RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Schweizerhaus - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 13. Juni 2011
Otternase
34
44
12
2Speisen
4Ambiente
3Service
15 Fotos11 Check-Ins

Warum gehen jedes Jahr zwischen 15. März und 31. Oktober noch immer so viele Wiener (die es eigentlich wissen müssten) ins SCHWEIZERHAUS? Wo man doch den Garten mit rund 1800 anderen Menschen teilen muss und die Chose mittlerweile einen sehr starken Touristen-Abzocker-Charakter angenommen hat.

Es ist halt Tradition und zumindest einmal im Jahr gehören ein Budweiser und eine knusprige, fette Stelze auf den Tisch! Besagter Garten hat nicht nur viele wunderschöne Kastanienbäume sondern er ist auch in „Viertel“ aufgeteilt, die nach den Wiener Gemeindebezirken benannt sind - der Bereich vor der Bierausschank heißt übrigens „Franz Josefs Bahnhof“. Im Inneren sitzt „man“ sowieso nicht, lieber zieht man sich bei herbstlichen Temperaturen schon den Wintermantel an, als in die Gaststube zu flüchten.

Vielleicht kommen viele auch, um die wieselflinken Kellner zu beobachten, die Tabletts mit 20 Krügerln balancieren und immer einen witzig-frechen, oft auch respektlosen Spruch drauf haben, den so genannten Weana Schmäh.

Nachdem ich die heurige Schweizerhaus-Stelze und die obligaten Budweiser-Krügerl bereits erledigt hatte, musste ich unerwartet noch einmal dem Ruf des böhmischen Bieres folgen. Derzeit (2011) zahlt man 3,90€ für ein Schweizerhaus-Krügerl, das sich nach schlabbernder Entfernung von 3 - 5cm Schaum eigentlich als waschechtes Seidel entpuppt. Möglicherweise ist dies der Grund, warum ich zumindest ein ganzes Krügerl mehr als sonst vertrage, ohne auch nur den Anflug eines „Damenspitzerls“ bemerken zu müssen.

Ich finde die Stelzen im SCHWEIZERHAUS nicht so außergewöhnlich gut, dass ich sie in kürzeren Intervallen haben muss. Der „frisch“ gerissene Kren treibt mir meistens nur Tränen in die Augen, weil er nach gar nichts schmeckt. Und es kann hin und wieder passieren, dass man ein besonders zähes, extrem schweinisch riechendes Exemplar erwischt, von dem höchstens die Schwarte mit Genuss essbar ist. Leider bekam ich bei meinem diesjährigen Antrittsbesuch eine solche Haxe und hatte somit genug an Schweinegebeinen für dieses Jahr.

Also machte ich etwas, das man im SCHWEIZERHAUS nicht tun sollte: ich bestellte KEINE Stelze, sondern Cevapcici. Die faschierten Würschteln schmeckten bestenfalls nach industriell gefertigter Massenware, waren wirklich lieblos angerichtet und wurden in zwei Teiche aus Ketchup und Senf geworfen (siehe Foto). Unter den „Chihuawerln“ (O-Ton des Kellners) fand ich noch eine halbe, in grobe Würfel geschnittene Gemüsezwiebel – „yummi“! Umzingelt war das ganze Elend von einem Haufen Pommes Frites, möglicher Weise designed von „McCain“ oder „11er“, jedenfalls nicht handgeschnitzt.

Dabei rühmt man sich im SCHWEIZERHAUS, die Rohscheiben (vulgo Kartoffel-Chips) sogar erfunden zu haben - man sollte also einiges vom Erdäpfelfrittieren verstehen. Auch wenn die Geschichte nett anzuhören ist – Herr Kolarik sel. soll in den 1920er Jahren zur Temperaturprüfung des Backfettes dünne Erdäpfelscheiben hinein gegeben haben und auf diese Weise, völlig unbeabsichtigt die Rohscheiben erschaffen haben – so weiß doch der passionierte Wikipedianer, dass der Koch George Crum bereits 1853 die Kartoffelscheibchen kreiert hat, als ein ständig nörgelnder Gast mehrmals die Dicke seiner Bratkartoffeln reklamierte ;-)

Als Trost bestellte ich mir noch ein Budweiser und weil ich noch hungrig war, die Powidltascherln (der zweite Fehler an diesem Tag) – selbige wurden in einer Unmenge flüssiger Butter ersäuft und sahen aus, als habe schon jemand davon probiert (siehe Foto).

Zum Abschied holte ich mir noch zwei Kartoffelpuffer „über die Gasse“, welche wirklich herrlich und so wie „damals“ geschmeckt haben. Dazu muss ich sagen, dass ich bereits als Kind auf Schweizerhaus-Erdäpfelpuffer „konditioniert“ wurde und diese fast immer gut finde. Ich kann aber verstehen, dass sie vielen Leuten einfach zu fett sind. Ja, auch mir ist es schon passiert, dass ein kleiner Fettschwall beim ersten Bissen in den Puffer mein Essvergnügen merklich trübte. Was das Geheimnis dieser Erdäpfelpuffer ist, werde ich wahrscheinlich niemals erfahren. Viele behaupten, man würde Brot oder altbackene Semmeln dem Teig beimengen, um so diese einzigartige Konsistenz zu erhalten, aber das halte ich eher für ein Latrinengerücht. Wer brauchbare Geheimrezept-Hinweise hat, möge mir bitte Bescheid geben ;-)

Also werde ich spätestens nächstes Jahr wieder ins SCHWEIZERHAUS kommen und hoffen, dass man sich nicht nur auf die Abfertigung der wahrlich großen Gästezahl konzentriert, sondern auch wieder mehr Augenmerk auf die Qualität und die Optik des Essens legt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir6Lesenswert4

Kommentare (21)

Unregistered am 11. November 2012 um 15:25

Also , das einzige was man vom Schweizerhaus essen kann sind definitiv die Rohscheiben.
Die sind wirklich richtig gut

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 15. Juni 2011 um 21:41

Die bisherige Mehrheit den TeilnehmerInnen moechte bei Regen nicht ins SH kommen.
Mir ist es relativ egal, wo wir uns treffen.
Also, machen wirs dann vom Wetterbericht (wetter.at) abhaengig.
Am Donnerstag, nach Wetterberichtkontrolle, gegen abends, gebe ich dann den endgueltigen Treffpunkt bekannt.Okay?

Gefällt mir
Experte
152
83
am 15. Juni 2011 um 20:48

@ tja sicher schwierige Entscheidung, aber SH bei Regen, das tu ich mir dann sicher nicht an, vor allem da es für mich auch nicht so leicht zu erreichen ist.
Aber vielleicht gibts mal alternativ ein Treffen beim Zhong Xin beim Naschmarkt, das wäre für mich suuper und würd mich auch wesentlich mehr reizen als das SH. Danke trotzdem für das Codewort.

Gefällt mir
102
15
am 15. Juni 2011 um 20:04

@evba
der Kelch "Schweizer Haus" geht an dir vorueber,
aber sei versichert...es wird wieder ein Treffen geben
(nach Absprache mit den diesmaligen TeilnehmerInnen).

Gefällt mir
Experte
152
83
am 15. Juni 2011 um 19:50

Es war nur ein Alternativvorschlag fuer schlechtes Wetter. Aber wenn alle auch damit einverstanden sind, eventuell auch nach innen zu gehen, dann lassen wir es beim SH, so oder so. Bitte mir wie gesagt bis morgen Bescheid geben. Ich mache dann morgen die endgueltige Reservierung.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 15. Juni 2011 um 17:30

Ich hoffe, es gibt bald eine Wiederholung des Treffens; wäre gerne dabei, bin aber am Samstag nicht in Wien

Gefällt mir
Experte
69
27
am 15. Juni 2011 um 16:29

Liebe KollegInnen!

Laut Wetterfrosch OTTERNASE soll es am besagten Tag sehr stark regnen und von einer Verlegung ins Innere des SH raet er/sie ab, weil zu sehr Trinkhallenatmosphaere *Moechten wir das???*

Als Schlechtwetteralternative biete ich an ein Meeting im Zhong Xin beim Naschmarkt zu organisieren gegen 19.00 Uhr am selben Tag...damit auch eventuelle Nachzuegler teilnehmen koennen (Adresse findet ihr in meinen Chinafavoriten -Guide). Waers euch genehm?

Ehrlich gesagt, mich Interessieren die lieben KollegInnen viel mehr als das SH, welches man dann auch spaeter bei sicherem Wetter gemeinsam
aufsuchen kann.

Wuerde mich freuen euch zu sehen, da oder dort...

LG,
Schlitz...

P.S: An die bisherigen Interessenten, die sich bei mir gemeldet haben sende ich zur Sicherheit auch meine Handynummer per INBOX, damit wir uns untereinander verstaendigen koennen, im Falle des Falles.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 15. Juni 2011 um 14:18

Schlitzauge... bist du so lieb und schickst mir mal zur Sicherheit den "Code". Ich kann nichts versprechen, weil ich Freitag noch einen "schweren Termin" hab und nicht weiß wie es mir Samstag geht, aber wenn dann würd ich eh gleich um 18 Uhr kommen.

Gefällt mir
102
15
am 15. Juni 2011 um 07:20

Am Wochenende weile ich in Oberösterreich :-( Aber vielleicht trifft es sich ja so mal.
Rinaldo, das mit den Fischen ist sehr interessant. Da werd ich einmal vorbeischauen müsssen. Hoffentlich erkenn ich dich dann ;-)

Gefällt mir
Experte
33
15
am 14. Juni 2011 um 22:50

Wir wuerden uns freuen, wenn du Zeit findest, nach der Arbeit zu kommen! Ich sende dir den Tischcode
damit du uns findest wenn du spaeter kommen moechtest.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 14. Juni 2011 um 22:15

Anmeldungen werden angenommen!
Schlitz...zaehlt auf euch!

Gefällt mir
Experte
152
83
am 14. Juni 2011 um 18:24

Hm.. der Termin wäre ja gar nicht mal so schlecht, wenn ich nur das Schweizerhaus nicht so meiden würde, wie der Teufel das Weihwasser ;-)

Gefällt mir
102
15
am 14. Juni 2011 um 14:52

Waere Samstag (18.6.2011) gegen 18.00 Uhr genehm? Dann wuerde ich einen Tisch reservieren auf eine geheimen Namen, den nur die zusagenden Mitglieder bekommen (um die Diskretion bewahren).

Bitte alle Interessenten bis Donnerstag, 18.00 Uhr mir auf meine INBOX zu schreiben. Ich bestaetige dann den Erhalt der Nachricht.

Waere euch das so recht? Wuerde mich auch freuen bei dieser Gelegenheit auch den ADMIN kennenzulernen.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 14. Juni 2011 um 14:38

Ich seh' schon: 2011 wird ein Schweizerhaus-Hardcore-Jahr ...
Aber man soll die werten Retes nicht im Stich lassen, wenn sie Unterstützung in harten Zeiten benötigen ;-)
Wann würde es denn konvenieren?

Gefällt mir
34
44
am 14. Juni 2011 um 13:34

Begleitung auf diesem schweren Weg ist mir herzlich willkommen. Wer erbarmt sich?
Walt? Otternase? eho? ... und all die anderen lieben KollegInnen?

Gefällt mir
Experte
152
83
am 14. Juni 2011 um 11:24

Fast sollt man ihn ja begleiten.... ;-)

Gefällt mir1
Experte
33
15
am 14. Juni 2011 um 09:27

Mist, jetzt bleibt mir nix anderes ueblich...dieser Erwartungsdruck.... ;)

Gefällt mir
Experte
152
83
am 14. Juni 2011 um 09:12

Also ich gehöre zu den Wienern, die das Schweizerhaus meiden. Ich mag kein gewassertes Bier, keine unhöflichen Kellner, keine überteuerten Stelzen und keine Rechnungen auf denen das Datum dazugerechnet wird.
Aber bitte, Schlitzauge, besuch es einmal! Nicht, dass ich dir Böses will. Ich will einfach nur in den Genuss kommen eine Bewertung von dir über das Schweizerhaus zu lesen!

Gefällt mir2
Experte
33
15
am 14. Juni 2011 um 08:55

@Ssw: Du solltest das Schweizerhaus UNBEDINGT besuchen! Als Wiener (auch als Zuagraster) muss man den Ruf, einen eigenartigen Hang zum Masochismus zu haben doch immer wieder bestätigen ;-)

@Unregistered: erst vor Kurzem habe ich bei einer Grillage Cevapcici aus dem Supermarkt gegessen, die um Klassen besser waren als die Schweizerhaus'schen - aber über Geschmack kann man eben nur subjektiv urteilen.

@Walt: "degoutant" ist ein schönes Wort - und es beschreibt die Optik und den Geschmack der Cicis bonfortinös ;-)

Gefällt mir1
34
44
Unregistered am 13. Juni 2011 um 22:36

Komisch, gerade die Cevapcici finde ich im Schweizerhaus besonders gut.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 13. Juni 2011 um 22:21

Noch mal die Frage...sollte ich mir wirklich einmal das SH antun? Die meisten Bewertungen sind ja wirklich nicht positiv bezueglich dieser "kulturellen" Einrichtung....was solls ...ich tus einfach mal bei naechster Gelegenheit....probieren geht ueber lesen.

Gefällt mir1
Experte
152
83
Schweizerhaus
Prater 116
1020 Wien
Speisen
Ambiente
Service
33
34
29
49 Bewertungen
Schweizerhaus - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK