RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Gasthaus Christian - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 30. Mai 2011
Experte
laurent
300
58
27
2Speisen
2Ambiente
2Service

…und versuchten mit Herz und Seele jeden Gast bestens zu versorgen und Ihnen das Gefühl zu geben, dass die typische Wirtshaus Tradition in Wien weiterlebt. …sowie neue als auch Altbewährte Kroatische Speisen (©Homepage)

Von Außen leicht zu übersehen, wenn da nicht die großen Sonnenschirme wären. Parkplatz in der Nähe –Fehlanzeige; ca. 500 Meter davon ist allerdings eine Parkgarage.
Einige Tische Straßenseitig im Vorgarten. Das Speisenangebot von Rindsgulasch,Geröstete Knödel, Eiernockerln, Augsburger bis Fleischlaibchen, Berner Würstl sowie Cordon Bleu in 4 Varianten. Dazu noch Pljeskavica, mit Schafskäse gefüllte Pljeskavica, Ražnjići Pola – Pola, Piletina na Grilu
Und ein "5,20 Euro Menü " (Tagessuppe, Hauptspeise Nachspeise Tiramisu)

Der von Vorgästen beschmutze Tisch blieb es, ebenso blieb der befüllte Aschenbecher ungeleert. Die Menage verklebt und klebrig.

Die Frittatensuppe (OK es steht zumindest nicht Rindsuppe in der Karte) geschmacklich blass, Calamari gegrillt mit Petersilkartoffel und Knoblauchsoße gut, das Dessert undefinierbar.

Da Herr Kristijan Virovac -Gasthaus Christian- die User dieser Community um ehrliche Kritikpunkte bittet – Einige Fragen:

Wir ist schon bewusst dass bei den sehr günstigen Preisen des Lokales nicht First-Class-Service und Küche zu erwarten sind. Trotzdem:

Verlangt man von einem Lokal, welches von sich selbst behauptet die typische Wirtshaustradition weiterleben zu lassen zuviel in dem man einen abgewischten Tisch (vielleicht mit einem Set), eine gesäuberte Menage und eine Papierserviette erwartet?

Sollte die typische Wirtshaustraditions-Frittatensuppe nicht aus einer echten Rindsuppe sein?

Ist es typische Wirtshaustradition wenn die Speisen durch den Garten gerufen werden und man sich melden muss was man bestellt hat?

Darf man sich bei Petersilkartoffeln etwas anderes erwarten als Salzkartoffeln mit darübergestreuter Petersilie?

Sollte der Schulp der Calamari nicht vor dem servieren entfernt werden?

Was darf sich Gast unter Knoblauchsoße erwarten: Öl mit Knoblauch?

Was will Gast haben wenn er um ein Dessert bittet- Die Dessertkarte oder ein unaufgefordert hingestelltes – nehme an Tiramisu-?

Muss benanntes Dessert wirklich nur aus Fertigmasse mit Fertigcreme bestehen?

Muss der kroatische Franck-Cafe so (ja das ist subjektiv) dünn schmecken?

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir14Lesenswert8

Kommentare (6)

am 19. Juli 2012 um 11:13

Kristijan, laurent: ein Paradebeispiel für gelungene Kritik und ebensolche Aufarbeitung.

Rindsuppe: ich für mich würde in einem Lokal immer eine Rindsuppe aufsetzen, das braucht seine Zeit, schmeckt aber einfach immer besser und kann zur Visitenkarte eines Lokals werden. Eine banale Suppe bleibt nicht in Erinnerung, die echte Rindsuppe aber schon.
Kaffee: absolut d'accord, ich war selbst jahrelang Vertreter für Kaffee und Maschinen (lang ist's her), die einen wollen dünne Suppe und würden nie Caffè ristretto trinken ("vü z'stoak!"....).
Hier sollte man den Gast immer zuerst fragen und keinen "Einheitskaffee" für alle gleichermaßen runterlassen. Dies hat sich in der Gastronomie aber leider noch nicht rumgesprochen, das Thema Kaffee ist immer noch ein Stiefkind in der Gastro, dabei kann auch genau DAS zur Visitenkarte werden, solche "Kleinigkeiten" bleiben bewusst oder unbewusst in Erinnerung.
Ich für mich gehe ganz besonders gern dorthin, wo das I-Tüpfelchen zum Schluss auch besoners gut ist, auch wenn's "nur" um den Espresso um 1 Euro oder 1,50 Euro geht. Nach einem gelungenen Essen freut man sich bereits auf den dort bekannt guten Kaffee.
Das sollte sich ein Haus schon überlegen, da kann es schon sein, dass Gäste gerade deswegen kommen, allerdings nicht nur, um Kaffee zu trinken, sondern auch vorher ordentlich zu speisen, um das Essen DANN mit dem kleinen Schwarzen zu krönen. ;-)

Gefällt mir
Experte
315
75
dotterblume am 14. Dezember 2011 um 11:59

also die Schnitzl habt ihr ja die besten weit und breit...Preis/Leistung passt...

Gefällt mir
dotterblume
Kein Tester
Gasthaus Christian am 1. September 2011 um 18:31

Nun ja, jetzt geht es darum Fehler auszumärzen, gewisse Dinge zu verbessern.

Ich hoffe dennoch, dass du lieber User trotzdem mal wieder vorbeischaust und wir bis dahin hoffentlich uns allen Kritikpunkten nicht nur angenommen haben, sondern alle aus dem Betrieb geschaffen haben.

Lg, Kristijan

Gefällt mir1
Gasthaus Christ.
Kein Tester
am 28. Juli 2011 um 09:13

Erfreulich wenn Unternehmer versuchen Kritik-Anregungen von Gästen ernst zu nehmen; noch erfreulicher wenn sie versuchen diese Punkte zu ändern und zu verbessern.

Zu 1: Das was kein Kritikpunkt
Zu 2: Tiramisu: Sorry, auch wenn es hausgemacht war, das war einfach nicht gut im Sinne von Tiramisu
Zu Menage: Die war definitiv- woher auch immer kommend verklebt und klebrig
Zu Frittatensuppe: Was hätte es genützt wegen der ausdruckslosen Suppe zu reklamieren- hätte es eine „bessere“ gegeben?
Zu Knoblauchsoße: Das ist Ansichtssache; unter Sauce habe ich eine andere Vorstellung
Zu 9: Dessert auf den Tisch: Ich hatte kein Menü: ich wollte selbst wählen und nicht ein aufgedrängtes Dessert
Zu Cafe: o wie ich geschrieben habe;… ja das ist subjektiv

Gefällt mir1
Experte
300
58
Unregistered am 27. Juli 2011 um 16:58

Nun die ausführliche Antwort auf die einzelnen Kritikpunkte. 1) von außen leicht zu übersehen -> dieses Problem versuchten wir mit der Schirmvielfalt ( bunte Schirme) und den Fahnen zu lösen. 2 Parkplätze) dieses Problem ist auf der Industriestrasse leider nicht mehr un den Griff zu bekommen. 3) Montag - Donnerstag Mittagsmenü: nicht automatisch mit Tiramisu. Heute war z.b nusskuchen mit Pudding Glasur. Ich muss richtig stellen, dass das Tiramisu nicht aus Fertigmasse besteht, sondern selbst gemacht wird. 4) Unreinheiten: das stimmt, das darf echt nicht vorkommen. Dieser Kritikpunkt liegt mir echt am Herzen; das darf nie wieder ein Kritikpunkt sei . Tische abwischen, Gläser sofort abräumen, Aschenbecher wechseln. Menage kann nicht klebrig sein, da weder Salz nich Pfeffer und schon gar nicht Zahnstocher eine klebrige Konsistenz haben. 5) Set und Papierserviette ist auf jeden Fall ein vorschlag, mit dem wir etwas anfangen können und diesbezüglich schon diverse Lösungen in Kopf haben. 6) frittatensuppe: ob sie an diesem besagten tag wirklich blass war, ist jetzt nicht mehr herauszufinden und schwierig zu beurteilen. Wenn die Suppe so blass war, wärs ja, so find ich, effektiver gewesen, und gleich darüber zu informieren, wir sind ja da nicht bös und wollen die Fehler beheben. 7)Petersilkartoffel - Salzkartoffel - diesen Krrikpunkt habe ich heute, als ich es gelesen hab sofort der Küche vorgeworfen und erwarte mir in zukunft, dass die Petersilkartoffel wieder richtig zubereitet werden. 8) Schulp der Calamari - die Küche möchte sich dafür entschuldigen, dass dies in der Regel schon entfernt wird, aber man leider anscheinend bei dem einen oder anderen Calamari übersehen hat. Bei Allen war's definitiv nicht, das wurde mir versichert. 9) Knoblauchsoße, die besteht tatsächlich aus frisch gepressten Knoblauchzehen in Olivenöl. Ich finds extrem lecker und passt sehr gut zu den Calamari. 9) Dessert auf den Tisch - fibd ich dich einen tollen Service, wenn das Dessert gebracht wird, ohne extra danach fragen zu müssen, ist beim Mittagsmenü dabei und find ich sehr nett, dass wenn der Haupspeisenteller abgeräumt wird und sofort ( sofern möglich) das Dessert kommt. 9) dünner Kaffee. Dem einen zu dünn, dem anderen zu stark. Hier liegt das Problem. Einigen Gästen schmeckt der Kaffee nur, wenn viel Milch drinnen ist, dem anderen nur wenn er nur 5 Tropfen Milch beinhaltet. Natürlich wollen wir auf die einzelnen wünsche Eingehen, sodass jedem der Kaffee schmeckt. Ich hoffe, diese einzelnen Kritikpunkte nun zur vollen Zufriedenheit bearbeitet zu haben und hoffe, dass Sie uns trotzdem wieder besuchen.

Gefällt mir1
Unregistered
Kein Tester
Unregistered am 27. Juli 2011 um 13:19

Vielen lieben dank für die Kritiken. Natürlich sind Kritiken, wenn sie negativ ausfallen natürlich nicht schön, aber helfen uns weiter uns stetig zu verbessern. Jeden einzelen Kritikpunkt nehmen wir uns zu Herzen und die Fehler auszumerzen bzw. Diese angesprochenen Punkte zu verbessern. Vielen lieben dank für die ehrliche Kritik.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
Gasthaus Christian
Industriestraße 174
1220 Wien
Speisen
Ambiente
Service
28
18
22
6 Bewertungen
Gasthaus Christian - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK