RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
41
30
32
Gesamtrating
34
6 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Kopp StüberlKopp StüberlKopp Stüberl
Alle Fotos (10)
Event eintragen
Kopp Stüberl Info
Ambiente
Urig
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
Gastronaut
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Kopp Stüberl

Engerthstraße 106
1200 Wien (20. Bezirk - Brigittenau)
Küche: Wiener Küche
Lokaltyp: Beisl, Gasthaus, Gasthof
Tel: 01 3328082
Lokal teilen:

6 Bewertungen für: Kopp Stüberl

Rating Verteilung
Speisen
5
3
4
2
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
4
2
1
1
0
Service
5
4
4
3
1
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. Juli 2016
Experte
Fay
121
21
20
5Speisen
3Ambiente
3Service

Jahre ist es her, dass ich das letzte Mal beim Kopp war und immer wieder fabuliere ich, wie schön es nicht war. Endlich habe ich mit Fr. Vielesser eine Begleitung gefunden und da das Schwestern/Hauptlokal recht voll war, haben wir uns einen Tisch im Stüberl gesichert (mehr dazu noch später).

Ambiente (3): Na meins ist es nicht so - es ist schon ein typisches Beisl, das gefühlt in den 70iger oder 80igern stecken geblieben ist, aber für mich ist es mehr abgenutzt als tatsächlich gemütlich. Aber, und dazu später noch mehr, ich mag das Publikum dort, weil es wirklich bunt durchgemischt ist, so typische Altherrengruppen (die bei fortgeschrittener Stunde sicher die Spielkarten auspacken), Studenten, Familien, alles dabei.

Speisen (5): Ich bestelle das, was ich vor Jahren auch immer bestellt hab, Faschierten Braten mit Erdäpfelpürree, dazu einen grünen Salat. Erdäpfelpürree ist ja mein Leibgericht und ich muss sagen, der Kopp macht es mindestens genau so gut wie meine Oma. Es ist ein ordentlicher Batzen, darauf ein paar Röstzwiebel (selbstgemacht meiner Meinung nach), dazu gibts zwei Scheiben vom Faschierten Braten und viel g'schmackigen Bratensaft. Ich fühle mich im kulinarisch siebten Himmel. Da macht es auch gar nichts, das der Salat ein bisserl fad daher kommt, eigentlich nur Eisbergsalat und die Marinade ist typisch wienerisch eher wässrig. Aber sei's drum. Als Nachspeise gibts für mich einen Marillenstrudel. Hach, wunderbar. Ohne Rosinen, mit ein bisschen gemahlenen Nüssen und viel fruchtiger Marillenfülle. Der Teig ist nicht knusprig, aber hauchzart.
Fr. Vielesser hatte eine Fritattensuppe und ein Schnitzel mit Pommes - das Schnitzel war - ich konnte mich selbst überzeugen - auch sehr gut, schöne Panade, saftiges Fleisch und die Portion so groß, dass man locker für den nächsten Tag ein Mittag-, wenn nicht sogar Mittag- und Abendessen hat. In anderen Gasthäusern bekommt man nicht mal die halbe Portion verkauft (es waren zwei große Schnitzel). Als Nachspeise gabs für sie noch Mohnpalatschinken, aber da hab ich die Kostprobe verweigert (Kindheitstrauma quasi *g*).

Service (3): Der Kellner ist untypisch wienerisch - nämlich freundlich. Außerdem ist das Service sehr schnell und auch seine Kollegin ist sehr freundlich und erkundigt sich für mich in der Küche, ob auch keine Rosinen im Strudel sind.

Anekdote zu unserem Besuch: Fr. Vielesser hat uns einen größeren Tisch im Stüberl gesichert. Als wir gerade mit unseren Hauptspeisen fertig sind, kommt noch eine Gruppe herein, die sich zu viert um den 2er-Tisch neben uns quetschen. Wir bieten an, dass wir doch Tisch tauschen können. Die Herrschaften wollen das nicht gleich annehmen, aber wir bestehen darauf. Als wir am kleinen Tisch unsere Nachspeisen bestellen, werden wir dezent vom Kellner darauf hingewiesen, dass der junge Herr von nebenan unsere Mehlspeisen übernimmt. Einfach so, weil wir getauscht haben und sie so mehr Platz hatten. So lieb! Und ich glaube, so etwas kann einem fast nur im Kopp passieren.

Fazit: Immer wieder. Sehr gerne. Und in größeren Gruppen IMMER mit Reservierung!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir15Lesenswert15
Letzter Kommentar von am 17. Jul 2016 um 17:57

Danke für deine Rückmeldung! Also die Höchstnote für das Essen ergibt sich daraus, dass mein Leibgericht wirklich perfekt umgesetzt wurde. Mittelmaß bei dem Service, weils gut war, aber nicht außergewöhnlich, so wie beim Essen, das mir eben außerordentlich gut geschmeckt hat.

Gefällt mir
am 23. März 2015
Monkal
3
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Das Gasthaus Kopp wäre absolut das Lokal, wo ich mit einem Touristen hingehen würde, denn es verkörpert für mich "Wien" - Hausmannskost, typische Kellner, Unkompliziertheit, keine Standesdünkel usw. und von der super Qualität bzw frische der Speisen braucht man hier gar nicht reden. einfach SPITZE

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 26. Februar 2014
donau
19
8
3
4Speisen
2Ambiente
4Service

Wenn das häßliche Ambiente nicht wäre. Essen und Trinken sind jedenfalls Koppstandard, also ausgezeichnet. Wiener - Beiselkultur!!! Die Bedienung ist ebenfalls hervorragend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 26. Feb 2014 um 17:19

Leider sind von 9 Bewertungen alles so geschrieben dass man sich vom Lokal und den Speisen keine Vorstellung machen kann. Nicht die Quantität sondern die Qualität der Bewertungen sollte vorhanden sein.

Gefällt mir5
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. Februar 2013
Experte
Kampfkatze
85
16
19
4Speisen
3Ambiente
4Service

Das Kopp Stüberl ist eigentlich gleichzusetzen mit dem Gasthaus Kopp, da es gleich nebenan ist und im Kopp Stüberl das Essen vom Gasthaus kommt.
Das Ambiente ist rustikal, wienerisch, die Gäste meist ebenso und es wird schon mal gerne wo "dazugesetzt".

Ich war heute Mittag mit meinem Vater im Stüberl, da wir im "normalen" Lokal einfach keinen Platz mehr gefunden haben. Kopp ist sogut wie immer bummvoll!!
Wir setzten uns an einen Tisch, die freundliche Kellnerin nahm sofort unsere Getränkebestellung auf (2 Soda-Zitron).
Da es ein bisschen gezogen hat, versprach uns die Kellnerin einen anderen Tisch, sobald dieser frei wurde.
Wir bestellten unser Essen und konnten uns dann sofort auf einen netten Tisch ohne Zugluft setzen.

Mein Vater bestellte den Hamburgerbraten und ich das Holsteinschnitzel.
Der Hamburgerbraten war ein einfacher faschierter Braten mit einem Spiegelei obendrauf und einer sehr guten Sauce. Dazu gab es Bratkartoffel, Reis und gemischten Salat (Krautsalat, Erdäpfelsalat und grüner Salat).
Das Holsteinschnitzel wurde ebenfalls mit einem Spiegelei, Reis und Kartoffel serviert. Zuerst war ich der Meinung das Fleisch und die Kartoffel wären ungesalzen, dann bemerkte ich aber, dass die schmackhafte Sauce ziemlich salzig war. Also - alles perfekt!
Der gemischte Salat war ziemlich wässrig, also typisch "wienerisch" und relativ süß. Allerdings fanden mein Vater und ich ihn trotzdem ziemlich gut.

Als Nachtisch bestellte ich einen Scheiterhaufen mit Kompott um 1,50€ (!!). Es stellte sich heraus, dass die Portion ziemlich groß war (Preis Leistungs Verhältnis ein Wahnsinn!). Der Scheiterhaufen, oben auf Schaummasse, schmeckte sehr gut, war nicht zu süß und das Apfelkompott, das hausgemacht war, schmeckte leicht nach Zimt und Nelken, wie früher bei meiner Oma.

Die KellnerInnen sind allesamt freundlich, haben meist den Wiener Schmäh drauf und machen fleißig und flink ihre Arbeit.

Im Großen und Ganzen ist das Kopp Stüberl ein echtes Wiener Gasthaus. Ziemlich billig und ziemlich gut.
Auf jeden Fall zu empfehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir6Lesenswert4
am 13. Juli 2012
Robert99
1
1
5Speisen
3Ambiente
4Service

Zur Bewertung von Gastronaut muss man schon hinzufügen, dass das Kopp Stüberl ein Beisl ist und kein Haubenlokal. Aber vielleicht war er ganz wo anders, denn diese Schilderung scheint ja fast wie von einem Konkurrenten geschrieben. Im Kopp gibt es Hausmannskost vom Feinsten, und das in Riesenportionen, sehr guter Qualität, frisch zubereitet und zu Preisen die sich wirklich jeder leisten kann. Entsprechend gemischt ist auch das Publikum, von Pensionisten, Sportlern, Studenten, bis zu Intellektuellen findet man hier alles.
Die Bedienung ist für Wiener Verhältnisse ausgesprochen gut: natürlich liegt nicht jedem der Schmäh der Kellner, dafür schleimen sie die Gäste auch nicht an und bringen Getränke und Essen sehr rasch, akzeptieren jeden Änderungswunsch und bemühen sich immer in dem oft sehr vollen Lokal noch einen Platz für dich zu finden. Wir wurden öfter zu anderen Gästen dazugesetzt und haben dadurch schon mehrmals interessante (aber auch schreckliche) Menschen kennengelernt.
Egal ob Gebackenes, Saisonales (Pilze, Wild, ...), Beilagensalate, Suppen, ... es gibt nichts auszusetzen. Veganer werden sich hier vielleicht nicht so wohl fühlen, aber dafür ist es auch wohl nicht gedacht. Wir haben jedenfalls in jedem Heimaturlaub mehrmals den Kopp aufgesucht und seit wir wieder in Wien leben sind wir mehrmals im Monat Gäste hier.
Fazit: Meckern wäre angebracht, wenn es sich um ein Gourmetlokal in der Innenstadt handelt, wo ein Achterl Wein schon mehr als ein Menü im Kopp kostet. Absolute Empfehlung!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von fred combuse am 13. Jul 2012 um 19:01

war auch schon beim kopp, leider hab ich keine exakten preise mehr im kopf, nur dass alle von uns konsumierten speisen sehr günstig waren. preis/leistung ist absolut in ordnung. was unsere runde einstimmig beschlossen hat: nie mehr im winter und vor einem theaterbesuch. grund: wir stanken alle wie die sprichwörtlichen "kiarchtagsbettler" nach fritterfett und schlechter gasthausluft.

Gefällt mir
am 19. Februar 2012
Experte
Gastronaut
428
45
29
3Speisen
3Ambiente
2Service

Nachdem im eigentlichen Gasthaus, dem fast schon legendären Kopp kein Platz mehr war, reservierten wir einen Vierertisch im Schwesterlokal, das nur zwei Haustüren weiter liegt. Praktischerweise wurde eine Durchreiche geschaffen, so dass das Essen auch hier direkt aus der Küche des eigentlichen Gaushauses kommt.

Bei unserem Besuch bestellten wir das, war hier sonst eigentlich Klassiker sein sollten und kosteten untereinander. Zum einen hatten wir da mal den Schweinsbraten mit Knödel. Letzterer war ein wenig zu weich und zerfiel fast am Teller. Geschmacklich war er aber einwandfrei. Auch der Braten selbst war saftig und schön gewürzt. Nur der Kruste merke man an, dass der Schweinsbraten schon eine ganze Weile im Ofen gewesen war.

Das Hirschgulasch mit Waldvierteler Knödel war auch lobenswert gut abgeschmackt wenn auch ein wenig zu fett, der eigentliche Saft war ein wenig zu dünn.

Zum meinem Schweinswiener bestellte ich - ein Verbrechen, ich weiss, Pommes Frittes statt Erdäpfelsalat. Das war natürlich ein Fehler. Denn zum einen kostet jede Beilagenänderung hier extra, zum anderen bekam ich abgezählte 17 Pommes Frittes, die geschmacklich bestenfalls an Backrohrkartoffel erinnerten. Das Schnitzel selbst war in Ordnung, nur den Fett schmeckte man schon ein wenig sein Alter an! Störend war auch, dass hier das Ketchup nicht nur extra verrechnet wird, sondern, dass dieses auch noch in abgepackten Mini-Tuben daherkommt. Eigentlich ungewöhnlich für das Kopp...

Unser Kaiserschmarn war geschmacklich in Ordnung, nur hätte dieser länger in der Pfanne bleiben sollen. Stellenweise handelte es sich bei unserem Kaiserschmarn um nichts anderes als Teig...

Das Personal war zwar weder aufmerksam oder besonders freundlich - alles kam mit Verspätung und die Speisen kamen alle nacheinander - aber für sein Service ist ja auch das Stamm-Kopp nicht bekannt.

Trotzdem der leisen Kritiken: Auch das Schwesterlokal vom Gasthaus Kopp bietet Hausmannkost zum fairen Preis, und bei Gelegenheit kommen auch wir bestimmt wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir1Lesenswert
Kopp Stüberl - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
14 Bewertungen
1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
1100 Wien
19 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 19.02.2012
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK