RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Gasthof und Pension Diewald - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 9. März 2011
Update am 17. Mai 2012
Experte
Evba
69
27
22
5Speisen
3Ambiente
5Service
34 Fotos45 Check-Ins

Die selbstgebrauten Biere sind sehr zu empfehlen. Neben den immer erhältlichen "Franzl" und "Josef" gibt es noch etliche Spezialbiere, wie Brenneselbier, Himmelblau (Himmelschlüssel), Jogabluat (Honig und Ingwer), Bock, etc.

Die saisonalen Spezialitätenwochen sind ein Hit: Fischwochen im April, Wildwochen im Herbst. Geheimtipp ist das Aschermittwochbuffet: Nach den tollsten Fischsalaten und -vorspeisen, Hummer, Lachs, etc. brät einem der Chef persönlich in der Küche die frischesten Fische nach individuellem Geschmack. Unbeding reservieren.
Man fühlt sich einfach runherum wohl

Update: Aschermittwoch 2011: Das Heringschmausbuffet (siehe auch Fotos - sind zwar nicht toll fotografiert, aber mit Begeisterung):

Es war wie immer hervorragend. Ein kleiner Auszug:

Vorspeisen:
Räucherlachs Schottisch und Norwegisch, Räucherforelle, Geräucherte Makrele, Schwertfisch geräuchert (besser als ich ihn oft in Italien gegessen habe), Räucherforellenmousse, Hummer, Mangold-Welsröllchen (delikat), Thunfischcreme, Thunfischcarpaccio, Heringsalat 4 Sorten (nach Hausfrauenart, mit Cherry, mit Obers, mit Gemüsemayonnaise), Shrimpscocktail (in diversen Variationen - herlich), Forellenpastete, Saiblingsaspik, Lachstatare, marinierte Scampi, Miemuscheln, Fischterrine (Zander, Scampi), Feuerroller, Russen, Tintenfischtuben, Austern (ganz frische Fin de Claire - köstlich)

Fast alles gekostet: eins war köstlicher als das andere.

Warme Fische:
Goldbrasse, Angler, Lachs, Wels, Thunfischsteak, Saibling, Forelle, Zander, Butterfisch, Scampi , Karpfen - alles vom Chef frisch auf den Punkt zubereitet (Beilagen: Petersilerdäpfel, "Knofi"erdäpfel, Nudeln, Reis, Dinkelrisotto und div. Saucen).

Das Nachspeisenbuffet:
kleine Apfelstrudel, - Topfenstrudel, - Cremeschnitten, Windbeutel, Schokoladenwürfel, Fruchtschnittchen, und ein Haufen, den ich vergessen habe, aber alle die ich nach den Vor- und Hauptspeisen noch kosten konnte, sehr gut.

Dazu tranken wir eine Flsche Grünen Veltliner vom Setzer "8000" genannt (kannte ich nicht, passte aber hervorragend).

Für ein Landgsthaus ist das unglaublich.
Schade, dass nur einmal im Jahr Aschermittwoch ist.
Das Beste kommt zum Schluss: der Preis - Einheitspreis für das ganze Buffet: 25€. Auch die Weine (Weinkarte klein, aber fein) sind sehr günstig, verglichen mit anderen Restaurants.

Im April kommen die Fischwochen - darauf freue ich mich schon. Auch wenn es im Normalfall nur ein einfaches Landgasthaus ist, läuft der Chef bei den Spezialitätenwochen immer zur Höchstform auf und zeigt, was er eigentlich kann (was nicht heissen soll, dass er im Normalfall schlecht kocht - nur, dass es halt das Essen ist, das in einem Landgasthaus gewünscht wird).

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir1Lesenswert1

Kommentare (1)

am 5. Mai 2011 um 12:29

Kann mich dieser Meinung nur anschliessen, kenne die gute Küche schon länger - irgendwie macht das Lust auf einen Ausflug....

Gefällt mir
53
21
Gasthof und Pension Diewald
Raach 38
2640 Raach am Hochgebirge
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
49
39
46
5 Bewertungen
Gasthof und Pension Diewald - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK