RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Zum Nussgartl - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. November 2010
Otternase
34
44
12
4Speisen
4Ambiente
4Service

Mir graust davor ein Beuschel zu essen und zwar seitdem ich denken kann. Einerseits kommt diese neurotische Einstellung wahrscheinlich daher, dass ich mir im falschen Moment vor Augen halte, woraus dieses Gericht besteht (vorwiegend aus Herz und Lunge, manchmal ist auch noch Zunge oder Milz dabei). Andererseits glaube ich mich erinnern zu können, dass ich in jungen Jahren einmal eine aussehens- und geschmacksmäßig extrem ekelhafte Portion dieses Gerichtes vorgesetzt bekommen habe.
Letztens war ich zur Therapie im NUSSGARTL.
In Begleitung der charmanten, fachkundigen und an diesem Tag besonders hungrigen Frau G. machte ich mich auf den Weg in die Vorgartenstraße. Sobald man von der wenig ansehnlichen Innstraße in diese, in ihrem Verlauf mehrmals unterbrochenen Querstraße einbiegt, hat man das Gefühl nicht mehr im selben Bezirk zu sein. Keine Spur mehr von ÖBB-Lehrwerkstätten und anderen Industriebauten. Nicht zu Unrecht nennt man dieses Viertel auch die „Brigittenauer Cottage“. Und ebenda findet man ein Kleinod, wie es nur mehr wenige in Wien zu finden gibt. Kein alteingesessenes Lokal, sondern erst 2009 nach liebevoller Restaurierung eröffnet, hat das NUSSGARTL längst sein Stammpublikum gefunden. Wir betraten also das gut besuchte Wirtshaus und waren heilfroh einen Tisch reserviert zu haben. Flugs wurden wir von der netten Kellnerin nach unseren Getränkewünschen gefragt. Für den Anfang nahmen wir jeder ein Bier (Ottakringer Zwickl + Pur) und fingen an in der Speisekarte zu blättern. Wir entschieden uns für die Zuckerkarottencremesuppe mit Kokostopfennockerl und die Erdäpfel-Steinpilzsuppe (beide besonders köstlich). Danach wollten wir noch Schweinsmedaillons mit Pilzrisotto und Balsamico-Schalotten sowie ein Schweinsbratl mit Kraut und Knödel. Außerdem erzählte ich dem Wirt von meinem Beuschel-Problem, und er machte den Vorschlag, mir eine Mini-Portion zum Kosten zu bringen, natürlich auch gleich ein bisschen Gulaschsaftl dazu. Und er schwor mir, dass in sein Beuschel nix Grausliches hineinkommt! Was soll ich sagen … was mir dann serviert wurde, sah äußerst appetitlich aus und schmeckte sehr gut. Wenn ich jetzt sage, dass es nach meinem Geschmack einen Hauch weniger säuerlich sein hätte dürfen, könnte man einwenden, dass ich ja keine Ahnung von einem richtigen Beuschel habe. Aber ich patzte ein bisschen Gulaschsaft dazu, verputzte die Kostprobe bis zum letzten Bissen und war glücklich endlich „geheilt“ zu sein. Danach kamen der Braten (sehr fein) und die Medaillons mit dem Risotto (herrlich). Die Portionen waren wirklich groß und ließen kaum Platz für etwas Süßes. Trotzdem teilten wir uns noch 2 Stück Palatschinken mit Marillenmarmelade (perfekt gebacken, Marmelade sehr süß).
Weil das Essen so gut war, bin ich mit meiner Tochter, der kleinen Otternase heute noch einmal ins NUSSGARTL gekommen. Wir wurden von den Picatta Milanese mit Linguine und Parmesan sowie einem ausgelösten, extrem saftigen Backhenderl mit Erdäpfelsalat auch diesmal nicht enttäuscht.
Wenn man als Wirt ein Ziel vor Augen hat und konsequent auf preiswerte Qualität setzt, wird das von den Gästen dankbar angenommen und entsprechend honoriert. Ich freue mich sehr, dass es Herrn Herbich und seinem Team gelungen ist ein so tolles Lokal zu begründen und eine hervorragende Küche aufzubauen. Wien braucht keinen weiteren Pseudo-Gourmettempel in dem man Rollmops vom Silberfischchen, Krabbenzahnfleisch-Ravioli mit Mäusemilch-Mozzarella oder Goldfischkaviar an pochierten Ameiseneiern serviert bekommt. Auch die, neuerdings wie Shiitakepilze aus dem Boden schießenden Asia-Nudel-Hütten, sind mehr als entbehrlich. Gott sei Dank haben auch noch „normale“ Köche und Wirte den Mut und den Idealismus ein Lokal aufzumachen, in dem auch die traditionelle Wiener Küche auf hohem Niveau gepflegt wird.

Vielen Dank!

P.S. Die Musikberieselung (Radio Wien?) war in der Gaststube nicht wirklich angenehm, noch dazu war der Sender schlecht eingestellt und hat permanent gerauscht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir1Lesenswert2

Kommentare (1)

Unregistered am 10. November 2010 um 17:26

Klingt interessant. Werde mir das auch anschauen.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
Zum Nussgartl
Vorgartenstraße 80
1200 Wien
Speisen
Ambiente
Service
43
36
38
27 Bewertungen
Zum Nussgartl - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK