RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
30
30
36
Gesamtrating
32
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Donaurestaurant PfundnerDonaurestaurant PfundnerDonaurestaurant Pfundner
Alle Fotos (21)
Event eintragen
Donaurestaurant Pfundner Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-22:00
Di
11:00-22:00
Mi
11:00-22:00
Do
11:00-22:00
Fr
11:00-22:00
Sa
11:00-22:00
So
11:00-22:00
Hinzugefügt von:
hbg338
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Donaurestaurant Pfundner

Am Rollerdamm 2
1210 Wien (21. Bezirk - Floridsdorf)
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof
Tel: 01 263 08 10Fax: 01 263 08 10
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: Donaurestaurant Pfundner

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
3
2
1
0
Ambiente
5
4
3
3
2
1
0
Service
5
4
2
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 28. März 2016
Experte
neugierig
70
6
20
3Speisen
3Ambiente
4Service

Was tun am freien Ostermontag...
Die Sonne lacht, etwas windig... Ab Richtung Donauinsel.
Am Weg zurück Richtung Auto lädt ds Lokal ein zu verweilen...
Heute setzt sogar ich mich auf die Terrasse, das Lokal ist gut besucht...
Die Servicedame hat viel zu tun ist trotzdem aufmerksam und freundlich...
Zum Ambiente wurde bereits alles gesagt, das Lokal lebt sicher zu einem Gutteil von der Lage.
Ebendiese Lage könnte aber auch zu schludrigem Service und Phantasiepreisen führen, das ist hier definitiv nicht der Fall...
Das Sodazitron wird mit echter Zitrone zubereitet, der Kaffee hat mir gut geschmeckt.
Die Cevapcici dürften selbst gemacht sein, werden vor dem Servieren mit Knoblauch bestrichen...
Die TK Pommes schön knusprig und gut gesalzen...
Senf ist leider kein Zwiebelsenf, der Salat kommt bis auf den Vogerlsalat aus der Dose... Erinnert mich an meine Kindheit und stört mich bei dem Essen überhaupt nicht...
Fazit:
Gemütliches Ausflugslokal das ich wieder besuchen werde, wenn ich in der Nähe bin
Pps: Kann mir jemand verraten, ob/wo es in der Gegend guten Steckerlfisch gibt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir4Lesenswert
Letzter Kommentar von am 28. Mär 2016 um 19:51

Danke für den Hinweis, kommt auf meine ToDo Liste

Gefällt mir
am 7. Juli 2014
DagmarS
141
2
12
3Speisen
3Ambiente
4Service

Wie hbg338 in seiner ausführlichen Bewertung beschreibt, "lebt" dieses Lokal von seiner Nähe zum Entlastungsgerinne. Die Sonne schaut über den Leopoldsberg herein und es ist wirklich sehr schön, auf der Terrasse zu sitzen.
Das haben ein paar der illustren GästInnen wohl schon zu ausführlich getan, naja, wirklich fein geht es hier nicht zu...
Die Kellnerin ist sehr freundlich und auch flott und lässt sich auch von den eher seltsamen BesucherInnen nicht aus der Ruhe bringen.
Die Karte ist überschaubar, da es heiß ist, wähle ich einen Thunfischsalat - dieser ist gut gewürzt und eine ansehnliche Portion in einer tiefen Schüssel. Dazu kommen die von hbg338 schon beschriebenen Baguettescheibchen. Erfrischend und in Ordnung, insgesamt.
Mein Mann wählt den Klassiker: Wiener Schnitzel (vom Schwein) mit Salat. Es kommen zwei ordentliche Stücke mit dem üblichen Wiener Wirtshaussalat, kross gebacken. Mit je zwei weißen Spritzern (auch ganz ok) macht das ca. 25 Euro - was ich als sehr preiswert empfinde.
Und ja - für Nichtrad- und NichtautofahrerInnen empfehle ich noch die U 6 (5 Minuten zu Fuß). Allerdings lohnt es sich nicht, extra wegen des Lokalbesuchs hinzufahren, nach dem Baden (Alte oder Neue Donau) zukehren ist aber ok.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir3Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 23. Mai 2014
Experte
hbg338
388
56
29
3Speisen
3Ambiente
3Service
20 Fotos1 Check-In

Das Donaurestaurant Pfundner befindet sich nur wenige Schritte von der U6 Station Neue Donau direkt am Damm zur Neuen Donau(Entlastungsgerinne). Parkplätze sind zwar bei der U-Bahnstation und am Damm in Richtung Brigittenauer Brücke vorhanden, jedoch bei Schönwetter ist es ein eher unmögliches Unterfangen hier mit dem Auto fündig zu werden. Der Radweg entlang der Neuen Donau führt jedoch direkt neben dem Lokal vorbei.

Der erste Eindruck vom Lokal war äußerst positiv. Ist aber bei der Lage und dem dazu passenden schönen Wetter nicht schwer. Ein großer Gastgarten unmittelbar vor dem Lokal. Die großen Sonnenschirme von der Brauerei Gösser, welche natürlich auch für das ausgeschenkte Bier zuständig ist bieten ausreichend Schutz gegen die Hitze und Sonne. An der zur Neuen Donau zugewandten Seite befindet sich noch eine große längliche überdachte Terrasse. Der Innenraum fällt leider vom optischen Eindruck etwas ab. Der Schankbereich in diesem auch geraucht werden darf ist zwar hell und freundlich eingerichtet, auch mit Bildern und Vorhängen dekoriert, jedoch für mich fehlt hier die gewisse Eigenheit des Lokales. In manchen Lokalen kommt man hinein und man merkt einen gewissen Stil. Doch hier habe ich das Gefühl, ist alles austauschbar. Es wirkt irgendwie leblos und steril. Es ist schwer zu beschreiben, aber die Aura fehlt. Vom Schankraum geht es noch in einen für ca. 50 Personen Platz bietenden Extra Raum und seitlich vom Schankraum am Weg zum seitlichen Gastgarten ein kleiner Speisenbereich mit einigen Tischen.

Ich nehme in einen seitlichen Raum Platz. Bei dem schönen, warmen Wetter bin ich hier der einzige Gast denn alle anderen ziehen den Garten vor. Aber mich interessierte der Innenbereich. Die Dame vom Service brachte sofort die recht überschaubare Karte. Das obligate große Obi gespritzt wurde gleich bei ihr bestellt.

Die Speisekarte umfasst die Klassiker der Gasthausküche, auch Fisch, aber auch einige Kärntnerspezialitäten. Ich wählte die Leberknödelsuppe, denn diese ist für mich ein recht guter Parameter um mit einer Kleinigkeit einen Eindruck der Küche zu gewinnen. Als Hauptgang ein auf der Karte angeführtes kleines Gulasch mit Gebäck. Da es kein großes Gulasch gibt wundert mich dass es extra als kleines angeführt wurde. Da die Wartezeit auf die Suppe schon ungewohnt lang war suchte ich die Toilette Anlagen auf. Am Ende eines Ganges durchaus sauber und gut in Schuss. Mit dem neuen Dyson Luftstrom-Händetrockner ausgestattet. Etwas störend waren für mich die Leerkisten an denen man am Weg dorthin vorbeikommt.

Kurze Zeit danach kam die Servicedame mit der Suppe. Klassisch in der kleinen Suppenschüssel mit dem Hinweis sehr heiß abgestellt. Vorsichtig gekostet und die Suppe war äußerst schmackhaft. Keinerlei Nachwürzen notwendig, auch wenn mir mit der Suppe die mit dem Maggiflascherl bestückte Menage dazu serviert wurde. Leider konnte das Leberknödel nicht mit der Suppe mithalten. Von der größer sehr klein, die Optik total feinporig und perfekt rund. Etwas zu perfekt. Ohne jetzt dem Koch unrecht tun zu wollen, für mich sah es nach Industrie Ware aus. Auch geschmacklich kein Highlight.

Kaum mit der Suppe fertig kam mein kleines Rindsgulasch. 5 Stück Fleisch mir reichlich Saft in einen Suppenteller serviert. Positiv war das automatisch zu Messer und Gabel ein Löffel dazu geliefert wurde. Eher ungewöhnlich war das Gebäck. Bis jetzt hatte ich zu einen Gulasch immer eine Semmel, jedoch hier bekam ich 4 Schnitten von einem aufgeschnittenen Baguette. Vielleicht waren die Semmeln aus? Geschmacklich war das Gulasch wie für mich gemacht. Sehr lind keine schärfe, und da ich alles anderes als ein Liebhaber von scharfen und stark gewürzten Speisen bin hat es mir der Gulaschsaft geschmeckt. Für eine Gulaschexperten wahrscheinlich keine Offenbarung. Das Fleisch war auch gut, nur für meinen Geschmack hätte es durchaus etwas durchzogener sein können. Ob es das klassische Gulaschfleisch, ein Wadschinken war, entzieht sich meiner Kenntnis.

Die Preisinfo da ich keine Rechnung bekam. Großes Obi gespritzt € 3,40; die Leberknödelsuppe € 2,90; kleines Gulasch mit Gebäck € 7,50.
Meine Meinung zum Lokal, ein normales Gasthaus ohne Höhen und Tiefen. Es lebt von der guten Lage, wie es außerhalb der Badesaison, bei Schlechtwetter oder im Winter ist entzieht sich meiner Info. Zum Abschluss einer Radtour oder wenn man auf der Insel ist durchaus in Ordnung aber extra gezielt hinfahren würde ich nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir6Lesenswert4
Donaurestaurant Pfundner - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
1100 Wien
44 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Fahrradlokale in und um Wien

Lokale die an einen Radweg oder günstig mit dem Fahrrad z...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 23.05.2014

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK