RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
30
35
31
Gesamtrating
32
6 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Eat TimeEat TimeEat Time
Alle Fotos (22)
Event eintragen
Eat Time Info
Ambiente
Minimalistisch
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Eröffnungsjahr
2011
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
schlitzauge.
Letztes Update von:
hbg338
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Eat Time

Hinweis: Lokal wurde von ReTe Usern als geschlossen gemeldet
Neustiftgasse 3
1070 Wien (7. Bezirk - Neubau)
Küche: International, Asiatisch, Mediterran, Orientalisch, Sushi, Fisch Spezialitäten
Lokaltyp: Restaurant
Lokal teilen:

6 Bewertungen für: Eat Time

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
1
3
2
2
1
0
Ambiente
5
1
4
2
3
2
2
1
0
Service
5
3
4
3
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 8. Mai 2011
Experte
schlitzaugeseiwachsam
152
83
21
-Speisen
-Ambiente
-Service

DAS EAT TIME EXISTIERT NICHT MEHR.
STATTDESSEN IST JETZT EIN " BAMBOO" DRIN.

Link

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 28. April 2011
Testesserin
1
1
2Speisen
3Ambiente
2Service

Na da gehen die Meinungen ja ganz schön auseinander und wenn man sich den Verlauf so anschaut dann hat man den Eindruck als würde es mit der Zeit "bergab" gehen. Bzw. vielleicht liegt es ja auch an der Tageszeit wann man es besucht.
Meine Freundin und ich waren jedenfalls gestern am Abend dort und ich weiß wir werden dort nicht mehr essen.

Das Servicepersonal war zwar nicht überfreundlich, aber ok. Die Einrichtung ist ein eigener Mix aus allem, Griechische Figuren neben chinesischen Leuchtvorhang und alles in rot/schwarz gehalten. Der Raum ist viel zu groß man kommt sich ein wenig verloren vor. Im Verhältnis dazu war das Buffet nicht so groß und umfangreich wie im Internet beschrieben. Wir hätten uns ein bisschen mehr Auswahl erwartet. große Auswahl an internationalen Speisen und Nachspeisen. Auch verspricht die Internetseite dass die meisten Gerichte am Grill nach eigenem Geschmack frisch zubereitet werden. Ja es wurde "zubereitetet" also das Stück Fleisch/Fisch gegrillt und das wars.

Aber kommen wir zur Auswahl: Die Salate und Vorspeisen waren ok, für jeden etwas dabei, wobei der marinierte Oktopus mir heute noch wie ein Gummiball im Magen liegt und die Makis waren eiskalt. Dann gabs da noch verschiedene warm gehaltene Speisen, die leider mehr kalt als warm waren. Fleisch und Fisch frisch vom Griller ist grundsätzlich eine super Idee und die Auswahl ist auch positiv zu erwähnen. Allersdings hat der mürrisch unfreundliche Koch alles zunichte gemacht. Man konnte kein kleines Stück bestellen, sondern mußte das ganze Fischfilet nehmen. Er hat alles 2x hinterfragt (vielleicht braucht er ein Höhrgerät) in einer Art als würde ihm die Arbeit irrsinigen Spaß machen und als er dann nicht einmal wußte wie ein Knurrhahn ausschaut waren meine Nerven schon ein bisschen angespannt. "Na gut", hab ich mir gedacht dafür werde ich mit frisch gegrilltem gesunden Fisch belohnt. Denkste! Der Eigengeschmack vom Fisch wurde mit einer Salz-Gewürzknoblauchpaste abtötet der den Wunsch auf ein weiteres Stück Gegrilltes im Keim erstickt hat.
War wohl nix - aber es gab ja noch das Nachspeisenbuffet. Das hätten wir auch lieber auslassen sollen. Es gab Minikuchen, Plunder, eine Schokosauce die eine etwas eigenartige Farbe hatte, Tonnen von aufgeschnittenen Bananen die durchwegs braun waren ausgetrocknete Orangenscheiben, und noch ein paar "Schmanckerl" mehr. Hat nicht sehr einladend ausgeschaut, aber kosten mußten wir natürlich. Der Mini-Kuchen hat geschmeckt wie ein Kokosbusserl von Weihnachten vor 3 Jahren, mein "Auflauf" mit Mohn und Schneehaube konnte mit dem Löffel nicht geteilt werden weil er so zäh war, hat auch dementsprechend geschmeckt und die vermeintlichen Beeren in der blauen Sauce haben sich als Rosinen entpuppt. Das beste waren die Dosenbirnen.
Nur mehr weg war unser Gedanke, als der Kellner dann auch noch was falsches auf die Rechnung setzt war uns klar, das Lokal sieht uns nicht mehr!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 1. April 2011
katjashine
1
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Also, ich kann der Bewertung von Gastronaut so überhaupt nicht zustimmen.

Ich war mit 2Freunden und Hund zu Mittag im "eattime" und wir waren alle schlichtweg begeistert. Um 6,90€ bekommt eine große Auswahl in guter Qualität geboten. hier kommen sowohl Fleischesser/Fischesser als auch Vegetarier voll auf ihre Kosten.
Die Lasagne ist supergut angekommen, die riesen Auswahl an Antipasti (wobei das Hummus leider nicht gut war) ist echt mal eine angenehme Abwechslung zu Hühnchen süß/sauer und die salate waren einfach lecker...kein Vergleich zum ewigen Kimchi und Sojasprossensalat.
Das Lachssushi war superfrisch und bestand endlich mal nicht aus einer Unmenge an Reis und einem Lachsblättchen durch das man durchschaun kann weils so dünn ist, wie man es sonst von solchen Buffetgeschichten gewöhnt ist....díe Relation Reis:Fisch war perfekt, der Lachs war frisch...es hat einfach gut geschmeckt...und glaubt mir, ich habe schon viele, viele, viele Sushilokale in Wien getestet.

Wir waren richtig traurig als wir dann so pappsatt waren dass wir echt nicht mehr weiter essen konnten.

Aber was mich vorallem begeistert hat war die nette Belegschaft. Die Teller wurden immer wieder abgeräumt ohne dass man bös angeschaut wurde, die Kellnerin hat mir Lachssushi an den Tisch gebracht und mein Hund hat sogar ne richtige Wasserschüssel mit frischem klaren Wasser bekommen (ja, das ist leider besonders erwähnenswert).

Also wir gehen auf jeden Fall wieder hin und ich freu mich schon drauf :)

Ahja, durch die riesen Fenster ist das Lokal trotz der (stylischen) dunklen Einrichtung sehr freundlich...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 30. März 2011
Experte
Gastronaut
428
45
29
2Speisen
3Ambiente
2Service

"Zu viele Köche verderben den Brei - Zu viele Speisen verderben den Koch." So oder so ähnlich könnte das Motto des Eat Time lauten, denn hier versucht man eindeutig zu viel!

In einem Lokal am Anfang der Neustiftgasse, das in den letzten Jahren schon eine ganze Reihe an Betrieben beheimatet hat, hat nun also ein "internationales" all you can eat-Lokal aufgemacht!
"International" will heißen, dass man hier zum Fixpreis von 15 Euro sowohl Sushi, als auch Schnitzel, Fisch, Pasta, Antipasti, Eintöpfe, Hausmannskost und und und bekommt!
Klingt also eigentlich verlockend. Grund für uns dort einmal vorbeizuschauen!
Das erste, das uns aufgefallen ist, war die gähnende Leere des Lokales. Von geschätzten 70 Tischen des "Eat Time" waren vielleicht drei besetzt!
Das nächste, was uns in die Augen sprang - oder technisch gesehen eigentlich nicht - war die Dunkelheit. Wer es schummrig mag, kommt hier auf seine Kosten.
Nach einem kurzen Rundgang an den diversen Speisen stellten wir uns die Frage, ob wir uns das nun wirklich antun sollten. Denn im fahlen Licht der Lampen sah genau genommen nichts wirklich großartig aus.

Doch was solls, das Leben ist zu kurz um die Abenteuer auszulassen!
Zuest probierten wir Sushi und Maki! Die waren durchschnittlich und somit sogar um einiges besser, als das was wir erwartet hatten.

Danach ging es weiter zu italienischen Antipasti. Das eingelegte Gemüse dürfte wohl eindeutig schlicht und einfach aus einem Großcontainer stammen, denn es hatte weder Geschmack noch Biss!
Der Rohschinken war durchzogen, der Käse schwitzte bereits unter der Lampe..

Weiter also mit etwas Warmen! Aus einem der Tröge koseten wir dann noch etwas, das entfernt an ein Gulasch erinnerte. Leicht durchzogen war es auf alle Fälle. Und viel zu kurz gekocht! Obwohl hier noch geschätzte 25 weitere fertige Speisen bereit standen, entschlossen wir uns, uns dem Herzstück des Lokals zu nähern: Dem Grill!

Da standen wir also als einzige vor dem noch unbeleuchteten Grill. Und mussten ein paar Minuten warten, bis sich jemand bereit erklärte uns etwas zu brutzeln. Meine Begleitung bestellte aus dem reichhaltigen Angebot Garnelen, ich entschloss mich für das, was in "Eat Time" als Steak bezeichnet wird.
Die Garnelen waren in Ordnung, das Steak war zu zäh und zu trocken. Wir vermuteten, dass der Grill noch nicht ganz auf Temperatur war, als das Fleisch darauf kam!

Obwohl mittlerweile von jeglichem Hunger befreit, versuchten wir nch eine der Nachspeisen. Meine Begleitung probierte die Pancakes die unter einer Wärmelampe auf nicht erscheinende Massen von Gästen wartete. Ich war nur mehr zu einem kleinen Eis zu bewegen! Beides war nichts besonderes, ober OK!

Insgesamt schießt das "Eat Time" über das Ziel hinaus! Hier wird zu viel geboten, ohne dass den einzelnen Speisen jene Raffinesse zuteil wird, die sie eigentlich benötigen würden. Mit etwas mehr Engagement und vielleicht ein paar Speisen weniger, könnte aber aus dem "Eat Time" durchaus noch etwas werden!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 31. Mär 2011 um 21:21

Aus den oben beschriebenen Gruenden, die ich zur Haelfte auch gemacht habe (das Essen hab ich mir dann doch nicht zugetraut) meide ich dieses Lokal in naechster Zukunft. Dank dem Gastronaut weiss ich nun , dass ich nichts verpasst habe.

Gefällt mir
am 8. März 2011
leonie1070
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

das beste preisleistungsverhältnis, hervorzuheben ist die hohe qualität und die vielfaltigkeit, die gegrillten lobster - ein traum zum eingraben

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 27. Februar 2011
TomDeRoeck
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Fantastisch schmeckende speisen, sehr hochwertig und dementsprechend verarbeitet. Preis ist angemessen an dem Angebot. Service passt super. Die Spezialitäten werden von einem Koch persönlich und vor den augen vorbereitet, und sind sehr fein.
Bester lage in der Gegend vom Bellaria Kino.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von Rohgast am 18. Apr 2011 um 10:26

waren gestern im besagten lokal und es war eine einzige zumutung. das personal schlurft unmotiviert durch das leere lokal und fühlt sich nicht zuständig. auskunft zu saucen und speisen: fehlanzeige! "verzeihung was ist das für eine sauce, sieht seltsam aus...", antwort kellner: " weiss nicht so genau" erste komplikationen bei der bestellung der getränke: fanta bitte. haben wir leider nicht mehr. das dringend benötigte bier läßt dann auf sich warten. das salat "buffet" erinnert mich an meine zeit beim bundesheer: alte salatfetzen und dicke, gelbliche maionese- marinade geben sich ein schauriges stelldichein. die sushi und maki abteilung ist OK. die "warmen" speisen sind alt und kalt. reste von vorgestern. sowas in der art. der "koch" am griller brät alles tot und verwendet ausschließlich ein grillgewürz. ich nehme vorsichtshalber hühnerbrust und entkomme somit dem steak fiasko meiner mitgäste. als spezieller gag wird känguru angeboten. witzig. das nachspeissen buffet ist auch nicht anders als beim 5€ mittagsmenü- chinesen. zeit zu zahlen und endlich hier zu verschwinden! 18,50 bitte! Sehr gerne! böser blick, kein trinkgeld? nein. ob ich es nicht passend habe, er habe leider kein wechselgeld....

Gefällt mir
Eat Time - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1070 Wien
108 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1030 Wien
22 Bewertungen
1010 Wien
3 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 27.02.2011
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK