäuscht, der bestellte mojito war ein durchschnittlicher cocktail, wie auch erwartet viel eis, viel limette, viel alkohol... allerdings das fassungsvermögen des glases hat mich um diesen preis verblüfft... winzig für einen cocktail, der über 8€ kostet.

nun zum ambiente:
kurz und knackig... das lokal sieht sehr gestyled aus, gute mexikanische musik. man fühlt sich wohl.

service:
war okay... die aussage, dass der eintopf ohne brot serviert wird und die karte eindeutig gegenteiliges beweist, bedeutet entweder die kellner kennen die karte nicht oder sie belügen die gäste. zweites denk ich kann man ausschließen, aber ein kellner der die angebotenen speisen nicht im kopf hat schockiert mich dennoch.

conclusio:
viel erwartet... schwer enttäuscht... ich denk nie wieder.

edit:
hab mir grad die hier hochgeladenen fotos angesehen, die würstel die hier hochgeladen wurden sehen lecker aus... leider waren die servierten denen nichtmal ähnlich. genauso ist auf den fotos eine salatgarnitur, bei unserer bestellung fehlte die.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir5Lesenswert2
am 14. Juni 2014
DerRestaurantester
10
1
2
5Speisen
5Ambiente
4Service

Das Mas gehört mittlerweile zu meinen absoluten Lieblingslokalen in Wien. Ich bin eigentlich zufällig auf das Restaurant gestoßen, habe es nämlich bei delinski entdeckt und dann gleich mal ausprobiert. Sehr zu empfehlen!!! Ich finds total super, dass man jetzt im Sommer draußen sitzen kann (vor allem für Raucher sicher angenehm). Das Essen beeindruckt mich jedes Mal aufs Neue und lässt bei mir wirklich keine Wünsche offen. Ein absolutes Muss für mich bei jedem Besuch sind die „Nachos Mas“ mit Käse überbacken, Bohnenmus, Sauerrahm, Tomaten, Zwiebiel, Chili – es gibt nichts Besseres ;-) die Cocktails sind übrigens auch sehr zu empfehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 14. Jun 2014 um 19:04

Wie cool, hab gar nicht gewusst, dass das Más bei delinski auch vertreten ist :) Liegt aber bestimmt daran, dass ich immer an Zeitpunkten schau, wo am meisten los ist und in letzter Minute reserviere. Aber lohnt sich bestimmt, sich mal ausgiebiger mit der Homepage zu befassen. Wenn du auf mexikanisch stehstm, probier doch auch mal das pancho im 2ten Bezirk beim Nestroyplatz. Die bringen das Bier in eisgekühlten Gläsern, das fand ich schon immer sehr cool (im wahrsten Sinne des Wortes) im Sommer ^^

Gefällt mir1
am 7. Mai 2014
Experte
Gourmetlisa
90
10
22
3Speisen
3Ambiente
2Service

War bereits zwei mal zum Sonntagsbrunch dort.
Leider war das Essen beide Male kein Highlight. Es gibt recht viel Auswahl. Schlecht sind die Speisen nicht, aber von richtig gut weit entfernt. Die Qualität fällt eher schlecht aus. Bei der Omelette Station kann man theoretisch wählen, was man in seinem Omelette haben möchte. Da die Köchin hier aber kaum ein Wort deutsch versteht, bekommt man dann aber doch eher eine Überraschung serviert..
Das Gebäck ist nicht frisch und Wurst und Käse sind vom Billigsten.
Sonntagsbrunchen gehe ich dort sicher nicht wieder hin, vielleicht sollte man hier eher á la Carte essen..

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert
am 16. Februar 2014
Harald1966
1
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Das mas! war gestern, was Essen und Service betrifft, wieder sehr gut. Leider war hinter der Bar ein besoffen wirkender Chef. Er zuckte regelmäßig aus, warf sein Telefon in die Küche, schrie herum und machte sein Personal echt übel an. Er war so richtig was zum fremdzuschämen. Der Abend bleibt dadurch nicht in bester Erinnerung! Armes (echt nettes) Personal, schade um die tolle Kneipe.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 8. Mär 2014 um 18:18

der besoffen wirkende herr war NICHT der chef!! es tut mir sehr leid, dass euer poisitives erlebnis dadurch getrübt wurde!aber so ein szenario wird sich hoffentlich nie wiederholen! wünsche euch einen schönen frühlingsanfang, herzlichst, maria, die niemals besoffene und ihr personal schlecht behandelnde :), chefin

Gefällt mir
am 19. November 2013
Sommersprosse
12
1
2
4Speisen
3Ambiente
4Service

Speisen: nichts auszusetzen, sehr lecker. War zwei Mal dort und jedes Mal zufrieden. Insbesondere die Nachspeisen habe ich gut in Erinnerung.

Ambiente: das Lokal gefällt mir gut, auch wenn ich die Einrichtung nicht als typisch mexikanisch bezeichnen würde ;-)

Service: die Kellner waren sehr nett. Besonders einmal, als ich zum Geburtstag einer Freundin dort war und eine Nachspeise bestellte und nach Kerzen fragte. Die Kellnerin brachte schließlich das Dessert mit Sprühkerze.

Preis: für die Portionen in Ordnung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 6. November 2013
zaghi77
1
1
3Speisen
5Ambiente
4Service

Das más ist mittlerweile eine Institution im achten Bezirk. Die Architektur und Einrichtung des Lokals und hier vor allem der Bar allein sind schon Argumente um das más zu besuchen. Nicht nur die wohlbekannten und echt durchgehend gut schmeckenden Cocktails überzeugen mich jedes Mal, sondern auch die mittlerweile etwas erneuerte und (endlich) verkleinerte Speisekarte ist ganz interessant. Es sind die alten Klassiker wie Fajitas, Nachos oder Enchiladas dabei aber auch neue Speisen wie Ceviche de Pulpo oder Steak Sandwich.

Die Musik variiert von etwas mühsamen und monotonen Elektrotönen über alte Salsaklänge bis zu ganz schöner und chilliger Musik, die zu einer entspannten Atmosphäre beitragen.

Extrem angenehm ist natürlich, dass es im ganzen Lokal nicht erlaubt ist zu rauchen. Man kann also einen ganzen Abend im más verbringen ohne eine Rauchvergiftung abzubekommen.

Ich würde also das más immer und jedem weiterempfehlen, obwohl es wie in allen Lokalen kleine Kritikpunkte gibt. Beim Service und Ambiente gebe ich gerne eine sehr gute Bewertung ab, da es echt fast immer freundliche Gesichter und tolle Stimmung gibt im gesamten Lokal.

Beim Essen mache ich aber kleine Abstriche, jedoch wird das durch die tollen Drinks wieder gutgemacht.

Das Prunkstück vom más ist eindeutig das Sonntagsbrunch - etwas teuer, jedoch unglaublich vielfältig. Ich kenne in Wien kein Brunch, das für einen Fixpreis so viele Wahlmöglichkeiten anbietet. Es geht von Kaffee, Orangensaft (frisch gepresst, wie viel man will) über selbst gestaltetes Omelette, warme Speisen (mehrere), Müsli, Früchte, Salate, Brot, Käse, Schinken, Waffles, bis hin zu tollen Nachspeisen. Und das für unter EUR 20. Ein absoluter Geheimtipp!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert
am 3. November 2013
Apfeltester
30
1
5
3Speisen
3Ambiente
-Service

Bereits vor einiger Zeit war ich mit Begleitung im mas! brunchen. Das ist im mas! jeden Sonntag von 10 bis 15 Uhr möglich und eine Reservierung ist empfehlenswert, da sich scheinbar schon herumgesprochen hat, dass es hier einen guten und nicht allzu teuren (knapp 20€) Bruch gibt.

SPEISEN:
Beim Brunch gibt es ein all-you-can-eat-Buffet, mit so ziemlich allem was man sich zum Frühstück wünscht. Es gibt Müslis, Joghurts, Kuchen, Säfte, Obst (leider teilweise auch aus der Dose), Wurst, Schinken, Käse, Lachs, Tomaten-Mozzarella, Salate… Außerdem ist eine Waffelstation, an der man sich selbst Waffeln machen kann vorhanden, ebenso wie mein persönliches Highlight; eine Omlettestation. Dort kann man sich ganz frisch ein Omletten zubereiten und mit den gewünschten Zutaten (Champignons, Mais, Schinken, Zwiebel, Chilis, Tomaten, Paprika …) füllen lassen. Weitere warme Speisen waren z.B. Chili, Reis, gebratenes Gemüse und schwarzes Bohnenmus. Besonders gut schmeckte mir das Omlette und das Bohnenmus.

SERVICE:
Da man es beim Brunchen ja nicht sehr viel Service gibt, kann ich nicht sehr viel darüber schreiben. Das Personal war freundlich und die Speisen blieben nie lange unaufgefüllt.

AMBIENTE:
Das Lokal ist modern eingerichtet und durch die großen Fenster ist es schön hell. Die Toilette ist klein, aber sauber.

FAZIT:
Mir hat der Brunch gefallen und ich möchte demnächst gerne auch das „normale“ Speisenangebot probieren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 31. Oktober 2013
MarieChahrour
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

erst letzte woche war ich zu gast im mas und bin total begeistert! das essen ist wirklich wunderbar, die cocktails ein traum. Die Bedienung war sehr freundlich, und auch die Atmosphäre ist einfach super.
bin am überlegen meine nächste geburtstagsfeier ins mas zu verlegen!
als nächstes werde ich das brunch ausprobieren!
habe von freunden nur das beste darüber gehört.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 24. Oktober 2013
DieterH
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ich war mittlerweile schon öfters im mas und ich kann nur sagen, dass ich bis jetzt immer sehr zufrieden war!
Gutes Essen, große Portionen(sogar für einen Vielesser wie mich genug), schönes Ambiente, freundliches Personal!
kann ich nur weiter empfehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 14. Juli 2013
Experte
Fay
121
21
20
3Speisen
3Ambiente
3Service

Nachdem ich ja ein großer Fan des Pancho bin, habe ich auch mal wieder im más vorbei geschaut, das ja das Schwesternlokal ist, im Rahmen einer etwas größeren Feier einer Freundin. Vorab schon mal so viel: Mit dem Pancho mithalten kann das más meiner Meinung nach nicht.

Speisen (3): Die Preise sind seit meinem letzten Besuch hier wesentlich teurer geworden - ich hoffe, im Pancho wurden die Preise nicht auch angehoben. Meine beim Pancho so belobten Tostadas de Pollo kosten hier jetzt über 10 Euro, auch für eine Portion Tortilla-Chips zahlt man mit vier verschiedenen Dips jetzt einen stolzen Preis von 9 Euro und ein paar zerquetschte.
Also habe ich mich für eine Sopa de Tortillas entschieden, eine Hühner-Consommée mit Tortillastückchen und Chili. Sehr schön war, dass die Suppe als scharf gekennzeichnet war und dann auch tatsächlich scharf geschmeckt hat, aber nicht so, dass man die anderen Komponenten nicht mehr herausgeschmeckt hätte. Die Portionsgröße war auch ausreichend. Als Nachspeise gabs dann noch "fried ice cream" - zwei Vanilleeiskugeln in gerösteten Cornflakes gerollt und mit Honig beträufelt. Insgesamt macht das eine solide 3.

Ambiente (3) - Obwohl das Ambiente eigentlich besser als im Pancho ist, da moderner und mehr lounge-mäßig und es im Sommer auch recht angenehm ist, weil die Glasfronten zur Straße geöffnet werden, gibt es insgesamt nur eine 3, weil die Tische und auch die Sessel sehr knapp beeinander stehen und wir, obwohl das Lokal nicht voll war, zu elft auf einen Tisch gequetscht wurden, der normalerweise für max. 9 Leute war. Sehr nett ist auch, dass es hinten eine Spiegelfront gibt, wodurch das Lokal sehr viel größer wirkt, als es eigentlich ist.

Service (3): Sehr enttäuscht waren wir auch, weil wir im Service gar keine bekannten Gesichter mehr entdeckt haben. Früher war das Personal auch immer spanischsprachig und eher älter, also Fachpersonal - jetzt waren es dem Eindruck nach eher österreichische/deutsche Studenten. Prinzipiell sind die Bestellungen aber recht flott gekommen, nur bei der Nachfrage, ob wir noch etwas möchten, dem automatischen Bringen der Dessertkarte nach Abservieren der Hauptspeisen, damit hats ein bisschen gehapert.

Sonderpunkt Cocktails: Happy Hour gibt es von 17.00 bis 20.00 und von 22.30 bis 23.30. Weil ich mit dem Auto unterwegs war, gibt es diesmal nur Virgin Mojito für mich, der war dafür aber sehr gut. Müsste man Cocktails bewerten, gäbe es eine 4.

Fazit: Eigentlich ist das más schon ein nettes Lokal, aber für mich stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht mehr (auch für einen Mexikaner). Die Leistungen sind allen Bereichen Durchschnitt, die Preise aber gehoben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir9Lesenswert2
am 13. Jänner 2013
TobyRody
6
1
1
3Speisen
3Ambiente
3Service

Wurde des öfteren von einen Kollegen dort hin geschleppt. Das Essen ist gut, aber ich kenne durchaus besseres.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 21. Dezember 2012
MrZweifler
2
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Schön dass dieses Lokal keinen Stillstand kennt und sich immer zu verbessern versucht. Beim letzten Besuch freute ich mich entdeckt zu haben, dass im imas! vor kurzem eine neue Speisekarte präsentiert wurde, jetzt mit sogar stärkerem Akzent auf die Frischvorbereitung und auf die Authentizität der traditionellen Speisen. Also, was mir besonders aufgefallen ist: erst mal, die neuen Suppen - sopa de maiz, süße maissuppe mit papaya, und sopa de batatas, süsskartoffelsuppe mit vanille..Für mich, weisst die letzte eine ganz ungewöhnliche Geschmackskombination auf, ist im Endeffekt aber sehr lecker gewesen. Was die platos principales betrifft, so habe ich mich über die neue Köstlichkeiten unter al horno y a la parilla (geschmortes und gebratenes) gefreut, besonders lecker habe ich jabali pibil gefunden - geschmortes jungwildschwein mit mangosalsa und polenta und neues steak chayote - steak von filet mit kayotes, mole poplano Sauce und Süsskartoffelstampf. Nach dem 220g vom erlesenen Steak war die Sättigungsgefühl natürlich schon mehr als fühlbar, ich erlaubte mir aber noch ein Schokoladentörtchen mit Kokoscreme von der Dessertkarte mit dem leckeren agavero Likör dazu. Mit dem imas! wird mein Gusto auf tex-mex, wie gesagt, langsam aber sicher noch größer.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir1Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Oktober 2012
misenplace
54
20
15
3Speisen
4Ambiente
4Service
7 Fotos1 Check-In

Das mas ist eines jener Lokale, die ich schon lange kenne und immer wieder gerne besuche - auch wenn sie zwischenzeitig Namen und Besitzer gewechselt haben. Früher befand sich dort das "Dennstedt".

Das Lokal ist großräumig und offen gestaltet, in heissen Sommernächten können auch die Fenster komplett aufgemacht werden, wodurch man beinahe im Freien sitzt. Zwischenzeitig ist das Lokal auch zur Gänze ein Nichtraucherlokal - das war nicht immer so.

Ohne Reservierung wurden wir auf einen der wenigen freien Tisch gesetzt - die 2er-Tische sind eher klein geraten, was umso mehr auffält, da einige der Speisen auf sehr groß dimensionierten Platten serviert werden.

Vorspeise:
Mich haben in der Karte die Pescaditos Fritos angelacht - ich mag die kleinen, frittierten Ährenfischchen, die es in Spanien genauso wie in Griechenland gibt. Hier sind sie sehr gut geraten - fettarm geht bei diese Zubereitungsmethode ja schwer. Die Zitronenmajonäse ist auch in Ordnung, sicherheitshalber werden auch gleich 2 Erfrischungstücher mitgebracht, damit die Hände anschließend vom Fett gereinigt werden können.

Hauptspeise:
Da man sich kulinarisch in mexikanischen Gefilden bewegt, ist der Schwerpunkt in der Auswahl einer zwischen Gerichten pampiger Konsistenz. Ich entscheide mich für einen Burito de Pollo, meine Begleitung für Fajitas - ebenfalls vom Huhn.
Während mein Burrito bereits gefüllt und gerollt serviert wird, ist der Fajita selbst zu füllen, wofür eine gewisse Routine durchaus hilfreich ist.
Überraschend war hier, dass nur 3 leere Fajitas dazugebracht wurden.... damit werden die Teigtaschen sehr dick (und schwer zu essen). Vermutlich wären noch Fajitas nachgebracht worden... wir waren aber satt und haben somit einiges an Huhn übrig gelassen.
Geschmacklich war alles so wie ich es mir erwartet habe - und wie man sich in Wien mexikanische Küche so vorstellt. Die Würzung war jedenfalls nicht übertrieben, somit kann man es sich selbst so richten wie man es eben möchte.

Desserts:
hatten wir dieses mal keine - allerdings gibt es täglich zwischen 18:00 und 20:00 Happy Hour was die Cocktails angeht. Und die Cocktail-Karte ist recht umfangreich...
Wenn mir mein Alkoholpegel einmal egal sein sollte, dann hätte es mir der "Very Long Island Ice Tea" (!) angetan, der eine Masse von einem Liter haben soll :-)

Das Service:
Generell erscheint es mir so, als würde es sich um Studenten handeln und nicht um ausgebildete Fachkräfte. Deswegen sind für unsere Wahrnehmung eigentlich viel zu viele Kellner/innen im Lokal - mit guten Fachkräften würde man vermutlich das Auslangen finden.
Aus Sicht des Gastes ist das aber egal, unsere Bedienung war freundlich, zuvorkommend und flink - da gab es nichts zu beanstanden!

P.S.
Das Problem mit den kleinen Tischen bekommn man dann so in den Griff, dass kleine Beitische dazu gestellt werden (die ich als Tische für Sektkübel kenne) - und diese Tische werden dann zum Beispiel für das Abstellen des Korbes mit den leeren Fajitas genutzt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir6Lesenswert4
am 13. Juni 2012
sunnydaze
7
2
2
5Speisen
5Ambiente
5Service

Suchte gestern Abend ein Lokal zum Fussball schauen und da erinnerte mich dass es anscheinend eine gute Mexikanische Küche haben sollte laut Reviews. Also, JA Stimmt! Topp Atmosphäre- die Einrichtung ist eher dunkel - dunkles Holz, schwarze Stühle, aber im Kontrast zur den hohen, weißen Wänden. Was alles aber ausmacht und sehr romantisch herstellt sind die Tee Lichter, super touch!
Service was gut, freundlich, schnell. Essen- wennst Guacamole kennst ist dass auf jeden Fall der Platz dafür! Nichts ist besser wie tortilla chips, frisches Guacamole, ein Cornona und Fussball! ;)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir2Lesenswert
am 6. Juni 2012
zaza
3
3
1
5Speisen
5Ambiente
5Service
3 Check-Ins

Mexikanisch, Spanisch auf jeden Fall sind hier enchiladas, tostadas und tacos angesagt!!! Ich war zur Happy hour um zirka 18h mit einer Arbeits Kollegin letzten Fr hier. Zuerst haben wir jeweils ein Cocktail genossen, ich natürlich ein Martini with a twist und sie... ummm irgendwas blaues... dazu kam natürlich eine Vorspeise von totopos con frijoles refritos (chips mit bohnen) von feinsten! Haus gemachte Gaucamole haben sie auch noch dazu gebracht! Gegen 20h, ende des Happy Hours Nummer 1, kam dann der richtige Hunger. Ich habe Huhn mit einer pikanten Salsa bestehlt und die Kollegin hat so ein tostada mit Huhn bestellt! Beides wunderschön präsentiert, was mit Mexikanisches Essen oft schwieriger ist...
Ich finde das MAS anders alles alle anderen Mexikaner in Wien weil sie ihr Fleisch/Huhn, etc so gut würzen... das macht so viel aus, der Geschmack ist dann einfach hundert mal besser...
Und natürlich die Ambiente findet man sonst auch nur ganz selten... Glas, offen, sehr stilvoll eingerichtet und man kann auch draussen sitzen.
Also, ich bin ein Fan erinnert mich an meine Zeiten in Spanien...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir2Lesenswert
am 30. Mai 2012
bebutter
6
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Tapas!!!! Ein Super Lokal für Feiertag Stimmung! Ein paar Kolleginnen und ich gehen nach der Arbeit oft auf ein Glas Spanischen Rioja hin und ein paar Tapas... die Atmosphäre ist wirklich lässig und man kann gut diskutieren und eben auch essen und trinken! Sprich wenn man Sehnsucht nach Spanischer Küche hat ist das sicherlich ein toller Platz!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 3. Mai 2012
eatwell
6
1
1
5Speisen
4Ambiente
3Service

tolles Spanisches Restaurant mit einen außergewöhnlichen Flair!
War neulich mit einer Freundin im MAS für Happy Hour und es war VOLL! Gemischtes Publikum und gutes Essen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 9. November 2011
fenemeia
4
1
1
2Speisen
2Ambiente
2Service

Ich kenne das Lokal schon sehr lange und möchte anmerken, dass es zu Beginn sicher besser geführt war. Das Ambiente ist sehr chic und modern, hat aber wenig mit einem Mexikaner zu tun, sondern eher mit einer Cocktailbar mit Auslage. Das Lokal ist eigentlich immer voll (abends), insofern machen Sie schon was richtig. Das Service ist nicht das Beste, man muss schon mit Händen und Füssen auf sich aufmerksam machen. Die Cocktails sind okay, auch wenn nicht zu stark, das Essen jedoch hat mich nicht so beeindruckt. Auch brunchen war ich ein paar mal, damals sogar mit eigenem Eierspeisen-Koch! Der Brunch war eigentlich jedes mal sehr lecker...
Ich wohne nun nicht mehr in der Gegend und komme dort eigentlich nicht mehr wirklich vorbei.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 20. Juli 2011
TanjaS3
1
1
3Speisen
3Ambiente
3Service

Die Küche im mas! ist immer wieder gut. Auch der Brunch am Sonntag bietet eine große Auswahl.
Einziger Wehrmutstropfen: der Service (lange Wartezeiten!).
Die Happy Hour ist prinzipiell eine schöne Idee. Allerdings bleibt die Frage warum es im mas! nur 30% Rabatt gibt? Das macht mich dann schon weniger happy.
Trotzdem: Give it a chance!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mir1Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 30. April 2011
yangel
57
17
11
2Speisen
3Ambiente
4Service
2 Check-Ins

Auch ich war gestern im Mas!, muss aber gleich vorweg sagen, dass wir außer Nachos nichts gegessen, sondern bloß einige Cocktails genommen haben.

Wir kamen gegen 22 Uhr (vielleicht etwas früher) an, das Lokal war relativ gut besucht, aber nicht voll, sodass wir (zu fünft) unaufgefordert einen wirklich schönen Tisch (und nicht nur ein Stückchen Bar) bekamen. Nun gut, um diese Zeit ist die "Hauptesszeit" ja auch schon vorbei.
Die Atmosphäre war angenehm, zwar laut aufgrund der vielen sich unterhaltenden Gäste, aber dank dezenter Hintergrundmusik (und keine, mit der man in anderen Lokalen scheinbar oft versucht, die Gäste zu übertönen) im absolut erträglichen Bereich.
Raucherbereich ist vorm Lokal auf der Gasse, wo teilweise fast schon mehr los war als drinnen :-)
Die Cocktailkarte umfangreich, aber dennoch überschaubar, das Personal entspannt und freundlich.
Obwohl wir eigentlich gerade vom Essen kamen, bestellten wir eine große Portion Nachos mit allem Drum und Dran (also mit Cheddar überbacken, dazu Dipsaucen und Bohnenmus) und die erste Runde Cocktails.
Die Nachos waren in Windeseile da (eigentlich viel zu schnell) und schmeckten nicht nur zäh und alt, sondern waren auch geschmacklich alles andere als berauschend. Käse war nur an einigen kleinen Stellen vorhanden, dann dafür so dick, dass es sich mit einem Bissen kaum ausging, das Bohnenmus erreichte man erst, nachdem man alle Nachos aufgegessen hatte, da sich dieses erst darunter befand. Nachdem das Mus aber eh ausgetrocknet und geschmacklos war, wars kein allzu großer Verlust. Ich würde hier ganz eindeutig auf Mikrowelle tippen, das würde auch die grauenhafte Konstistenz der Nachos erklären.
Eigentlich wollte ich hier demnächst auch mal "richtig" essen gehen, nach diesem kulinarischen Erguss werd ich mir das aber wohl noch zweimal überlegen.

Inzwischen waren auch die Cocktails da. Planters Punch und Cosmopolitan kamen wohl gut an, mein Flying Kangaroo war so stark, dass ich ihn kaum trinken konnte. Ich habe den Drink schon in den verschiedensten Lokalen genossen, aber so stark, ja fast schon bitter, wie im Mas! hab ich ihn noch nie erlebt.
Neben den laufenden B52-Runden, die es ebenfalls in sich hatten (in dem Drink befindet sich eine gewaltige Portion 74% Coruba Rum), probierte ich auch meinen Favoriten, den Caipirinha, welcher ebenfalls viel zu stark gemixt war - so stark dass ich ihn glatt an meinen Nachbar weiterreichte. Schlussendlich orderte ich noch einen Strawberry-Daiquiri - zur Abwechslung mal einen Drink, bei dem ich nicht pausenlos das Gesicht verziehen musste. Der war wirklich ganz gut und vor allem wunderbar fruchtig!!
Leider gibt es online keine Cocktailkarte zu sehen, aber ich meine mich zu erinnern, dass in manchen Getränken andere alkoholische Zutaten waren als in anderen Lokalen. Fakt ist für mich, und das liegt wohl im Auge des Betrachters, dass die Cocktails viel zu stark gemixt sind, ich wäre hier spätestens nach dem zweiten Caipi sturzbesoffen...

Ansonsten ein recht nettes, vielleicht etwas zu dunkles Lokal. Das Personal war wie bereits erwähnt durchaus freundlich und flott. Man kann sich hier relativ schnell das eine oder andere Promille verschaffen - zum Essen werd ich mich ins Mas! aber wahrscheinlich nicht so schnell verirren...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 30. April 2011
kitkath02
1
1
1Speisen
3Ambiente
0Service

Da ich und mein Freund dem más 4MAL EINE CHANCE gaben und leider jedes Mal enttäuscht wurden muss ich hier meine Kritik anbringen!!

Grundsätzlich ist zu sagen, dass wir ganz in der Nähe des más wohnten und somit sehr erfreut und gespannt waren, den "trendigen, neuen Mexikaner" gleich um die Ecke zu testen.

(Ich würde mich für gewöhnlich als freundlichen, nachsichtigen Gast bezeichnen, der über Fehler hinwegsieht...)

1. Besuch:
Beim ersten Besuch beeindruckte mich zunächst das nette Ambiente, allerdings wurde dieses bereits 5 Sekunden nach dem Eintritten von einem missmutigen Kellner zerstört der meinte, wenn wir "nur" zu Zweit kämen, würden wir keinen Tisch bekommen, sondern müssten an der Bar essen!

(DAZU IST ZU SAGEN DASS ICH AUS BERUFLICHEN GRÜNDEN JEDEN TAG AM MAS VORBEIGEHE UND DAHER DEREN AUSLASTUNG SEHR GUT KENNE! ES IST GRUNDSÄTZLICH SO, DASS AUF JEDEM TISCH RESERVIERT-SCHILDCHEN STEHEN, DIE NACH BEDARF DANN ENTFERNT WERDEN, WENN GÄSTE KOMMEN, DIE WÜNSCHENSWERTER WEISE NICHT NUR Getränke SONDERN AUCH Mahlzeiten KONSUMIEREN UND MINDESTENS zu 4 SIND!!!!)

da wir nicht an der Bar essen wollten und noch nicht wussten, dass man zu zweit grundsätzlich keinen/kaum einen Sitzplatz bekommt, entschlossen wir uns "nur" Cocktails zu konsumieren und verließen anschließend das Lokal wieder.


2. Besuch:
Dieses Mal bekamen wir einen Platz (oh wunder), allerdings hatten wir auch im Sinn etwas zu essen und waren die ersten Gäste im Restaurant!
Wir bestellten Nachos (waren okay), Salat mit Butenprust und Enchiladas...

Die Enchiladas waren eine Katastrophe!!!!! Wir bekamen (ich lüge nicht) das, was gängigerweise als DÜRÜM bezeichnet wird!! keine selbstgemachte Weizentortilla sondern die einfache Weiße (uns allen bekannte) weder gebacken, noch überbacken, noch sonstwas. Drinnen befand sich lediglich Verschiertes,Bohnen und ein vergammeltes (wirklich, die war braun angefault!!) Salatblatt!

Wir dachten dies wäre ein Scherz (man nimmt sowas ja zu Beginn mit Humor ;) )... aber nein, das Personal bestand darauf, dass dies Enchiladas seien und demnach zu bezahlen wären und ein Umtausch nicht möglich bla bla bla....

Mein Salat war okay allerdings dachte ich, als ich das bestellte KNOBLAUCHBROT erhielt, ich wäre einer der Hauptdarsteller von "Echt fett"...!!! ähm... ich bekam eine taratataaaaa HALBE HARTE SEMMEL!!!!!! es war einfach unglaublich und der verrückteste Restaurantbesuch, den ich je erlebt habe!!!

Das Personal war leider kein bischen kooperativ, im Gegenteil es schien eher genervt bzw. gelangweilt von unseren Beanstandungen!

Ich weiß,,..... jeder normale Mensch würde spätestens jetzt einen großen Bogen um so ein Lokal machen.. aber neiiin...

da wir ja an das Gute in Allem glauben, wagten wir einen neuerlichen Versuch, der Gott sei Dank nicht ganz so schrecklich endete als der letzte. ( ich aß lediglich einen Salat, mein Freund nichts)
Allerdings wieder mal eine nette Anekdote zum Schluss... Kaum hatte ich mein Essen beendet kam der charmante Kellner und fragte mich allen ernstes, ob ich denn noch was wolle, denn wenn nicht bräuchte er den Tisch für andere Gäste (wo wir wieder bei dem ersten Dilemma --> kein Tisch für 2 Personen wären)....

Mein FAZIT:
Wer Sinn für Schwarzen Humor hat, auf mexikanisches Essen nicht so sehr wert legt oder "nur" Getränke konsumieren möchte ist das Lokal in Ordnung...( es sieht ja auch von Außen echt nett aus...)

ANSONSTEN, BITTE NICHT!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert1
Letzter Kommentar von Unregistered am 20. Jän 2012 um 17:19

finde ein Hobby!!!

Gefällt mir
am 10. Oktober 2010
crimson
15
1
2
3Speisen
3Ambiente
3Service

Gutes mexikanisches Essen hat aber auch seinen Preis! Cocktails sind recht stark gemixt aber auch lecker. Die Bedienung war durchschnittlich und unauffällig, dafür aber auch nicht schlecht. Hat keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Wer etwas hippes zum Cocktail trinken sucht und nebenbei noch würzige Kleinigkeiten essen möchte ist hier genau richtig. Wer allerdings allerdings auf der Suche nach einem neuen Stamm-Mexikaner ist, sollte lieber wo anders suchen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 2. März 2010
lankwaifong
15
3
2
4Speisen
3Ambiente
4Service

Also nach etwa 1 1/2 Jahren waren wir wieder einmal in der Mas-Bar. Davor konnte ich mich nur an recht starke Cocktails erinnern, allen voran der Long Island IceTea.
Das Lokal war an einem Freitag um 19 Uhr komplett ausreserviert und wir haben die letzten Plätze an der Bar noch ergattert.
Ein paar Nachos mit Käse überbacken waren schon recht gut. Den Long Island IceTea hat der Barkeeper vor uns gemixt und auf dieses wirklich große Glas ist maximal ein Schuß Coca Cola gekommen.
Nachdem die Nachos nicht genug Unterlage geboten haben auf die Menge Alkohol habe ich dann noch die Tacos con Pollo gegessen, die auch gut waren.
Werde auf jeden Fall in nächster Zeit wieder hingehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 27. September 2009
killerfox
1
1
3Speisen
2Ambiente
2Service

Leider muß man mittlerweile fast schon nostalgisch auf die "guten alten Zeiten" dieses vormalig sehr netten Lokals zurückblicken. Als ehemaliger Stammgast mußte ich leider feststellen, dass der Geschäftsführung offensichtlich der angemessene Umgang mit der Belegschaft und die Wertschätzung derer abhanden gekommen ist.
Sie wurde nämlich einfach sukzessive ausgestauscht!
Das charmante und spritzige Flair, welches sowohl die Kellner und Kellnerinnen inklusive des Barpersonals (es gab ausgezeichnete Cocktails! Wo sind die jetzt?) versprühten, ist einem neuen, eigenartigen und lustlosen Eindruck gewichen.
So behält man sich keine Gäste, die über Jahre hinweg dieses Lokal regelmäßig besuchten!!
Last but not least: Die mittlerweile, wieder mal, erhöhten Preise empfinde ich als bodenlose Frechheit!! Schade!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von maria am 19. Aug 2011 um 18:22

damit kein missverständnis entsteht: nicht alle ehemaligen mitarbeiter waren "link"! der rest ist nicht gekündigt worden, sondern hat aus den verschiedensten gründen selbst gekündigt (ins ausland gegangen,schwangerschaft,berufliche umorientierung, tagesjob etc. - soweit mir bekannt ist kaum jemand wegen unangemessenem umgang seitens geschäftsführung! tut mir leid, dass aufgrund falscher information (falls denn überhaupt nach den gründen gefragt wurde) so ein falsches bild von uns vermittelt wird.mir tut es auch um jeden guten kellner leid, aber so ist es nun einmal in der gastronomie! im vergleich jedoch haben wir eine relativ geringe fluktation.die meisten arbeiten über jahre bei uns, obwohl die meisten ihren job nicht hauptberuflich ausüben!

Gefällt mir
am 13. Mai 2009
Marcelo
31
1
3
3Speisen
3Ambiente
2Service

Sehr nettes spanisches Szenelokal. Das Essen ist voll in Ordnung und die Cocktails auch sehr gut. Angenehme dunkle Atmosphäre. Am Wochenende immer sehr viel los. Am Besten einen Tisch reservieren.
Auch nur für Cocktailabende sehr empfehlenswert. Das Publikum ist sehr angenehm.
Die Bedienung passt eigentlich auch fast immer.
Fazit: Auf jeden Fall empfehlenswert zum Essen aber auch zum Cocktail geniessen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 3. Mai 2008
AntonEgo
40
3
4
3Speisen
4Ambiente
3Service

Nettes Szenelokal mit passabler mexikanischer Standard-Küche. Große Cocktails (wunderschöne Cocktailbar), die ebenfalls gut schmecken. Hier kann man jederzeit herkommen, da immer was los ist.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von sandri am 7. Mär 2009 um 13:09

das mas ist ein guter ort, um in einem stylischen ambiente einen cocktail zu trinken und etwas leckeres zu essen. es ist meist sehr voll und eine reservierung ist von nöten. die preise finde ich jedoch etwas zu hoch, um regelmäßig hinzugehen!

Gefällt mir
mas! - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
19 Bewertungen
1220 Wien
35 Bewertungen
1020 Wien
28 Bewertungen
1040 Wien
20 Bewertungen
1200 Wien
11 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 03.05.2008

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK