RestaurantTester.at
So, 4. Dezember 2022
In der Umgebung

Konoba Pescaria

Goldschlagstraße 22, 1150 Wien
Küche: Dalmatinisch, Mediterran, Kroatisch
Lokaltyp: Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Konoba Pescaria - WienKonoba Pescaria - WienKonoba Pescaria - Wien
Konoba Pescaria - WienKonoba Pescaria - WienKonoba Pescaria - Wien34 Fotos

Bewertungen (0)

am 26. September 2014
JLovesG
SpeisenAmbienteService
Abendessen 2 Personen: wir hatten Aperitif, 1 Flasche Weißwein, Espresso (Brotkorb und (Thun?)Fischpaste von Haus aus. Dieser typische Aufstrich mit warmem Brot ist immer wieder unglaublich gut!!) Kalte Vorspeisenplatte Konoba (für min 2 Personen) Branzino im Ganzen in Salzkruste, dazu Man...Mehr anzeigenAbendessen 2 Personen: wir hatten
Aperitif, 1 Flasche Weißwein, Espresso
(Brotkorb und (Thun?)Fischpaste von Haus aus. Dieser typische Aufstrich mit warmem Brot ist immer wieder unglaublich gut!!)
Kalte Vorspeisenplatte Konoba (für min 2 Personen)
Branzino im Ganzen in Salzkruste, dazu Mangold mit Kartoffeln im eigenen Topf.
Schnaps
= all in all: ca. 100€
(Es muss nicht immer ein ganzer Fisch sein: auch werden Filets, sowie RinderSteaks,etc. angeboten und sind günstiger).

Wie gesagt typischer Aufstrich mit Brot unglaublich gut wie immer! Vorspeisenplatte Konoba ist sehr zu empfehlen: Rindscarpaccio, Schinken, Käse, Karpern, Oliven, Rucolasalat mit Balsamico und Olivenöl dazu Brot. Auf einer großen Platte serviert. Es ist mehr als 2 Personen bewältigen können. - einfach ausgezeichnet!
Der Fisch ist frisch und selbst zum aussuchen. Es gibt versch. Zubereitungsarten, Salzkruste oder vom Grill sind einfach Top! Beilage ist auch zum Auswählen, empfohlen wird Mangold mit Kartoffeln und Olivenöl.- ausgezeichnet
Speisen sind immer ein Gedicht! Service sehr nett und authentisch.
Mit dem Ambiente versucht man ein "Kroatien-Feeling" zu suggerieren.
Die unscheinbare, fast schlechte Lage sollte einen nicht davor abschrecken das Restaurant zu besuchen! Garantiert Wert!
Hilfreich7Gefällt mirKommentieren
am 12. April 2012
Gourmette
Level 9
SpeisenAmbienteService
Die Restaurantwoche ist zwar schon ein Zeitl her (Ende Feb./Anfang März), aber meine Erinnerung ist ungetrübt u. deswegen bewerte ich dieses Lokal jetzt, damit hier auch wieder mal was halbwegs aktuelles zu lesen ist. Wie schon erwähnt haben wir (3 Personen) im Rahmen der Restaurantwoche die ...Mehr anzeigenDie Restaurantwoche ist zwar schon ein Zeitl her (Ende Feb./Anfang März), aber meine Erinnerung ist ungetrübt u. deswegen bewerte ich dieses Lokal jetzt, damit hier auch wieder mal was halbwegs aktuelles zu lesen ist.

Wie schon erwähnt haben wir (3 Personen) im Rahmen der Restaurantwoche die Konoba Pescaria besucht. Abends gibts ein 3-Gänge-Menü à 25€.
Unseres bestand aus: Sepia-Paté im Sesammantel, Meeresfrüchterollgerstenrisotto u. Branzino in Salzkruste mit Kartofferl u. Spinat/Mangold(?). Außertürlich haben wir als Dessert ein Zitronensorbet u. 2 Mal die Schokotarte mit Früchten bestellt (jeweils à 4,50€). Mein Sorbet war gut, in Italien hab ich schon besseres genossen, aber prinzipiell gibts nix zu meckern. Was die Schokotarte betrifft, lohnt es sich allein schon deswegen der Konoba Pescaria einen Besuch abzustatten! Ich sag nur SENSATIONELL!!! Gut, dass keine Nachspeise im Menü enthalten war, sonst hätten wir diesen Gaumenschmaus vielleicht verpasst!

Zum restlichen Menü: Das Sepiapaté war uns viel zu viel. Einfach zu gehaltvoll/buttrig für die Größe. Als kleines Amuse Gueule wärs ok gewesen, aber so.. puh. Der 1.Gang war schlicht einfach nicht so unser Fall, aber ja mei ist halt so. Das Rollgerstenrisotto mit Meeresfrüchten (Muscheln, Scampi, etc.) war gut, kein überdrüber Burner, aber schmackhaft! Das Highlight vom Menü war der 3.Gang = die Hauptspeise: Der Wolfsbarsch in Salzkruste wurde uns zuerst vorgeführt. Also der Salzhaufen um es mal salopp auszudrücken. In unserer kindischen Art haben wir gerätselt ob jedem Tisch der Gleiche Salzhügel gezeigt wurde u. sich drunter vielleicht gar kein Fisch verbirgt bzw. ein und derselbe. Entschuldigung, das ist natürlich Quatsch, hoffentlich. ;)
Auf jeden Fall war der Fisch wirklich super zubereitet u. ebenso geschmacklich toll! Die Beilagen hielten sich geschmacklich im Hintergrund, was perfekt passte!

Zum Ambiente ist nicht viel zu sagen. Die Räumlichkeiten sind freundlich u. hell. Designpreis ist keiner zu gewinnen, aber das erwartet ja auch keiner, deswegen die Wertung Gut.

Der Service war einwandfrei. Unser Kellner war bemüht, aber nicht zu sehr, hat mir geduldig erklärt was für einen landestypischen Wein (1/8 l Zlahtina für 3,70€) ich wählen könnte u. unseren Fisch natürlich fachgerecht bearbeitet.

Fast hätt ichs vergessen, eine Schnapserlrunde aufs Haus gabs zum Schluss auch. Bei mir ist das zwar verlorene Liebesmüh, weil ich nichts auf Schnaps & Co gebe, aber eine freundliche Geste war es allemal!

Noch ein kurzer Einschub: Ein Vorbewerter hat den Gesamtpreis seins Mahls bekritelt. Klar, günstig Fisch essen tut man hier nicht, aber für einen schönen Abend hie u. da sind die Preise meiner Meinung nach verkraftbar. Der Preis für unser Gesamtmenü mit allem Drum u. Dran (111,7€ für 3 Personen) im Rahmen der Restaurantwoche war super! Regulär muss man sicherlich etwas mehr hinblättern.

Kurz u. knapp: Die Konoba Pescaria kann ich jedem Fischliebhaber u. jedem der einer werden will wärmstens empfehlen!
Hilfreich8Gefällt mir7Kommentieren
am 9. Juli 2009
NoCanGuru
Level 3
SpeisenAmbienteService
dieses lokal wurde mir von mehreren seiten als das beste fisch-lokal der stadt empfohlen. na gut, also ausprobieren ! zum ambiente; im 15.bezirk kommt nun mal kein heimatgefühl mehr auf, urlaubsstimmung ebenso nicht, und das lokal war früher mal eine wohnung; erkennt man am niveau und an den f...Mehr anzeigendieses lokal wurde mir von mehreren seiten als das beste fisch-lokal der stadt empfohlen. na gut, also ausprobieren !

zum ambiente; im 15.bezirk kommt nun mal kein heimatgefühl mehr auf, urlaubsstimmung ebenso nicht, und das lokal war früher mal eine wohnung; erkennt man am niveau und an den fenstern. die stühle und tische, die draussen an der strasse stehen, als "garten" zu verkaufen ist ein wenig weit hergeholt. die gartenbänke im innenbereich wurden mit lederpölstern ergänzt. naja, nicht anregend. von der toilette zieht ein unpassender geruch durch den paravent in den nichtraucher-bereich, der übrigens trotzdem mit dem einzigen optischen highlight, den tropfen-förmigen aschenbechern, dekoriert wird....

der fisch war wirklich ganz frisch und auch sehr gut zubereitet (gegrillt) - 3 mal pro woche kommt die lieferung aus kroatien. mit dem mangold und den erdäpfeln ein rundum gelungenes gericht, allerdings ohne irgendeinen pepp (für die, die mangold nicht kennen: so ähnlich wie blatt-spinat). nachdem wir zu dritt waren (2Erw,1Kind) haben wir uns eine zahnbrasse gegönnt, welche mehr als 1,5kg wog - laut rechnung. da der kilo mit 55 euro verrechnet wird, ergab das nun mal einen preis von über 84 euro - nur für den fisch.

vielleicht bin ich nicht mehr up2date aber das ist schon heftig. vielleicht verdienen auch andere mehr als ich, aber nachdem die gesamtrechnung 111 euro machte, und der - super - kellner auch seinen obulus verdient, kamen wir nun mal auf 120 eurinos. damit können wir uns normalerweise eine ganze woche verköstigen....

also aus meiner sicht passt hier das preis/leistungsverhältnis nicht mehr. schade, denn der fisch war perfekt frisch, der kellner wirklich super bemüht, und auch der schnaps ging aufs haus. trotzdem (für mich) zu teuer.
Hilfreich12Gefällt mirKommentieren
6 Kommentare·Zeige alle Kommentare
....menschlein

Das essen war herrvorragend, das Personal war auch sehr freundlich besonders herr Mulalic, sehr begeistart vom Herrn Mulalic

18. Jän 2012, 14:32·Gefällt mir
mr hankey

heidihoooo das lokal war nie eine wohnung. wer den 15. bezirk kennt weiß dass es die pescaria konoba schon länger gibt, als es wohnungen im selbigen haus welches früher ein hotel war gegeben hat. die bänke im innenraum als gartenbänke zu bezeichnen ist auch relativ weit hergeholt. der name des lokals sollte selbst nicht kroaten kein geheimnis sein und lässt auf teuren fisch schließen, cope with it. das lokal hat anders als hier beschrieben viele dalmatische accessoires und dekorationen und ist vollkommen im kroatischen stil eingerichtet. wer sich ne fischtaverne anders vorstellt, soll wo anders essen gehen.

26. Dez 2011, 18:13·Gefällt mir

@ Katkey: zum Vestebül fehlen noch das kostbarste Couvert aller Zeiten und das teuerste gefärbte Wasser, dass ich je gegessen/getrunken habe (Kürbiscremsuppe, ca. 100ml, schön wässrig um nicht aufzutragen, um satte und wohlgenährte 25,- €). Zur Zeiten der wirtschaftliche Hausse eine wahre Mäzie :-D

30. Okt 2011, 11:57·Gefällt mir1
Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.