RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Casa Mama - Bewertung

am 30. Juli 2010
Asamaar
4
1
1
0Speisen
0Ambiente
2Service

Die Casa Mama ist eigentlich keine Pizzeria, wie man sie sich vorstellt. Bei gerade mal drei Tischchen die drinnen stehen, sollte man hier eher von einem Pizza-Lieferservice mit Imbissbuden-Charakter sprechen. Aber wo da genau die Grenze zur Pizzeria (im eigentlich italienischen Sinne) liegt, lasse ich 'mal dahingestellt.

Habe jedenfalls bis vor einem Jahr recht oft dort gegessen bzw. selbst abgeholt. Dann gab's aber ein Vorkommnis das so eklig war, daß ich diesen Lieferservice auf den Tod nicht mehr ausstehen konnte: Eine 3 Zentimeter große Florfliege auf meiner Pizza!

Tja, und vor einer Woche mußte ich "zwangsweise" wieder einmal dort bestellen und bekam etwas geliefert, das nun auch meinen Kumpel (der mich zur Bestellung drängte) veranlasste, den Konsum in der Casa Mama für immer einzustellen: Schinken kommt einem anscheinend "vorgekaut" auf die Pizza!

Zur Erklärung: Der Schinken wird dort so klein geschnippselt und teilweise dermassen matschig gemacht (Wasserschinken läßt grüssen), daß man glaubt, er wäre bereits gekaut und anschliessend auf die Pizza gespuckt worden.

Dies ist Grund genug auch 'mal den Gesundheitsinspektor bzw. Konsumentendienst einzuschalten. Essen ist für mich dort jedenfalls gestorben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert

Kommentare (4)

sophie am 9. Juni 2013 um 18:55

ich finde es gar nicht so das ist ein wenig übertrieben okay 3 tische naja aber die pizzeria gibt es seit 14 jahren und ich gehe sehr oft essen abholen und hatte bisher keine probleme mit Essen in Gegenteil ich bekamm,weil die Wartezeit um, 10 Minuten zu viel war eine große Flasche Cola Gratis danke noch mal ich bin zufrieden macht weiter so.

Gefällt mir
sophie
Kein Tester
am 17. Dezember 2010 um 17:16

Ich esse sehr selten Pizza, weil ich immer wieder die Erfahrung gemacht habe, dass ganz ganz wenige wirklich genau wissen, was sie tun. Es kann halt nicht jeder. Wie lange geht der Teig schon? Welches Mehl? Olivenöl? Dicker Teig, dünner Teig, Ofen? Und und und? Ich war vor Jahren in Napoli. Dort kriegt man überall ohne Aufpreis Mozzarella di bufala. Ich muss glaub ich nicht sagen, was das ist. 3,60 Euro. Die Pizza war unerreicht gut. Der Teig zart aber cross, die Auflage edel, aromatisch, fruchtig, würzig. Genial. Hier bei uns einfach ein Ding der Unmöglichkeit!

Gefällt mir
Experte
315
75
am 17. Dezember 2010 um 17:06

Tja, lieber amarone1977, das dürfte auch daran liegen, daß die Pizzeria Casa Mama von Indern betrieben wird. :-D

Von meinem Kumpel (der doch wieder dort bestellt) erfuhr ich, daß sie sogar indisches Fernsehen im Lokal laufen lassen. Naja, wem's gefällt ...

Gefällt mir
4
1
am 17. Dezember 2010 um 12:51

Muss hier mal was sagen: ich habe einige Zeit in Italien verbracht, und verstehe es schon mal überhaupt nicht, wenn ein Pizzeriabesitzer nicht weiß, wie man Cappuccino richtig schreibt. Wenn dann auch noch ein Lokal "Casa Mama" heißt, dann muss ich schon den Kopf schütteln. Die Mamma schreibt sich in Italien immer noch mit Doppel-M. In diesem beschriebenen Fall passt das dann perfekt zum Gesamtbild.

Gefällt mir
Experte
315
75
Casa Mama
Floridsdorfer Hauptstraße 31
1210 Wien
Speisen
Ambiente
Service
0
0
20
1 Bewertung
Casa Mama - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK