RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
39
37
30
Gesamtrating
35
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Gruber's WirtshausGruber's WirtshausGruber's Wirtshaus
Alle Fotos (25)
Event eintragen
Gruber's Wirtshaus Info
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
09:00-14:00
18:00-22:00
Mi
09:00-14:00
18:00-22:00
Do
09:00-14:00
18:00-22:00
Fr
09:00-14:00
18:00-22:00
Sa
09:00-14:00
18:00-22:00
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Gruber's Wirtshaus

Donaustraße 26
2000 STOCKERAU
Niederösterreich
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Restaurant
Tel: (02266) 62820Fax: (02266) 62820-9
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Gruber's Wirtshaus

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
2
3
1
2
1
0
Ambiente
5
1
4
2
3
2
2
1
0
Service
5
1
4
2
3
2
1
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 10. Juli 2016
Experte
Stammersdorfer
234
28
27
3Speisen
3Ambiente
2Service
20 Fotos1 Check-In

Mit „Wahnsinniger“ Geschwindigkeit über die Donauuferautobahn (A22) nach Stockerau, steht doch heuer bei den Festspielen „Der Diener zweier Herrn“ von Carlo Goldoni, noch bis zum 6.8. auf dem Programm. Und nachdem wir vorher noch was essen wollten, statteten wir GRUBERS WIRTSHAUS, eines das der NÖ Wirtshauskultur angehört, unseren Besuch ab.

Man findet den Wirt in der Donaustraße 26, es gibt einen hauseigenen Parkplatz, vor dem Lokal, der Gastgarten ist eine Terrasse für etwa 40 Leut, drinnen haben etwas mehr Platz, geraucht wird nicht, also im Garten schon noch. Man kann nicht nur cash, sondern auch mit Plastikgeld zahlen, Sonntag und Montag ist die Hütte zu und für Rollstuhlfahrer ist er übrigens auch geeignet, dafür nimmt man den „Hintereingang“ über die Josef-Wolfik-Straße.

Die Reservierung vor einigen Tagen telefonisch für 18h (da sperrt er auf) wurde freundlich entgegengenommen und Hurra wir durften schon um 17:45 eintreten und wurden auch bereits bedient und nein wir waren nicht die ersten, eine 8 köpfige Gruppe war schon vor uns da.

Wir hatten einen kleinen 2er Tisch an der Hauswand. Sehr viel Grün ist da, in den verschiedensten Tontöpfen, unter den drei alten Bäumen, zwei Linden, ein was weiss ich was. Die Tische sind weiß eingedeckt, die Metallsessel mit Sitzflächen und Lehnen aus Holz, dazu Pölster, damit’s die Hintern weich haben, sehr schön ist’s da, ein Lokal zum Wohlfühlen. Wenn da nicht der ständige Lärm von der Straße und der Bahnstrecke wäre, leider sehr störend. Das Ambiente wäre ohne den Wirbel jedenfalls 4+, so aber gerade 3.

2 gelernte Kellner werken hier, die sich mehr oder weniger um die Gäste kümmern. Beide freundlich, einer mehr der andere viele weniger, zumeist sind sie flott, aufmerksam naja, die Teller standen ewig am Tisch, auch nachgefragt wurde kaum. Einer der Beiden spricht alle mit DU an, das passt hier irgendwie nicht, uns hat‘s nicht sonderlich gestört. Der Jüngere kann auch lächeln, der andere schaut nur grimmig. Zum Schluss, nachdem wir zuerst noch die richtige Rechnung bekamen, wurde die dann nach dem Bezahlen vertauscht. Den einen darauf angesprochen, bekamen wir die Richtige, ohne muh und mäh. Sehr durchwachsene Serviceleistung. Schade!

Ob man ein Gedeck mit Grammlschmalz, Butter und Ajvar, dazu gutes frisches Brot in schwarz und weiss haben möchte, wird man gefragt und bekommt es nicht einfach auf den Tisch gestellt, das hat gefallen. Ja wir wollten, war gut, aber nix besonderes.

Gemeinsam hatten wir als Vorspeise das Roastbeef, mit einer eher geschmacksneutralen Dijonsenfcreme, das uns unaufgefordert auf zwei Tellern serviert wurde. :-) Nur schade, es war durchgebraten, daher trocken und fad. Der Brotwürfelsalat, am selben Teller, bestand aus Weißbrot, Paradeisern, Gurke, sowie rotem und gelbem Paprika. Das Ganze leicht süßlich mariniert, war oke. Schade aus dem kann man viel mehr machen!

Der Zwiebelrostbraten meiner Gattin war bis auf den Saft sehr gut, der war schlicht geschmacklos. Das verwendete Beiried sehr weich, in optimaler Stärke und es kam, so wie gewünscht, fast durch auf den Tisch. Die Braterdäpfeln waren gschmackig und auch der Zwiebel war gut und ausreichend.

Sehr ähnlich verhielt es sich bei meinem geschmorten Kalbsschulterscherzl. Wunderbar durchzogen, sehr saftig und butterweich. Dazu einige wenige Eierschwammerln und Gemüsejulienne aus verschiedenfärbigen Karotten und Zeller. Dazu gabs ein großartiges, festes Serviettenknödel, so mag ich das. Nur leider war auch hier der Saft fad und geschmacklos, schlicht zu vergessen. Es wurde mir kurz nach dem Servieren sogar noch welcher nachgebracht, weil der Kellner meinte, da ist aber wenig am Teller. Nette Geste.

In Sachen Getränke hatten wir zu Beginn 2 Glas eines sehr guten, kalten Frizzante, von irgendeinem österreichischen Winzer.
Weiters gesamt 4/8 vom Rotgipfler Flamming aus 2014, von einem unserer Lieblingswinzer Leo Aumann aus Traiskirchen. Ein reifer, eher schwerer Weißer, der lange am Gaumen bleibt und unserer Ansicht nach sehr gut zu Fleischspeisen passt. Leitungswasser gibt’s auf Wunsch dazu.
Der Espresso danach war von Varesina Caffe dal 1919. Wie der Name schon vermuten lässt, aus Varese in Norditalien. Er wurde in einer sehr schönen Tasse serviert, war (sehr) stark, kaum bitter und ein Glas Leitung gabs obendrein.

Alles in allem recht gut gegessen in GRUBERS WIRTSHAUS, das Ambiente an und für sich top, nur der Lärm ist einfach zu viel. Die beiden Servicemitarbeiter naja, da geht viel mehr und nachdem das Lokal den Eindruck vermittelt, etwas gehobener zu sein, habe ich die Note abgerundet. (In einem einfachen Beisl hätte ich sicher 3 vergeben)
85,-- Euro mit Maut wollte man und sollte es uns 2017 wegen des Nestroy Klassikers Lumpazivagabunds wieder nach Stockerau verschlagen, dann werden wir wohl eines der anderen Lokale besuchen....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir9Lesenswert9
am 23. März 2014
plt
11
1
2
5Speisen
4Ambiente
4Service

Wir haben vor zwei Tagen in diesem Gasthaus hervorragend gegessen.
Der Service war sehr freundlich und immer zur Stelle.
Das Preis- Leistungsverhältnis ist angemessen.
Was das Ambiente betrifft, ein sehr schönes Lokal und sehr hübsch eingedeckt.
Wir werden bestimmt wieder hingehen. Das Gasthaus empfehle ich sehr gerne und mit gutem Gewissen weiter.

PS: Was ich sehr schade finde, dass der Gast immer ungeduldiger wird und sich auch meistens nicht direkt im Lokal traut seine Anregungen und eventuelle Beschwerden kund zu tun und dann alles in Bewertungsportalen "auskotzt".

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 24. Mär 2014 um 09:38

Hier möchte ich zu meinem PS noch anmerken: Wenn die Kritik gerechtfertigt und konstruktiv ist, bin ich natürlich auch der Meinung, dass die Bewertungsportale dafür da sind. Ich möchte mir auch sicherlich nicht anmaßen, Meinungen und Äußerungen der Gäste in Frage zu stellen. Der Umgang ist wichtig und Kritik ist unumgänglich.

Gefällt mir
am 14. Juli 2012
gerhardstorm
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Ich habe am 14.7.012 zusammen mit einem Ehepaar gegessen.

Ambiente, Essensqualität u. Präsentation sowie der freundliche u. umsichtige Service - tw. durch den Chef selbst - haben uns ein großes Esserlebnis beschert.

Das ist Küche auf höchstem Niveau, u. dennoch bezahlbar.

Besonders freute mich, dass meine Tafelspitzsuppe unaufgefordert zwischendurch nochmals erwärmt wurde, mit dem Angebot, dies erff. noch einmal zu wiederholen.

Einen vergleichbar feinen Service habe ich noch nicht erlebt, auch nicht bei Plachutta in Wien am Vortag.

Wir saßen angenehm geschützt im Freien in ruhiger Umgebung.

Die Anfahrt von Wien hat sich gelohnt.

Ich kann dieses Gasthaus wärmstens allen empfehlen, die Spitzenqualität - tw. in Bio-Qualität! - zu schätzen wissen.

Auch für Familien- u. Geschäftsfreundeessen bestens geeignet.

Ich freue mich schon auf das nächste Mal bei diesem rundum stimmigen Gasthaus der bezahlbaren Nobelklasse.

Dipl. Kfm. Gerhard Storm, z.Zt. Wien, Breitenseer Str. 20.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 3. Juli 2012
bernd71
1
1
4Speisen
3Ambiente
0Service

war heute zum dritten und wahrscheinlich letzten mal dort. Aber zuerst zum positiven, die Speisen waren sehr gut in allen Belangen. Das Negative, zuerst hat man auf das Gedeck vergessen, dann weil es in der Zwischenzeit zu Regnen begann war das Service mit abräumen vom Gastgarten beschäftigt und man hat auf die Gäste komplett vergessen was sich in einer Wartezeit von mehr als einer Stunde auf die Hauptspeise äusserte. Getränke zu bestellen war fast unmöglich weil man nie einen Kellner zu Gesicht bekam, als mir dann doch gelang eine Achterl DAC zu bestellen schmeckte dieser wie schon eine Woche offen... Ich finde in einem Lokal dieser Preisklasse darf so was nicht passieren. Beim Floh der ja quasi gleich u. die Ecke ist hab ich so etwas noch nie erlebt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. Juni 2011
Experte
laurent
300
58
27
4Speisen
4Ambiente
4Service

Ein lau-lauschiger Sommerabend, früh abends das unvermeidliche Hungergefühl dass gestillt werden wollte, Stockerau- was lag da näher als sich ins Wirtshaus Gruber zu begeben. So nahm ich auf der etwas erhöht oberhalb der Hauptstraße gelegenen Terrasse Platz: Der erste Eindruck: Sauber und sehr ordentlich. Sauber eingedeckt, Tischtücher, Stoffservietten, die Sesseln – wenn auch nicht mit hohem Sitzkomfort aber mit Polster, frische Tischblumen, ein freundlicher Ober – netter, sehr netter Beginn. Auch das Speisenangebot liest sich verlockend: Der vielfach ausgezeichnete Betrieb- AMA-Gastrosiegel, Wirtshauskultur, BÖG, bis 2007 auch von Gault Millau behaubt, nennt viele seiner Lieferanten von Obst bis Fisch mit Namen; das schafft Vertrauen.

Ein 5- Gang-Abendmenü um 39,20 (Geflügelparfait, Lachsforelle, Hendlsuppe, Au-Reh, Rosenblütenparfait), Rostbraten, Gulasch, Allerlei vom gekochten Rind- ein klug zusammengestelltes Angebot. Mit dem Ottakringer Zwickl kam auch zweierlei Brot, dazu Kräuteraufstrich und Grammelschmalz- ohne Verrechnung. Erfreulich, sehr erfreulich.
Weniger erfreulich, dass die gewählte Hauptspeise Kalb x2 nicht mehr vorrätig war, eine Alternative war nicht schwer zu finden.

Kleines Kalbsbeuscherl mit Knöderl: Eines aus der Kategorie erstklassig: Kein Ragout aus Herz und Lunge mit Wurzelgemüse sondern ein nahezu idealtypisches , fein geschnitten, ideale Konsistent- wäre da noch ein Spritzer Verjus mit dabei gewesen, dann hätte sauer noch lustiger gemacht.

Hausgemachte Nudeln mit Morcheln und Spargelspitzen: Nudeln mit Biss, Morcheln mit Aroma, Spargel knackig- Ausgezeichnet geschmeckt!

Au-Reh mit vom Herrn Ober empfohlenen Quittenknödel und Eierschwammerln. Das Fleisch in allerbester Qualität, wenn auch eine Spur zu sehr well, die Quittenknödl entpuppten sich als – und so auch in der Karte angebotene- „Dierndl“knödl auf Topfenbasis mit cremigem Dirndlinhalt; die Schwammerl gut gewürzt und knackig. Einig das zwar geschmacklich interessante aber äußerst intensive, vom Chef selbstgemachte Uhudlergelee (in kleinen Würfeln in der an sich sehr guten Sauce) harmonierte geschmacklich nicht mit der Feinheit des Gerichtes. Dirndl mit Uhudler geht gar nicht miteinander.

Lauwarme Schokotart mit Kokoseis, einer luftigen geben Creme und gebratener Banane: Ein absolutes Muss für alle Schokoholics, eine raffinierte Sünde mit Suchtgefahr.

Generell kocht man intensiv und aromatisch, jede Speise sehr eigenständig und ausdrucksstark im Geschmack

Service: Wie schon erwähnt: Freundlich und aufmerksam. Kleinigkeiten wie etwas mehr Augenmerk auf leere Aschenbecher, nicht ausgeschlagene Gläser und Weine welch bei Tisch eingeschenkt werden- ist immer schön zu sehen was man trinkt. Sehr Gut –bis fast schon ausgezeichnet

Keine Ahnung warum die Haube einst verschwand; mit dieser Leistung würde ich- sofern ich GM-Tester wäre – ich diese umgehend wieder verleihen.

So gibt’s „ nur“ die RestaurantTester.at 4-4-4

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir10Lesenswert7
Letzter Kommentar von am 11. Aug 2012 um 18:36

Gedeck (Kräuteraufstrich, Grammelaufstrich) ohne Verrechnung stimmt leider nicht (mehr). Ansonsten: Besuch empfehlenswert

Gefällt mir
Gruber's Wirtshaus - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

2002 Großmugl
14 Bewertungen
2560 Berndorf
0 Bewertungen
2361 Laxenburg
26 Bewertungen
2500 Baden
5 Bewertungen
3430 TULLN
12 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

Best of "Feine Restaurants" in Österreich

Lokale mit erstklassiger Küche welche dem internationalen...

Essen in Autobahnnähe

Als leitender Angestellter bin ich viel unterwegs. We...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 16.06.2011

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK