RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
33
32
32
Gesamtrating
32
20 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Green AsiaGreen AsiaGreen Asia
Alle Fotos (33)
Event eintragen
Green Asia Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 175
|
293
Niederösterreich
Rang: 29
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-23:00
Di
11:00-23:00
Mi
11:00-23:00
Do
11:00-23:00
Fr
11:00-23:00
Sa
11:00-23:00
So
11:00-23:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Green Asia

Dr. Robert-Firneis-Gasse 8a
2331 Vösendorf
Niederösterreich
Küche: Asiatisch, Chinesisch, Japanisch, Thailändisch, Sushi
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 699 22 88
Lokal teilen:

20 Bewertungen für: Green Asia

Rating Verteilung
Speisen
5
4
4
4
3
8
2
3
1
1
0
Ambiente
5
4
4
6
3
6
2
3
1
1
0
Service
5
4
4
7
3
2
2
5
1
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 31. Mai 2014
Experte
bubafant
283
71
29
3Speisen
3Ambiente
2Service
20 Fotos5 Check-Ins

Gefühlte 100 Male, wenn nicht mehr, bin ich hier schon vorbeigefahren. Rein äußerlich macht der Bau einen sehr netten Eindruck, einzig die negativen Bewertungsmeinungen haben mich abgehalten, stehen zu bleiben. Lust auf ein schnelles und kleines Freitagsmittagessen. Leider bin ich meinem Vorhaben, kein Buffet mehr zu essen, untreu geworden, denn hier dreht sich so ziemlich alles ums Buffet, Speisen a la carte sind wenige und davon hat mich keine in ihren Bann gezogen.

Obwohl vor dem und seitlich vom Haus einige Parkplätze vorhanden sind, ergattere ich den letzten, kleinen, in den sich keiner mehr einfädeln mag. Bequem ist anders. Über mächtige Stufen, Herrschaftshausähnlich, betritt man die vorgelagerte Terrasse. Bestuhlt ist sie schon, allerdings weht hier fast immer ein sehr unangenehmer Wind. Durch den verglasten Eingangsbereich betritt man das Lokal und landet quasi direkt vor der enorm großen Theke. Da ist allerdings niemand, und es geht zu wie in einem Bienenstock. Also selbständig einen Tisch gesucht, gefunden und vereinnahmt. Es herrschen warme Farben vor – dunkles Holz und orange. Man hat hier ausreichend Platz, großzügig gestaltet, die einzelnen Plätze sind durch hochgezogene Wände geschickt voneinander getrennt. Ein paar unvermeidliche Flatscreens, mächtiger Lüster und eine Galerie im ersten Stock, bei meinem Besuch nicht besetzt ist. Der Hauptdarsteller im Mittelpunkt ist das umfangreiche Buffet.

Jetzt kommt doch noch eine Kellnerin und fragt nach dem Getränkewunsch. Nach mehr nicht, eh scho wissen, hier gibt es Buffet und von dessen Inanspruchnahme geht man aus. Die Tische sind schlichtes Holz, in einigen Bereichen Lederhochlehner davor, im restlichen Bereich ebenso schlichte Holzstühle. Am Tisch ein Flyer betreffend Buffet, eine sehr billig wirkende Menage, handelsübliche Sojasauce und ein kleines Teelicht. Der Tisch gehört mir alleine, ansonsten wäre es ziemlich beengt geworden. Mein Getränk kommt, und ab da kommen diverse KellnerInnen nur mehr zum Abservieren vorbei.
Der Buffetbereich ist in diverse Themengebiete, wie Vorspeisen warm und kalt, Tepanyaki, Salat, Süßspeisen, Sushi & Co. etc. aufgeteilt, allerdings in für mich unlogischer Reihenfolge, vielleicht einfach den vorhandenen Platzmöglichkeiten geschuldet.

Warme Vorspeisen
Frühlingsrolle, übliche Massenware, gut herausgebacken. Huhn in knuspriger Backteighülle, warm, wirkliche knusprige Hülle, gut. Surimi Krabbenscheren, an der herausstehenden Schere sollst du es erkennen, gut paniert, wie schon so oft gegessen, man weiß, was einen erwartet. Wirklich gut ist das gebackene Gemüse. Nicht zu Tode gekocht, man schmeckt noch jede Sorte. Bei den DimSum ist die Teighülle sehr labberich und die Füllung schlichtweg fad. Die WanTan sind sehr knusprig herausgebacken und spritzen beim Verzehr in alle Richtungen davon.

Kalte Vorspeisenteller
Sushi Nigiri in den gängigen Sorten wie Lachs, Garnele, Krebsersatz, Butterfisch. Maki, gefüllt mit Avocado, Rüben in diversen Farben, Lachs. Ein paar mit Garnelen im Tempurateig gefüllt und mit Rucola umwickelt (...). Das Futo Maki ist genauso wie alle anderen zu locker gerollt, hier allerdings fällt der gesamt Inhalt durcheinander und im Endeffekt heraus. Allesamt sind frisch zubereitet und schmecken auch so, bei dem Durchsatz, der hier gemacht wird, funktioniert das sehr gut.

Tepanyaki
Ausreichend Fleisch und Fisch ist zur Auswahl, wie auch sämtliche Gemüsesorten, die man dazu braucht. Des weiteren noch Nudeln & Co. Mein Vergleichsteller besteht aus Huhn, breiten Nudeln, Zwiebeln und Lauch. Das Huhn erschien als einziges nicht wirklich gefroren, war vermutlich schon vollständig (vor)aufgetaut. Die Saucen stehen mit perfekter Beschriftung in großen Krügen vor der Showküche und werden in kleinen Schälchen auf den dem Tisch zugeordneten Teller dazugestellt. Das kann bei unmäßigen Menschen, die mit den Rohzutaten schon den ganzen Teller zugestopft haben recht bald eng werden. Das Endresultat überzeugt bei Huhn und Teigware, gemeinsam mit der Knoblauchsauce, das Gemüse ist etwas zu knackig.

Noch eine kleine Runde quer durch die Desserts. Den alltime-Klassiker gebackene Bananen, Honig oder ähnliches habe ich nicht gesehen, wackeliger Kokospudding mit Kokostopping, zugekaufte Kuchen wie ein sehr brauchbarer Apfelstrudel und Beerenschnitte. Leider auch viel Gummizeugs und sogar Kartoffelchips. In einer Extravitrine gibt es handelsübliches Eis samt diversen Convenience-Dessertsaucen.

Fazit: Hier bekommt man ein gutes, durchschnittliches Buffet. Obwohl sich einige Gäste wie die Hottentotten aufführen, ist der Buffetbereich immer sauber geputzt, hier geht sehr viel Zeit des Service drauf. Das Ambiente erscheint auf den ersten Blick sehr edel und gediegen, zeigt aber bei genauerem Hinschauen schon ordentliche Alterungserscheinungen. Das Geschirr ist personalisiert, und ich habe, wie bei großen Tellerstößen am Buffet leider sonst üblich, keine Abplatzungen bemerkt. Service ist nur zum Abräumen präsent. Ein Gast wollte unbedingt auf der der zugigen Terrasse essen, also wurde kurzerhand eine abgesperrte Terrassentür geöffnet, sodass mir die Haare wie weiland bei Alf von Melmack bei seiner Cabrio-Fahrt um die Ohren geweht sind. Anstatt einer Entschuldigung wurde von mir tatsächlich verlangt, ich solle mir gefälligst einen anderen Platz suchen. Werde ich machen, in einem anderen Lokal. Gerry hat erwähnt, dass dieses Lokal zu einer Kette gehört, irgendwie passt da aber mit dem Namen etwas nicht. Grill/Green ?

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir6Lesenswert6
Kommentar von am 31. Mai 2014 um 13:30

Tolle Bewertung, wie immer von dir! Das Grill-Asia in Hirschtetten und das Green, wobei hier ja außen auch "Grill-Asia" steht, gehören zusammen. Siehe Homepage: Link Gerry

Gefällt mir1
am 5. Jänner 2014
JurgenG2
2
1
3Speisen
3Ambiente
1Service

Wir waren bereits einige Male mit Freunden im Green Asia.
Bisher war es eigentlich in Ordnung, was allerdings jedesmal etwas störend war war die Tatsache das die Teller teilweise viel zu rasch abgeräumt werden. Wenn man noch nicht ganz fertig war und z.B. gerade mit seinem Gegenüber geplaudert hat, konnte es durchaus passieren das das Teller weg war.
Ein weiterer, weitaus größerer Minuspunkt sind die häufig falsch gelieferten Getränke (Cola-Zitron statt Soda-Zitron,...).

Es wäre auch toll wenn es die Möglichkeit gäbe "nur" Buffet ohne Teppanyaki zu wählen, denn wenn jemand (wie meine Frau) kein Teppanyaki mag, muss es dennoch bezahlt werden (Abendbuffet € 15,50).

Aber der Grund warum wir ab sofort NICHT mehr hingehen ist die Tatsache das auf der Speisekarte der Vermerkt steht, das sie für JEDEN "nicht aufgegessenen" Teller € 3,- verrechnen.
Das man sich nicht Berge aufladen soll ist ja eh klar, aber sich die Frechheit rauszunehmen nach gutdünken € 3,- zu verrechnen bei diesen Buffetpreisen, ist echt für uns nicht akzeptabel.
Foto davon stell ich als Beweis ein!

Das Essen selbst war eigentlich immer gut.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir2Lesenswert
Letzter Kommentar von am 5. Jän 2014 um 19:45

Also zuerst wird dir der halbvolle Teller weggenommmen und dann musst du dafür noch "Strafe" zahlen? Das ist Chuzpe.

Gefällt mir
am 23. August 2012
Nickl
1
0
1Speisen
4Ambiente
2Service

Vom Ambiente her, ist das Lokal wirklich sehr nett, aber vom Essen hätte ich mir (viel) mehr erwartet. Wir sind auf Empfehlung eines Freundes hin gegangen, der vor Längerem dort war. Scheint sich in der Zwischenzeit einiges an der Qualität geändert zu haben...

Das Essen war sehr mager. Sushi gab es nur mit Lachs und Makis nur mit Lachs und Gurke. Das rohe Fleisch und der Fisch waren unter Frischhaltefolien, und das dadurch entstandene Kondenzwasser war nicht sehr angenehm auf den Finger, wenn man ans Fleisch wollte. Die Auswahl hier war auch sehr eingeschränkt.

Dafür gab es viele Saucen, Salate und Gummizeugs bei den Nachspeisen. Ist alles in allem nicht das, was ich mir von einem guten Buffet erwarte.

Die Kellner/Kellnerinnen waren zwar sehr nett, jedoch hat es sie nicht abgehalten, uns, obwohl wir Getränke (teure - ein halber Liter Calpico gespritzt - 4,50€) konsumiert haben, für ein zusätzliches Glas Leitungswasser 50 Cent zu verrechnen. Mir geht's dabei nicht um das Geld, sondern darum, das wenn ich Getränke bezahle und dann Aufgrund der Hitze gerne noch ein Glas Leitungswasser trinken möchte, nicht dafür auch noch bezahlen möchte. Hätten wir keine Getränke von der Karte konsumiert, wäre das etwas anderes gewesen. Auf die Frage, ob es üblich ist, Wasser zu verrechnen hat der Kellner nur mit den Schultern gezuckt…

Alles in Allem kann ich dieses Lokal wirklich nicht weiter empfehlen und ich werde sicherlich auch nicht mehr hin gehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja17Gefällt mirLesenswert
am 2. August 2012
mauki
9
1
1
3Speisen
5Ambiente
3Service

Ich finde die Qualität naja bis gut!! Es ist zu mittag wirklich gut. Aber am Abend wirds teurer und schlechter! Weil weniger Leute, wird auch nicht immer so schnell nachgelegt! Das ist bei dem Preis am Abend nicht fair...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 2. Aug 2012 um 15:46

Was ist naja, was ist gut?

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 14. Februar 2012
Wicket
8
2
2
3Speisen
3Ambiente
2Service

Habe dieses Lokal schon sehr oft besucht.

Nachdem es nahe unsere Firma ist wird es sehr oft in der Mittagspause angefahren. Aber auch in meiner Privatzeit bin ich schon des Öfteren dort gewesen und so möchte ich jetzt auch unterscheiden.....

Man kommt in das Lokal und stellt zu Mittag fest dass es sehr gut gefüllt ist. Einen Platz haben wir trotz allem immer noch gefunden. Sollte man ein paar Sekunden fraglich herum stehen ist schnell ein Kellner oder eine Kellnerin zu stelle und begleitet dich zu einem freien Tisch.

Sofort kann man sein Getränk wählen und die Bekanntgabe das man Buffetessen möchte.
Natürlich kann man auch von der Karte bestellen wenn man das lieber möchte aber dann brauch ich nicht dorthin zu gehen.

Zur Mittagszeit ist das Buffet reichlich gefüllt und wird auch immer wieder frisch aufgefüllt. Die Essmeile erinnert optisch ein wenig wie die Regalformierung im Supermarkt. In der ersten Reihe findet man alle Zutaten für das Tapanjaki oder wie man das schreibt Sry. Sobald man seinen Teller mit den gewünschten Zutaten aufgeladen hat und seine etwas schmuddelige Tischnummernkluppe auf den Teller geklippt hat stellt man noch seine Sauce zusammen und gibt den Teller beim Koch ( Dieser übrigens durch eine Glaswand beobachtet werden kann) ab.

Dann geht es weiter (Regal 2) zu den Fertiggerichten bestehend aus einer großen Auswahl an Salaten und Klassischen Chinesischen Spezialitäten......Reis, Eierreis, Gebackenes, Gebratenes, Nudeln, Hühnchen, Süßes, Suppen, Snacks also wirklich alles was man sucht findet man auch.

Sushi ist natürlich auch dabei und zur Mittagszeit unbedenklich frisch.

Zum Abend komme ich noch.

Für die jungen Gäste oder auch für manch Naschkatze gibt es eine Vielfalt von Gummizeug ( Regal 3 )und Naschereien wie z.B. Gummiquaxi, Colaflascherl usw.
Auch sehr viele andere Süßspeisen ( Regal 4) sind vorhanden. Sowohl kaltes als auch warmes. Angefangen von Kuchen, Törtchen und Pudding bis hin zu den Gebackenen Bananen und sämtlichen Kompottarten und und und.....
Qualität und Geschmack würde ich alles oben Beschriebene auf eine gleiche GUTE Ebene setzen.

Jetzt meine negativen Erfahrungen in diesem Lokal.
Da ich ja auch sehr oft dort bin erlebt man nun mal auch einiges.
Meinen Chef und mir ging es sicher schon 2-3-mal am Folgetag nicht so toll nach dem wir das Lokal besucht hatten. Gut man kann sich auch überessen. Trotzdem bin ich auch der Meinung das manchmal die Hygiene nicht so Top ist wie sie aussieht aber das nehme ich im kauf. Wo anders ist mir sicher auch schon übel geworden. Ich würde mal sagen dass man sich jedes 10. mal eine leichte Verstimmung zuziehen kann. Egal wo!?!?

Meiner Mutter ging es aber doch schon mal bedenklich schlecht nach dem Genuss einer Suppe. Hmm tja trotzdem bin ich der Meinung das so was in jedem Lokal passieren kann.
Was mich aber zu tiefst schockte ist als ich den Kellner am WC erwischt habe sich nach dem Geschäft sich nicht die Hände zu waschen und das schon 2mal.
Hab das auch der Kellnerin mitgeteilt aber die war mit dieser Beschwerde etwas überfordert. Und lächelte mich freundlich an !?!?

Trotzdem zieht es mich dort immer wieder hin da es doch ein Erlebnis ist und zu 90% alles OK ist bzw. war.

Zu dem Nachmittags oder Abend Buffet ist gut zu erkennen dass das Buffet etwas nachlässt.
Zwar ist es dann wesentlich teurer doch bin ich der Meinung dass nicht alles so frisch ist wie es zu Mittag der Fall ist. Im Großen und Ganzen mag ich dieses Lokal schon gerne. Auch die KellnerInnen sind sehr Freundlich.... ob ich allerdings vor dem Essen ein Handshake mit ihnen machen würde weiß ich nicht so genau *gg*.
12-18€ lässt man ca. im Schnitt pro Person liegen und geht mit einem Kugelrunden Bauch wieder aus dem Lokal. Ein Besuch ist es auf jeden Fall wert.
Und zum Schluss den Glücks Kecks nicht vergessen ;-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir2Lesenswert1
Letzter Kommentar von Heritage am 10. Jän 2013 um 13:15

wenn es jemandem nach dem Essen im Green Asia schlecht geht dann liegt das eher an einer Glutamat Allergie (vor allem in der Suppe). Sollte man checken lassen. Jedenfalls isst man im Prater wesentlich gefährlicher. Das Green Asia ist wahrlich eine Bereicherung in Sachen Chinafood.

Gefällt mir
am 15. Jänner 2012
Benson
4
1
1
3Speisen
2Ambiente
4Service

Das Lokal gibt es nunmehr seit 2 Jahren, scheinbar hat es pro Jahr etwa eingebüsst. Waren am Anfang die div. Buffets wirklich mit gutem Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten und knackigem Gemüse bestückt, so ist es mittlerweile das 08/15 Buffet jedes Asiaten geworden - um nichts besser und um nichts schlechter - Schade eigentlich - es wären viele bereit für bessere Qualität ein paar Cent mehr zu bezahlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 6. Jänner 2012
karlm10
38
3
6
2Speisen
2Ambiente
2Service

Ich wurde das erstemal von einem Freund in dieses Lokal geladen. Das Ambiente: einfach Imposant gross gewaltig. Das Buffet imposant. Hier wird nicht geleckert da wird geklotzt. Leider bleibt die Qualität etwas auf der Strecke zugunsten Preis und masse. Die Bedienung ist extrem schnell so das so mancher Teller unter den Stäbchen weggeräumt ist noch bevor man es merkt. Ich war inzwischen etwa dreimal dort aber das wird es wahrscheinlich für mich gewesen sein denn das ganze hat den Charakter eines Speisesaals auf einem Kreuzfahrtschiff. man kann da wirklich hingehen gut essen zu einem fairen Preis aber angenehm ist es nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert
am 15. September 2011
kuehnd
1
1
4Speisen
2Ambiente
2Service

Ich war vor 2 Wochen am Samstagmittag mit meiner Mutter in diesem Restaurant. Wir waren bereits mehrmals dort, doch was uns dieses Mal widerfahren ist, lässt uns an einem weiteren Besuch zweifeln:

Die Tische waren schmutzig und auch als wir uns an einen Tisch gesetzt haben, wurde dieser nicht abgewischt. Am Boden lagen Essensreste, die nicht zu übersehen waren. Das Servierpersonal entschied sich jedoch dazu statt die Essensreste auszuheben und zu entsorgen, darübersteigen.

Beim Buffet ging es dann mit der mangelnden Hygiene weiter:
Die Teller waren schmutzig. Wir mussten zuerst die schmutzigen Teller aussortieren, um einen sauberen Teller zu haben.
Dann am Buffet angekommen, fiel uns sofort auf, dass es zum Großteil kein Besteck gab! Die anderen Gäste griffen z.B. die Hühnerflügerln mit den Händen an.
Ganz schlimm war es bei den Nachspeisen, wo aufgrund der fehlenden Zangen andere Gäste mit den bloßen Händen in Gummibären und Co. herumwühlten.
Als wir die Chefin persönlich darauf ansprachen, reagierte sie total überrascht und wir bekamen neben einem Lächeln die Antwort, dass die Gäste das Besteck und die Zangen immer mit nachhause nehmen würden und deshalb keine vorhanden seien!?!?!?!?!?!?!
Wir sagten dann, dass wir uns gut überlegen würden, das Restaurant nochmals zu besuchen worauf wir gar keine Antwort bekamen.
Anscheinend ist es den Mitarbeitern und der GF nicht wichtig zufriedene Gäste zu haben, denn wenn man sich die Einträge hier durchliest, bestehen die Mängel in der Hygiene schon länger.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 15. Sep 2011 um 11:15

wenn das essen so grauslich war, warum vergibst du dann 4 punkte? es wäre durchaus sinnvoll, sich die bewertungskriterien _vor_ abgabe einer bewertung durchzulesen.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 29. Mai 2011
Experte
ProUndContra
113
11
21
3Speisen
1Ambiente
4Service

Am letzten Samstag Abend: Vor wenigen Minuten haben wir dem Mr.Chen in der Ketzergasse noch den Rücken gekehrt, weil sowohl im Lokal, als auch im Wok&Grill-Buffet fast gähnende Leere geherrscht hat.

Hier im Green Asia in Vösendorf finden wir genau das Gegenteil davon: das Lokal ist gerammelt voll mit Gästen und es gibt ein grosses, überkomplettes Buffet.

Wir nehmen rasch einen soeben freigewordenen Tisch in Beschlag. Die Kellnerin, die das Geschirr unserer Vorgänger vom Tisch wegräumt und sauber macht, nimmt auch gleich unsere Getränkebestellung entgegen.

Erst jetzt wird uns bewusst, wie riesengross der offene Gastraum ist: Erdgeschoss und erster Stock mit Galerie.
Und wie viele Menschen im voll besetzten Lokal sind.
Und wie laut es hier ist.
Und wieviele Kinder kreischend herumtoben.
Und wieviele Leute herumirren: vom Tisch kommend, saubere Teller suchen, am Buffet Teller füllen, Zutaten zum Grill-Meister bringen, wieder zum Buffet, wieder saubere Teller suchen, einige Happen zur Überbrückung der Wartezeit aufs Essen mitnehmen, und zurück zum Tisch.

Wenn ich die Augen zumache, dann erinnert mich der Geräuschpegel hier am ehesten an meine Kindheit im Gänsehäufel, an einem heissen Wochenende, wenn sich alle halben Stunden das Wellenbad eingeschaltet hat.

Ausserdem der Fluch, wenn man zu zweit ein Buffet-Restaurant aufsucht: Während einer sein Essen holt, bewacht meist der andere den Tisch, die Jacke und das Handtaschl. Kommt ersterer mit dem vollen Teller zurück, dann geht der andere Essen fassen - usw. - usw. Einer ist immer unterwegs. Man sieht sich kaum, spätestens erst beim Zahlen.

Der Gang zum Buffet entpuppt sich im Green Asia als "Auf in die Schlacht", ein Geschiebe und Gedrängel mit Ellbogeneinsatz ist gefragt.

Das Buffet selbst ist sehr gross und wird laufend nachgefüllt. Es gibt neben einem umfangreichen China-Buffet jede Menge roher Zutaten (Fisch, Fleisch, Meeresfrüchte, Gemüse, Salate, Beilagen), die der Grill&Wok-Meister dann mit den ausgewählten Saucen zubereitet. Der Preis fürs All-You-Can-Eat am Abend von 13,90 € ist durchaus angemessen.

Die Qualität der Speisen ist grossteils in Ordnung, mit einigen unschönen Ausrutschern. Einige Fleisch-, Fisch- und Gemüsesorten am Buffet waren noch steinhart gefroren; z.B. die gefrorenen Shrimps waren sogar noch in einem dicken Eis-Mantel eingehüllt. Leider sind auch nicht alle Speisen beschriftet. Das wäre schon von Vorteil, wenn zwischen den gebackenen Bananen und den herrlich knusprigen Teigtaschen mit Fleischfülle ein unbeschrifteter Behälter mit einem Irgendetwas in Backteig (Früchte, Fleisch, Fisch, ... ??) steht.

Die jungen Damen vom Service sind freundlich, sehr flott und schlängeln sich mit stoischer Ruhe durch das Gäste-Chaos.

Sollten Sie zu jener - leider im Green Asia stark vertretenen - Species von Eltern zählen, die das Green Asia Buffet als Abenteuerspielplatz für ihre unbeaufsichtigten Kinder verstehen, dann sind Sie hier goldrichtig (... ich schreibe das auf die Gefahr hin, dass ich jetzt in Kommentaren als kinderfeindlich verrissen werde - was übrigens nicht der Fall ist).

Wenn Sie aber ein nettes Abendessen in Wohlfühl-Atmosphäre suchen, dann sollten Sie lieber einen grossen Bogen ums Green Asia machen. Mir persönlich ist es hier zu gross, zu laut, zu unpersönlich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir4Lesenswert2
Letzter Kommentar von xxxx am 12. Apr 2012 um 15:23

Gräuchpegel: Der ist so hoch durch zu laute Gäste und weil das Lokal sehr groß ist. Der Fluch Buffet zu zweit:Während einer sein Essen holt, bewacht meist der andere den Tisch, die Jacke und das Handtaschl. Kommt ersterer mit dem vollen Teller zurück, dann geht der andere Essen fassen - usw. ist ebenso, überall bei Buffet. Auf in die Schlacht: Das Übel ist das Benehmen der Gäste wodurch Gedränge und Geschiebe entsteht. Auch das ist überall so. Hier kommt dazu, daß das Restaurant zu groß ist. Den Absatz Abenteuerspielplatz: kann ich nur zustimmen. Ein Versagen der Eltern oder die Richtung in die unser kulturelles Leben abtriftet. Ich war trotz aller Mängel oder Negativen zufrieden und werde vielleicht wieder dort Gast sein wollen.

Gefällt mir1
am 9. März 2011
MonikaWien
43
6
5
2Speisen
3Ambiente
5Service

Ich bin wieder einer Einladung gefolgt, diesmal saßen wir unmittelbar neben dem Buffet, das übervoll angerichtet war (auch auf den Ablagen neben der "eigentlichen" wurde Gemüse angerichtet) und was sich da abspielt, hat dazu geführt, dass ich das Lokal nicht mehr betreten werde. Die Abschirmung der Speisen ist grundsätzlich schon sehr hoch, also nicht vorhanden, dadurch dass auch die Flächen davor genutzt werden, finden auch Hemden, Gürtelenden usw. ins Essen, wenn deren Besitzer versucht, sich aus den dahinterliegenden Schüsseln etwas auf den Teller zu nehmen oder auch nur zu knapp am Buffet vorbeigeht. Die Bedienung war diesmal gut, aber nicht ausserordentlich und selbstgemachte Nachspeisen liessen sich während unseres doch mehrstündigen Aufenhaltes keine blicken, meine Begleiter hatten stets ein Auge auf die Stelle, wo sich normal wenigstens irgendwas auftut.
Die Begeisterung der anderen ist eigenartigerweise ungebrochen, man findet Gummizeug und Kekse innovativ, ich persönlich gehe nicht in ein Restaurant, um Kekse zu essen.
Spätestens, als ein Kind direkt in die Sojasprossen geniest hat, ist mir der Appetit völlig vergangen, danach habe ich mich an Mandarinen und ein Glückskeks zum Abschied gehalten, die sind wenigstens originalverpackt.
Insgesamt lasse ich die Bewertung für das Ambiente und den Service gleich, die mangelnde Hygiene und das anhaltend eingeschränkte Nachspeisenangebot führen aber zur Abwertung meiner bisherigen Bewertung für die Speisen (bitte für ein vollständiges Bild auch die Vorbewertung lesen)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 13. Februar 2011
MonikaWien
43
6
5
3Speisen
3Ambiente
5Service

Als das Green Asia aufsperrte, haben wir es uns angesehen. Ich empfand das Restaurant als 08/15. Da Freunde hier ihren Geburtstag feiern wollten, sind wir noch einmal hier gewesen. Erfreulicherweise ist der Buffetteil jetzt im Nicht-Raucherbereich.

Das Essen ist ok und günstig, aber ich habe das Gefühl, dass alles preisoptimiert wird, Highlights gibt es keine, die Nachspeisen bestehen aus Gummibären und sonstigem Zuckerlzeug und den Dosen-Litschis bzw. Obstsalat. Hie und da gibt es frisch gemachten Mangopudding, aber wenn man nicht zufällig dort steht, wenn er gebracht wird, merkt man davon nichts.

Erfreulich ist, dass man bei den abgegebenen Speisen auch tatsächlich das bekommt, was man abgeliefert hat, da habe ich schon anderes erlebt. Die Saucen habe ich durchprobiert, sie sind ok, aber auch hier ist mir nichts als Besonderheit in Erinnerung geblieben.

Mir persönlich gefallen Riesenlokale nicht besonders, aber es ist nicht so schlimm wie ich erwartet habe und das Service ist sehr gut und sehr freundlich, dahingehend gibt es nichts auszusetzen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 9. Jänner 2011
Lisawetta
47
2
4
3Speisen
3Ambiente
5Service

Hier bewahrheitet sich das Sprichwort WENIGER IST MANCHMAL MEHR. Die Auswahl der Speisen ist riesig, vieles schmeckt köstlich, aber eben nicht alles. Wenn man das Buffet etwas kleiner hält, und bei allem auf die Qualität achtet, ist das Restaurant perfekt.
Das Service ist ausgezeichnet, das Personal flink, und auch freundlich wenn man nur ein Glas Leitungswasser ordert.
Das Ambiente ist teilweise geschmacklos, aber gut gemeint. Das einzig wirklich störende sind die 2 Monitore, in denen gestern ein Ärztefilm mit Operation gezeigt wurde, was nicht appetitanregend gewirkt hat.
Alles in Allem kann ich dieses Lokal mit kleinen Einschränkungen empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 6. Jänner 2011
franki100000
3
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Wer ein Mal dort war geht immer wieder hin.
Alle unsere Gäste und Freunde mit welchen wir dort essen waren,
sind begeistert

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 31. Oktober 2010
DieBlonde
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Wenn man nur einmal im GreenAsia gegessen hat...will oder besser gesagt, kann man das Essen der vielen anderen Asiaten nicht mehr ertragen!!!

Die Speisen und das Personal sind hervorragend, denn alles ist sehr frisch und appetitlich hergerichtet. Eine riesige Auswahl an Gemüse und Meeresfrüchten, Kompotten, Süßspeisen und Naschzeug usw lassen auch für den feinen Gaumen, keine Wünsche offen!
Alle Freunde die durch mich dort essen waren...sind vollends zufrieden und begeistert...besonders vom sehr kompetenten und freundlichen Personal!
Ich persönlich kann das GreenAsia nur wärmstens weiterempfehlen!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 29. Oktober 2010
g0urmet
12
2
2
2Speisen
4Ambiente
5Service

Das Lokal besticht in erster Linie durch das Service. Bestellungen werden rasch aufgenommen und leere Teller innerhalb kürzester Zeit abgeräumt.
Manko ist, dass trotz großer Auswahl an Speisen, das Essen de facto nicht mundet. Vor allem die Fleischsorten sind, nachdem sie beim Koch waren, entweder komplett geschmackslos oder so gut durch, dass man meint ein Stück Leder zu kauen. Die vielen angebotenen Saucen muten zwar abenteuerlich an, schmecken jedoch leider ebenfalls so.
Beim Buffet selbst ist mir aufgefallen, dass einige Fliegen herumsitzen, was ergo keinen hygienischen Eindruck hinterlässt.
Unterm Strich verbesserungsfähig. Wenn die Betreiber o.g. Mankos in den Griff bekommen wäre ein erneuter Besuch durchaus möglich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 6. September 2010
AndreasKoelbli
4
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Das Lokal ist von außen und innen sehr schön eingerichtet und bietet auch einen eigenen Parkplatz an.

Das Personal ist sehr sehr freundlich, beschmutzte Teller, nicht benötigtes Besteck und leere Gläser werden schnell vom Tisch geräumt, dass man wieder Platz hat.

Der Chef des Lokals kommt auch paar mal vorbei um zu fragen ob alles in ordnung ist und ob man zufrieden ist.

Das Büffet bietet eine große Auswahl, schmeckt extrem gut und ist sehr hygenisch.
Falls etwas leer ist wird das gleich wieder aufgefüllt und man kann sich auch rohes Fleisch, Fisch, Saucen und Beilagen nehmen und zum Grill bringen wo es frisch zubereitet wird und dann noch ganz heiß zum Tisch gebracht wird.

Was auch sehr nett ist die Nachspeisentheke wo man z.B.: Gummibärchen, Colafläschchen (classic oder sauer), Haribokirschen, Haribo Frösche, Haribo Pfirsiche, Schwedenbomben, Kuchen, Pudding, und sonst noch sehr viele Sachen die ich nicht weiß wie die heißen.

Für die Leute die lieber etwas gesundes haben gibt es auch z.B.: Wassermelone, Salate, Kompott in mehreren Variationen.

Das Büffet kostet etwas mehr aber bietet so viel und ist so gut dass der Preis gerechtfertigt ist.

Wer das Lokal noch nicht kennt sollte unbedingt mal hinschauen es lohnt sich!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
am 30. August 2010
Hibiskus8
102
15
7
4Speisen
4Ambiente
4Service

Hab das Lokal zufällig entdeckt und war positiv überrascht.
Die Auswahl ist wirklich außergewöhnlich groß und ich hab bei dieser Art von Buffet das erste Mal Lotuswurzeln gesehen.
Alles war appetitlich angericht und frisch. Die Saucen selbst zu nehmen ist gewöhnungsbedürftig, aber sie schmeckten absolut gut. Dass die Kinder mit Gummizeug geködert werden, nun gut darüber kann man diskutieren ;-)
Das Service war bei uns absolut in Ordnung, allerdings war das Lokal nur zu ca. zu 1/3 voll. Die Preise sind mehr als fair.
Das Lokal gehört übriens mit dem "Stammhaus" in Liesung zusammen, wurde uns gesagt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 6. Mai 2010
reima
11
1
2
5Speisen
5Ambiente
3Service

Tolles Ambiente, Spitzenauswahl und eine 1A- Qualität. Auch ist der Preis vom Büffet unschlagbar. Das Service ist sehr freundlich, aber halt nur auf dem Niveau eines SB-Restaurants.
Trotzdem sehr zu empfehlen und für Hungrige und Genießer ein Besuch wert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 6. Mai 2010
sunshine
5
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

Top Auswahl - super Qualität! Top! Unbedingt vorreservieren vor Allem am Abend und Wochenende.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 8. Mai 2010 um 10:53

Liebe(r) Gourmi....wozu sollte ich mich wiederholen - das Lokal haben ja andere schon ausführlich und auch durchwegs positiv bewertet ... ich war bereits bei vollem Lokal ein paar mal dort und konnte bei meinem Besuch weder feststellen, dass Besteck schmutzig gewesen wäre noch waren die Teller aus - ganz im Gegenteil, Personal freundlich und Service echt in Ordnung - wenn ich Spitzenservice und Spitzengastronomie möchte gibt es dafür andere Lokale - dies aber dann auch zu einem Spitzenpreis.

Gefällt mir
am 7. März 2010
Elkinator
1
1
3Speisen
3Ambiente
0Service

dieses lokal kann man nicht empfehlen.
besteck muß man selber putzen weil dort alles fettig ist, wenn die teller aus sind muß man mal 10 minuten warten bis wieder welche nachgeschlichtet werden, reis zu bekommen ist sau auch nicht leicht weil der behälter eigentlich immer leer war.

die saucen schmecken nach nix, das ist einfach nur eingedicktes wasser mit farbe...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 6. Mai 2010 um 20:30

.....ein immer volles Lokal spricht eigentlich für sich... dieswe Bewertung ist echt für die Fisch und wie man auch sieht wenig hilfreich....

Gefällt mir
am 3. Februar 2010
rbauer
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Teppanyaki all you can eat, ABER mit bisher nicht gesehener Vielfalt bei den Zutaten! Sowohl bei Fleisch u. Fisch als auch beim Gemüse ist die Bestückung auffallend vielfältig und variantenreich. Außergewöhnlich auch das Angebot an frischen Saucen welche übrigens selbst aus Tonkrügen zusammengestellt werden können. Zubereitung TOP.
Zusätzlich gibt es ein großzügig bestücktes Nachspeisenbuffet, welches auch speziell für Kinder eine reichhaltige Auswahl an Haribo Leckereien u.s.w bietet.
Und all das eingebettet in ein wirklich stilvolles modernes Ambiente.
Preislich mit EUR 8,50 tagsüber und EUR 13,90 abends absolut angemessen !
Einen Besuch absolut wert !

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja31Gefällt mirLesenswert
Green Asia - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

3100 St. Pölten
7 Bewertungen
3300 Amstetten
6 Bewertungen
3500 Krems an der Donau
8 Bewertungen
3430 Tulln
4 Bewertungen
2514 Traiskirchen
5 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Einmal Asien und retour

Ich esse so wahnsinnig gerne asiatisch. Ob eine Speise au...

Mehr Guides »

Erst-Tester

Bewertet am 03.02.2010

Master

5 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK