RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

SOMMERBAUER Karl-Georg - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 28. März 2011
Update am 2. September 2011
Experte
ProUndContra
113
11
21
4Speisen
3Ambiente
3Service

Update vom 2.9.2011:

Mit Schrecken muss ich feststellen, dass der Heurige Sommerbauer von mir aufgrund der früher ganz miesen Raucher-/Nichtraucher-Trennung noch eine ganz schlechte Ambiente-/Service-Bewertung hat.

Das hat sich glücklicherweise geändert - und jetzt gibt es eine ordentliche Trennung Raucher/Nichtraucher.

Daher ändere ich meine Bewertung gerne von 4-0-0 auf 4-3-3. Natürlich auch, weil ich den Heurigen Sommerbauer wirklich mag.

Hier folgt meine (adaptierte) Originalbewertung vom 28.3.2011:

Bisher bin ich immer oft und gerne zum Heurigen Karl-Georg Sommerbauer in der Perchtoldsdorfer Hochstrasse gegangen (Achtung: es gibt insgesamt fünf Heurige namens Sommerbauer in Perchtoldsdorf).

Sicherlich komme ich nicht des Weines wegen hierher - der ist nicht wirklich umwerfend, aber als Spritzer ist er allemal in Ordnung.

Ich schätze hier die wirklich ausgezeichnete und vielfältige Küche.

Ganz gleich, ob man sich vom kalten Buffet (Aufstriche, Salate, Nachspeisen, etc.) oder vom warmen Buffet (gebackene Hühner-Flügerln/-Haxerln, Kümmelbraten, Ripperln, etc.) etwas holt - alles sehr gut.

Darüberhinaus gibt es auch immer ein wechselndes Speisenangebot aus der Küche: typische österreichische Hausmannkost, aber auch Ausgefallenes, wie Fledermaus (=Rindfleisch), Lammhaxerl, Beef Tartare, usw.

Für jeden, der es mag, sind immer auch einige Innerei-Spezialitäten dabei: Beuschel, Rahmherz, Kuttelgulasch, Magerlgulasch, usw.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert1

Kommentare (5)

am 30. März 2011 um 17:05

Das mit der gscheiten Entlüftung ist so eine Sache. Deswegen haben schon viele Wirte zusperren müssen. Ich war einigermaßen schockiert als ich erfahren habe, was so etwas kostet.
Hier gibt es halt dann auch wieder Wirte, die sich das locker leisten könnten und es trotzdem nicht machen und Wirte, die sich so eine Sanierung schlichtweg nicht leisten können.
Ich hab auch immer groß geredet, das man doch "nur" eine gscheite Entlüftung braucht, aber das dies so teuer ist war mir nicht bewusst.
Bei einem Heurigen stört mich der Qualm eigentlich nicht, ausser mir fangen die Augen zu tränen an, denn Heurige sind nicht gerade Gourmettempel. Da ist es mir wurscht beim zünftigen Essen obs qualmt.
Natürlich bin ich einer guten Entlüftung nicht abgeneigt. ;-)

Gefällt mir
197
51
am 30. März 2011 um 16:03

@walt: Bitte mich nicht misszuverstehen - ich bin kein militanter Nichtraucher und ich möchte auch niemandem das Rauchen vermiesen (dazu habe ich selbst lange genug geraucht).

Aber: ich möchte in einem Lokal und insbesondere beim Essen nicht durch übermässigen Zigarettenqualm belästigt werden. Ganz gleich ob durch eine Raumtrennung oder durch eine sehr gute Entlüftung gelöst.

In vielen Lokalen funktioniert die Trennung Raucher/Nichtraucher bzw. die Entlüftung hervorragend; zum Vorteil beider Gruppen.

Wenn aber ein Gastronom die gesetzlichen Regelungen - so wie bei diesem Heurigen - unverschämt ignoriert, sehe ich nicht ein, warum dann immer der Nichtraucher der Teschek sein soll.

Gefällt mir
Experte
113
11
am 30. März 2011 um 13:05

Ich bin auch für eine bessere Lüftung, die oftmals ein Rauchverbot (fast) obsolet machen würde. Leider ist fast in allen Fällen auch hier nicht investiert worden, weil die GAstronomen zu faul sind oder einfach sparen wollen. Fakt ist: der Rauch steht nicht auf der Karte, das Essen sollte nicht durch den Rauch gestört werden. Wir reden von Speiselokalen, nicht von Rauchlokalen. Warum sollte eine nichtrauchende Mehrheit die rauchende Minderheit immer und überall ertragen müssen?

Gefällt mir
Experte
315
75
am 30. März 2011 um 12:41

Das sehe ich genauso wie Walt!

Gefällt mir
197
51
am 30. März 2011 um 09:01

Dürfen solche Betriebe angesichts unseres neuen Nichtraucherschutzes überhaupt aufsperren? Aber klar, wo kein Kläger, da kein Richter, sonst wüsste der Chef nicht, dass er machen kann, was er will.
Immerhin bestätigt sich das Märchen, in Nichtraucherlokalen wäre nix los. Durch die Regelung ist zwar vieles nicht besser geworden, aber immerhin fallen die Unterschiede bei Luftqualität nun viel schneller auf. Und ewig wird es der Gastro nicht egal sein, ob die meisten NIchtraucher zuhause bleiben oder nicht.

Gefällt mir
Experte
315
75
SOMMERBAUER Karl-Georg
Hochstraße 78a
2380 Perchtoldsdorf
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
42
39
41
7 Bewertungen
SOMMERBAUER Karl-Georg - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK