RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
39
45
35
Gesamtrating
40
2 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Gasthof AlpenblickGasthof AlpenblickGasthof Alpenblick
Alle Fotos (33)
Event eintragen
Gasthof Alpenblick Info
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-22:00
Di
11:00-22:00
Mi
11:00-17:30
Do
geschlossen
Fr
11:00-22:00
Sa
11:00-22:00
So
11:00-22:00
Hinzugefügt von:
zuckerpuppe
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Gasthof Alpenblick

Dorf 12
6934 Sulzberg
Vorarlberg
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof
Tel: 05516 2217Fax: 05516 22175
Lokal teilen:

2 Bewertungen für: Gasthof Alpenblick

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
3
1
2
1
0
Ambiente
5
1
4
1
3
2
1
0
Service
5
4
1
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 7. Dezember 2013
Pressesprecher
89
34
19
3Speisen
4Ambiente
3Service
19 Fotos2 Check-Ins

Wer dem herbstlichen Nebel im Rheintal entfliehen will, dem sei Sulzberg ans Herz gelegt. Der Dorfplatz liegt auf über 1000 Metern Seehöhe und bietet einen tollen Fernblick über den ganzen Bregenzerwald sowie die benachbarten Berge in der Schweiz und Deutschland. Dummerweise hatte es an jenem Sonntag, an dem wir unterwegs waren (24. November), Hochnebel und Schnee ...

Erstes Haus am Platz ist der "Alpenblick" ... nomen est omen (Impressionen: Link)! Der Gasthof wird in dritter Generation von der Familie Giselbrecht geführt. Das zeugt schon von Qualität.

Wir (Zuckerpuppe, Muttern und ich) betreten das Lokal von der Rückseite und nehmen in der 2007 eröffneten Panoramastube Platz. Der Zubau besticht durch eine moderne Architektur mit traditionellen Materialien - helles, heimisches Holz, Glas, Naturstein, Rattansessel - und setzt so gekonnt einen Kontrapunkt zum Bestand. Lediglich die Sitzbänke wirken ob ihrer konventionellen Machart etwas deplatziert.

Zum Service: Kellnerin Steffi war freundlich, adrett gekleidet und stets rechtzeitig zur Stelle.

Die Karte ist überschaubar aber trotzdem vielfältig. Sie bietet Klassiker und setzt einen Schwerpunkt im Dessert-Bereich ... schließlich ist man ja auch Ausflugsziel für Kaffee und Kuchen. Als Vorspeise gibt es eine Flädlesuppe um 4,90 Euro. Es handelt sich zweifellos um eine echte Rindsuppe, die kräftig im Geschmack ist. die Fridatten sind vielleicht eine Nuance zu teigig.

Als Hauptgang gibt es von den Tagesempfehlungen einerseits Scheiben vom Tiroler Speckknödel auf Sauerkraut, Bratensaft und Röstzwiebeln um 12,90 Euro, andererseits zartes US-Rinderfilet (ca. 200 Gramm) vom Grill mit Kräuterbutter und Gemüse um 29,00 Euro. Weiters wird ein gebackenes Schnitzel vom Schweinerücken mit kleinem gemischten Salat um 14,50 Euro geordert.

Beim Schnitzel wurde leider offensichtlich das Butterschmalz zu wenig stark erhitzt, was zu einem unangenehmen Beigeschmack führt. Die Panier entsprach eher jener eines Pariser, weniger eines Wiener Schnitzels. Der Beilagensalat war relativ lieblos angerichtet.

Weit zufriedenstellender waren die Speckknödel, die mit Kraut, Saft und Zwiebel sehr gut harmonierten. Absolut hervorragend war aber das Rinderfilet: hervorragendes Fleisch und auf den Punkt gegrillt! Das Gemüse war schön knackig und alles in allem eine überzeugende Vorstellung.

Zum Abschluss gibt es hausgemachten Apfelstrudel mit Vaniellesauce um 5,60 Euro. Dafür ist der Alpenblick zu Recht bekannt!

Fazit: Knapp 90 Euro für einen Besuch zu Dritt sind durchaus angemessen. Die Örtlichkeit ist (bei Sonnenschein) hervorragend, das Service OK und das Essen im Prinzip sehr gut. Abzüge gibt es diesmals allerdings fürs Butterschmalz!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir11Lesenswert10
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 26. Jänner 2013
zuckerpuppe
32
10
16
5Speisen
5Ambiente
4Service
14 Fotos1 Check-In

Samstag Nachmittag. Die Sonne scheint. Die Temperaturen sind knapp unter dem Gefrierpunkt. Der Schnee von Mitte des Monats hält sich beharrlich. Um diese Situation optimal genießen zu können, geht's nach Sulzberg, der nördlichsten Bastion des Bregenzerwaldes gegenüber dem angrenzenden Allgäu.

Der Dorfplatz liegt auf 1.015 m Seehöhe. Direkt anrainend ist der Alpenblick, praktisch das erste Haus am Platz. Von seiner Terrasse, Richtung Süden, hat man einen atemberaubenden Ausblick auf die Berge des Bregenzerwaldes. Vom Immenstädter Horn (1.490 m) linker Hand geht's über den Höchhäderich (1.566 m) zum Hohen Ifen (2.230 m), weiter über den Widderstein (2.531 m) zum Didamskopf (2.090 m), über die Winterstaude (1.867) zur Niederen (1.711 m), die Kanisfluh (2.044 m), Mittagsspitze (2.095 m), den Hohen Freschen (2.004 m) bis zum Hochälpele (1.462 m). Die Sonne strahlt, in der Niederung liegt etwas Dunst und der Schnee glitzert wunderbar. Rund um den Dorfplatz Richtung Westen und Norden ringt sich die Konkurrenz: vom Ochsen über die Krone (dazwischen die Kirche), die Pizzeria bis hin zu den Engelstuben.

Das Haus ist altrosa geschindelt und es gibt einen modernen, in Holz und Glas ausgeführten Zubau. Innen dominiert Holz, die WC's im Untergeschoss sind ein grün gefliestes Relikt aus den 1970er Jahren. Trotz der Temperaturen nehme ich auf der Terrasse Platz.

Das Servicepersonal trotz der Kälte und ist sehr zuvorkommend. Lächelt man ihm zu, lächelt es freundlich zurück (und interpretiert die Geste nicht immer als Aufforderung). Auf der Terasse gibt's eine kleine, aber feine Karte. Zum Start gibt's Karotten-Curry-Suppe mit Croutons (5,50 Euro). Die Karotten treten gegenüber dem Curry klar in den Hintergrund. Sehr lecker!

Der Hauptgang manifestiert sich in einer Brettljause um 12,90 Euro mit lokalem Bergkäse, Speck, Landjäger, kernweiches Ei, Gurkerl, Tomate, Chutney (vermutlich Mango), Kren und Butter. Dazu gibt es hausgemachtes, vorzügliches Brot.

Den krönenden Abschluss bildet der hausgemachte Apfelstrudel (3,90 Euro), dazu eine heiße Schokolade mit Schlagrahmhaube (3,40 Euro).

Alles, was hier aus der Küche angeliefert wird, hat Spitzenqualität und verdient sich daher, den Kontext berücksichtigend, die Höchstnote. Die Bedienung erkundigt sich stilecht "Isch 's g'hörig gsi?", was nur zu bejahen ist.

Die Kombination aus Sonne, Schnee und Panorama gibt natürlich auch eine "5" fürs Ambiente!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir5Lesenswert5
Letzter Kommentar von am 26. Jän 2013 um 19:44

Bis auf's Gurkerl - s'isch zuckersüß gsi ;-)

Gefällt mir2
Gasthof Alpenblick - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

6845 Hohenems
2 Bewertungen
6833 Weiler
1 Bewertung
6800 Feldkirch
1 Bewertung
6833 Klaus
1 Bewertung
6850 Dornbirn
1 Bewertung
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 26.01.2013

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK