RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
40
25
32
Gesamtrating
32
2 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
GrisuGrisuGrisu
Alle Fotos (16)
Event eintragen
Grisu Info
Ambiente
Urig
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
09:00-23:00
Mi
09:00-23:00
Do
09:00-23:00
Fr
09:00-23:00
Sa
09:00-23:00
So
09:00-15:00
Hinzugefügt von:
uc0gr
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Grisu

Lorystraße 39
1110 Wien (11. Bezirk - Simmering)
Küche: Wiener Küche, Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Beisl
Tel: 01 749 42 82Fax: 01 749 42 82
Lokal teilen:

2 Bewertungen für: Grisu

Rating Verteilung
Speisen
5
4
2
3
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
2
1
1
0
Service
5
4
1
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 18. Juni 2014
Update am 20. August 2014
glwdrk
4
2
2
4Speisen
4Ambiente
4Service

Das Innere des Grisu kannte ich schon länger, ein paar Feierabendbiere oder -stürme in typischer Wirtshausatmosphäre sind ja bekanntlich schön. Allerdings war ich noch nie im Gastgarten, wieso auch immer... lauer Sommerabend und Wirtshaus, beste Mischung. Gemma!

Durch die ehrlich gesagt wenig anheimelnde Gaststube (nicht schlimm, nicht dreckig, einfach nur da) gehts in den Gastgarten im Innenhof, der sich als ein echtes verstecktes Kleinod entpuppt! Ich such mir einen Platz, der sehr freundliche Kellner ist gleich bei mir, kühles Bier (Ottakringer, 3.30 Euro) bestellt, Speisekarte, Aschenbecher. Ich bin eigentlich sehr leicht glücklich zu machen. Die Speisekarte ist extrem umfangreich, bietet aber keine großartigen Überraschungen. Vegetarier werden hier eher nicht glücklich stellt das gebübte Wirtshausauge fest, aber deswegen bin ich ja nicht, sondern um mich der Vorstadt-Fleischeslust hinzugeben. Die Klassiker wie Schnitzel von verschiedenen Tieren und mit verschiedenen Füllungen (vom Schwein um 7.40 Euro) sind da, Gulasch (klein um 4.80, groß um 6.40 Euro), sogar Spareribs (11.80 Euro) gibts, nett! Die Innereienkarte bietet praktisch nur Leber in allen möglichen Variationen an und lustigerweise Blunzn. Würde bei mir nicht unbedingt unter Innereien fallen, aber wenn mich der Appetit danach packt, würd ich sowieso ein paar Gassen weiter zum Stern gehen. Schweinsbraten wirds, um günstige 8.40 Euro.

In der Wartezeit mal eine rauchen und den Blick durch den Gastgarten schweifen lassen... ruhig und schattig wie man es sich wünscht, im Hintergrund eine... ähem, nennen wir es "gewagte" Wandmalerei die mich irgendwie an die Grottenbahn im Prater erinnert, und... ein Hasengehege! Stell ich mir bestimmt nett für Kinder vor, Tränen dürfte es auch keine geben, ist ja kein Wild auf der Karte. Das Publikum ist die erwartete Mischung: Esser und Trinker aus Simmering. Meine Welt, ich hab eine Affinität dazu, mich stört das ganz und gar nicht.

Der Schweinsbraten kommt sehr flott (etwas mehr als eine Zigarettenlänge) und ich staune nicht schlecht: neben 2 mehr als großzügig dimensionierten Stücken gibts noch 2 tatsächlich kindskopfgroße Serviettenknödel, nicht nur der Form nach eindeutig hausgemacht. Das Fleisch ist butterweich und zart, schön von Fett durchzogen (was ich sehr gern mag, wegen dem Geschmack warats), das Saftl mit wunderbarer Knoblauch- und Kümmelnote, die Kruste tatsächlich knusprig und nicht wie befürchtet letschert, besser kann man einen Schweinsbraten eigentlich nicht machen. Den gemischten Salat dazu hätte ich eigentlich nicht gebraucht, ist auch bis auf die hausgemachten Gurken- und Krautsalate bestenfalls Wirtshaus-Durchschnitt. Ist halt auch am Tisch, nutzts nix, schadts nix.

Herr Ober, ein Bier noch bitte! Beim zweiten Stück Fleisch und Knödel muss ich fast schon kämpfen, an der Portion wurde echt nicht gespart. Alles geht nicht in die Wampe, ich werfe das Handtuch bzw. die Serviette, rauch noch eine und trinke mein Bier aus. Die ganze Zeit über war der Kellner präsent, freundlich, fleissig. Sogar ein Tratscherl mit - offenbar - Stammgästen ging sich aus.

Fazit: absolut und uneingeschränkt empfehlbares Wirtshaus in Simmering ohne kulinarische Experimente, dafür mit wirklich guter Hausmannskost. Das einzige Manko für mich allerdings: bitte tuts was mit der (offline) Website, ich würd gern wissen was es so an Menüs gibt!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir7Lesenswert1
Letzter Kommentar von am 18. Jun 2014 um 21:33

Danke, uc0gr! Haldolium kannte ich bisher gar nicht, werd ich mir gleich mal zu Gemüte führen... der Name bezieht sicher eher auf das Genre :)

Gefällt mir1
am 22. März 2011
Update am 18. Juni 2014
Experte
uc0gr
215
47
28
4Speisen
2Ambiente
3Service
16 Fotos6 Check-Ins

-->Ein kleines Update:

Zur Zeit gibt es ein sogenanntes “Olmützer Schnitzel”, doppeltes Schnitzel vom Schwein, gefüllt mit Olmützer Quargel, Kümmel und Zwiebel, knusprig paniert. Ich kann nur sagen, ein TRAUM!! Wer Quargel halbwegs mag, der ist hier allerbestens bedient und das gibt es nirgendwo! Und das zu 8,90 EUR mit Pommes und gemischtem Salat!! Super gut und günstig – das schafft man kaum. Geht einfach hin! Günstiger kann man kaum essen, die Qualität passt zu 100% zu diesem Preis.
Jetzt auch neu: täglich ein Abendmenü (Suppe, Hauptspeise & Nachspeise).

--> Update ENDE


Das Grisu zu bewerten ist gar nicht so einfach, denn es hat für mich zwei Gesichter. Das von mir "mässige Ambiente" gilt nur für den Innenbereich. Das Grisu empfehle ich jedem im Sommer, wo man dann in einem lauschigen Innenhof im Freien sitzen kann.

Hier gibt es sehr gute bürgerliche Küche, die ordentlich und frisch gemacht wird. Aus meiner perönlichen Erfahrung kann ich die gebackene Hühnerleber empfehlen sowie das Budapester-Schnitzerl (eine Art Cordon Bleue, jedoch gefüllt mit Senf, Zwiebel und Speck - ein Gedicht!). Auch das Blunz'n Gröstl ist recht ordentlich sowie alle Arten von Suppen.

Die Preise sind eher im Beisel-Bereich und daher moderat. Die Bierauswahl ist mehr als zufriedenstellend und im Sommer gibt es Grillabende vom Holzofengrill (Spareribs, Kotelettes, etc.)!

Nicht eine gehobene Restaurantküche aber alles gutbürgerlich, in guter Qualität und schmackhaft gemacht. Die Kinder können sich im Hofgelände frei bewegen, wie sie es halt eben so wollen. Ein typisches wiener Gasthaus, wo man einfach zufrieden und sehr satt (Portionen mehr als ausreichend) nach Hause geht.

Hat man Geburtstag, dann ißt man die Hauptspeise gratis!

Auch Abendmenüs oder ein Buffet ab 20 Personen werden angeboten. Einfach auf die Homepage schauen und vor allem ausprobieren! Einen Besuch ist es jedenfalls wert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 28. Aug 2011 um 22:15

Ein kleines Update: zur Zeit gibt es ein sogenanntes “Olmützer Schnitzel”, doppeltes Schnitzel vom Schwein, gefüllt mit Olmützer Quargel, Kümmel und Zwiebel, knusprig paniert. Ich kann nur sagen, ein TRAUM!! Wer Quargel halbwegs mag, der ist hier allerbestens bedient und das gibt es nirgendwo! Und das zu 8,90 EUR mit Pommes und gemischtem Salat!! Super gut und günstig – das schafft man kaum. Geht einfach hin!

Gefällt mir
Grisu - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1030 Wien
22 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Essen in Wien - Im 11-ten (Simmering)

Ein kleiner Wegweiser durch die Lokale, die der 11. Wiene...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 22.03.2011

Master

6 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK