RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Okiru Running Sushi - Bewertung

am 15. Februar 2011
D3LTA6
16
6
5
3Speisen
1Ambiente
3Service
17 Fotos2 Check-Ins

Gestern war es mal wieder soweit, meine Freundin und ich haben dem Okiru einen erneuten Besuch abgestattet.

Wie immer haben war der Besuch eine Kurzschlussentscheidung und so gab es keine Reservierung, dennoch konnten wir zwei Plätze an der "Theke" ergattern.

Der junge Kellner der uns platziert hatte, hat netterweise den Wunsch nicht die freien Plätze ganz vorne (direkt mit dem Rücken zur Lugner City hin) berücksichtigt und uns weiter hinten platziert.

Nach der bestellung der Getränke welche auch schnell gebracht wurden, ging das Schlemmern los.

Dieses mal hatten wir Glück:

Es fuhren verschiedenste Kreationen an Maki übers Band - Gurkenmaki, Lachsmaki, Maki aus braunem Reis gefüllt mit Avocado, Californiamaki mit getrockneter Tomate und Avocado und was mit geschmacklich überrascht hat Maki mit gebratenem warmen Lachs geparrt mit Gurke kurz herausgebackenen im Frühlingsrollenteig, garniert mit Sweet Chilli Sauce - lecker!

Auch die anderen Speisen konnten uns diesesmal in Variation sowie Anzahl überzeugen - Frühlingsrollen, gefüllte Teigtäschen, Nudeln, Garnelen - sowie Hühnerspießchen und auch mal was neues eine im Bananenblatt gebratene Garnele am Spieß.

Auch die vom Servicepersonal persönlich durchgereichten Kiwi sowie Bananensmoothies konnten wir diesesmal ergattern und zum Wohle führen.

Also im großen und ganzen wieder mal ein Lohnenswerter Besuch -
das Servicepersonal hat beim abservieren der leeren Tellerchen gefragt ob es geschmeckt hat bzw hat bei leeren Gläsern nach einer neuen Bestellung gefragt.

Auch von der Stimmung her war es im Lokal annehmbar, nicht zu laut und durch generelles Rauchverbot in der Lugnercity kein Qualm.

Einzig das Quintett nerviger Jugendlicher, welches direkt gegenüber von uns sass und es sich nicht verkneifen konnte in übertriebener Lautstärke sowie ohne Besteck/Stäbchen zu essen (5 Lychies auf je einen Finger stecken und Cruella devil spielen) nervte doch ein wenig.
Jedoch blieben diese glücklicherweise nicht lange. =)

Wie gesagt, wenn es jedes mal bezüglich der Speisenqualität sowie Quantiät passen würde, dann würden wir trotz der nicht ganz billigen Preislage öfters das Lokal besuchen.

Ich wünsche euch, bei eurem nächsten Besuch ein ebenso guten Genuss.

Lg
Mathias

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert

Kommentare (2)

Unregistered am 19. April 2011 um 14:59

Eigentlich wollte ich nur die Kommentare durchlesen aber der Eintrag von Bee Gee lässt mir keine andere Wahlals doch meinen Senf hinzuzufügen.

"Sushi in Japan ist ein fast food und man ISST ES MIT DEN FINGERN (was sich mit Fingern essen lässt, sicher aber nicht Litschi :) "

Tut mir leid, aber wenn man offensichtlich keine Ahnung hat, sollte man sich eventuell verkneifen diverse Kommentare abzugeben. Sushi ist in Japan definitiv keine Speise die ohne Stäbchen zu sich genommen wird, genauso wie fast keine andere Speise, ausser vielleicht nicht portioniertes Obst und Fast Food. Es gibt ja Gründe warum in Japan fast alles nur in "portionierter Menge" serviert wird. Diese "Weisheit" suage ich mir auch nicht aus den Fingers sondern wurde durch mehrmalige Besuche in Japan meinerseits beobachtet und gelernt, wohl auch weil durch meine japanischen Kollegen sehr viel an Ess/Tischkultur mir beigebracht wurde

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
Bee Gee am 3. April 2011 um 18:39

Sushi in Japan ist ein fast food und man ISST ES MIT DEN FINGERN (was sich mit Fingern essen lässt, sicher aber nicht Litschi :) ). Nur außerhalb von Japan (in Europa) ist es schick mit den Stäbchen in einem fast food Restaurant zu jonglieren. Denkt an McDonald wo man mit dem Besteck Pommes essen würde.. Komisch, oder?

Zur Sache - OKIRU hat gerade Preise erhöht (ca.10%) und ist teurer als andere Running Sushi Restaurants (wenn man sehr teure Getränke zu dem Essen dazurechnet).
Vorsicht, wenn ihr kein Bargeld dabei habt - min. Rechung ist dann 10 Euro mit der Karte zu zahlen (egal wie weit unter10 Euro Eure Rechnung wäre).

Passt auch auf die Rechung, es ist schon vorgekommen, dass sie nicht gepasst hat (blöde 20-30 Cent höher, aber doch frech). Und wenn Ihr ungewollt eine Geste macht, die von dem Kellner willkürlich als eine Zustimmung für die Abrundung missverstanden wird, dann ja nicht nach dem Restgeld fragen. Die Kellner runden die Rechnung sehr gerne auf. Restgeld ausgeben wird mit einer schiefen Miene gemacht.

Zu den Köchen - es wird sehr oft eine Pause gemacht, dann verschwinden alle, bis auf 1-2, gute 15 Minuten wird dann nichts Frisches serviert (bis 2 Mal pro Stunde), eventuell Gefrorenes direkt aus dem Kühlschrank auf das Band geworfen (Vorsicht bei den empfindlichen Zähnen).

Es gibt kein Gleichgewicht bei den Gerichten - es wird bsw. viel Süsses auf einmal geworfen, und dann, wenn es weg ist, kann man vergeblich lange Stunden auf neue Süssigkeiten warten, dasselbe mit Obst (zuletzt waren wir 2 Stunden dost - es wurden nur 2! Postionen Orangen und 2! Portionen Melonen direkt an die Gäste ausgehändigt, nichts aufs Band, auch keine Litschis).

Also wenn Ihr was Interessantes auf dem Band sieht - sofort fürs Später auf den Tisch nehmen, sonst ist es weg und man kann darauf vergeblich warten.

Zu der Sauberkeit - je nach dem Koch oder Gehilfe werden Handschuhe verwendet oder auch nicht. Es ist nicht geschmackig, wenn man zuschaut, wie das Essen mit der blossen Hand in die Tassen verteilt wird, dass man dann in den Mund stecken will. Wenn eine Schauküche betrieben wird, dann muss auch die Vorbereitung der Gerichte entsprechend sein.

Gefällt mir
Bee Gee
Kein Tester
Okiru Running Sushi
Gablenzgasse 1
1150 Wien
Lugner City, Ebene 3
Speisen
Ambiente
Service
31
24
22
62 Bewertungen
Okiru Running Sushi - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK