RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
34
31
30
Gesamtrating
32
4 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Gasthaus FischerGasthaus FischerGasthaus Fischer
Alle Fotos (12)
Event eintragen
Gasthaus Fischer Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Catering, Partyservice
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
10:00-22:00
Mi
10:00-22:00
Do
10:00-22:00
Fr
10:00-22:00
Sa
10:00-22:00
So
10:00-22:00
Hinzugefügt von:
Gourmeuse
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Gasthaus Fischer

Donaulände 15
3420 Kritzendorf
Niederösterreich
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof
Tel: 0676 5249236
Lokal teilen:

4 Bewertungen für: Gasthaus Fischer

Rating Verteilung
Speisen
5
4
2
3
2
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
2
2
1
1
0
Service
5
4
3
4
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 25. Juni 2016
Eisendraht
18
2
6
4Speisen
3Ambiente
3Service

Ein Ausflugslokal wie aus dem Bilderbuch. Besonders schön ist das Lokal nicht - aber die Lage! Direkt am Wasser und wenn die Donau nicht (wie gerade jetzt) rappelvoll ist gibts einen herrlichen Strand direkt vor dem Gasthaus. Momentan leider kein Strand - wir trösten uns mit Essen! Der Koch kommt aus der Küche und empfiehlt uns sehr freundlich die gerösteten Eierschwammerl. Der Mann hatte recht, die Eierschwammerl sind top frisch und gut (und deftig mit viel rauchigem Speck) zubereitet. Meine Begleitung hatte das Menü, den gebackenen Fisch - auch sehr ok! Der weisse Spritzer dazu schmeckt ausgezeichnet - die Wirtin darauf angesprochen meint resch; "Mein Gespritzter ist angeblich der beste der Welt!" ;) Herrlich! Fazit: Ein uriges, mit reichlich Patina versehenes Ausflugslokal mit überraschend guter Küchenleistung in Traumlage mit (bei normalem Donau-Pegel) Traumstrand. Man sollte dort auch die Marillenknödel der Chefin probieren - der Nebentisch war offensichtlich höchst angetan.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir5Lesenswert
am 1. Juni 2015
Experte
PipiL2
53
2
18
4Speisen
2Ambiente
3Service
1 Check-In

Ich war vorgestern im Gasthaus Fischer. Ursprünglich wollten wir in ein etwa 200 Meter entferntes Fischlokal in Kritzendorf an der Donau essen gehen, da das aber bereits geschlossen hat sahen wir das Schild zum Fischer Gasthaus.

Die Entscheidung war sehr gut. Beim Ambiente muss man natürlich unterscheiden zwischen ausgezeichneter Lage an der Donau mit Sicht auf die vorbeifahrenden Schiffe und dem Lokal, das der Umgebung angepasst eben so aussieht, wie ein Lokal eben, das alle paar Jahre überschwemmt wird.

Die Bedienung war liebenswert, schon etwas älter, langsamer und vergeßlicher aber familiär und ausgesprochen nett. Gastfreundlich halt.

Der Himberspritzer entpuppt sich als weißer Spritzer mit etwas Himbersaft, in gift-orange gehalten, geschmacklich sehr gut und um 3,60.-- wohl eher ein Verrechnungsfehler. Zumindest wurden alle Spritzer so aufgeführt: Wein/Sekt 2,90.--, Soda 1/8 0,70.--. Das wären dann in Summe 3,60.-- und natürlich ein Wahnsinn. Der Kaiserspritzer wiederum wurde korrekt mit 2,60.-- auf der Rechnung ausgewiesen. Aus diesem Grunde denke ich mir mal, dass es sich hier um einen Irrtum zu meinen Ungunsten handelte.

Ich aß einen Zander um 13,90.-- Euro. Das waren zwei Stück, wunderschön, mit Petersillkartoffeln. Das geht preislich auch in Ordnung. Der Zander war ein Gedicht, wunderschön anzusehen, nicht gebacken sondern wunderbar gebraten. Mit einer guten Gewürzmischung in mehreren Farben und geschmacklich hätte ich eine leichte Grillnote festgestellt.

Der Zander ist ein Gedicht und geschmacklich und preislich absolut zu empfehlen.

Die Spritzer würde ich bei einem neuerlichen Besuch reklamieren.

Das Lokal wird es vermutlich nicht mehr so lange geben, wenn die Kellnerin die Besitzerin ist. Also schnell noch hingehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir6Lesenswert
Kommentar von am 1. Jun 2015 um 15:43

Das Gasthaus gibts schon ewig, wenn auch unter wechselnd Besitzern, keine Sorge, das wirds noch länger geben - außer, es kommen zu viele Hochwasser in zu kurzem Abstand ;-) Besagte Kellnerin ist übrigens nicht die Wirtin.

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 19. Juli 2014
Experte
hbg338
389
56
29
3Speisen
4Ambiente
3Service
12 Fotos2 Check-Ins

Dank der sehr guten und ausführlichen Bewertung von Gourmeuse hatte ich schon lange vor hier einzukehren. Nach einer längeren Ausfahrt mit dem Fahrrad war es soweit. Von Kritzendorf Richtung Strandbad und dann zwischen den Gärten durch erreichte ich das Lokal mit dem Fahrrad tadellos. Da sich aber gleich ums Eck ein Parkplatz befindet nehme ich an das es auch mit dem Auto keine Probleme gibt um zum Lokal zu gelangen. Die Beschreibung von Kritzendorf weg ist auf jedenfalls sehr gut.

Das Lokal ist natürlich vor allem in der warmen Jahreszeit und bei Schönwetter dank der Lage und der wunderschönen Terrasse absolut empfehlenswert. Sei es nur die Aussicht, auf die Donau die unmittelbar vor dem Lokal vorbeifließt, mit einem Getränk zu genießen oder etwas zu speisen. Da ich aber während des Radausfluges und der sehr warmen Witterung nur eine Kleinigkeit zu mir nehmen wollte war die angeschrieben Saure Wurst gerade das Ideale Essen für mich. Die Speisekarte ist nicht sehr umfangreich, deckt aber im Prinzip alle Richtungen ab. Außerdem bin ich der Meinung lieber eine kleine feine Karte mit Großteils Hausgemachten Speisen als Metro, Pfeiffer oder AGM Küche. Die Grammel Knödel von Gourmeuse beschrieben gab es nicht, dafür fanden sich Rauchfleischknödel auf der Karte. Diese waren mir aber zum Radfahren sowieso zu deftig.

Durch die Hitze wurde ich meinen Apfelsaft gespritzt untreu und hielt mich an Sodawasser. Dieses zu beschreiben erübrigt sich. Die Saure Wurst war eine von der Menge tadellose Portion mit reichlich Zwiebel und Gurkenscheibe und Paradeiser garniert. Die Wurst tadellos drapiert im Zentrum der Zwiebel. Mit Schnittlauch verziert. Auf jeden Fall optisch ansprechend angerichtet. Auch an der Marinade war geschmacklich nichts auszusetzen. Nachwürzen war unnötig. Bei der Semmel halte ich wie mit dem Soda. Kein Kommentar.

Erwähnenswert ist auf jeden Fall der Innenbereich. Sehr schön gestaltet mit einem alten Ofen als Blickfang. Die Mischung aus Holz und der Wandfarbe ist sehr schön gelungen. Also durchaus auch bei schlechteren Wetter oder außerhalb der Sommersaison zu besuchen.

Das Lokal ist sicherlich für die umliegenden Gartenbesitzer ideal. Ich bin froh für mich ein neues und schönes Lokal für meine kulinarischen Pausen beim Radfahren entdeckt zu haben. Preis, Leistung Verhältnis passt. Die verschiedensten Getränke sind auch im eher günstigen Rahmen. Hoffentlich gibt es kein Hochwasser den dann ist hier wieder für längere Zeit geschlossen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir10Lesenswert5
Letzter Kommentar von am 20. Jul 2014 um 15:44

Sorry!!!

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. März 2013
Experte
Gourmeuse
59
12
19
3Speisen
3Ambiente
3Service

Grammelknödel? Grammelknödel! :-D

Achtung: Ist lang geworden, bin heut in Schreiberlaune.

Den ganzen Winter über habe ich mich auf die Grammelknödel im Gasthaus Fischer gefreut. Da dieses Lokal sich im Strombad Kritzendorf befindet, bei der es sich um eine größtenteils nur Sommers bewohnte Siedlung befindet, steppt dort im naturgemäß nicht der Bär während der Wintersaison. Heute war für mich sozusagen inoffizielle Saisoneröffnung, da das Fischer ab sofort am Wochenende offen hat.

Das Fischer (Einheimischen lange unter dem Namen Sienel bzw. Kropacek bekannt) liegt ganz am Ende der Strombadsiedlung in Kritzendorf. Zu erreichen entweder per Pedes (Auto am Parkplatz des Strombades stehen lassen, und in ca. 10 Minuten zum Gasthaus), oder die Faulen fahren direkt hin, auch dort sind Parkplätze vorhanden. Sie würden aber die hübschen Häuser in der Siedlung versäumen (außerdem schadet ein Spaziergang nach der deftigen Küche so oder so nicht). Ebenso gelangt man nach einem etwa 15Minütigen Spaziergang von der Fähre, die nach Korneuburg fährt, stromaufwärts gehend direkt dorthin.

Das Gasthaus, das zugleich auch als Wohnhaus des Wirtspaares dient, liegt direkt am Donaustrand, nur durch einen Treppelweg vom Wasser getrennt (dort kommt die Donau bei Hochwasser als erstes übers Ufer). Die teilweise mittels Markise überdachte Terrasse bietet einen schönen Blick auf die Donau. Manchen mag das zu langweilig sein, ich kann den Schiffen stundenlang zusehen, gerne bei einem Krügerl Wieselburger. Die kleine gemütliche Gaststube wird im Winter mit einem kleinen Holzofen geheizt.

Die Küche bietet einfache, aber schmackhafte österreichische Gerichte. Mein Favorit – wie erwähnt - sind die Grammelknödel, hausgemacht, groß, wahlweise mit Speck- oder Sauerkraut. Die Grammeln sind ein Hit, nicht fett, sondern wirken eher wie Fleischstückerln, also gut ausgelassen, aber auch nicht trocken. Das Kraut, weich und zart und leicht säuerlich mit Wacholder- und Pfefferbeeren, so wie ich das mag. Darüber (über die Knödeln) kommt immer noch ein Schöpfer Bratensaft. Es gibt derzeit noch keine Speisekarte, aber auf der Tafel stand noch einiges andere, wie zB Rindfleisch mit Bärlauchspinat, und natürlich Schnitzel, Cordon Bleu usw.

Im Sommer gab’s (gibt’s) Marillenknödel, und auf meine Frage, wie viele Stück das denn pro Portion wären, kam zur Antwort „das kommt auf die Größe an, 2 oder 3“. Was soll ich sagen; es kamen 3 Marillenknödel „wie zu Hause“, der Teig weich und flaumig, die Marille kernlos (auch schon anders erlebt), mit hellbraunen Bröseln ummantelt, ein Gedicht!

Wie ich heute erfahren habe, wird hier tatsächlich vieles selbst gemacht. In einem zur Kuchenvitrine umfunktionierten Getränkekühlschrank standen heute Kardinalschnitten und Eclairs, wie gesagt selbst gefertigt; des weiteren werden die Grammeln hier ausgelassen, Leberwurst und Sulz gefertigt. Die Kaffekardinal habe ich mir gegönnt, guter, ziemlich gelber Teig, fester als vom Konditor gewohnt, aber gut, mit einer Creme aus Löskaffee und einem Klacks Ribiselmarmelade.

Seit 2012 wird in der Sommersaison am Wochenende Buffet angeboten, auch das wurde gut angenommen, soweit ich das beurteilen kann. Ich war 3x Buffet essen, und wurde nicht enttäuscht. Auch wenn ich mich wiederhole: Es wird hier sicher nicht auf Haubenniveau gekocht, aber bodenständig und vor allem gut! Soweit ich mich erinnern kann, gab’s zB Schnitzerl, Rostbraten, gebackenes Henderl, Schweinsbraten sowohl vom Bauchfleisch als auch Schopf und Karree. An Tafelspitz kann ich mich erinnern, dazu Spinat und Röstkartoffeln, und immer eine Tagessuppe. Wie mir gerade auffällt, war das Buffet sehr fleischlastig, wohl an den österreichischen Gaumen angepasst. Dazu noch Salate, Mozzarella mit Paradeisern, eine Käseplatte usw. Bei den Nachspeisen hapert es ein wenig, es gab nur ein paar Kuchenstücke.

Während des Jahres gibt es eine Reihe von Veranstaltungen (nennen wir sie einmal so), wie zb das übliche Oktoberfest, an einigen Sonntagen spielt ein Alleinunterhalter. Die Preise bewegen sich im üblichen Gasthausbereich. Wir haben heute für 2x Grammelknödel, 2 große Bier und die Kardinalschnitte knapp € 25 bezahlt.

Die Wirtin bedient übrigens selbst, ihr Mann steht in der Küche. Die Chefin serviert an heißen Tagen schon mal barfuß; mich stört das nicht, sensiblere Gemüter könnten sich daran stoßen; der Umgangston dort ist an sich sehr locker. Wer mit der neuen, modernen Linie vom Donaurestaurant und dem Trubel direkt im Bad nichts anfangen kann, ist mit dem Fischer gut bedient.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja28Gefällt mir10Lesenswert10
Letzter Kommentar von am 9. Mai 2013 um 11:45

also amarone *igittt* ;-)

Gefällt mir1
Gasthaus Fischer - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

2002 Großmugl
14 Bewertungen
2560 Berndorf
0 Bewertungen
3012 Wolfsgraben
10 Bewertungen
2301 Groß-Enzersdorf
8 Bewertungen
2361 Laxenburg
26 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Fahrradlokale in und um Wien

Lokale die an einen Radweg oder günstig mit dem Fahrrad z...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 16.03.2013

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK