RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Siebensternbräu - Bewertung

am 19. Februar 2011
Michael01
1
1
3Speisen
2Ambiente
0Service

Ich war gestern Abend im Siebensternbräu meinen Geburtstag feiern, und werde nach diesem Abend nie wieder einen Fuß in dieses Restaurant setzen. Der Service war einfach eine bodenlose Frechheit. Wir hatten für 50 Personen reserviert und waren auf das beheizte Zelt im Garten aufgeteilt worden. Dort saßen wir auf Biertischen und Bänken, was grundsätzlich kein Problem dargestellt hätte. Die Tische waren mit Nummern gekennzeichnet, was den Kellnern das Kassieren eigentlich erleichtern müsste, sollte man zumindest meinen. Leider dürften sich die Kellner aber nicht wirklich einig gewesen sein, wer nun welchen Tisch bedient, und versuchten so, immer wieder bei Leuten abzukassieren, die schon längst bezahlt hatten. Leider hatte keiner der Kellner daran gedacht, dass es bei 50 Leuten nun mal häufig vorkommt, dass Leute den Platz wechseln, immerhin will man ja mit den anderen Leuten auch mal reden.
Die ersten beiden zweieinhalb Stunden von 19:30 Uhr bis ca. 22:00 Uhr lief soweit auch alles noch ganz gut, jedoch brach das Drama dann auf einmal los, als einer der Kellner begann, die Leute an einem Tisch anzuschnauzen, dass noch über 100 Euro offen wären, die beglichen werden müssten. Ein großer Teil der Rechnung war jedoch nicht korrekt, da Speisen und Getränke teilweise mehrfach verrechnet worden waren. Die Kellner ignorierten alle unsere Einwände und sagten, dass die Rechnung korrekt wäre und sie keine Bestellungen mehr aufnehmen würden, bis die Rechnung beglichen wäre - was im Endeffekt kein großer Unterschied zu vorher war, da man teilweise zwischen 30 und 45 Minuten warten musste, bis überhaupt einmal ein Kellner bemerkte, dass man da war.
Da die Rechnung schlicht erfunden war und die Kellner einfach unverschämt und unhöflich mit uns umgingen, weigerten wir uns, die Rechnung zu bezahlen. Ein Kellner drückte mir daraufhin die Rechnung in die Hand und forderte mich auf, das Geld eintreiben zu gehen, was ich als Gast und Geburtstagskind nicht tun wollte. Daraufhin kam es erneut zu einer Diskussion über die Rechnung, wobei der Preis auf einmal auf nur mehr 80,60 Euro gesenkt wurde, was einen wenig seriösen Eindruck auf uns machte. Als die Kellner versuchten, uns zumindest dazu zu bringen, die Hälfte des Betrages zu bezahlen und wir der Aufforderung nicht nachkamen, drohte uns einer der Kellner mit der Polizei. Ich antwortete ihm, dass er die Polizei ruhig holen könne, worauf der Zugang zum Zeltbereich blockiert wurde, damit „niemand den Raum verlässt“ bis die Polizei da sei.
Das war schon einmal ein ziemlich starkes Stück, einfach so Gäste einzusperren, doch es kam noch besser. Nach kurzer Zeit betraten sowohl der Oberkellner als auch der Chef des Restaurants den Zeltraum, und versuchten uns einzuschüchtern, indem sie mit einer Anzeige drohten. Als wir uns daraufhin aufmachten, das Restaurant zu verlassen (wir haben dann draußen auf die Polizei gewartet, niemand hatte daran gedacht, einfach so gehen), wurde einer der Kellner plötzlich handgreiflich und stieß einen Freund von mir zur Seite, als dieser versuchte, durch die Tür in den Raum zu seiner Freundin zu gelangen. Während wir das Lokal verließen, zerrte einer der Kellner noch am Ärmel meiner Jacke und versuchte, mich im Lokal festzuhalten, damit er „meine Daten aufnehmen könne“ – als ob ich die jemandem einfach so geben würde! Der Kerl war ja immerhin kein Polizist, sondern Kellner … keinerlei Grundlage also dafür, Gäste einzusperren und ihre „Daten aufzunehmen“. Nachdem ich mich mit den Worten „Lassen Sie mich los!“ befreit hatte und nach draußen gegangen war, beschimpfte mich der Kellner noch als „warme Sau“ und ging wieder nach drinnen.

Alles in allem eine bodenlose Frechheit. Da wird mit Inkompetenz, Unfreundlichkeit und Unverschämtheit (die Rechnung war wirklich ein Witz) geglänzt, und man ist sich auch nicht zu fein, mal ein bisschen Hand anzulegen oder generell die Ausgänge zu blockieren, wenn die Gäste nicht spuren wollen. Leider ist das Siebensternbräu mit seiner Masche durchgekommen, da eine Person nach über einer Stunde Terror durch die Angestellten des Siebensternbräus die Rechnung übernommen hat. Unverschämt war außerdem, dass die mangelnde Kompetenz der Kellner, bei einer solchen Menschenmenge einfach gleich abzukassieren und solche Fehler zu vermeiden dann noch als „normal“ hingestellt wurde … nach Aussagen der Kellner sei es eben normal, dass am Ende die Verbliebenen Gäste die offenen Posten bezahlen würden. Ganz egal ob nun fremd- oder eigenverschuldet.

Ich finde es auf jeden Fall sehr schade, dass das Siebensternbräu solche Leute anstellt und noch schlimmer ist es, dass den Vorgesetzten nichts Besseres einfällt, als durch Drohungen und Einschüchterungen die Leute zum Bezahlen drängen zu wollen – alles noch lange, bevor die Polizei überhaupt eingetroffen war. Das ist alles andere als höfliches und angemessenes Verhalten.

Ich kann nur jedem dringend davon abraten, dieses Restaurant zu besuchen, es sei denn, sie möchten über den Tisch gezogen, beschimpft und stundenlang mit Fantasie-Rechnungen terrorisiert werden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mirLesenswert

Kommentare (2)

Unregistered am 27. April 2011 um 09:21

Ich war dabei, ihr wart besoffen von guten Bier hihihi. Wenn du Geburtstag feierrst, dann musst du auch zahlen, aber leider wolltest du nicht. Deine Gäste sollten selber zahlen, die leider verschwunden sind.Scheniere dich!!!(GASTGEBER) und sei erlich.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 19. Februar 2011 um 15:08

Ist diese Bewertung hilfreich?-- Wenn´s so wie beschrieben stimmt- dann ein großes JA

Gefällt mir
2
3
Siebensternbräu
Siebensterngasse 19
1070 Wien
Speisen
Ambiente
Service
32
31
32
24 Bewertungen
Siebensternbräu - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK