RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
43
36
44
Gesamtrating
41
6 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Da LuigiDa LuigiDa Luigi
Alle Fotos (6)
Event eintragen
Da Luigi Info
Preislage
Hochpreisig
Kreditkarten
VISA MC DINERS
Öffnungszeiten
Mo
18:00-00:00
Di
11:30-14:00
18:00-20:00
Mi
11:30-14:00
18:00-20:00
Do
11:30-14:00
18:00-20:00
Fr
11:30-14:00
18:00-20:00
Sa
11:30-14:00
18:00-20:00
So
geschlossen
Letztes Update von:
amarone1977
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Da Luigi

Hinweis: Lokal wurde von ReTe Usern als geschlossen gemeldet
Bahnstraße 5
9020 Klagenfurt
Kärnten
Küche: Italienisch, Mediterran
Lokaltyp: Restaurant
Lokal teilen:

6 Bewertungen für: Da Luigi

Rating Verteilung
Speisen
5
4
4
1
3
2
1
1
0
Ambiente
5
2
4
1
3
3
2
1
0
Service
5
4
4
1
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 28. Oktober 2012
derProfi
20
1
3
5Speisen
5Ambiente
5Service

In Da Luigi fühle ich mich immer wie zuhause. Ein alter Italiener der schon lange in Kärnten wohnt, der Kochen überalles liebt. Ich kam mit einer Gruppe Freunden in das Lokal. Ich rufte Luigi vorher an und sagte das ich mit 5 Personen am Nachmittag kommen würde und wie immer war das kein Problem.

Luigi wartete schon auf uns, freundlich wie immer bediente er uns persönlich. Eine Flasche Wein und paar Kalamari als "Appertivo". Danach habe ich Luigi gebetten für alle Spaghetti zu kochen. Selbstverständlich gemacht, geschmacklich unbeschreiblich gut, lecker, köstlich, wundebar.

Das Restaurant hat schon lange Jahren hinter sich, das stört mich jedoch nicht. Es ist trotzdem noch gepflegt und sauber und das weiß ich zu schätzen. Luigi ist unglaublich freundlich, schnell und alles passt paletti.

Preislich ist ein bisschen teuerer als normal, jedoch nachdem man gegessen hat denkt man nicht mehr an das Geld.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 3. Dez 2013 um 16:30

Sind seit Jahren Stammkunden, leider schließt Luigi mit 31.12.2013. Einen besseren Gastgeber habe ich trotz vieler Restaurantbesuche (auch Hauben!) nicht kennengelernt. Klar ist Luigi nicht der günstigste, dafür passen Preis und Leistung absolut!!! Es gibt mittlerweile teurere Lokalitäten, die aber den gleichen Fischlieferanten haben. Da Luigi ist top und wir werden ihn, seine Frau und Marisa, die seit mehr als 20 Jahren Küchenhilfe ist, sehr vermissen. Isabelle mit Familie und Freunden

Gefällt mir
am 15. Juni 2012
niko
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Super place, great food, and a fun time with Luigi, Real italian! i am from NY,with some of the best italian food in the world, Luigi made me feel at home. highly recommend!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 16. März 2012
GuentherPoeschl
1
1
2Speisen
3Ambiente
3Service

Leider kann das Restaurant die ursprünglich gute Qualität nicht halten. Ich habe leider eine Seezunge gegessen die nicht frisch war-nicht zum ersten mal. Das Preis -Leistungsverhältnis passt nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 17. Mär 2012 um 13:01

Soso - was sagt Luigi dazu?

Gefällt mir
am 15. Februar 2012
prentex
19
1
2
5Speisen
3Ambiente
5Service

Ausgezeichnete italienische Küche, Luigi ist ein Original, den man gesehen haben muss.
Preise sind der Qualität angemessen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 13. Februar 2012
Experte
amarone1977
315
75
30
4Speisen
3Ambiente
4Service
6 Fotos2 Check-Ins

Es ist wohl wie im "richtigen" Leben. Man sucht das Besondere und wird nicht fündig, dabei wäre es in greifbarer Nähe.

So wohne ich mit Unterbrechungen seit gut 15 Jahren in einer Stadt, gehe oft und gern essen und weiß nichts von einem Lokal, das im Grunde genommen nur auf der anderen Seite der Bahngleise liegt.

Die Gegend ist ja wirklich nicht die beste. Zwar steht gleich in der Nähe ein großes Einkaufszentrum, aber ein Spaziergang zu später Stunde entlang der Bahnsteige lässt fast mulmiges Gefühl aufkommen.

Tatsächlich, da ist "Da Luigi", wo man das Lokal am wenigsten erwartet. Die wenigen Parkplätze sind voll, die kleine Vitrine mit der Speisekarte ist durch das knapp an der Hauswand parkende Auto kaum erreichbar. Fisch ist nicht ausgepreist, da vom Marktpreis abhängig.
Das würde der Durchschnittswirt nicht auf seine Karte schreiben.
Für mich heißt das: der meint das ernst.

Das Interieur ist nicht mehr ganz taufrisch, aber das stört mich kaum. Die Tische wiederum sind gepflegt angerichtet, die Stühle mit Stoff überzogen.

Nachdem ich erst am Nachmittag gegessen hatte, musste ich befürchten, dass der Hunger eventuell nicht zu groß ausfallen würde. Doch der Spaziergang war lang genug gewesen, kaum habe ich einen Schluck vom Sauvignon (Friuli Grave) genommen, stellt sich massiver Unterzucker ein. Das erste Packerl Roberto Grissini muss dran glauben.

Der Chef dürfte sein Lokal schon lange haben, ein österreisches Gastrodiplom prangt an der Wand, er spricht herrlichen Kärntner Dialekt mit anderen Gästen, die hier aus und ein gehen dürften. Gefällt mir, weil hier offensichtlich auch eingeschworene "Fans" immer wieder hierher kommen dürften.

Nach kurzem Gespräch mit Signor Luigi wird klar: bevor er mir eine Karte bringt, reden wir in seiner Sprache über meine Vorlieben und er bringt Spaghetti Carbonara auf Wunsch ohne Schlagobers.
Kein Zweifel: wenn man hier weiß, was man will, kann man auf die Art und Weise der Zubereitung vertrauen.

So nebenbei: ich hatte mir einen Platz ausgesucht, von dem ich direkt in die nie durch die Schiebetüre geschlossene Küche spähen konnte. Entweder ist es Luigis Frau, die ruhig und gelassen am Herd steht, oder die Dame mit der Blumenschürze, Friseesalat-Frisur und Crocs - oder Luigi selbst, der sich gekonnt mit Löffel und Gabel per Einhandtechnik die Verdure vom Rost holt.

Die Carbonara kommt ein wenig "asciutta" daher, aber es steht ihr gut. Dadurch, dass Luigi einen Riesenbrocken Käse samt Reibe, Pfeffermühle und Olivenöl beistellt, darf man die Pasta selbst verfeinern. Das ist Philosophie des Hauses, ist zwar anders, als ich es kenne, aber das Ergbnis ist mehr als zufrieden stellend. Der fein geschnittene Pancetta ist würzig und mager, das Ei bröselt nicht, und dass die Nudeln perfekt waren bräuchte ich gar nicht erst zu erwähnen.

Luigi fragt mich, ob er den Fisch filettieren soll. Ich bitte darum und das Ergebnis ist endlich mal ein Fisch, der nicht aussieht, als hätte ihn ein ein Grizzlybär zur Laichzeit in Alaska zerrissen.
Perfekt filettiert, nur wenige Gräten bleiben zurück.
Der grob gerieben Pfeffer macht sich gut, zusätzliches Olivenöl macht die Sache nochmal edler.

Aber die Beilagen: ich wollte Radicchio UND Kartoffeln. Kein Problem. Die Rosmarinkartoffelscheiben sind kross und aromatisch, der Radicchio zeigt wieder mal, wie einfach doch Kochen sein kann. Schön bissfest, schön zart bitter, bisserl Parmesan, Balsamcico. Basta.

Vino: ein Cabernet franc von Zorzettig. Mit der feinen Bitternote, die jeder friulanische Rotwein, vor allem aber der Cabernet franc, haben muss. Va bene!

Dolce: Tiramisu, gerade eben gemacht. Das ist dann natürlich eine eher weiche, fast flüssige Angelegenheit. Wollte ich aber trotzdem probieren.

Caffè und Grappa. Der Caffè braucht den beigestellten Zucker sicher nicht. Crema hell, Kaffee sehr mild, wenn auch, wohl aus Rücksicht auf den österreichischen Geschmack, etwas länger als seine original italienischen Brüder geraten. Fa niente. Der Grappa (Prime Uve) ist ein bisschen süß für meinen Geschmack.

Tutto sommato: eine Schande, dass ich dieses Lokal bis vor kurzem noch gar nicht erst kannte, obwohl fast vor meiner Haustüre gelegen.
Pasta, Fisch, zwei Beilagen, Dolce, 2 Glas Wein, Caffè, Grappa. 47,50 Euro sind wiederum alles andere als eine Schande. Warum Vortester "fibi" da was von "teuer" schwafelt, weiß ich nicht. Sicher, den wohl gewohnten Tiefkühlzander um 10 Euro vom Dorfwirt kriegt man hier sicher nicht vorgesetzt.

Ergo: Signor Luigi, ci rivediamo presto.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir6Lesenswert4
am 7. April 2009
fibi
3
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Essen war sehr gut, aber teuer und a la cart. Portionen dementsprechend. Aber gemütlich und sehr nettes Servicepersonal. Deshalb ach nichts für den alltäglichen Restaurantbesuch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Peter am 22. Nov 2011 um 14:25

Wenn man nicht weiss was gut ist soll man vieleicht beim Fast Food bleiben!!! und nicht eines der wenigen wirklich guten Restaurants schlecht machen mfg

Gefällt mir
Da Luigi - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

9551 Bodensdorf am Ossiachersee
4 Bewertungen
9020 Klagenfurt am Wörthersee
2 Bewertungen
9020 Klagenfurt am Wörthersee
7 Bewertungen
9210 Pörtschach am Wörthersee
9 Bewertungen
9020 Klagenfurt
3 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Lokale in Klagenfurt

Vom Stadtkern bis zum See. Fein, deftig, hiesig wie inter...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 07.04.2009
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK