RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
41
22
28
Gesamtrating
30
7 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Kojiro - Sushi Bar Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 312
|
88
Wien
Rang: 203
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-18:30
Di
11:00-18:30
Mi
11:00-18:30
Do
11:00-18:30
Fr
11:00-18:30
Sa
10:00-14:00
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Kojiro - Sushi Bar

Rechte Wienzeile 9
1040 Wien (4. Bezirk - Wieden)
Naschmarkt
Küche: Japanisch, Sushi
Lokaltyp: Sushi Bar
Tel: 01 586 62 33Fax: 01 587 64 99
Lokal teilen:

7 Bewertungen für: Kojiro - Sushi Bar

Rating Verteilung
Speisen
5
4
4
2
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
3
2
2
1
1
0
Service
5
1
4
3
4
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 1. Jänner 2015
lemonwien
13
1
2
5Speisen
3Ambiente
3Service

Ich esse seit ca 20 Jahren Sushi. Und es gibt bis heute kein besseren Sushi Anbieter in ganz Wien als Kojiro!!!
Der Fisch ist immer frisch, schmeckt sehr gut und die Qualität ist Nummer 1.
Das einzige negative ist das das Lokal sehr klein ist und man etwas länger auf seine Bestellung warten muss.
Aber für diese grossartige Qualität warte ich gerne etwas länger.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 5. Dezember 2014
olide
17
1
4
5Speisen
2Ambiente
3Service

Auf der Suche nach einem guten Sushilokal, stieß ich auf das Kojiro, welches sich gegenüber dem dort etablieren Naschmarkt befindet. Von außen betrachtet überlegte ich zunächst das Lokal zu betreten, zumal es einen nicht so tollen Eindruck auf mich machte. Nachdem ich aber eine doch hohe Kundenfrequenz feststellte gab ich mir einen Ruck und stand sogleich vor der Zubereitungstheke des Lokals. Die Arbeitsbereiche schienen sauber und sogleich bestellte ich Sake-Sushi-Set groß.

Da Kunden entweder bestellte Speisen nur abholten oder Gäste nach dem Essen das Lokal relativ schnell wieder verließen war auch gleich ein Platz für mich frei.

Das Ambiente finde ich zwar nicht einladend, trotzdem schienen wie oben beschrieben die Arbeitsbereiche sauber zu sein und letztlich fand ich das kleine Lokal durchaus ok. Viele Sitzplätze bietet dieses Lokal aber nicht.

Nach kurzer Wartezeit, kam schon der bestellte Fisch. Der Reis leicht angewärmt, der Fisch eine gute größe und butterweich. Ich hatte noch nie so gutes (Sake) Sushi.


Limo-Getränke werden in Dosen gereicht. Tee gibts augenscheinlich zur freien Entnahme. (Wurde von mir nicht konsumiert).

Preislich ok. Vor allem wenn man ähnliche Lokale und Qualität vergleicht. Für mich ist dieses Lokal auf jeden Fall wieder ein Besuch wert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir4Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 11. Februar 2014
Experte
schlitzaugeseiwachsam
152
83
21
4Speisen
1Ambiente
3Service

Desöfteren habe ich grosspurig verkündet in Wien keine Sushis mehr zu essen. Wien ist geographisch (das nächste Meer ist zu weit weg und der Neusiedler See bietet auch keine echte Alternative) und kulinarisch betrachtet (in Bezug auf Seafood) einfach nicht der geeignete Platz dazu. Zu dieser Meinung bekräftigt haben mich auch die Unzahl an Pseudosushilokalen en masse, die für wenig Geld ebenso schlechte Sushis verkaufen. Es ist einfach ein Graus!

Eine rühmlich Ausnahme ist hier doch das Kojiro. Vorweg: das Ambiente ist extrem klein und eng und lädt keinesfalls zum langen Verweilen ein. Man isst am besten schnell seine Bestellung vor Ort und macht Platz für die nächsten Gäste, die Einlass in diese Sushi Bar begehren und zum Teil zu einem späteren Zeitpunkt wieder hinauskomplimentiert werden (30 Minuten später) oder man bestellt im Vorraus und isst gemütlich zu Hause. Mittags ist dies aber eher das nahe Büro.

Das Serviceteam besteht aus drei Sushiköchen, die gleichzeitig auch die Bedienung machen. Sprachlich schienen alle drei aus China zu stammen. Japanisch war es auf keinen Fall. Die Legende vom japanischen Sushimeister kann man also getrost vergessen. Sehr nützlich ist der freie Teeservice (Gen Mai Cha), der das Warten auf die Sushis angenehm verkürzt. Dieser passt übrigens auch sehr gut zum servierten Sushi. Besser als die Misosuppe, die doch einen starken Eigengeschmack hat.

Bestellt habe ich einen grossen Sushimix für 12,80 Euro.
Reis und Fischkonsistenz war in Ordnung, gesäuert, weich und lauwarm wie es sich gehört. Besonders gut die Saba Sushi (Makrele), zart, schön säuerlich im Abgang, und der Butterfisch, der doch tatsächlich einen leichten Buttergeschmack nach dem Genuss im Gaumen hinterliess. Auch das Verhältnis Reis zum Fisch war gut. Nicht zuviel und der Fisch überwiegte das Verhältnis. Die Maguro Makis (Thunfisch Maki) waren etwas zu weich, was wohl an dem etwas mehr als handwarmen Reis lag, welcher den Nori (Seetang) etwas aufweichte und eine etwas gummiartige Konsistenz verursachte. Meistens sind es nur kleine Details, die den grossen Unterschied hervorrufen. Das Wasabi befand sich zum Teil zwischen Reis und Fisch, was aber beim hier verwendeten Instantwasabi nicht unbedingt notwendig ist.
Nur beim Naturwasabi spielt das eine Rolle, da sich die typischen ätherischen Düfte des Naturwasabis zu schnell verflüchtigen. Die Inari Maki (Reis in süssen gebratenen Tofuteigtaschen) schmeckten nicht zu süß.
Die üblichen Verdächtigen wie Lachs und Thunfisch waren auch in Ordnung und dankenswerterweise hat man mich vom billigen Krebsersatz (Surimi) verschont. Interessiert hätte mich aber schon die Tamago Sushi (gesüßtes Omelett), gilt sie doch als Indikator für die Qualität eines Sushilokals.

12,80 Euro für einen großen Sushi Mix ist sicher nicht günstig, aber das liegt wie gesagt im Auge des Essers, der hier in Wien leider gewohnt ist nur noch die Hälfte zahlen zu müssen (für meistens entsprechend schlechtere Qualität). Auch hier bin ich der Meinung, daß Geiz nicht immer geil ist.
Lieber seltener Sushi essen, aber dafür besser. Ich persönlich bin gerne bereit mehr zu zahlen für bessere Qualität. Kojiro ist schon ein guter Anfang, wie ich finde.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir8Lesenswert3
am 11. Jänner 2014
maurice
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Bitte, ich bin einer von den "selbsternannten Sushi-Testern", die der ebenfalls selbsternannte Fachmann in diesem Forum kritisiert.
Ich bin seit 1991 Stammkunde beim "kleinen zweiten Sohn" (= Kojiro = ehrwürdiger Samurai-Name).
Ich probiere immer wieder andere Sushi-Lokale und anfangs passierte es mir dann des Öfteren, dass ich anschließend sofort meine Stimmung mit einem kleinen Sushi vom Kojiro wieder reparieren musste. Inzwischen probiere ich vorsichtiger :-)
Natürlich sind nicht alle Geschmäcker gleich, aber für mich gibt es kein Sushi-Lokal, das auch nur in die Nähe kommt.
Der Reis schmeckt einfach besser als bei den anderen!
Die marinierte Makrele, die ich noch nirgends anders bekommen habe, mochte ich anfangs nicht aber sie ist jetzt mein Liebling - das ist also offenbar ein "erworbener Geschmack".
Beim großen Sushi bekommt man - sofern man das möchte - nicht nur Butterfisch (den es fast überall gibt), sondern (als zweiten weißen Fisch) Meerbarsch - sensationell!
Und ich bestelle immer noch ein Inari-Set dazu. Das sind mit Reis gefüllte Teigtaschen aus einer Soja-Bohnen-Paste. Himmlisch!
(Eine davon ist beim großen Sushi schon dabei)
Seit einiger Zeit bestelle ich am liebsten ein großes Sushi mit Makrele statt Thunfisch und ein Inari-Set. Etwa die Hälfte davon nehme ich dann mit nach Hause. 2 himmlische Mahlzeiten!
Masa and Jacky are the best!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 11. Jän 2014 um 11:36

@maurice: Du kannst ruhig seinen Namen schreiben. Wir kennen ihn eh ;-)

Gefällt mir
am 5. Juli 2012
Update am 4. November 2013
Apfeltester
30
1
5
5Speisen
3Ambiente
-Service

SPEISEN:
Das Kojiro ist mein Stamm-Sushi-Lokal, denn die Qualität und Geschmack sprechen für sich. Sowohl Sushi als auch Sashimi sind dort ausgezeichnet. Mein Favorit ist Makrele, aber auch Butterfisch, Lachs und Thunfisch sind köstlich. Zu den Sets gibt es immer eingelegten Ingwer sowie Wasabi und etwas Sojasauce dazu. Das Sashimi wird auf in feine Fäden geschnittenen, weißen Rettich serviert.

SERVICE:
Da wir meist anrufen um das Sushi vorzubestellen und dann ein wenig später abzuholen, kann ich nichts zum Service sagen; die Angestellten sind aber alle sehr freundlich.

AMBIENTE:
Von außen ist das Lokal zwar nicht besonders ansprechend aber im Inneren durchaus. Man kann den Sushiköchen bei der Arbeit zusehen und an einem der Barhocker speisen.

FAZIT:
Für mich das beste Sushi in Wien!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Julia am 16. Okt 2013 um 12:22

Schließe mich der Meinung vollkommen an - jedenfalls das beste und frischeste Sushi am Naschmarkt, vielleicht in Wien.

Gefällt mir1
am 26. Jänner 2011
Experte
Gastronaut
428
45
29
3Speisen
2Ambiente
2Service
1 Check-In

Entweder furchtbar oder großartig! Dazwischen hört man eigentlich nichts, wenn man selbsternannte Sushikenner auf das Kojiro anspricht! Grund genug mir eine eigene Meinung zu bilden! Das Interieur des winzigen Lokals am Naschmarkt ist nicht gerade beeindruckend, um nicht zu sagen, dass man hier durchaus zum ersten Mal in seinem Leben Klaustrophobie erleben könnte! Aber so viel Platz brauche ich ja eh nicht!
Große Lust auf Experimente habe ich hier keine, vor allem auch deshalb, weil man hier vom Personal zu beobachtet und betrachtet wird, als hätte man gerade sieben Paar Essstäbchen mitgehen lassen! Ich bestelle ein mittleres Sushi-Set zu einem nicht mehr zeitgemäßen höheren Preis und bekomme einen Teller mit Thunfisch, Butterfisch und Lachssushi! Dazu eine kleine Vase Sake!
Letzterer schmeckt wässrig bis schlecht, die Sushis entsprechen mittlerem Durchschnitt!
Nicht grauslich - wie die einen sagen - aber auch kein Segen - wie die anderen meinen!
Es ist also schlicht und einfach recht ordentlich hier und ich bin froh, mich keiner der vorherrschenden Meinungen anschließen zu müssen!
Nochmal hierher kommen werde ich aber nicht, denn für die gebotene Qualität und das eher forsche Personal sind die Preise hier schlicht und einfach zu hoch!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 17. Aug 2013 um 13:04

Hmm, also beim sushi gehört der reis lauwarm, der fisch kalt....

Gefällt mir
am 30. Oktober 2008
frik
37
33
4
4Speisen
3Ambiente
3Service

Winzige Sushi-Bar im Naschmarktgebiet mit wirklich ausgezeichnetem Sushi. Habe Kojiro Platte gegessen. Qualität war bei jeder Fischsorte hervorragend und der Reis war sehr gut gesäuert, was ich beim Sushi sehr wichtig finde. Am Naschmarkt gibts einige gute Sushi Lokale, das Kojiro sollte man aber auf alle Fälle probieren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Bruno am 6. Mär 2010 um 14:13

Hmmm lecker! MIAAAUUU

Gefällt mir
Kojiro - Sushi Bar - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1220 Wien
25 Bewertungen
1220 Wien
25 Bewertungen
1020 Wien
9 Bewertungen
1020 Wien
10 Bewertungen
1220 Wien
3 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Authentisch Japanisch

in diesen Guide kommen nur Restaurants, wo auch der Koch ...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 30.10.2008
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK