RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
27
20
20
Gesamtrating
22
2 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Alle Fotos (1)
Event eintragen
Landzeit Autobahn-Restaurant & Motor-Hotel Loipersdorf Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
WLAN, WiFi
Preislage
Sehr hochpreisig
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Lokalinhaber:
Landzeit
Letztes Update von:
Landzeit

Landzeit Autobahn-Restaurant & Motor-Hotel Loipersdorf

Waldstraße 2
7410 Loipersdorf-Kitzladen
Süd Autobahn
Burgenland
Küche: Österreichisch, International
Lokaltyp: Restaurant, Raststation
Tel: 03359 2572Fax: 03359 2572-17
Lokal teilen:

2 Bewertungen für: Landzeit Autobahn-Restaurant & Motor-Hotel Loipersdorf

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
2
1
1
0
Ambiente
5
4
3
2
2
1
0
Service
5
4
1
3
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. Oktober 2014
Experte
StephanS
54
8
18
2Speisen
2Ambiente
1Service

Prinzipiell vermeide ich Autobahnraststätten nach Möglichkeit. Nur manchmal ist es halt nicht möglich - 15 Uhr, die Familie hat netmal gefrühstückt - die Teenager quengeln - die Frau wird immer stiller - es hilft nichts: Der Weg nach Wien mit leerem Magen nicht mehr zumutbar, die örtliche Gastronomie an einem Sonntag abseits der Hauptessenszeiten nicht vorhanden. Also Landzeit!

Nachdem man sich seinen Weg durch Horden von Menschen gebannt hat und eines Kellners ansichtig wird, diesen freundlich nach einem Tisch fragt und ein "jo, setzens ihnen hin wo Platz ist" im Vorbeilaufen erntet setzt man sich halt hin wo Platz ist.

Erfreulich ist, dass das ganze Lokal "Nichtraucher" zu sein scheint - oder der Raucherbereich sehr versteckt ist; jedenfalls hätten wir keinen Tschikgestank wahrgenommen. Weniger erfreulich ist, dass der Tisch schmutzig ist und die Kellner in erster Linie hektisch (aber ständig am arbeiten - für Personalmangel können die Kellner nun wirklich nichts) sind. Geschmackssache ist die steril-designte pseudo-Rustikalatmosphäre samt dutzender von der Decke baumelnder Werbetaferln...

Die Preise: Erstaunlich - ein Schweinskotelett kostet da schon mal deutlich über 20,--. Wir wollens günstig halten - also Pasta (unter 10), "belgische" Waffeln (weiß den Preis nicht mehr - viel jedenfalls), eine Suppe (um die 4,--) und ein großer Salatteller "vom Buffet" (über 12,-- EUR - Brot dazu wird extra verrechnet). Getränke ebenfalls sehr teuer - aber was solls, ist halt der Autobahnaufschlag. Wenn dann die Qualität passt.

Sie tut es nicht. Die Pasta gatschig mit Tomatensugo offenbar direkt vom Packerl - in die Mikro - auf den Tisch. Die belgischen Waffeln ebenfalls mikrowellenwarm mit Unmengen Schlagobers. Auf die aufpreispflichtige (über 2,--) Eiskugel wurde dankend verzichtet. Es ist viel - und es wird noch mehr im Mund. Der SB-Salatteller: Die großen Hauptspeisenteller gibt es am Buffet nicht; letztendlich ist jener, der ein bisserl größer als ein Dessertteller ist, der "große" (man erinnere sich an den Preis...)

Die Salate: Unbrauchbar. Sichtbar angetrocknet, mückenumschwirrt, teilweise ineinandergeflossen - mit einem Wort: Ekelhaft. Es gibt aber auch Antipasti - die sehen ganz adrett aus. Also nimm ich: Zweierlei Terinnen -- diese schauen verschieden aus (eine ist angeblich mit Schwammerln, eine mit Kürbiskernen) - schmecken aber ident; nach nichts. Die Sulz: Das beste an diesem traurigen Essen. Frisch, wohlschmeckend - wie von der Supermarkttheke (traurig, wenn _das_ das Highlight ist). Leider nur ein dünnes Blatterl davon genommen. Und: Der Hühnersalat. Wenig Fleisch. Viel Majo. Und irgendein Obst - keine Ahnung ob das so gehört oder das Ergebnis eines Missgeschickes ist. Insgesamt: Magen gefüllt, Kalorien ersetzt. Mehr nicht.

Man zahlt beim Rausgehen an der Kassa - dafür muss man noch eine Viertelstunde anstehen. Hauptsache der Essplatz ist freigemacht - für das nächste Opfer....

Unterm Strich: Die Erwartungen waren niedrig - und konnten unterboten werden

Dass an Raststätten keine kulinarischen Highlights geboten werden ist ja noch verständlich - aber diese Abzockbuden, deren einziges Interesse die ständige Optimierung des noch schnelleren Durchschleusens der Gäste ist, sind in meinen Augen das Letzte!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir6Lesenswert3
Letzter Kommentar von am 17. Okt 2014 um 10:23

Ich hatte auch mal ein Waffel-Erlebnis bei Landzeit, siehe dort. Viel Schlagobers, aber die Waffeln ein fader Gummi. Die Hälfte blieb damals stehen. Link Weit besser waren (meiner Meinung nach) jene im blueorange in 1040: Link

Gefällt mir
am 27. Mai 2010
Feinschmeckerin
25
5
4
4Speisen
2Ambiente
4Service

Wenn schon Autobahnraststätte, dann Landzeit, finde ich. Der Standort in Loipersdorf ist derjenige, den ich am besten kenne, darum nehme ich ihn einmal als Beispiel heraus, obwohl auch die meisten anderen Standorte eine ähnlich positiv Erfahrung für mich waren.

Vorweg: billiges fast food ist es nicht, was man dort bekommt - schnell sind Service und Küche zwar alle mal, die Preise erinnern allerdings eher an ein „echtes“ Restaurant (Hauptspeisen von der Standardkarte fast alle klar über 10 Euro). Wer es extrem eilig hat, wird durchaus auch mit einem Teller vom Salatbuffet zufrieden sein, die Auswahl ist groß und beinhaltet meist auch Antipasti-ähnliche Salate, wie Nudelsalat oder Thunfischsalat, alles immer frisch.

Die Standardkarte bietet viel Abwechslung: von Suppen und Pastagerichten (auch vegetarisch) über internationale Speisen (Steak) bis hin zu österreichischer und regionaler Küche (Wiener Schnitzel, heimischer Fisch). Weiters gibt eine saisonale Karte, bei der derzeit Spargel im Mittelpunkt steht - ich habe zuletzt das Spargel-Nudel Gericht gegessen, mit Hühnerfleisch, Zwiebeln, einer leichten cremigen Sauce und frischen Parmesanhobeln, wirklich gut, frisch zubereitet und eine Portionsgröße die eigentlich für zwei reicht.

Besonders gut sind auch Mehl- und Nachspeisen (Torten und Kuchen kann man zu einem verbilligten Preis auch mitnehmen). Auch hier gibt es eine Standardkarte und saisonal wechselnde Angebote – derzeit zum Beispiel eine tolle Schoko-Erdbeertorte mit wirklich vielen Erdbeeren. Von der Standardkarte möchte ich den Mohr im Hemd erwähnen, der zu den besten zählt, die ich kenne: hausgemacht, saftig und flaumig und mit ganz viel dunkler Schokoladensauce.

Zum Frühstück gibt es ein Buffet oder auch verschiedene warme Gerichte (Eier in verschiedenen Zubereitungsarten), sowie frisches Brot und Gebäck, Croissants und Plundergebäck.

Fazit: wer bereit ist für eine Autobahnrast-Mahlzeit auch mal etwas mehr auszugeben erhält bei Landzeit die entsprechende Qualität, zusammen mit einem schnellen und freundlichen Service – absolut empfehlenswert

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 22. Apr 2013 um 14:28

ja gibt es

Gefällt mir
Landzeit Autobahn-Restaurant & Motor-Hotel Loipersdorf - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

7111 Parndorf
3 Bewertungen
7111 Parndorf
3 Bewertungen
7551 Stegersbach
4 Bewertungen
7000 Eisenstadt
7 Bewertungen
7053 Hornstein
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 27.05.2010

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK