RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
32
31
36
Gesamtrating
33
25 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Himmelpforte Restaurant & BarHimmelpforte Restaurant & BarHimmelpforte Restaurant & Bar
Alle Fotos (67)
Event eintragen
Himmelpforte Restaurant & Bar Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Catering, Partyservice
WLAN, WiFi
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Gängige Karten
Eröffnungsjahr
1996
Öffnungszeiten
Mo
11:00-24:00
Di
11:00-24:00
Mi
11:00-24:00
Do
11:00-24:00
Fr
11:00-24:00
Sa
11:00-24:00
So
11:00-24:00
Hinzugefügt von:
himmelpforte
Letztes Update von:
uc0gr
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Himmelpforte Restaurant & Bar

Himmelpfortgasse 24
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Österreichisch, International
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 015136413Fax: 015136414
Lokal teilen:

25 Bewertungen für: Himmelpforte Restaurant & Bar

am 25. Oktober 2015
pocahontas88
1
1
3Speisen
2Ambiente
2Service

Mein Freund und ich haben über Groupon den Gutschein "4-Gänge-Steak-Menü" erworben und haben uns wie in der Beschreibung angekündigt auf ein "Gourmet-Dinner" mit "gehobenen Niveau" eingestellt, welches ich meinem Freund zum 35. Geburtstag geschenkt habe.

Beim Betreten des Lokales wurden wir erst mal in den Keller geleitet. Das Lokal machte einen rustikalen Eindruck (wirkt eher wie eine Pizzeria) und auch die Tische waren ohne jegliche Dekoration.

Beim Empfang war das Personal bereits überfordert und wusste nicht, welcher Tisch für uns bestimmt war. Der offene Wein, welcher auf der Getränkekarte angeführt war und welchen wir bestellen wollten war "leider schon aus".

Vor dem Servieren der Speisen wurden wir von einer Kellnerin gefragt, wie wir unser Steak gern hätten. Sie notierte sich alles... und kam nach ca. einer viertel Stunde noch einmal zum Tisch, um uns dieselbe Frage noch einmal zu stellen.

Die Suppe wurde uns mit der Frage "Entschuldigung, blöde Frage, aber ist die Suppe für euch?" serviert.

Das Essen war geschmacklich in Ordnung, wir haben uns von einem Dinner auf "gehobenen Niveau" und für den Preis einfach mehr erwartet. Auch die Präsentation der Speisen ließ zu wünschen übrig und das Essen war wenig dekorativ angerichtet.

Alles in Allem eher eine Enttäuschung und ich hätte zum Geburtstag meines Freundes lieber wo anders reserviert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 14. Jän 2016 um 15:08

Genau das meinte ich - auch wenn es natürlich nicht passieren sollte, liest man über negative Erlebnisse dieser Art zu oft. Es gibt aber positive Gutscheinerlebnisse, worüber User hier sogar eigene Guides erstellt haben.

Gefällt mir
am 31. Juli 2014
Hans44
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

War heute mit meiner Lebensgefährtin in diesem sehr schönen Restaurant essen. Wir haben ein 4 Gänge Menue genießen dürfen. Beef Tartare, eine Vorsuppe, als Hauptgang Steak mit Gemüse und Folienkartoffel und abgerundet wurde das ganze mit Topfenknödeln in Marillensoße. Die Speisen wurden vorzüglich zubereitet, ausgesprochen lecker und von hoher Qualität. Alles war angemessen temperiert und in der Menuefolge zeitl. passend und verzugslos serviert. Unsere Bedienung war sehr kompetent und sehr freundlich. Wir waren mit diesem Besuch ausgeprochen zufrieden und werden ganz sicher noch öfters diese Lokalität aufsuchen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 1. Aug 2014 um 09:36

Ich danke Ihnen für Ihren Beitrag über unser Restaurant und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen in der Himmelpforte! Ihr Günter Kitzler & das Team der Himmelpforte

Gefällt mir
am 13. Juni 2014
kadl
1
1
1Speisen
3Ambiente
4Service

Ich muss leider sagen, dass mich der Besuch des Lokals "Himmelpforte" heute ziemlich enttäuscht hat.
Das Ambiente ist eigentlich ganz nett - wir sind draußen gesessen - und auch das Personal (ganz besonders "unsere" Kellnerin) war ausgesprochen nett und bemüht.

Das Essen ließ jedoch sehr zu wünschen übrig, abgesehen von der Tatsache, dass wir - obwohl wir fast die einzigen Gäste waren - 50 Minuten darauf warten mussten und es dann nicht mal heiß war.
Die Garnelen Café de Paris mit (Wok?)Gemüse waren, wie bereits erwähnt, nur lauwarm und das Essen ist im Fett schon fast ertrunken, was es für mich ungenießbar machte.
Die Grießnockerlsuppe war - ebenso wie die Französische Zwiebelsuppe - sauer und musste deshalb von uns zurückgegeben werden. Diese wurde uns dennoch auf die Rechnung gesetzt, aber nachdem wir uns weigerten für diese zu bezahlen, gleich von der netten Kellnerin wieder von der Rechnung gestrichen. Die Bärlauchsuppe hingegen war vollkommen in Ordnung.
Die gebackene Käsevariation war ebenfalls nicht heiß genug, aber geschmacklich ok und die Menge war auch ausreichend.

Zusammengefasst war der Besuch leider nicht zufriedenstellend, auch wenn das Personal und das Ambiente gut zu bewerten sind, steht und fällt so ein Restaurantbesuch doch mit der Qualität des Essens.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 20. Jun 2014 um 08:39

Sehr geehrte Dame, Sehr geehrter Herr, Nach fast 30 Jahren Gastronomieerfahrung kann, darf und muss ich Ihnen nur beipflichten, denn die gastronomische Gesamtheit setzt sich aus Ambiente, Service und Küche & Keller zusammen. Ist auch nur einer dieser Bereiche mangelhaft, schaffen es die Übrigen nicht mehr auszugleichen! Ich darf mich für die qualitativen Mängel höflich entschuldigen! Dies entspricht wahrlich nicht der Werte, die ich in meinem Restaurant vertreten sehen möchte! Über die Chance Sie von der Qualität unserer Küche zu überzeugen, würde ich mich sehr freuen! Mit freundlichen Grüßen, Günter Kitzler & das Team der Himmelpforte

Gefällt mir3
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 31. Mai 2014
Experte
uc0gr
215
47
28
4Speisen
3Ambiente
3Service

Das Restaurant „Himmelpforte“ befindet sich schräg vis á vis vom „Ronacher“ in der Himmelpfortgasse, daher auch der Name des Lokals. Bereits seit 1996 führt Günter Kitzler mit seinem Team die „Himmelpforte“. 2006/2007 wurde dann das gesamte Lokal neu gestaltet und umfassend renoviert. Vor dem Lokal befindet sich ein kleiner, straßenseitiger Schanigarten für etwa 30 Personen.

Man bietet vorwiegend Wiener Küche und Steaks, aber auch ein paar Internationale Gerichte, besonders auf der Wochenkarte. Stadtbekannt ist man jedoch wohl durch das nicht alltägliche Angebot diverser Käsefondues und auch Schokoladenfondues geworden. So wurde man vom „Kurier“ immerhin zum „Fonduelokal der Jahre 2007 und 2008“ ausgezeichnet.

Wir haben bei beiden Besuchen jeweils im Vorhinein reserviert – der besten Ehefrau von allen zuliebe beide Male im Raucherbereich, dem oberen Gastraum. Dieser Gastraum besticht durch sein zwar einfaches aber originelles Interieur. Unverputzte Ziegelwände, jeder Ziegel natürlich mit dem Brandzeichen versehen, ergänzt mit Möbel aus dunklem Holz bzw. Stühle aus hellem Leder machen einen sehr heimeligen und sympathischen Eindruck. Schlicht doch irgendwie auch elegant und gemütlich, wenn auch Essen an Hochstühlen und Hochtischen, die sich aber als recht bequem herausstellten, eigentlich nicht zu meinen Vorlieben gehört. Die Tische waren bei beiden Besuchen adrett mit Stoff eingedeckt und vermittelten einen sehr guten Eindruck. Als störend empfanden wir jedoch den großen Fernseher über der Schank, eine Endlosschleife eines Werbevideos der „Himmelpforte“.

Die „Himmelpforte“ hat keinerlei Auszeichnungen oder Hauben und daher fällt meine Review auch in diesem Rahmen und auf diesem Lokalniveau aus. Jeweils freundlich empfangen, wurden wir bei beiden Besuchen an unseren Tisch geführt, wie es sein soll. In der sehr übersichtlich gestalteten Speisekarte wurden wir sehr rasch fündig, und ich berichte im Detail von den konsumierten Speisen unserer Besuche.

Für das Couvert (EUR 2,90) erhielten wir einmal „Hausgemachtes Grammelschmalz & Hausgemachten Kräuteraufstrich“ – beide Aufstriche sehr gut gefertigt und abgeschmeckt, doch eher deftig. Das Brot dazu war aber leider nicht mehr frisch und lediglich bestand lediglich aus „Türkischem Fladenbrot“. Beim zweiten Besuch erhielten wir nur einen „Hausgemachten Frühlingsfrischkäse“ mit bereits erwähntem, nun aber etwas frischerem Brot.

„Paprikaschaumsuppe“ (EUR 4,20) – eine eher dickere, aber sehr brav gemachte Cremesuppe wurde serviert. Der orangene Farbton war appetitlich und der Geschmack intensiv nach frischem Paprika. Eine absolut GUTE Suppe.

„Grießnockerlsuppe“ (EUR 4,20) – wir erhielten eine sehr gut gemachte, ausreichend kräftige Rinderbouillon mit schönen Fettaugen obenauf, ein gutes Zeichen für richtig gekocht. Das Grießnockerl war ebenfalls hausgemacht, flaumig und g’schmackig – SEHR GUT.

„Kleines Beef Tartare mit Sauergemüse und Toastbrot“ (EUR 12,40) – das Tartare war zwar bereits fertig abgeschmeckt, was wir nicht so gerne haben, jedoch war es ausreichend, aber den feinen Rindfleischgeschmack nicht erschlagend, vollendet. Sehr erwähnenswert, das Beef Tartare war gehackt, nicht faschiert, und die Fleischqualität schmeckte sehr gut. Das Sauergemüse bestand lediglich aus zwei milden Pfefferoni, auch „Puszta-Gurkerl“ genannt, sowie einem eingelegten Baby-Mais. Dazu wurden noch roter Zwiebel, Butter und gut getoastete Toastbrotecken gereicht – SEHR GUT.

„Filetsteak mit jungem Gemüse und Kroketten“ (EUR 21,50) – sowohl die beste Ehefrau von allen als auch ich bestellten das Filetsteak „medium“, was dem Koch leider nicht gelang. Beide Steaks wurden „well-done“ serviert. Uns wurde zwar Ersatz angeboten, wir wollten aber nicht noch einmal warten und schon gar nicht, dass diese schönen Stücke vom Rind im Abfall landen. Die Fleischqualität war entgegen der Zubereitung bei beiden Filets sehr gut – sauber zugeputzt, schöne Röstaromen und sehr guter Fleischgeschmack. Dazu erhielten wir hausgemachte Kräuterbutter, ein braves, aber unspektakuläres, jedoch ebenfalls hausgemachtes, zu lange gegartes, mediterranes Gemüse und Erdäpfel-Kroketten, die, wie so oft, ein Convenience-Produkt waren. In Summe gebe ich dem Steak leider nur ein MÄSSIG – Garpunkt absolut nicht getroffen, Beilagen unspektakulär und teilweise nicht hausgemacht, den Preis einfach nicht wert.

„Gorgonzola-Rucola Fondue“ (EUR 20,50 pro Person - Fonduekessel mit Greyerzer, Emmentaler, Gorgonzola und Rucola, gemischtem Brotteller und einem kleinen Salat) – das Käsefondue hatte genau die richtige Konsistenz, nicht zu dick mit Stärke abgerührt und mit wunderbarem Käsearoma. Der Gorgonzola wurde sparsam genug, um die restlichen Aromen nicht zu übertünchen, aber in genau ausreichender Menge dem Fondue zugefügt. Die Kombination mit dem Rucola ist als sehr gelungen und harmonisch zu bezeichnen. Dazu wurden Würfel vom Weiß- und Schwarzbrot sowie zu groß geschnittene, nicht ganz sorgfältig geschälte Erdäpfel gereicht – auch wurden nicht alle „Augen“ der Erdäpfel beseitigt. Der gemischte, kleine Salat war frisch und gut nach „Wiener Art“ (süßlich) mariniert. In Summe gebe ich für das Käsefondue gerne ein SEHR GUT, bei den Beilagen sollte man aber etwas sorgfältiger arbeiten. Eine echte Mezzie ist das Käsefondue, bei einem Preis von EUR 20,50 pro Person, sicher nicht. Es ist aber auch nicht überall erhältlich und daher originell, aus den üblichen Speisenangeboten herausragend. Alle Fondues werden übrigens erst ab zwei Personen angeboten.

„Schokoladen-Fondue von der Toblerone“ (EUR 14,50 pro Person - Fonduekessel mit Toblerone und frischen Früchten) – wer Schokolade oder noch besser diese wunderbaren Ecken „Toblerone-Schokolade“ liebt, der wird sich wohl, wie ich, am liebsten in dieses Fondue hineinsetzen. Dieser typische und einzigartige Toblerone-Geschmack – zarte, samtige Milchschokolade, Honig, Crispies – war hervorragend und ausgesprochen gelungen. Die dazu gereichten Früchte (Kiwi, Zuckermelone, Erdbeeren und Bananen) waren wunderbar frisch und bis auf die Erdbeeren, sehr aromatisch. Dass die Kiwi nicht vom Mittelteil befreit wurde, störte uns nicht, waren die Kiwis doch ausreichend reif und weich. In Summe gebe ich diesem Gang aus tiefster, schokoladiger Seele ein AUSGEZEICHNET.

„Hausgemachte Topfenknödel auf Fruchtröster nach Saison“ (EUR 7,50) – ein sehr flaumiges und tatsächlich hausgemachtes Topfenknöderl wurde mit gerösteten Bröseln (mir persönlich zu wenig geröstet) auf einem Fruchtspiegel (Beeren und Birne) serviert. Gut gemacht, sehr brave Küchenleistung, aber unspektakulär. Daher gibt es hierfür ein sehr gutes GUT.

Unsere Getränke bestanden aus „Schlossgold Alkoholfrei“ (EUR 3,20), einem ausgezeichneten „Doppelten Espresso“ (EUR 3,80) aus dem Hause Danesi, einer ebenfalls sehr guten „Melange“ (EUR 3,90) sowie einem „Soda Zitron“ (EUR 3,80 / 0,5l). Tadellos und ohne Beanstandung.

In Summe würde ich für die Speisen gerne ein 3-4 geben, aber im Zweifel bin ich immer für den „Angeklagten“, und daher tendiere ich aus diesem Grund zu einem SEHR GUT, insbesondere unter der Berücksichtigung, nicht in einem Haubenlokal zu speisen.

Für das Ambiente gebe ich ein glattes GUT, jedoch sind für den Gast hörbar laute Streitereien in der Küche nicht gerade entspannend. Das Lokal ist sauber und sehr gepflegt, die Sanitäranlagen können aber nicht so überzeugen. Rinnsale statt Pissoirs sind nicht zeitgemäß und darüber hinaus unangenehm. Auch die Kontrolle auf am Rand abgeschlagenes Porzellan sollte man sorgfältiger durchführen. Der riesige Keller für bis zu 140 Personen bietet ein sehr schönes, durch die Kellergewölbe altes und uriges Ambiente, vollendet durch einen alten Kamin und einer großen Extra-Schank. Auch die Tischeindeckung ist vorbildlich für ein „normales“ Restaurant.

Für den Service gebe ich ebenfalls ein glattes GUT, gab es doch auch Bedienung, die offensichtlich wenig Freude an der Arbeit hatte. Man war jedoch stets freundlich und höflich. Besonders löblich möchte ich erwähnen, dass wir vom Chef persönlich über eventuellen Nachschlag beim Fondue gefragt wurden – ich hätte wohl den Schokoladen-Fonduekessel doch nicht, allerdings nur intensiv gedanklich, ausschlecken sollen

Fazit: eine glatte Empfehlung von mir gibt es ganz besonders für das Fondue-Angebot der „Himmelpforte“. Wir hatten bei beiden Besuchen einfach eine schöne und angenehme Zeit im Lokal verbracht. Kinder sind genauso wie Hunde stets sehr willkommene Gäste. Die Weinkarte ist sehr ansprechend und vorwiegend mit Österreichischen Weinen aus dem hauseigenen Weinkeller bestückt. Man hat grundsätzlich täglich und durchgehend geöffnet (11:00h – 24:00h) - außer vom 7. Jänner bis zum 14. April. Alle Informationen können auf der sehr gut gestalteten Homepage aktuell abgerufen werden. Zum Abschluss erhielten wir für den nächsten Besuch einen Gutschein über „5% Gesamtrabatt auf jede Konsumation“ gemeinsam mit einer sehr sympathischen Visitenkarte – als Name stand auf der Visitenkarte „Gast des Hauses“. Sehr nett!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir7Lesenswert8
Letzter Kommentar von am 3. Jun 2014 um 23:18

Ich danke Ihnen, Herr Kitzler, dass Sie sich auf dieser Seite informieren und sich gleichzeitig damit mit offenkundlichem Interesse bemühen, Ihre angebotene Dienstleistungen stets zu verbessern, wo es nötig ist, aber auch das Lob an diejenigen auszurichten, die es verdient haben. Ich finde das großartig! Natürlich nahm ich mir gerne die Zeit dafür, um die Bewertung möglichst umfangreich, informativ und objektiv zugleich zu gestalten. Die Wertschätzung, die man als Gast in einem Lokal erwartet, darf niemals eine Einbahnstraße sein, und man sollte diese daher auch stets dem Gastgeber zuteil werden lassen! Daher meine größte Wertschätzung an Sie und Ihr Team! uc0gr

Gefällt mir1
am 22. Mai 2014
lexxal
62
7
12
4Speisen
4Ambiente
4Service

mein Stammlokal vor einem Besuch im Ronacher (gegebenenfalls auch noch mal danach) und auch um einfach gemütlich einen Arbeitsabend im Schanigarten ausklingen zu lassen.

Ich fühle mich in dieser Gegend pudelwohl und somit hat das Lokal eine ausgesprochen für mich maßgeschneiderte Lage.
Bei meinem gestrigen "Besuch der alten Dame", beschloss ich davor mit Begleitung noch den Abend im Freien zu starten.
Ein genüssliches Pago Marille aus der Karaffe sowie reichlich Beef Tarate sollte es werden.

Ich traue mich zu behaupten, dass dieses Beef Tartare definitiv weit über dem Durchschnitt liegt. Dies fängt schon bei der Fleischqualität an, kaum "Unreinheiten" zu entdecken. Es ist zart und würzig im Geschmack, die Portion kann in small (12,40€) oder Large (18,90) gewählt werden, wir wählten jeder Small und dies wäre absolut ausreichend gewesen ! Da wir offensichtlich etwas verhungert ausgesehen hatten, bekamen wir sogar noch einen kleinen Nachschlag auf einem Extrateller - super nette Geste & zeugt definitiv von Kundenfreundlichkeit.

Das getoastete Weissbrot ist nichts besonderes, jedoch ideal zum Halten des Fleisches. Dazu gibt es noch ein Stück Butter, roten Zwiebel und etwas Sauergemüse (Gurke und so).

Der kleine Schanigarten verleiht dem ganzen Erlebnis noch Charme und das Erholungsgefühl ist für mich immer wieder eine Freude.

Meine Begleitung, dessen 1. besuch es in diesem Lokal war, stellte auch fest, dass er für das Beef Tartare auf jeden Fall wieder kommen möchte.

Nachdem die alte Dame uns wieder verlassen hatte, schaute ich noch auf ein Glaserl Wein zurück und konnte auch noch mit dem Chef ein paar Worte wechseln. Ein sehr geselliger Mann und auch immer für ein Späßchen offen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 3. Jun 2014 um 18:25

Danke für Ihr freundliches Posting & wir freuen uns schon sehr darauf Sie bald wieder in der Himmelpforte (vor und nach dem Ronacher) begrüßen zu dürfen! Selbstverständlich auch jederzeit ohne einem Ronacherbesuch - unser Beef Tartar gibt es täglich frisch! Auf bald, Ihr Günter Kitzler & das Team der Himmelpforte

Gefällt mir1
am 14. Mai 2014
mini30687
2
1
3Speisen
3Ambiente
4Service

Auch wir waren mit einem Groupon-Gutschein dort. 4-Gänge-Steak-Menü für 2 Personen. Das Restaurant ist von außen sehr klein, wenn man in den Keller geht, hat man dort ein großen Gastraum, welcher durch das Kellergewölbe urig wirkt.
Uns hat es gut geschmeckt. Es war nichts außergewöhnliches, dafür sehr gut und reichlich. Das Steak war genau so gebraten, wie wir es wollten. Das Beef Tartar davor und die Tomatenschaumsuppe als 2. Gang waren gut und die Portionen waren sehr groß. Als Nachspeise gabs Topfenknödel die im Durchschnitt waren.
Alles in Allem ein sehr gelungener Abend!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 3. Jun 2014 um 18:24

Ich danke Ihnen für Ihren Beitrag über unser Restaurant und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen in der Himmelpforte! Ihr Günter Kitzler & das Team der Himmelpforte

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 2. Mai 2014
Blackzappman
5
2
2
4Speisen
4Ambiente
5Service

Ich war mit meiner Begleitung mit dem Groupon Gutschein "4-Gänge Steak Menü" in der Himmelpforte.

Ambiente
Unscheinbares Lokal auf dem ersten Blick. Man kann entweder draußen an der Straße (trotzdem recht ruhig) oder drinnen sitzen. Im Erdgeschoß gibt es eine kleine Bar, aber das "richtige Lokal" beginnt im Keller. Großer Raum, sehr nett hergerichtet, etwas rustikaler Stil aber mit viel Liebe. AUch recht romantisch.

Service
Sehr nette und bemühte Bedienung, die oft nachgefragt hat ob alles OK sei und ob wir noch etwas brauchen. Was ich sehr toll fand war, dass wir nach den ersten zwei Gängen gefragt wurden, ob wir vielleicht 10 Minuten Pause machen wollen, bis das Steak kommt, da wir schon recht angegessen waren. Sehr aufmerksam von der Servicekraft und eine gute Idee.

Essen
1. Gang: Beef-Tatar
Sehr gut, viel Zwiebel und Butter dabei. Als weiteres Schmankerl waren ein paar Stückchen grüner Spargel dabei. Das Toastbrot (eher getoastetes Fladenbrot) war auch sehr gut.

2. Gang: Rieslingschaumsuppe
Auch sehr gut, in der Suppe waren viele Lauchstücke. Dazu ein Stück getoastetes Schwarzbrot. Sehr schmackhaft.

3. Gang: Steak
Das Steak war ok. Nichts besonderes. Wir wissen bis heute nicht was für ein Steak wir gegessen haben. Auf Groupon und auf dem Gutschein selbst steht nirgends welches Stück vom Tier es ist. Aber egal. Es war gut gegrillt, perfekt Medium-rare, so wie wir es wollten. Dazu gab es gegrilltes Gemüse (fanden wir nicht so toll) und einen Folienerdapfel mit Kräuter-Rahm-Sauce.
Insgesamt gut, aber nichts besonderes.

4. Gang: Topfenknödel mit Marillensauce
Gut, aber seeehr süß. Die Knödel selbst sehr gut, aber die Sauce war sehr süß, vor Allem auch durch den darüber gestreuten Puderzucker en masse.

Fazit
Nettes Lokal, gute Bedienung und gutes Essen. Für das Beef-Tatar würde ich wiederkommen,fürs Steak nicht. Das Menü ist den Groupon-Gutschein durchaus wert. Kann ich empfehlen.
Einziger "Kritikpunkt": Die Portionen sind seeehr groß. Vielfraße (so wie wir) freuen sich darüber, aber trotzdem sollte man davor am Besten kaum was gegessen haben, ansonsten wirds eng im Bauch ;)
Also im Zuge eines 4-Gänge Menüs könnten die Vorspeisenportionen etwas kleiner sein.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir3Lesenswert3
Kommentar von am 3. Jun 2014 um 18:22

Danke für Ihren ausführlichen Beitrag über unser "Groupon Gutschein 4-Gänge Menü". Es freut mich sehr, dass Ihnen mein Team einen schönen Abend bereiten konnte. Gern gebe ich Ihr Lob an Küche und Service weiter! Freuen uns Sie bald wieder in der Himmelpforte begrüßen zu dürfen! Ihr Günter Kitzler & das Team der Himmelpforte

Gefällt mir
am 15. Februar 2014
SabineB3
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ein sehr gemütliches Fonduebeisel mit ausgesprochen tollem und jederzeit hilfsbereitem Service im Raucherbereich!
Wir haben es zum 3. mal sehr genossen! Die Fondues sind von hoher Qualität, ebenso die Weine!

Wir kommen sehr gerne wieder und bedanken uns für das absolut perfekte Service!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 21. Feb 2014 um 10:31

Rete wird zum Gästebuch...na super!

Gefällt mir3
am 31. Jänner 2014
STRATKOM
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

Wir hatten ein Abendessen mit Arbeitskollegen aus den USA und Deutschland geplant. Ihre Homepage und die traditionelle Küche überzeugte uns bei der Wahl des Restaurants.
Und wir lagen richtig! Nicht nur, dass Ihre englischen Karten unseren Kollegen aus den USA mehr als dienlich waren, zeigte Ihre Kellnerin stets Interesse an unserem Wohlergehen!
So konnten wir einen gemütlichen Abend mit sehr guten Essen, herrlichen Weinen und sehr aufmerksamen Service verleben!
Vielen herzlichen Dank dafür & bestimmt bald wieder in der Himmelpforte!
Shell CEE Group

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 2. Mai 2014 um 20:05

Wieder eine Gästebucheintragung.

Gefällt mir
am 29. Jänner 2014
GudrunG
1
1
2Speisen
2Ambiente
2Service

War kürzlich mit dem DailyDeal-Gutschein zum Fondue-Essen (40€ für 2 Personen) in der Himmelpforte. War wohl das letzte Mal. Hätten wir nicht das günstige Angebot gehabt, wären wir vermutlich gegangen.

Das Positive:
+ 40€ für Käsefondue & Schokofondue sind in Ordnung
+ Die Schokolade beim Dessert war lecker
+ Die Portionsgröße der Hauptspeise war gigantisch
+ Das Fleischfondue am Nebentisch sah sehr lecker aus

Das Negative:
- Eine asiatische Touristengruppe stand kurz vor einer Schlägerei - das hat die Laune des Kellners für den restlichen Abend verdorben. Auch uns gegenüber.
- Das Geschirr war durchgehend schmutzig (Karaffe mit Kalkflecken, Fondue-Gefäß mit Schokoflecken etc.)
- Prosecco wurde uns pur oder mit Aperol angeboten, anderen dagegen mit Erdbeermark - so wie auch in der Karte ersichtlich
- Der Apfelsaft, der am Nebentisch bestellt wurde, war ein Discounterprodukt - an sich natürlich auch lecker, aber in dieser Preisklasse erwartet man sich doch mehr
- Das Brot zum Käsefondue war alt
- Die Kartoffeln zum Käsefondue waren klebrig und fade
- Der gemischte Salat hatte dunkle "Altersflecken" und war null gewürzt
- Wir bekamen keine Karte angeboten
- Das Obst zum Schokofondue war ein Witz. Bei (offiziell) 14.90€ pro Person bekamen wir zu zweit (!) in geschnittener Form: 1 Kiwi, etwa 8 Weintrauben (3 davon schimmlig), 2 pingeligst filetierte Orangenspalten, etwa 1 kl. Apfel. Mehr nicht. Keine Bananen, Ananas oder Erdbeeren. Das zugehörige Bild auf HP u.ä. ist mehr als irreführend.
- Auf die Frage nach der Rechnung wurden wir nur aus der Ferne abgewunken (hatten nur Leitungswasser zu trinken). Trinkgeld wurde also vermutlich ohnehin nicht erwartet.

Nach einiger Zeit nahmen wir die ganze Situation mit Humor, da wir aber unseren Jahrestag in der Himmelpforte feiern wollten, war der Besuch doch mehr als enttäuschend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir3Lesenswert
Kommentar von am 31. Jän 2014 um 12:37

Danke für Ihre Bewertung; Sie tragen damit zur Steigerung von Qualität und Service bei. Selbstverständlich werde ich die Ihrerseits angeführten Punkte mit unserem Team besprechen und entsprechend umsetzen! Danke & mfG, Ihr Team der Himmelpforte

Gefällt mir3
am 18. Dezember 2013
AlexandraS
17
1
3
1Speisen
2Ambiente
3Service

Als wir das Lokal betraten waren wir fast alleine - und dies änderte sich auch nicht im Laufe des Abends!
Bei näherer Betrachtung des Lokals, viel einem auf, wie staubig die ganzen Dekogegenstände waren und wie schmutzig auch der Boden war!
Wir hatten einen Dayli deal Gutschein und hatten das 4-Gang Steakmenü!
1. Gang: Beef Tartare - welches sicher schon länger stand - da es eine fast graue Farbe hatte (wir konnten dies nicht mit Appettit essen)
2. Gang: Paprikaschaumsuppe - diese Suppe hat meiner Meinung nach keinen einzigen Paprika gesehen - schmeckte wie eine Fertigsauce für ein Paprikahendl! (wir haben auch nur einige Löffel genommen und diese retourgeschickt)
3. Gang: Das Steak - leider ungewürzt als Beilage Gemüse mit Kroketten! (war jetzt nicht so schlecht - jedoch mit wenig Liebe angerichtet)
4. Gang: Topfenknödel auf undefinierbarer Sauce (eindeutig eine gekaufte Sauce die die Knödel fast ertränkten)

Also zusammengefasst - wenn in diesem Lokal der Koch nicht bald ausgetauscht wird, sehr ich schwarz für die Zukunft!
Weiters könnte das Lokal einen Grundputz vertragen, da es wirklich unappetitlich aussieht!

Wir werden auf keinen Fall nochmals kommen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 29. Aug 2015 um 14:23

Dieses Menü scheint schon seit Jahren ein "Renner" zu sein ;-)

Gefällt mir
am 9. Mai 2013
Tanja
1
1
3Speisen
3Ambiente
4Service

Das Filete Steake war einfach Himmlisch. Man merkt einfach das mit Liebe gekocht wird.
Das Service Personal war sehr aufmerksam. Werden jetzt öfters vorbei kommen.
War ein gemütlicher Abend. Vielen Dank dafür.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 17. Februar 2013
testsiegerin
11
1
3
2Speisen
2Ambiente
3Service

In einem fast leeren, riesengroßen Lokal fühle ich mich nicht wirklich wohl. Da frage ich mich schon auch, warum es so leer ist. Zum Glück kam dann eine japanische Gruppe mit vielen Fotoapparaten zum Schnitzelessen und wir fühlten uns gleich nicht mehr so einfach.

Lachswürfel auf Glasnudeln. Ja, o.k., keine Offenbarung, so gatschige Nudeln und beim Lachsnudeln braten kann nicht mal ich viel falsch machen.
Die Karotten-Ingwersuppe: Geht eh. Die könnte man schon mit ein bissl mehr Fantasie und Pepp zubereiten. Aber sowohl mit dem einen als auch mit dem anderen ist das Lokal nicht wirklich gesegnet.
Die Schnitte vom Weiderind war leider auch nicht wirklich schnittig. Ein bissl zäh. Der Brokkoli dazu war dann eine Katastrophe. Bissfest ist ja gut, aber fast roh ist ähnlich prickelnd wie abgestandener Champagner. Salz und Pfeffer standen nicht mal auf dem Tisch, das haben wir uns vom Nebentisch organisiert. Das haben wir aber dringend gebraucht, weil das Kochwasser, in dem der Brokkoli kurz geruht hat, nicht gesalzen war. Der Koch war offenbar nicht verliebt. Leider.
Und Vanilleeis mit Beeren... na ja. Wenn man auf Tiefkühlgemischtebeeren steht.

Das Service war in großen Teilen sehr liebenswert und gut. Beachtlich war das gute Englisch, das der Ober mit den Leuten am Nebentisch sprach.

Das hat den Abend aber leider auch nicht wirklich gerettet.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 2. Mai 2014 um 20:07

Ich werde auch kompliziert, wenn Japaner kommen.

Gefällt mir
am 1. Februar 2013
Pamela
2
1
2Speisen
2Ambiente
3Service

Wir haben heute unseren Groupon Gutschein eingelöst: "Dinnieren wie ein Kaiser 4-Gänge Menü"
Vorab - das Personal war wirklich sehr freundlich und bemüht!!
Aber das war es dann auch schon!! Aufgrund des eher gehobenen Preises 45,- statt 98,- EUR gingen wir schon mal mit komplett überzogenen Vorstellungen an die Sache ran - denn 100,- EUR zahlen wir üblicherweise auch für 2 Menüs in unserem Lieblings - Haubenlokal in Mayerling!!

Das Gedeck: Verhackertes mit Fladenbrot (Gewöhnungsbedürftig)
1. Gang: Dialog von Scampi und Jacobsmuscheln cafe de paris
Scampi und Jacobsmuschel! (jeweils die Einzahl!) wäre der richtigere Ausdruck gewesen - Cafe de Paris - eine fast nur aus Fett bestehende Sauce
2. Gang: Karotten-Ingwer-Cremesuppe
Soweit so eigentlich sehr gut - allerdings komplett raffinessefrei - hätte ich daheim auch hinbekommen
3. Gang: Rinderfiletsteak mit Gemüse-Erdäpfel Groestl und Rosmaringlace
Genau wie der 2. Gang - sehr gut - aber wirklich frei von jeder geschmacklichen Raffinesse - wie gesagt - das bekomm ich daheim auch hin
4. Gang: Erdbeer-Scorpino
Das war nun wirklich die Höhe! Erdbeereis das noch nie in seinem Leben eine Erdbeere gesehen hat mit viel Wodka vermischt und einem Schlagobersgupf

Dieses Menü ist KEINESWEGS 98,- EUR wert und eigentlich ist es sogar um die 45,- EUR schade die wir dafür bezahlt haben!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 2. Feb 2013 um 11:26

Mein Tipp: Das Jung-Gourmet-Menü 3-gängiges Überraschungsmenü inkl. 1 Glas Weisswein und 1 Glas Rotwein - wir waren bisher immer SEHR angenehm überrascht :-)

Gefällt mir
am 15. Dezember 2012
PeterB3
2
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

Erster Eindruck war etwas distanziert. Das Essen (verschiedene Flammkuchen) war sehr gut und die Salate waren sehr groß und ausgezeichnet. Die Fondues haben ebenfalls sehr verführerisch ausgesehen (hatte der Nachbartisch).
Service war ausgezeichnet, freundlich und sehr bemüht. (zumindest unser Kellner). Selbst unterhaltsam war es. Der Chef hat uns dann auch noch persönlich verabschiedet und war über unser direktes Feedback sehr erfreut :-)
Also gerne wieder und zu empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 1. Dezember 2012
Robet
1
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

seit langer Zeit wieder mal besucht und muss sagen es hat sich hier offensichtlich sehr viel geändert, ich habe ein Steak gegessen frisches Gemüse und das Fleisch perfekt gebraten, jetzt komme ich sehr gerne wieder öfters!!!
vielen Dank an das Team

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 6. September 2012
Rammer
71
2
4
5Speisen
4Ambiente
4Service

Wir hatten einen Gutschein für 4 Gänge und waren sher zufrieden. Zuerst ein frischer Salat, dann Jakobsmuschel mit selleriepüree. Hauptspeise sar Steak medium gegart und als Nachtisch heisse Erdbeeren mit Eis. Die Bedienung trotz offensichtlichen Stress. Man erwartete eine große Gruupe ( über 100 ) japanische Touristen sehr aufmerksam. Der Wein ein Blauburger 2007 richtig temperiert und ausgezeichnet ( Weingut Pratsch). Alles in allem ein gelungener Abend den wir gerne wiederholen werden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
am 17. Juni 2012
BabsiF
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Wir haben einen Gutschein eingelöst und das Schokofondue für 2 Personen genommen - war sehr lecker, großer Teller mit frischen Früchten und eine ausgiebige Herzschüssel mit geschmolzener Toblerone und Sekt mit Erdbeersirup - schön gekühlt. Nette Kellnerin - mit Gutschein haben wir 19,90 bezahlt und das wars auf jedenfall wert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 15. April 2012
mariagrab
1
1
1Speisen
2Ambiente
3Service

Wer nach dem Ronnacher einen Wein trinken gehen will. In Ordnung. Aber vom Essen rate ich dringend ab. Der von mir bestellte Zwiebelrostbraten war geschmacklos (außer alter Pfannengeschmack) und die Sauce war aus der Packung. So schlecht habe ich den noch nie serviert gekriegt. Das Fleisch war noch dazu nicht zu kauen. Der von den anderen bestellte Spargel war wohl ok.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 22. Jänner 2012
Asia
6
1
1
3Speisen
4Ambiente
5Service

Wir haben Schokoladen-Fondue bestellt. Die Bedienung war ausgezeichnet! Ich habe für den gleichen Tag, an dem ich angerufen habe, einen Tisch reserviert (mit einem Gutschein ist es nicht so offensichtlich). Der Kellner war sehr nett. Nur war das Glas schmutzig, weil es Lippenabdruck immer noch gab. Schokolade für Fondue war sehr lecker, leider hat Obst nach Zwiebel gerochen, wahrscheinlich wurde alles mit einem Messer geschnitten, schade! Das Fondue-Set war eher für das Zu-Hause-Fondue und die Schokolade war nach einer gewissen Zeit lauwarm.
Den Preis (sogar für einen Deal), finde ich wirklich übertreiben. Ich habe 20 Euro für den Gutschein für zwei Person bezahlt, dafür eine ziemlich kleine Portion von Obst für zwei bekommen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 5. Jänner 2012
ganzwien
6
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

hatte als Vorspeise das beef tartar, muss sagen es war echt sehr lecker! Sowohl die Portion als auch der Geschmack war wirklich gut. Als Hauptspeise hatte ich ein Steak. Wollte es medium und genauso ist es auch gekommen! Die preise finde ich für ein Innenstadtlokal mehr als OK! Das Service war sehr zuvorkommend und freundlich. Werde das Lokal bestimmt wieder besuchen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 17. Oktober 2011
wusal1982
6
1
1
1Speisen
2Ambiente
3Service

Trotz ca 100 japaner die gerade mit schnitzl und sachertorte abgespeist wurden, bekamen wir unsere Steaks relativ schnell.

Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier absolut nicht. Das filetsteak mit pfeffersauce (21,70 €) war lauwarm, tlw für "medium" eindeutig zu roh, bei meiner freundin hingegen wieder eigentlich "well done" obwohl "medium" bestellt.. bei der pfeffersauce würde ich drauf wetten, dass es eine fertige packerlsauce war und das beilagengemüse war gefroren!

Die Speisekarte war nur auf englisch verfügbar - nicht dass wir kein englisch sprechen, aber in einem "traditionellen Wiener Restaurant" (lt. homepage) erwarte ich zumindest eine deutsche speisekarte.

Service war ok.

zusammenfassend: eine mittelklassige (massen)touristenabfertigung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 17. Okt 2011 um 11:32

eher letztklassig meiner meinung nach....

Gefällt mir
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 7. Oktober 2011
lexxal
62
7
12
4Speisen
4Ambiente
4Service

Ich verstehe die ganzen schlechten bewertugen nicht, ich gehe schon viele jahre in dieses Lokal..
bzgl Preis / Leistung, Beef tartare als vorspeise um 9,90€ absolut ok, wirklich eine riesenportion und man kann jederzeit brot nach haben, schmeckt außerdem hervorragend. Spare ribs - ein traum. toblerone fondue - lecker. Steak war bei mir auch immer lecker! und dieses Lokal hat einfach die Besten topfennougatknödel der stadt! auch wenn diese mit rund9€ für 2-3 Knödel etws teuer sind.
Der Schanigarten ist für mitten im 1. bezirk in ordnung. kleiner oberer Bereich mit bar + raucher. unten im keller nichtraucher. ich gehe gerne jederzeit wieder hin.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 2. Oktober 2011
margits
1
1
3Speisen
2Ambiente
5Service

Sind auf Empfehlung "Testessen" gewesen. Das Lokal war mit einem Bus voll Japaner gefüllt, jedoch ein netter Tisch war dann für uns auf Anraten vom Ober Kevin in einer stilleren Ecke bereit. Dafür wurden wir von Herrn Kevin exzellent bedient. Das Lokal gewinnt mit dieser Bedienung und Betreuung durch ihn! Das Fleischfondue sowie das Schokofondue waren ok! Auch die Weinberatung war vorzüglich ausgewählt. Da wir die 2 einzigen Wiener im Lokal waren, kümmerte sich vielleicht die Bedienung etwas mehr um uns als üblich...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 22. Juli 2010
SilviaA2
1
1
2Speisen
3Ambiente
1Service

Gemeinsamer Staff Abend leider misslungen!
Essen: Bei 12 Personen sehr unterschiedlich: nur bei 2 Personen wirklich gut (Filetsteak), beim Rest eher mittelmässig bis schlecht (Wiener Schnitzel, Zwiebelrostbraten, etc)
Service: Frech und schlecht: Wurden nicht darauf hingewiesen, wann die Küche schliesst. Als ein Teil der Personen noch Dessert bestellen wollte hiess es lapidar, die Küche ist bereits geschlossen. Wenn man einen Tisch für 19.30h für eine Gruppe mit 12 Personen reserviert sollte man dies erwarten können, oder dass der Kellner zumindest an den Tisch kommt und eine letzte Bestellmöglichkeit bekannt gibt. Oder ist das Restaurant evt. nicht an Geschäft interessiert?
Preise: Die hohen Preise stehen in keinem Vergleich zur Leistung.
Schade dass wir dieses Restaurant gewählt haben - einmal und nie wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
am 30. März 2010
KingofRips
3
1
1
1Speisen
2Ambiente
0Service

Eine Frechheit dieses Lokal unglaublich,mieses essen fürchterliches Service
und die Leitung beschimpft das Personal
Leute gar nicht erst hingehen zeit und Geld Verschwendung

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Himmelpforte Restaurant & Bar - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
1100 Wien
44 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

Meine Erfahrungen mit Beef Ta(r)tar(e) in Wien ...

Ein kleiner Wegweiser durch die Lokale in Wien und Umgebu...

Meine Steakerfahrungen in Wien und Umgebung

Ein kleiner Wegweiser durch die Lokale in Wien, wo ich be...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 30.03.2010

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK